ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Drehzahlschwankungen nach Gaswegnahme: 3.0TDI mit TT

Drehzahlschwankungen nach Gaswegnahme: 3.0TDI mit TT

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 17. Dezember 2010 um 11:40

Hallo Zusammen,

ich habe bei meinem Audi A6 Avant 3.0TDI mit Automatikgetriebe (Bj. 2007) folgendes, zum Teil im Forum hinreichend bekanntes Problem:

Im Schiebebetrieb, Gangstufe 4, 5, oder 6 wenn ich vom Gas gehe fällt die Drehzahl ab (teilweise bis auf Leerlauf) um dann sich mit Schwankungen um bis zu plus/minus 200 Umdrehungen einzupendeln, was man auch merkt... das Fahrzeug schwankt etwas mit. So wie wenn man mit der Kupplung spielen würde... Kupplung rein/Kupplung raus.

Bsp.: Bei 60km/h, 5ter Gang - man geht vom Gaspedal, die Drehzahl fällt auf ca. 800U/min ab, als ob ein schwerbeladener und nicht auflaufgebremster Anhänger das Fzg nachschiebt.

Diese Drehzahlschwankungen nehmen mit zunehmender Betriebstemperatur ab, bis bei erreichen der Betriebstemperatur nahezu keine Schwankungen mehr auftreten.

Hier berichten mehr oder weniger viele User von diesem Problem. Nirgends findet man jedoch eine Lösung die Abhilfe schafft.

Daher meine Frage: Konnte bei jemandem diese Schwankungen abgestellt werden?

Vielleicht durch:

- Tausch des Wandlers (Verschleiß)?

- Getriebeölwechsel?

- Spülung nach Tim Eckart Methode?

 

Für jeweilige Feedbacks zu diesem Problem wäre ich sehr dankbar!!

Viele Grüße aus Würzburg

Steffen

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. Dezember 2010 um 11:40

Hallo Zusammen,

ich habe bei meinem Audi A6 Avant 3.0TDI mit Automatikgetriebe (Bj. 2007) folgendes, zum Teil im Forum hinreichend bekanntes Problem:

Im Schiebebetrieb, Gangstufe 4, 5, oder 6 wenn ich vom Gas gehe fällt die Drehzahl ab (teilweise bis auf Leerlauf) um dann sich mit Schwankungen um bis zu plus/minus 200 Umdrehungen einzupendeln, was man auch merkt... das Fahrzeug schwankt etwas mit. So wie wenn man mit der Kupplung spielen würde... Kupplung rein/Kupplung raus.

Bsp.: Bei 60km/h, 5ter Gang - man geht vom Gaspedal, die Drehzahl fällt auf ca. 800U/min ab, als ob ein schwerbeladener und nicht auflaufgebremster Anhänger das Fzg nachschiebt.

Diese Drehzahlschwankungen nehmen mit zunehmender Betriebstemperatur ab, bis bei erreichen der Betriebstemperatur nahezu keine Schwankungen mehr auftreten.

Hier berichten mehr oder weniger viele User von diesem Problem. Nirgends findet man jedoch eine Lösung die Abhilfe schafft.

Daher meine Frage: Konnte bei jemandem diese Schwankungen abgestellt werden?

Vielleicht durch:

- Tausch des Wandlers (Verschleiß)?

- Getriebeölwechsel?

- Spülung nach Tim Eckart Methode?

 

Für jeweilige Feedbacks zu diesem Problem wäre ich sehr dankbar!!

Viele Grüße aus Würzburg

Steffen

60 weitere Antworten
Ähnliche Themen
60 Antworten

Benutze die Suchfunktion :)

Aber das ist der Stand der Technik bei den Dicken , finde dich damit ab !!

Kannst noch ein Getriebe Update machen aber damit wird das ganze noch schlechter also nicht machen !!

 

Meiner hat diese schwankungen nicht und ist auch 6/07 TT 3.0 TDI halt glück gehabt .

Themenstarteram 17. Dezember 2010 um 12:22

Suchfunktion habe ich benutzt, hatte ich aber bereits geschrieben!

Von "Stand der Technik" ist aber aus den diversen Beiträgen nichts zu lesen...

Ich gehe sogar soweit, und behaupte, dass die meisten Fahrer diese Schwankungen gar nicht wahrnehmen bzw. dieses Verhalten als "typisch" für ein AT-Getriebe bezeichnen.

Mir ist es auch nur durch Zufall aufgefallen...

Zitat:

Original geschrieben von anniken

Suchfunktion habe ich benutzt, hatte ich aber bereits geschrieben!

Von "Stand der Technik" ist aber aus den diversen Beiträgen nichts zu lesen...

Ich gehe sogar soweit, und behaupte, dass die meisten Fahrer diese Schwankungen gar nicht wahrnehmen bzw. dieses Verhalten als "typisch" für ein AT-Getriebe bezeichnen.

Mir ist es auch nur durch Zufall aufgefallen...

Da haste es auf den Punkt gebracht nur die merken es die sehr sensibel sind !!! viele haben schon was dagegen unternohmen gespühlt usw.. aber es hat nix gebracht !!! mit getriebe update wird es noch schlimmer !!!

