ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Dringendes Problem: Batterie leer 1200 GS; wo Sicherungen, etc?

Dringendes Problem: Batterie leer 1200 GS; wo Sicherungen, etc?

Themenstarteram 31. Mai 2009 um 9:42

Hallo,

wollte mit einem Freund heute Mopedtour machen. Leider haben wir seine 1 Jahr alte R 1200 GS seit der Winterpause nicht aktiviert.

Es war ein Erhaltungsladegerät dran, und nun ist die Batterie komplett leer (nur noch 6V). Aber auch nach dem Aufladen bleibt alles dunkel - nicht mal ein Lämpchen im Armaturenbrett leuchtet.

Frage:

1. Hat jemand eine Idee was die Ursache sein könnte?

2. Wo sind die Sicherungen? In der Betriebsanleitung seht nichts davon!?

3. Gibt es so etwas wie ein Unterspannungsschutzrelais?!

Wie bekommt man das Moped wieder zum Laufen?

Allen schöne Pfingstouren,

EuerGibson1998

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 31. Mai 2009 um 15:53

bei BMW gehn momentan viele Batterien KO.

Wird eine Zelle KO sein --dh neue kaufen.

Gerade übern Winter--bei meiner wars genauso--trotz Fahrsimulierladegerät.

Sprang nach Winter zwar problemlos an--2Tage später kein Muckser mehr---

mit Fremdstart nachgeholfen---1 Monat problemlos--

dann mitten in Kalabrien nur abgestellt zum Regenkombi anziehen--Pumm--aus nix ging mehr.

Hab mir unten eine Neue gekauft--seit dem kein Problem mehr.

Eine Bekannte hatte Ihre BMW erst 1 1/2 Monate von München--

sprang auch von einem zum anderm Tag nicht mehr an.

Ebenso gings einem Freun von mir

Moped 1 Jahr alt ? Haben die nicht auch schon dieses Canbus, d.h. u.a. keine Sicherungen mehr? Wenn es so ist, wie bei den neuen Modellen, steht es natürlich auch nicht in den Betriebsanleitung.

am 2. Juni 2009 um 14:33

Trotz BMW-Frischhaltegeraet und und...

GS1200 jetzt 4 Jahre alt und bei der dritten Batterie.

Immer das gleiche wie Gaylion beschrieben hat.

Probiere es naechsten Winter mit der alten Methode: Batterie ausbauen und mit ins warme Wohnzimmer nehmen.

Wenn die Batterie tot genug war, vermutet die elektronische Wegfahrsperre einen Diebstahlsversuch und verhindert jeglichen Startversuch.

Wusstest Du eigentlich, was BMW heißt? Bring Mich Werkstatt. Alles andere wird in diesem Fall nicht funktionieren.

Die R1200GS hat gar keine Sicherungen!

Sie ist mit einem Canbus ausgestattet, der eine vielzahl lustiger Steuergeräte untereinander vernetzt....und somit Sicherungen überflüssig macht.

Wer das braucht? :rolleyes:

Eigentlich keiner ;)

..ausser der nette BMW-Händler, der jetzt viel Geld an dir verdienen kann.:D

Komisch...trotzdem verkauft sich der Schrott wie geschnitten Brot...naja, ist halt nicht jeder Schrauber. :p

Es gibt auch viele Vorteile beim Can-Bus.

Leider liegen die alle beim Hersteller. :D

Zitat:

Original geschrieben von BMW-Onkel

Komisch...trotzdem verkauft sich der Schrott wie geschnitten Brot...naja, ist halt nicht jeder Schrauber. :p

Na , na, na, Schrott kann man ja wohl nicht sagen. Bin die neue K1300GT gefahren und das ist schon ein tolles Teil. Und ich glaube mit der elektronischen Weiterentwicklung ist das überall so. Bei Radios, Fernseher, Autos, etc. und halt auch bei Motorrädern.

Fahre ja nicht nur ein altes Moped, um daran selber rumschrauben zu können. Wir verständigen uns ja auch nicht mehr Trommel, wo wir das Fell selber austauschen können, sondern mit Handys, wo die Elektronik auch mal defekt sein kann.

Außerdem glaube ich, dass die, die zwischen 15. und 20.000,- Euronen für ein Moped ausgeben, selbst garnicht mehr selber schrauben, sondern lediglich Moped fahren wollen. Und wenn´s nicht klappt, dann wird der kostenfreie BMW-Service angerufen.

Zitat:

Original geschrieben von Brummer Willi

 

Außerdem glaube ich, dass die, die zwischen 15. und 20.000,- Euronen für ein Moped ausgeben, selbst garnicht mehr selber schrauben, sondern lediglich Moped fahren wollen. Und wenn´s nicht klappt, dann wird der kostenfreie BMW-Service angerufen.

Das mag für den Erstbesitzer durchaus richtig sein.....

Aber spätestens beim zweiten oder dritten Besitzer fällt so eine Maschine dann in Schrauberhand, weil sich jemand, der sich "nur" eine ältere gebrauchte BMW leisten kann eben meist auch selber Hand anlegen muß um sich das Hobby zu erlauben....

