ForumSuperb 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Diesel oder Hybrid - Fragen dazu

Diesel oder Hybrid - Fragen dazu

Skoda Superb 3 (3V)

Hi,

bin neu hier, erstmal Grüße an alle.

Komme vom BMW (siehe Signatur), der kommt in die Jahre.

Möchte bald einen 2021er Superb 3 kaufen, entweder neu oder fast neu.

Ich stehe vor der Wahl:

a) Plugin-Hybrid 1.4 TSi mit E-Motor, 160 kW Systemleistung

b) Diesel, 147 kW

Diesel fährt so richtig gut. Nur uncool für Kurzstrecke. 4x4 brauche ich nicht.

Und der Hybrid?

Der hat ja so ein winziges 1.4er Motörchen... merkt man das überhaupt? :D

Auf dem Papier hat er ja 160kW Systemleistung. Ist er damit spritzig oder eher träge?

Habe 1000km nach Hause, da muss ich öfter mal hin. Das dauert, wenn man mit 160 oder weniger bummeln muss.

Kann man mit Hybrid ein höheres Dauer-Reisetempo (ca. 200 km/h, nahe an Vmax) noch entspannt fahren?

Der E-Motor spielt da ja keine Rolle, höchstens zum Beschleunigen mal... oder wie ist das?

 

Weitere Fragen:

- Head-Up-Display gibts immernoch nicht im Superb, richtig?

- Zeigt das Digital-Cockpit auch Navi-Infos an? - Dann stört mich das fehlende HUD nicht.

- Was bedient sich schneller und sicherer... Columbus oder Amundsen?

- Was kann die Spracheingabe alles und wie zuverlässig funktioniert die?

 

Danke und Gruß

k-hm

Ähnliche Themen
63 Antworten

Ein Hybrid ist auf jeden Fall die richtige Wahl für Kurzstrecken, da man da entsprechend oft elektrisch fahren kann (wenn Lademöglichkeiten bestehen). Auf der Autobahn muss einem bewusst sein, dass man hauptsächlich mit dem Verbrennungsmotor unterwegs ist. Je nach Fahrprofil wird auf der Autobahn der Akku durch Bremsen recht wenig geladen.

Daher bist Du auf der Autobahn mit dem Diesel deutlich besser und günstiger unterwegs.

- HUD - gibt es nicht

- der digitale Tacho kann die Navi-Infos incl. der Kartenansicht darstellen

- ich habe das aktuelle große Navi, daher keinen Vergleich

- Spacheingabe für Navi klappt aus meiner Sicht gut, den Rest habe ich nicht getestet.

... ich fahre den iV seit November - täglich 40km ins Büro, am WE auch mal "LAngstrecke" - 400km. Ich denke du musst einfach durchrechnen, was verbrauchstechnisch Sinn macht.

Ich hatte vorher einen Audi Q5 Diesel, hab den Umstieg nicht bereut, ganz im Gegenteil - du musst auf Langstrecke einfach das System so einstellen, dass du immer 20% im Akku hast - dann kommst auch jeden Berg mit Speed rauf

Und nimm unbedingt das adaptive Fahrwerk, das ist MEGA!!!!!

Man beachte beim Hybrid auch den kleineren Tank. Also werden längere fahrten mit hoher Geschwindigkeit dich sehr oft zur Tankstelle schicken. Mit dem Diesel würdest du die Strecke wahrscheinlich in einem durchfahren.

Kommt auch immer drauf an was Kurzstrecke bei dir ist? Dein 530d hat das doch bis jetzt auch überlebt oder?

1. Head-Up-Display ist beim Facelift des Superb 2019 nicht dazu gekommen. Dies hat nur der Octavia 2019 bekommen.

2. Ja kann man einstellen, das Digital-Cockpit ist aber optional, hat also nicht jeder.

3. Ich habe das Columbus. Hatte vorher auch einen BMW. Beim BMW waren die Updates wesentlich einfacher, um nicht zu sagen automatisch zuverlässig. Bei Skoda gibt es auch nur zwei mal im Jahr Updates. Online schwer, per USB schwer. Dann hat es auch noch eine Macke. Wenn Du ACC dabei hast, die Geschwindigkeitsdaten aus den Karten zieht das Auto immer den Daten der Verkehrszeichenerkennung vor, finde ich einfach falsch programmiert.

4. Nach dem BMW beim Skoda ein Rückschritt. Es geht, aber es ist komplizierter, u.a. auch weil er nicht auf Google Daten zurückgreift. Also Navi Spracheingabe beim BMW: Restaurant XYZ in Frankfurt war ausreichend, das geht beim Skoda nicht.

Zitat:

@k-hm schrieb am 5. Februar 2021 um 12:21:06 Uhr:

 

Und der Hybrid?

Der hat ja so ein winziges 1.4er Motörchen... merkt man das überhaupt? :D

Auf dem Papier hat er ja 160kW Systemleistung. Ist er damit spritzig oder eher träge?

Habe 1000km nach Hause, da muss ich öfter mal hin. Das dauert, wenn man mit 160 oder weniger bummeln muss.

Kann man mit Hybrid ein höheres Dauer-Reisetempo (ca. 200 km/h, nahe an Vmax) noch entspannt fahren?

Der E-Motor spielt da ja keine Rolle, höchstens zum Beschleunigen mal... oder wie ist das?

