ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Drehzahl Leerlauf Klimaanlage 1.5Tsi

Drehzahl Leerlauf Klimaanlage 1.5Tsi

VW Golf 7 e (AU/5G)
Themenstarteram 14. Juli 2021 um 10:42

Hallo zusammen,

Eine kurze Frage: beim Einschalten der Klimaanlage steigt die Leerlaufdrehzahl ja an (bei mir von 650 auf 850-900)

Bleibt das so während des ganzen Betriebs der Anlage oder reguliert sich die Drehzahl nach einer Zeit wieder runter? Bei mir bleibt sie konstant erhöht

Danke und VG

Ähnliche Themen
13 Antworten

Bei meinem 1.6 TDI hab ich es nach dem starten nur, wenn es draußen sehr heiß ist. Nach kurzer Strecke sackt die Leerlaufdrehzahl wieder auf den normalen Wert.

 

Keine Ahnung wie es beim 1.5 TSI ist.

 

Hat deiner auch Klimaautomatik?

Themenstarteram 14. Juli 2021 um 10:56

Ja, auch Klimaautomatik

Mein TSI hat das nicht, Klimaautomatik ist immer eingeschaltet (was man auch machen sollte), Drehzahl ist normal

Die Klima ist lastgeregelt, am Anfang muss sie mehr arbeiten. Dann braucht man mehr Leistung.

Wobei ich die wegen der Lastregelung nie ausmache.

Die Klima im Golf regelt sich selbst (mittels Taumelscheibe?) je nach Bedarf durch ein variables Verdichtungsvolumen. Das heißt auch ausgeschaltet läuft die Klima (was gut ist, da die Schmierung somit immer gegeben ist).

Das heißt, dass die Klima bei weniger Arbeit zum Erreichen des Soll-Werts auch weniger Energie braucht (Drehzahlanhebung). Steht der Eimer bei 30 Grad Außentemperatur voll in der Sonne und soll 18 Grad im inneren schaffen, wird die Klima also voll durchlaufen. Ist ein zur Außentemperatur realistischer Wert eingestellt, regelt sich die Klima nach dem ersten Abkühlen des Innenraums runter.

Die Regelung ist aber z.B. auch an den Beschlagsensor der Frontscheibe gekoppelt (also Klima zum Entfeuchten des Innenraums). Zudem kann die Leistung auch über die (optionale) Mode-Taste in Eco bzw. Individuell verringert werden.

Sind 650 Upm nicht ein bischen wenig für einen Benziner?

800 - 900 Upm sind normal, erhöhte Drehzahl liegt eher bei 1100 Upm.

650 kenne ich eigentlich beim tsi auch nicht, ist ja kein 6 Liter Diesel.

Auch nach dem Stehen in der Sonne fängt mein 1.4 bei ungefähr 1100 an ("Kalt"start eben).

Regelt sich dann aber relativ flott auf ungefähr 900 runter, auch mit Klima voll am start.

Themenstarteram 19. Juli 2021 um 11:57

Die Drehzahl ist knapp über dem dritten strich beim Drehzahlmesser, denke, dann müsste sie ca bei 700 liegen

Mit Klima knapp unter 1000

Zitat:

@6N1 schrieb am 15. Juli 2021 um 18:19:17 Uhr:

Die Klima im Golf regelt sich selbst (mittels Taumelscheibe?) je nach Bedarf durch ein variables Verdichtungsvolumen. Das heißt auch ausgeschaltet läuft die Klima (was gut ist, da die Schmierung somit immer gegeben ist).

Das heißt, dass die Klima bei weniger Arbeit zum Erreichen des Soll-Werts auch weniger Energie braucht (Drehzahlanhebung). Steht der Eimer bei 30 Grad Außentemperatur voll in der Sonne und soll 18 Grad im inneren schaffen, wird die Klima also voll durchlaufen. Ist ein zur Außentemperatur realistischer Wert eingestellt, regelt sich die Klima nach dem ersten Abkühlen des Innenraums runter.

Die Regelung ist aber z.B. auch an den Beschlagsensor der Frontscheibe gekoppelt (also Klima zum Entfeuchten des Innenraums). Zudem kann die Leistung auch über die (optionale) Mode-Taste in Eco bzw. Individuell verringert werden.

Nicht ganz richtig:

Früher waren Magnetkupplungen verbaut, welche die Kompressormechanik völlig vom ständig mitlaufenden Keilriemenantrieb entkoppelten. Heute läuft der Kompressor ständig mit (keine Kupplung mehr), dafür wird der Kühlkreislauf über ein Bypassventil am / im Kompressor "drucklos" geschaltet, sodass dieser beim "Abschalten" der Klimaanlage nur keinen Druck mehr aufbauen kann und infolge davon auch nicht nutzlos gegen den aufgebauten Druck arbeitet. Aber dessen Mechanik läuft dennoch permanent "lastfrei" mit.

Auch hat der Kompressor keine Regelung die es ihm erlaubt, in Teillast zu schalten. Da gibt es nur "an" oder "aus" -> "Druck" oder "kein Druck". Die Temperaturregelung der maximal gekühlten (und damit auch entfeuchteten) Außenluft wird durch Ansteuerung der Stellmotoren für die Klappen zur Luftverteilung und damit der teilweisen Umleitung in das nachgeschaltete Heizregister geregelt. Denn nur es ist es dann auch möglich, im Winter der angesaugten Außenluft die Feuchtigkeit durch vorherige Kondensation im Kühlregister zu entziehen.

Gruß

RSLiner

@RSLiner

Der Kompressor ist aber schon geregelt.

Stichwort: Taumelscheibenkompressor.

Die Taumelscheibe ist bei ungeregelten Kompressoren star in der Neigung und kann nicht verstellt werden. Hier kann die Förderleistung nur durch periodisches An/Aus der Magnetkupplung geregelt werden.

 

Dann gibt es noch intern geregelte Kompressoren welche intern ein Ventil haben, welches den Kältemitteldruck im Kompressor regelt und somit die Neigung der Taumelscheibe.

 

Und aktueller Stand der Technik sind die extern geregelten Kompressoren. Hier befindet sich das Ventil außen am Kompressor und wird elektrisch vom Klimasteuergerät angesteuert. Vorteil gegenüber vom intern geregelten Kompressor ist das die Taumelscheibe sehr genau stufenlos verstellt werden kann, abhängig von Temperatur, Luftfeuchte und Motordrehzahl.

Ich wollte schon sagen...

Das hatte mein Golf 5 schon, hätte mich gewundert wenn der Golf 7 jetzt auf Technik der 90er (an/aus) zurückgerudert wäre...

Der aktuelle Stand der Technik ist externe Regelung UND Magnetkupplung;)

Wenn die Klimaautomatik meint das weder Kühlung noch Entfeuchtung nötig ist, wird der Kompressor per Magnetkupplung komplett mechanisch getrennt.

Spart nochmal ein paar g CO2 im Vergleich zur reinen externen Regelung wo der Verdichter auch bei ausgeschalteter Klima leer mitläuft.

Die neueren Golf VII dürften das in der Regel so haben. Mein 2019er 1.0 TSI hat jedenfalls beides.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Drehzahl Leerlauf Klimaanlage 1.5Tsi