ForumC-Max Mk2 & Grand C-Max
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Doppelte Lackierung bei einem NEUEN Ford Grand C-Max

Doppelte Lackierung bei einem NEUEN Ford Grand C-Max

Ford
Themenstarteram 27. September 2020 um 14:24

Hallo Motor-Talker!

Vielleicht könnt Ihr mir mal eine Einschätzung/Erfahrung mitteilen:

Ich habe im Juli 2018 über eine Firma, die in unserem Firmenportal "Mitarbeiterangebote" mit Rabatten wirbt, einen NEUEN Ford Grand C-Max bestellt. Der Wagen wurde für mich frisch produziert und ich konnte den Wagen nach meinen Bedürfnissen konfigurieren. Die im Internet zu findenden Gebrauchtpreise (ca. 10.000km, max. 1 Jahr alt usw.) waren nur unwesentlich geringer, so dass ich irgendwelchen Problemen mit dem Auto aus dem Weg gehen und lieber ein "mängelfreies" Auto kaufen wollte. Zudem bot die Ford-Bank zu diesem Zeitpunkt auch eine 0% Finanzierung an, die ich natürlich in Anspruch genommen habe. Ende Oktober 2018 war es dann endlich soweit, dass ich das Auto in Hessen abholen konnte.

Nach einigen Tagen stellte ich fest, dass die Beifahrertür nicht gut so gut komplett einrastet (rastete nur in der 1. Position gut ein aus der Zweiten sprang sie bei gleichem Schwung zu 80% wieder raus) ...bin aber immer wieder drüber hinweg gekommen, den Wagen mal bei Ford vorbeizubringen. Bei der ersten Inspektion habe ich meine Beanstandungen dann erwähnt und nach einem weiteren Monat hatte ich dann einen Termin für die Einstellung der Tür. Bei der Abholung des Wagens war der Mechaniker dann noch nicht fertig und das lokale Autohaus etwas verzweifelt (schließlich haben sie es aber dann doch ganz gut hinbekommen).

An diesem Tag...bei der Durchsprache der "Reparaturen" hat mir dann der Werkstattleiter erzählt, dass sie im Zusammenhang mit der Türreparatur ein paar merkwürdige Dinge an meinem Auto festgestellt haben:

* der weiße Lack weist an manchen Stellen kleine "Staubblasen" auf, die bei einer werksinternen Lackierung eigentlich nicht passieren

* das komplette Auto wurde überall doppelt lackiert...ein "Lackschichtdickenmessgerät" (oder wie das Teil heißt) stellt an den sichtbaren Stellen überall die doppelte Lackierung fest. Unterhalb der Kofferraumklappe oder im Motorraum ist es nur einfach lackiert. Weil ich das nicht glauben konnte, haben wir mit dem selben Gerät dann einen gebrauchten Ford Grand C-Max (ebenfalls aus 2018) überprüft und dort war alles normal

* dann diese Sache mit der Tür

Der Werkstattleiter teilte mir seine Vermutungen zu diesen - für einen Neuwagen - untypischen Eigenschaften mit

* es könnte ein Hagelschaden im Werk gewesen sein (würde die "dejustierte" Tür nicht erklären)

* das Auto könnte einen Unfallschaden irgendwo erlitten haben (entweder beim Händler oder direkt im Ford-Werk)

Beide Vermutungen stimmen mich nicht sehr positiv, schließlich habe ich ja extra einen Neuwagen gekauft, um solche Probleme nicht zu haben.

Mich würde nun interessieren, ob jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat! Was würdet Ihr bei diesem Fall unternehmen? Leider scheue ich (aus Erfahrungen der Vergangenheit) Rechtsanwälte, möchte keine 2000€ für einen Gutachter bezahlen, um beim anschließenden Gerichtsprozess dann doch zu verlieren. Das Autohaus habe ich bisher nicht kontaktiert, weil mir eine Rechtsberatung davon abgeraten hat (also besser gleich eine Kontaktaufnahme durch einen Rechtsanwalt). Zudem ist das Autohaus auch ca. 250km (eine Strecke) entfernt.

Vielen Dank für Eure Kommentare und viele Grüße,

Sven

Ähnliche Themen
1 Antworten

Wenn nach einem Unfall die Türe nicht passt muss es schon ein größerer Unfall sein, das müßte man u.a. auch an der Position der Türscharniere merken ob alles Original ist oder nicht. Du kannst ja mal die Werksattt fragen ob sie was gesehen haben, bevor sie Türe eingestellt haben. Jetzt nachzusehen wird nichts mehr bringen.

Wahrscheinlicher ist das das ab Werk nicht gepasst hat, die Spaltmasse und Passgenauigkeit sind oft grausam.

Das mit dem Lack ist etwas anderes, man kann mit dem Lackdickenmesser die ganze Karosserie prüfen, ob es Stellen gibt die eine dickere Schicht Spachtelmasse haben.

Oder das Auto einem örtlichen Lackierer zeigen, der sollte gut beurteilen können ob das nachlackiert wurde oder ob das der Originallack ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. C-Max Mk2 & Grand C-Max
  7. Doppelte Lackierung bei einem NEUEN Ford Grand C-Max