ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. DPF Notregeneration startet nicht Audi A6 4f 3.0 tdi BJ 2006

DPF Notregeneration startet nicht Audi A6 4f 3.0 tdi BJ 2006

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 24. September 2020 um 20:02

Hallo,

Habe ein Problem mit einer Notregeneration des DPF bei einem Audi A6 4f 3.0 tdi BJ 2006, 250000km, die nicht startet (Code bei Regeneration einleiten im VCDS mit 10016 wird zwar angenommen), obwohl meiner Meinung alle Voraussetzungen da sind.

Durch einen Drosselklappenfehler (Motorkennleuchte leuchtete) ist mein A6 ca. 1000 km nach Beginn aufleuchten in den notlauf gegangen. Kurz vor dem Beginn des Notlauf ist dann noch vorübergehend auch die dieselpartikelfilterwarnleuchte angegangen, die dann aber kurz danach selbständig auch noch vor dem Notlauf wieder ausgegangen ist. Drosselklappe würde dann ersetzt. beim Auslesen der Fehler nach Wechsel der drosselklappe dann auch Fehler gesehen"partikelfilter maximale Beladung ueberschritten- Warnleuchte ein". Der A6 ist jetzt auch immer noch im notlauf. Bereits mehrmals vergeblich versucht die notgeneration mit Code 10016 im VCDS programm einzuleiten, den er zwar annimmt, aber dann die Generation im Stand nicht startet. Die Startbedingungen (Öltemperatur über 80 Grad, Kühlwassertemperatur über 80 grad, Heckklappe zu, Motorhaube zu, Getriebe in p Stellung, Motor an, elektr. Parkbremse an, Tankfüllung über 50 % , keine Fehlermelding mehr, ausser der partikelfilterueberladungsmeldung) sind alle erfüllt. Auch sind meiner Meinung nach die Asche- und Russwerte für eine Notregeneration ok.

Bei den MBW Block 101 Freigabebedingungen ist an 2ter Stelle eine 0, ist da der Fehler zu suchen? Oder eventuell der SW Stand nicht ok? Hab hier gelesen, dass bei gewissen SW Stand die Notregeneration nicht startet? Ist meine davon betroffen?

Anbei die wichtigsten Parameter zusammengefasst.

Vielen Dank Patrick

01: Motorelektronik Labeldatei: DRV\059-907-401-ASB.clb

Steuergerät-Teilenummer: 4F0 910 401 S HW: 4F0 907 401 C

Bauteil und/oder Version: 3.0L V6TDI G000AG 0030

Codierung: 0011372

Betriebsnummer: WSC 02334 785 00200

VCID: 2C6F7B998FC6D02F2A-8078

2 Fehlercodes gefunden

004203 - Drosselklappe

P106B - 001 - schwergängig oder blockiert - Sporadisch

009263 - Partikelfilter

P242F - 001 - Maximale Beladung überschritten - Warnleuchte EIN

Umgebungsbedingungen:

Fehlerstatus: 11100001

Fehlerpriorität: 0

Fehlerhäufigkeit: 1

Verlernzähler: 255

Kilometerstand: 241086 km

Zeitangabe: 0

Datum: 2020.09.07

Zeit: 19:40:02

Umgebungsbedingungen:

Drehzahl: 756 /min

Drehmoment: 66.3 Nm

Geschwindigkeit: 0.0 km/h

Temperatur: 127.6°C

Temperatur: 118.0°C

(keine Einheit): 0.0

Druck: 10.2 mbar

Readiness: 0 0 1 1 1

---------------------------------------------

Adresse 01: Fehlercodes gelöscht

---------------------------------------------

009263 - Partikelfilter

P242F - 001 - Maximale Beladung überschritten - Warnleuchte EIN

Motorelektronik (4F0 910 401 S)

Block 100: Service Regeneration (Partikelfilter)

777 /min Motordrehzahl

188.8°C Abgastemperatur vor Partikelfilter

0.0

Aktuelle Regenerationsdauer

1 Abbruch erkannt

Block 101: Status Service Regeneration (Partikelfilter) 11111111

Freigabe- bedingungen 1

10111111

Freigabe- bedingungen 2

00000000

Abbruch- bedingungen

000

Regenerations- phase

Block 102: Geberwerte Abgasnachbehandlung (Partikelfilter

156.6°C Abgastemperatur nach Vorkatalys.

147.5°C Abgastemperatur vor Partikelfilter

14 mbar Differenzdruck Partikelfilter

0 mbar Offset Differenzdruck

Block 103: Status Feld Regeneration (Partikelfilter)

0.0 Regenerations- modus (Status)

1101 Regenerations-anforderung

26.1 (keine Einheit)

00 Regenerations- sperrung

Block 104: Partikelfilter

0.36 Ölaschevolumen

38.0 Beladungsruss- massenwert

19.0 Beladungsruss- massenwert

2550 km Strecke seit letzter Regeneration

Block 105

0.0 (keine Einheit)

0.0 (keine Einheit)

147.5°C Temperatur

71.4 l Tankinhalt

Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 26. September 2020 um 12:11

Kann mir da wirklich niemand helfen und sagen, wo das Problem liegt, das die notgeneration des DPF nicht startet?