Ich kenne es selbst aber mich stört es nicht.

Themenstarteram 17. Dezember 2010 um 20:13

Naja, ich fahre das Auto erst seit 2 Monaten - da stört das, zudem ja noch GW-Garantie vorhanden...

Hatte den gleichen Ärger. Meiner ist ein 3.0 TDI Avant Bj. 2006.

Audi hatte das Getriebeöl "gewechselt" ohne Filter und Ölwannendemontage.

Kosten: 680,--€. Probleme wie gehabt. Laut Aussage von ZF gehen nur 3,5 Liter von zehn

raus, wird das Öl nur über die Ablassschraube gewechselt. Hatte dann das Öl von "Rockatyn" wechseln lassen, seither keine Probleme mehr.

A6 4F 2.7TDI TT Quattro: DREHZAHLSCHWANLUNGEN IM SCHIEBEBETRIEB

Ich habe genau die gleichen Probleme:

Je kälter das Getriebeöl desto schlimmer der Pendeleffekt im Schiebebetrieb !!!

Softwareupdate hat nix genützt, momentan schaltet der Audi Partner aus ratlos.

Wenn ich das Getriebe ordentlich warmlaufen lasse, ist der Effekt fast weg - es sollte also etwas mit der Viskosität des Öls zu tun haben.

Fakt ist - auch aufgrund der bestehenden Gebrauchtwagengarantie - der Fehler muss behoben werden.

Bin für jeden Input dankbar.

glg

Rudi

mein dicker hat auch die schwankungen im kaltbetrieb.

werd im frühjahr mal das tt-getriebe bei zf spülen lassen. hoffentlich bringt das den gewünschten effekt. ansonsten muss ich wohl oder übel damit leben.

Huhu,

ist schon jemand weiter mit diesem Thema ? Beim Autolein hat genau diese Drehzahlschwankungen im Schubbetrieb bei kalter Automatik... Hilft denn nun ein Getriebeöltausch ? Hat dieses Problem denn schon jemand weg bekommen ?

Danke PHilipp

Habe bei meinem 4F 2.7 TT das Getriebeöl bei ZF auf das neue Longlife plus umölen lassen (85000km).

Dies wurde von ZF sowieso sehr empfohlen, eine lebenslange Füllung wie Audi es gerne nennt, hängt halt davon ab wie man lange "Lebenslang" sein soll.

Es gab dann ein hin und her bzgl. Getriebesoftwareupdate - letztendlich brauchte meine Seriennummer kein Update.

Seither ist das "pulsieren" im Schiebebetrieb nahezu ganz verschwunden.

Ich bin auf den nächsten Winter gespannt, bei Minusgraden war es besonders stark spürbar.

 

HI,

hatte das selbe Problem, meiner ist MJ 06 3,0TDI 125000km, und ich fand´s die Hölle.

Hab dann vor einem Monat bei ZF in Pfungstadt ( früher Mannheim) mein Öl wechseln lassen und siehe da alles ist weg :D :D

Schwankungen komplett verschwunden, fährt sich wie ein neues Fahrzeug.

Die machen da ein komplett Service = grünes Öl, Spülen, neue Wanne inkl Filter und Kleinteile und Untersuchung des Altöls für 499€

Audi ist viel zu teuer und nur die wenigsten Betriebe wissen wie man es wirklich ordentlich macht.

Fazit, die besten Euro´s die ich bis jetzt in meinen A6 investiert habe.

Mein Tipp geht zu einer ZF Niederlassung, denn schließlich sind die der Hersteller des Getriebes.

... also könnte man vielleicht den Rückschluss wagen, das dieses Ruckeln doch an einem Alterungsprozess vom Öl liegt, was anscheinend im kalten Zustand die Viskosität verändert womit die Automatik nicht klar kommt.

Dann stellt sich nun nur die Frage ob ich ZF oder die Tim Eckart Sache ausprobieren will...

Bei ZF wurde also Filter und Verschleissteile für diesen Preis getauscht ?

Philipp

Ja würde ich auch so sehen, das mit dem Alterungsprozess.

Als ich ihn abgegeben hab hat der nette Mann mir gesagt, das sie die Probleme in der Regel zu 80 manchmal sogar wenn man Glück hat zu 100% in den Griff kriegen.

Sie spülen mit der selben Methode wie Tim Eckart.

Wo du noch hingehen kannst (weiß nicht was näher zu dir ist) und man nur gutes hört ist ZF in Dortmund hatten damals allerdings eine Termin Vorlaufzeit von 2-3Monaten.

Pfungstadt ca 3-4 Wochen und außerdem ist es nur eine halbe Std von mir entfernt.

"Stand der Technik " wie manche Audi Händler sagen, is nicht, ist einfach nur nicht ordentlich gemacht.

Ok außer das Getriebe hat schon durch das zu alte Öl einen leichten Schaden genommen, denn Lebenslangfüllung gibt´s auch nicht, irgendwann verschleißt alles was in Bewegung ist.

Alterungsprozess hin oder her. Kann da nicht ganz zustimmen. Es gibt auch Fahrzeuge die dieses Problem schon im Neuzustand hatten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Drehzahlschwankungen nach Gaswegnahme: 3.0TDI mit TT