ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Doorboards geschlossen oder offen...

Doorboards geschlossen oder offen...

Themenstarteram 15. August 2005 um 12:49

Naja, wie das so is, hab ich immernoch nicht geschafft anständige Doorboards zu bauen.

Die, die ich drin hab klingen zwar ganz ok, sehn aber scheiße aus. Handwerklich bin ich auch nich der Pro, so dass da wahrscheinlich nen Haufen Arbeit drin stecken würde und nix rauskommt, wenn ich neue baue... Daher wollt ich Doorboards kaufen...

Soviel zur Vorrede...

Bei Ebay gibts ja nun nur offene Doorboards, so dass die TMTs auf die Tür spielen... Davon hab ich bisher nicht viel gehalten, weil man dann ja gezwungen ist die Türen zu dämmen. Außerdem hat man nicht gerade ein definiertes und wirklich geschlossenes Gehäuse. Aber wenn die überall vertickt werden, müssen die ja scheinbar beliebter sein, als geschlossene Doorboards.

Daher meine Fragen an euch:

Warum sind die offenen Boards so beliebt? Würdet ihr mir eher zu offenen oder geschlossenen raten? (Meine jetzigen sind geschlossen, haben wohl so 2,5l pro Seite und klingen wie gesagt ganz ok...)

Bin mal auf eure Statements gespannt...

Grüßle, E.T.chen

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hier kommt es drauf an auf welches Volumen die LS spielen !

Die meisten für das Fahrzeug ausgelegten LS spielen besser auf das Gesamtvolumen der Türe ( das Dämmen nicht vergessen ) ;)

Andi

Themenstarteram 15. August 2005 um 13:00

Jo, das is mir schon klar...

Naja, gut daher sind die offenen wohl beliebter...

Aber wenn man ein festes, dichtes geschlossenes Gehäuse hat, müssten die LS darin auch in kleineren Volumina spielen können. Vorraussetzung ist ja, dass sie "dichter" sind als das Türvolumen.

(Die Tür ist ja irgendwie eher BR als geschlossen und da BR meist mind. doppelt so groß wie geschlossen gebaut werden muss - jetz nur so pi mal daumen - geh ich davon aus, dass geschlossene Boards mit weniger Volumen auskommen...)

jo so is es auch, ich hatte den direkten vergleich bei mir im auto und bin vom geschlossenen einbau überzeugter als vom offenen....

natürlich muss man auch realist sein und sehen, das man geschlossen bei einem ls pro tür oder zwei tmt pro tür noch realisieren kann, aber bei 3-4 stück wohl eher nicht mehr...

sicher ist es auch wichtig das der ls mit dem volumen klarkommt, denn die möglichkeiten sind irgendwo begrenst...

2.5 liter pro seite halte ich aber für sehr wenig, 5-7 liter geschlossen sind wirklich ok und virtuell kann man mit dämmwolle spielen.

also es kommt aufs verhältnis an, bei 1-2 ls pro tür geschlossen, wenns drüber geht offen.

sers nickon

Themenstarteram 15. August 2005 um 13:30

Es ist nur einer pro Seite... Und bei den Litern hab ich jetzt nur geschätzt, kann also auch bissl mehr sein...

Was meint ihr, wo könnte ich denn ein paar geschlossene Boards herkriegen? Wenns geht nicht so teuer (Also möglichst unter 100 €)

Also bei Ebay hab ich nich wirklich was passendes gefunden. Und nochmal selbst bauen... ich weiß nicht, eher nicht!

Falls ihr Links zu nem shop habt, bitte posten!

Die Sache mit den Boards kann man so nicht einfach beantworten ...

Die meisten LS haben eine hohe Gesamtgüte, was auf große geschlossene Kisten deutet. Das heißt aber auch, dass der LS wenig über das Volumen bedänpft wird, weil das ja sehr groß ist.

In der Tür herrschen eben diese Verhältnisse. Das Volumen ist groß und dicht isses auch (zum Hörer hin - mehr ist nicht nötig!). BR ist das ganz gewiss nicht, weil man dabei ja den Resonator zum Hörer hätte und dieses auch nutzen will, so ists ja aber nicht.

Wenn du jetzt die LS geschlossen einbaust, dann steigt die Einbaugüte und der Bass wird unpräziser und überhöht irgendwo - meist im Kickbass.

Der Tiefgang leidet und du musst den Subwoofer höher trennen, ob das aber soo ratsam ist?!

Sicher gibt es auch LS die in der Tür überbedämpft sind, also eher in ein geschlossenes Volumen gehören, was man abtrennen muss (häufig 5-7 Liter bei 16ern). Die sind aber schon selten, daher sind die meisten Boards offen.

Zum Thema Dämmung bleibt aber zu sagen, dass dies auch bei geschlossenen Boards nicht effektlos ist. Die Tür trägt ja trotzdem Vibrationen, also kann das schon Sinn haben.

Wie sehen deine Türen denn aus? Wie tief spielen die TMT da drin runter?

Gruß, Seb

Wie hast du denn deine jetzigen DoBos gebaut? Offen oder geschlossen? Vl reicht es auch, wenn du einfach versuchst ne ordentliche Dämmung in die Türen zu machen. Dabei musst du vor allem beachten, dass du das Außenblech und Zwischenblech gut dämmst und auch sämtliche Löcher im Zwischenblech dicht machst (hat bei mir wahre Wunder bewirkt). Habe Matten von Sinuslive genommen, 20x50cm,2euro/stück.