Deshalb werden aber diese Leute diese Modellreihen später mal meiden, was sich negativ auf den Gebrauchtmarkt auswirken wird.

PS: Wo wir grad so beim Thema sind...hat noch jemand ne hübsche 11er GS für mich? So ab Mj 1997....mit ABS.

(Meine ist vor zwei Wochen durch Feindkontakt verstorben)

Zitat:

Original geschrieben von BMW-Onkel

Das mag für den Erstbesitzer durchaus richtig sein.....

Aber spätestens beim zweiten oder dritten Besitzer fällt so eine Maschine dann in Schrauberhand, weil sich jemand, der sich "nur" eine ältere gebrauchte BMW leisten kann eben meist auch selber Hand anlegen muß um sich das Hobby zu erlauben....

Deshalb werden aber diese Leute diese Modellreihen später mal meiden, was sich negativ auf den Gebrauchtmarkt auswirken wird.

Das ist allerdings völlig richtig. :)

Dann interessiert es aber BMW nicht mehr.:(

Finde diese Entwicklung auch nicht gut, aber ist wohl unvermeidbar.

Zum eigentlichen Thema:

 

Wenn die Batterie nur 6V hergibt, dann kann die wahrscheinlich direkt in die Tonne! Schonmal ne andere Batterie probiert? Kann ja auch vom Auto sein... Überbrückungskabel an die Mopped Kontakte (ohne die kaputte Batterie natürlich) und dann müsste das schon gehen, zumindest Batterietechnisch... wenn die Eletronik/Software oder sonstwas vom Mopped dicht macht, müsste eigentlich was im Display angezeigt werden... "EWS" wahrscheinlich.

 

Zum Nebenthema:

 

Ich weiß beim besten Willen nicht, was alle BMW-Fahrer mit ihren bescheuerten Batterien anstellen... Zündung angelassen? Max. 10km durch die Stadt und dann wieder in die Garage?

 

Meine 1200GS ist jetzt fast 3 Jahre alt, die erste Batterie ist noch drin und die weiß noch nichtmal wie ein Ladegerät aussieht! Und im Winter kanns auch schonmal sein, daß die 8-12 Wochen steht.

 

@WiseGuy

 

Die Batterie mit ins warme Wohnzimmer nehmen ist wahrscheinlich genau das falsche! Musst Dich mal durch Google wühlen, bei Kälte ist die Selbstentladung geringer.

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

... weiß beim besten Willen nicht, was alle BMW-Fahrer mit ihren bescheuerten Batterien anstellen... Zündung angelassen? Max. 10km durch die Stadt und dann wieder in die Garage?

Da ist schon was Wahres dran. Meine erste Batterie an der RT habe ich nach 5 Jahren ausgetauscht und hatte nie Startprobleme. Selbst nach diesen 5 Jahren gab es keine Probleme, habe sie mehr oder weniger nur vorsorglich gewechselt. Auch bei anderen Batterien habe ich keine vor 4-6 Jahren getauscht. Lade meine Batterie einmal nach dem Winter, je nach Witterung, waren es dann ca. 8 - 10 Wochen Standzeit.

Wenn man mal die einschlägigen Foren verfolgt, gab es wohl vor etwa 2 Jahren eine murksige Serienbatterie, die jetzt vermehrt zu Ausfällen neigt.

Wenn die EWS durch die defekte Batterie anspringt, kannst Du versuchen was Du willst, da geht nix mehr. Nur eine BMW-Werkstatt kann das "resetten". Könnte jetzt hier auf einen entsprechende Fred verlinken, darf ich aber nicht, da Fremdforum. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Lewellyn

 

Wenn die EWS durch die defekte Batterie anspringt, kannst Du versuchen was Du willst, da geht nix mehr. Nur eine BMW-Werkstatt kann das "resetten". Könnte jetzt hier auf einen entsprechende Fred verlinken, darf ich aber nicht, da Fremdforum. ;)

Kann schon sein, allerdings hab ich auch schon gehört, das "20 Minuten warten" beim EWS-Problem mit der Ringantenne geholfen haben soll.

 

Allerdings schreibt der Themenstarter ja, daß sich im Display nichtmal ein Fünkchen Licht zur Aktivität aufraffen kann... insofern ist noch gar nicht sicher, ob die EWS überhaupt eingreift.

am 5. Juni 2009 um 11:40

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

 

Zum Nebenthema:

Ich weiß beim besten Willen nicht, was alle BMW-Fahrer mit ihren bescheuerten Batterien anstellen... Zündung angelassen? Max. 10km durch die Stadt und dann wieder in die Garage?

Meine 1200GS ist jetzt fast 3 Jahre alt, die erste Batterie ist noch drin und die weiß noch nichtmal wie ein Ladegerät aussieht! Und im Winter kanns auch schonmal sein, daß die 8-12 Wochen steht.

Das frage ich mich auch.

Bei meiner Rockster ist noch die erste drin......... bj.2003 ! immer verbaut und übem winter mit erhaltungsladegerät in der garage abgestellt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. Dringendes Problem: Batterie leer 1200 GS; wo Sicherungen, etc?