Ich empfehle dringend, da mal eine längere Probefahrt mit dem iV zu machen.

Ich habe das getan und würde, wenn ich deine Anforderungen umsetzen müßte, den Diesel nehmen, obwohl ich Diesel hasse.

Es ist so, dass das Gesamtsystem recht spritzig ist. Ideal für Kurzstrecken und Fahrten in dichter besiedeltem Raum.

Nur dürfte deine Batterie, wenn du dauerhaft so schnell fahren willst, nach kurzem ziemlich leer sein und der Benziner allein zieht die Wurst nicht vom Teller.

@ArnulfSkoda

Hi, eine Frage: Hast du das MOB3? Wenn ja - wie machst du Kartenupdate über USB? Hab dazu nix gefunden

Zitat:

@winniepooh0204 schrieb am 5. Februar 2021 um 13:23:55 Uhr:

... du musst auf Langstrecke einfach das System so einstellen, dass du immer 20% im Akku hast - dann kommst auch jeden Berg mit Speed rauf

...!

Das System boostet immer im Sport-Modus. Auch bei 0% Akku. Also muss man hier nicht herumjonglieren mit 20% o.ä.

Ergänzend dazu: Im Sport-Modus fängt das Fahrzeug dann auch an den Akku zu laden. Bis auf 50%.

Ich habe den Skoda Superb 2019 mit Facelift. Das Columbus mit dem großen Display.

Wenn Du im Navi bist, dort Setup wählst und dann Versionsinfo kannst Du ein Update über SD/USB wählen oder online. Aber allein Deutschland West sind 511 MB, alle Länder wären viele GB. USB muss Fat32 haben und mindestens 32 GB. Weil das ganze Update hat 28 GB. USB mit ExFat geht nicht. Das Downladen von der Skoda Seite dauert. Das kopieren auf USB dauert. Der Skoda braucht auch ~45 Minuten. Bei 91% ist das letzte Update abgebrochen. Aber er hat vieles aktualisiert.

Bei MIB 3 ist das nicht mehr möglich. Das steuert das System selbst. Du hast das MIB 2.5 und man kann es manuell auswählen oder draufladen - aber das ist hier glaube ich nicht das Thema...

Zitat:

@ArnulfSkoda schrieb am 5. Februar 2021 um 14:07:04 Uhr:

 

Wenn Du ACC dabei hast, die Geschwindigkeitsdaten aus den Karten zieht das Auto immer den Daten der Verkehrszeichenerkennung vor

In einem anderen Thread haben wir bereits geklärt, dass das (zumindest bei MIB 3) nicht der Fall ist.

@TPursch -> das heisst bei MIB3 gehts nur "online" oder über en Händler?

danke

Tom

Es ist ja die E-SIM eingebaut, also gibt es eine Datenverbindung genau für die OTA-Updates (Over-The-Air). Das macht das Fahrzeug "willkürlich" bzw. nach einem bestimmten Muster. Für weitere Dinge, z.B. Streaming musst Du ein Datenpaket kaufen oder das Handy koppeln (mit Datenpaket).

Ob es auch ein Händler machen kann weiß ich gerade nicht; denke aber, dass es unter dem o.g. Gesichtspunkt überflüssig ist (auch wenn man das Muster der Updates oder den Zeitverzug manchmal nicht versteht...).

@TPursch

danke!!!

Ich würde den großen Diesel empfehlen für Deine Anforderungen und wenn Du von einem Diesel im BMW kommst. Ich fahre coronabedingt nur noch Kurzstrecke. Solange er ab und an mal auf einer Landstraße oder Autobahn den Partikelfilter freigeblasen bekommt, ist alles gut. Man braucht auch keine Stromdose für ein paar läppische Kilometer, sondern hat immer einen bewägrten soliden Turbodiesel mit feinen 147KW und einer enormen Reichweite selbst bei 160+km/h. Ich bin mir sicher, dass der Superb V (also 5) das eines Tages auch rein elektrisch kann. Den kaufe ich mir dann gerne. Wir sprechen 2030 dann darüber.

 

Zu den anderen Fragen:

- HUD ist cool, aber wird es niemals im S3 geben

- Amundsen und Columbus sind als MIB 3 identisch, ersteres etwas kleiner, dafür mechanischer Lautstärkeknopf und mehr Direktwahl der Funktionen

- Das Amundsen kann die Navi-Karte nur auf dem Display ODER Digitalen Kombiinstrument anzeigen, Columbus kann beides

- Eigentlich sind beide aber spätestens seit MIB 3 totaler Mist (Thema Updates, POIs, fehlende SD Karte, ruckelne Performance usw.)

- Das einzige Gute: wireless Carplay und Android Auto, das holt Dir mit Google Maps oder Waze auch brauchbare Navis ins Auto, was auch wirklich gut klappt, die Karten bekommt man aber nicht auf das Kombiinstrument, lediglich Navianweisungen (Pfeile)

- die Spracheingabe funktioniert mit Google problemlos (OK Google, navigiere nach XY, Tankstelle, nächster McDoof usw.), Skoda selber ist da noch Lichtjahre von entfernt, ich rede nicht meht mit meinem Auto... Nur noch mit meinem Handy... Das versteht mich nämlich... ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Superb
  6. Superb 3
  7. Diesel oder Hybrid - Fragen dazu