@ Physician: Langsam fang ich an dich zu lieben, du erklärst alles immer so, dass sogar der dümmste (ich) die Sachen nachvollziehen und verstehen können. :-)

hi,ich würde dir die doorboards von scully-1234 empfehlen,er bietet sie bei eBay an.habe meine auch bei ihm gekauft und heute eingebaut.

da ich die möglichkeit nicht hatte die boards an die originalen lautsprecherausscnitte zu montieren,habe mich vorher hier im forum über mein vorhaben erkundigt und die bestätigung und ein paar tips bekommen

und so hab ichs dann gemacht

bitumen in den maßen des doorboards ausgeschnitten und direkt auf die türverkleidung,dann die doorboards drauf und ans türblech geschraubt,bombefest geworden,so hab ich aber nur das volumen des doaarboards,aber ich muss sagen der klang ist top

Die Boards haben die Maße

Länge 450mm

Breite 225mm

Höhe 75mm

Themenstarteram 16. August 2005 um 13:41

@SLR: Ja die von Scully hab ich mir auch angesehen und überlege, ob ich die nehme. Wieviel Liter sind das denn, wenn man diese Boards dicht macht? Hast du das mal ausgelitert? Ausrechnen ist bei dieser Form ja leider so gut wie unmöglich...

Dämmung ist bei meinem Hobel auch so'ne Sache... Irgendwie ist das Innenblech mit dem Außenblech verschweißt, so dass ich nur ein paar kleine Löcher im Innenblech habe, durch die ich ans Außenblech der Tür komme und durch die ich wahrlich nicht alle Bereiche vom Außenblech erreichen werde, was das Dämmen zu einer Art Glücksspiel machen wird... Zudem ich noch nie irgendwas in meinem Karren gedämmt habe... Soll ich sonst nur das Innenblech dämmen?

Naja, das ist halt auch so ein Grund, warum ich bisher auf geschlossene Boards gebaut habe...

Themenstarteram 16. August 2005 um 14:00

Andere Idee... Vielleicht baue ich doch selbst...

Würde in dem Fall bei CHP Formvließ, Polyesterharz und Härter kaufen... Hab mir ausgerechnet, wenn ich 1,5qm Formvließ hole, dazu 2kg Harz (reicht das?) und den Härter komm ich ohne Versandkosten auf 41 Euro... Dann dazu noch MDF aus'm Baumarkt und alles wär in Butter... Müsste halt nur wirklich was draus werden mit meinen zwei linken Händen...

Wär ja sonst schade ums Geld!

Dafür kann ich natürlich individuell arbeiten, die Dinger mit viel Volumen bauen und an meine Türen anpassen...

Ach, ich weiß nicht, ich bin immer so unentschlossen!!!

Schreibt mir mal eure Meinungen!

@mehase: Weiblich? Dann bitte Foto :D ;)

Ich geb mir Mühe, scheint auch zu klappen ;)

@ET:

Aussenblech nur teilweise bekleben hilft ja auch schon, ist ja Serie meist auch nur sehr spärlich gemacht - muss aber helfen, sonst wäre das weg gespart ;)

Ne optische Abrundung findet sich sicher ...

Schau mal, dass du Bilder bei www.imageshack.us hochlädst, das geht imho ohne Anmeldung.

Gruß, Seb

nur das formfließ und der harz wird dir nix bringen, denn du bekomst damit keine ordentliche glatte oberfläche hin...

es gibt verschiedenste möglichkeiten dem entgegen zu wirken, aber nur mit formfließ+harz haste auch nich sooo viel stabilität...

sollten die boards dann lackiert werden oder mit kunstleder bezogen kommste ums spachteln nich drumrum

es gibt aber die möglichkeit unter den bezugsstoff ganz dünnen fließ zu ziehen, damit kannste leichte unebenheiten ausbügeln...

also so schauts halt grob aus: formließ/glasfasermatten mdf und spachteln lackieren oder leder oder ohne spachtel: formließ/glasfasermatten mdf fließ und bezugstoff

aber an sich ist das selbstbauen besser, da du die vorteile ja selbst erkannt hast ;)

 

sers nickon

also was ich letzte Woche gemacht hab.

ich dachte mir eben, ich könnt doch auch mal versuchen, meine eigenen Dobis zu bauen. gesagt getan.

also ich habe mir einfach MDF Ringe gesägt. und zwar 5 Stück für jede Seite.

Die übereinnander geleimt, und dann an die (bei den LS Öffnungen) dran geschraubt. So nun, ist da ja noch überall Luft zwischen.

Einfach mir Acryl (weils net so stinkt) alles abgedichted, und fertig.

Sieht zwar NOCH Scheisse aus, aber der Effekt ist geil.

Werde nachm Urlaub mal zu einem Autosattler gehen, und fragen, was alles kosten würde, dies mit Leder zu beziehen.

Das sind wie gesagt echt total simple Doorboards, aber mit einem extrem positiven Klang und kick Effekt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Doorboards geschlossen oder offen...