Weiss niemand was das Fehler bit bei den MBW unter 101 bei den Freigabebedingungen 2 heissen.

1 bit der 8 Bits steht da auf 0 (101.2 :10111111), denke deshalb startet die notgeneration nicht?

Im VCDS-Forum selbst eventuell... Oder bei den Dieselschraubern.

Hattest Du mal die Luftmasse noch ausgelesen? Würde mich interessieren.

Achso... DPF-Reinigung durch Mittelchen in die AGA geben hilft genauso viel, wie das Anbeten einer höheren Macht, wie beispielsweise einer KFZ-Gottheit oder eines DPF-Zeus...

Verstehe nicht ganz, warum Du die Notregeneration unbedingt durchführen willst. Wenn der Partikelfilter voll ist, muss er gereinigt werden (Barten ist eine gute Adresse,

da hab ich meinen auch schon reinigen lassen) oder es muss ein neuer rein.

Alles andere bringt, falls es überhaupt klappt, nur kurzfristigen Erfolg. Oder ist genau das Dein Ziel?

Hallo, Paddl, Deine IST-Werte von

MW-Block 101: Freigabe- bedingungen 1: 10111111 <-- !!!

Freigabe- bedingungen 2: 00000000 .

ABER zu Bed.1-SOLL: X1XXXXXX No clutch pressed (d.h.=1, falls KEINE Kupplung

gedrückt) - Vielleicht hilft's weiter - Dumm nur wenn Automatik . . .

Zu den Limits in MWB 107:

Wert1 begrenzt Block 104/Zone 2 oder 3 (=> keine Feld-oder Service-Regeneration möglich)

Wert2 begrenzt Block 104/Zone 2 oder 3 (es folgt Notlauf mit Meldung "Filter überladen" o.ä.

Wert2 begrenzt Block 104/Zone 2 oder 3 (es folgt Feld-Regener. d.h. während der Fahrt)

Wert4 = Gas-Durchfluß (Filter) in m^3/h

Die Grenzwerte in MWB 107 sind software- und Filtertyp-abhängig.

Wie immer: keine Garantie für mitgeteilte Werte (leider), nach denen ich mich aber auch orientiere

Viel Erfolg und Grüße, RS

 

Themenstarteram 27. September 2020 um 20:49

@A3 Autofahrer:

MWB 3.3 liegt bei 500mg/h

MWB 3.2 solll liegt 250mg/h

@sixpackA6V6

Notregeneration will ich durchführen, da er momentan im Notlauf ist, ich nehme mal stark an, er geht nicht aus em Notlauf da schon länger keine normale Regeneration mehr stattgefunden hat, der Aschewert des DPF mit 0.36 liegt aber noch weit unter dem Grenzwert von 0.68, warum sollte ich da ne Filtereinigung veranlassen)

@rs-physi

Ist ein a64f 3.0 tdi Automatik, BJ 2006

Zitat:

@Paddl270565 schrieb am 27. September 2020 um 20:49:14 Uhr:

@A3 Autofahrer:

MWB 3.3 liegt bei 500mg/h

Deine DK drosselt nicht die Luftmenge. Das ist möglicherweise der Grund des Abbruchs.

Themenstarteram 27. September 2020 um 21:13

@rs-physi

Hab nochmal kontrolliert MWB 101 Status Serviceregeneration,

101.1 : 11111111 Freigabebedingungen 1

101.2: 10111111 Freigabebedingungen 2

Themenstarteram 27. September 2020 um 21:24

@rs-physi

MWB 107 ist;

107.1: 37.0

107.2: 27.0

107.3: 19.5

107.4: 79.9

MWB 104 ist ja:

104.1 0.36 oelaschevolen

104.2: 38 Beladungswert Russ berechnet

104.3: 21 Beladungswert Russ gemessen

104.4: 2550 Strecke seit letzter Regeneration

Sind dann die Werte 104.2 und 104.3 zu gross für eine notgeneration über vcds ?

Audi könnte da dann aber vermutlich mit eigener Software notgeneration machen, da die Werte MBK 104 ja nur knapp drüber über MAX Werte von Vorgabe MBK 107 und Aschewert auch noch gut ?

Themenstarteram 27. September 2020 um 21:32

@A3Autofahrer

aufgrund des Drosselklappenfehlers und nachfolgendem Notlauf habe ich da ja dann die 2 kaputten Zahnräder drinnen selber ersetzt. Jetzt zeigt er auch keinen Drosselklappenfehler mehr an. Oder muss man die zusätzlich einlernen irgendwie? Kann ich auf korrekte Funktion kontrolieren im VCDS?

Zitat:

@Paddl270565 schrieb am 27. September 2020 um 21:32:20 Uhr:

Kann ich auf korrekte Funktion kontrolieren im VCDS?

Ob Anlernen nötig ist, weiß ich leider nicht.

Aber Du müsstest mit VCDS eine Stellglieddiagnose machen können, so dass er die DK verfährt. Jedenfalls ist Deine Luftmasse deutlich zu groß, weil er nicht ausreichend drosselt. Oder aber... er nutzt aus welchen Gründen auch immer keinen Messwert des LMM! Sondern hinterlegte Ersatzwerte. Ich kann hier leider auch nur raten. Du bist ja leider im Notlauf. Das kann auch der Grund sein.

Stecke doch mal den LMM aus und prüfe, ob sich irgendwas am Luftmasse-Wert ändert.

Hallo, Patrick, also vor "Wert4" kommt natürlich "Wert3" und nicht"Wert2 mit Feld-Regeneration" bzgl. MWB 107.

Dein gegebenes Freigabe-Byte soll sich auf Bedingung "2" beziehen ? => Nach Start der Service-Regen. ist Bedingung "Vorkatalysator-Temperatur" nicht erfüllt (zweitlinkestes Bit = 0). Reichen eigentlich für Vorkatalysator-Temperatur 156°C und müssen nicht Verbraucher eingeschaltet werden ?

Außerdem: 104.3 oder 2 übersteigt 107.3 => Fahrtregen.; bei Dir: 38 > 19.5

Aber auch: 104.3/2 übersteigt 107.2 => Notlauf+Meldung"Filter überladen"; bei Dir: 38 > 27

ABER leider auch: 104.3/2 übersteigt 107.1 => Partikelfilter ersetzen; bei Dir: 38 > 37

Bitte sichere nochmals Werte ab für Deinen Motortyp/Baujahr bzw. Beladungswerte messen. "38" in (104.2) wäre echt über dem Limit.

Viel Erfolg und gute Nacht (im positiven Sinn)

Gruß , RS

Zitat:

@Paddl270565 schrieb am 27. September 2020 um 20:49:14 Uhr:

@A3 Autofahrer:

MWB 3.3 liegt bei 500mg/h

MWB 3.2 solll liegt 250mg/h

@sixpackA6V6

Notregeneration will ich durchführen, da er momentan im Notlauf ist, ich nehme mal stark an, er geht nicht aus em Notlauf da schon länger keine normale Regeneration mehr stattgefunden hat, der Aschewert des DPF mit 0.36 liegt aber noch weit unter dem Grenzwert von 0.68, warum sollte ich da ne Filtereinigung veranlassen)

@rs-physi

Ist ein a64f 3.0 tdi Automatik, BJ 2006

@Paddl270565, in den FAQ Punkt 6.5 gibt es eine Übersicht zu den Motorcodes und der Höhe der maximalen Asche-Beladung der jeweiligen PF's. Für den 3.0 TDI liegt die bei 0,46 bzw 0,36 L.

Die von Dir genannten 0,68 habe ich auch schonmal gehört, irgendwann waren auch mal die 0,52 in aller Munde. Beides ist aber wohl nicht zutreffend. Und wenn Dein Motorsteuergerät bei 0,36L einen Fehler P242 wirft, der auch nach Löschung wieder kommt, dann könnte da ja was dran sein.

Du kannst ja mal beim Freundlichen direkt anfragen, die können auch Notregenerationen starten, und das sogar mit höheren Rußbeladungs-Grenzwerten als der normale VCDS-User. Hat bei mir damals um die 150 Euro gekostet. Vielleicht klappts ja und der Motor läuft wieder. Vielleicht raten Sie Dir aber auch dringend dazu, den PF wg. Erreichen der maximalen (Asche-)Beladung zu tauschen. Falls Du bei VAG nachfragst, kannst Du das Ergebnis hier ja mal posten.

viel Erfolg

SP

Also wenn 37 als Beladungsgrenze für die Notreg gilt und er jetzt bei 38 Rußmasse_berechnet steht und auch beim Freundlichen nichts mehr mit Notreg geht, dann würde ich es wagen und testweise den DPF neu anlernen. Alle Werte sind dann wieder Null. Und wenn es nicht klappt oder nur mit Ärger, dann muss sowieso der DPF raus und gereinigt/ erneuert werden.

Guten Morgen

Prima Ratschläge, zumal der 3.0l-TDI-Motor (z.B. mein ASB/Bj.07/2007) auch mit folgenden MWB-107-Grenzwerten daherkommt: 41.0 / 30.5 / 21.5 / 0.0 Es wäre also bei gleichem Messverfahren (für Ruß) noch Luft nach oben. Den Asche-Wert müsste man noch abklären (dürfte aber m.E. nicht die Ursache sein). Vielleicht kann Dein ASB-Motorsteuergerät auf meine obigen Grenzwerte hochgezogen (geupdated) werden ?

Toi, toi, toi,

RS

wenn asche zu hoch wird auch audi den nicht starten können. das problem wäre lange erledigt.wen man es richtig machen würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. DPF Notregeneration startet nicht Audi A6 4f 3.0 tdi BJ 2006