ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Diesel 1.9 TDI auf Kurzstrecke ok?

Diesel 1.9 TDI auf Kurzstrecke ok?

Themenstarteram 27. Januar 2017 um 14:23

Moin,

habe mir einen Golf IV Variant 1.9 TDI geholt und fahre zur Arbeit 30KM. Somit wäre Diesel auf jeden Fall i.O... Habe aber eine Fahrgemeinschaft mit einem Kollegen, der wohnt ca. 2KM von mir entfernt und wir wechseln uns wöchentlich ab..

Da er in Richtung Arbeit wohnt, bin ich immer mit meinem alten Benziner zu ihm gefahren und hab ihn den Tag da stehen lassen.

Diesel soll man ja aber nicht so oft auf Kurzstrecke fahren, richtig?

Ist damit nur gemeint, dass man nicht Diesel die ganze Zeit für Stadtbetrieb nutzen soll und 2 Wochen im Monat sind in Ordnung, so lange ich ihn 2 Wochen auch Langstrecke fahre oder sollte mein Kollege mich zukünftig lieber immer abholen?

Danke schon mal für Antworten !

Gruß

Beste Antwort im Thema

Hi,

solche Kurzstrecken sind für kein Auto gut, egal ob Diesel oder Benziner. Der TDI wird wohl (ohne Vorwärmung) bei 2 km nicht mal auf die halbe Betriebstemp. kommen. Hat dafür aber kein Problem mit Kraftstoffverdünnung wie der Benziner.

Warum ist denn ein Fahrrad keine Alternative für die 2 km? Viel länger wird die Fahrt damit auch nicht dauern.

Grüße

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

solche Kurzstrecken sind für kein Auto gut, egal ob Diesel oder Benziner. Der TDI wird wohl (ohne Vorwärmung) bei 2 km nicht mal auf die halbe Betriebstemp. kommen. Hat dafür aber kein Problem mit Kraftstoffverdünnung wie der Benziner.

Warum ist denn ein Fahrrad keine Alternative für die 2 km? Viel länger wird die Fahrt damit auch nicht dauern.

Grüße

Themenstarteram 27. Januar 2017 um 17:57

Ne Fahrrad kommt nicht in frage. Vielleicht im Sommer.

Also ich fahre jeden Tag so 3 km mit dem Fahrrad zur Arbeit, auch im Winter. Gerade da wäre mir mein Auto zu schade, es für solche Kurzstrecken zu verschleißen.

Ansonsten wäre vielleicht ein Pedelec oder ein Scooter eine Alternative.

Scooter/Pedelec ist immer eine Option. https://www.amazon.de/.../ oder https://www.amazon.de/.../ bzw. https://www.amazon.de/.../

... gibt wirklich Auswahl und die meisten sind billiger als EINE hässliche Reparatur.

Ab und zu Kurzstrecke ist schon okay, so lange der Motor auch hin und wieder laengere Strecken sieht. 30km ist noch keine wirklich laengere Strecke.

Wenn du dem Motor was gutes tun willst, kannst du drueber nachdenken mindestens einmal jaehrlich das Oel zu wechseln und den Motor insbesondere auf den 2-km-Strecken schonend zu bewegen (geringe Last, nicht zu geringe aber keine hohe Drehzahl). Alle ein bis zwei Monate mal eine laengere Strecke (mehrere Stunden ohne grosse Standpause, ein paar hundert Kilometer) wuerde dem Motor auch gut tun.

PS. Ich finde diese Diskussion waere im Golf IV-Forum besser aufgehoben.

Ich auch wie ich gerade sehe. Ich verschiebe mal.

Zitat:

@kat2 schrieb am 27. Januar 2017 um 16:59:03 Uhr:

Problem mit Kraftstoffverdünnung....

Hä?

Hatte bisher nur von Ölverdünnung gehört

Kurzstrecken sind nie gut, unser 1.9er TDI wurde allerdings auch 10 Jahre hauptsächlich auf Kurzstecken bewegt und hat nie Probleme gemacht.

Mit DPF wäre das wohl anders gewesen.

Auto wurde letztes Jahr mit 280.000 km in gutem Zustand verkauft.

Zitat:

@voller75 schrieb am 27. Januar 2017 um 21:33:34 Uhr:

Zitat:

@kat2 schrieb am 27. Januar 2017 um 16:59:03 Uhr:

Problem mit Kraftstoffverdünnung....

Hä?

Hatte bisher nur von Ölverdünnung gehört

"Kraftstoffverdünnung des Öls" - meinte ich ja auch :)

Besser ist natürlich "Kraftstoffeintrag ins Öl", oder "Ölverdünnung durch Kraftstoff"

 

Bah, die Menschen werden immer fauler....

Ich fahre auch jeden Tag mit einem Damenfahrrad zur Arbeit, 2-3km sind es, bei Wind und Wetter. (Platzregen, Schnee, -20°C, usw.)

 

Mein Vater fährt auch nur solche Pille-Palle Kurzstrecken mit dem Auto.

Allerdings ist es ein Toyota Corolla Benziner. Der steckt das kurioserweise gut weg, obwohl der mies behandelt wird.

Oder sein Kollege holt ihn einfach ab und fährt dann statt 30 km eben 34 km...

Zitat:

@JacK2003 schrieb am 27. Januar 2017 um 23:21:27 Uhr:

Oder sein Kollege holt ihn einfach ab und fährt dann statt 30 km eben 34 km...

denke ich auch!

Eben. Auf so einen Schwachfug würde ich nie kommen, einen Kollegen 2KM zu mir fahren zu lassen.

Die Kiste wird nicht auseinanderfallen. Aber der meiste Verschleiß entsteht nun mal beim Kaltstart. Und zudem, ist beim Diesel die Ölverdünnung sehr wohl ein Thema, RME verdampft nur seeeehr schwer.

Und 2KM sind wirklich keine Strecke, das könnte man sogar laufen.

Da hast du ja nochmal die Kurve bekommen @Jack2003 :D

(der kleine Rechenfehler mit den 32km :))

Ich habe diese Woche mal die Öltemperatur beim Golf 7 1.6TDI beobachtet.

Innerorts und Überland, kommt man einfach nicht über 100°C.

Da kann man machen was man will, 100°C war die magische Grenze bei den aktuellen Außentemperaturen.

Auf der Autobahn sind es dann konstant ca. 105 bis 109°C. Das braucht das Öl gelegentlich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Diesel 1.9 TDI auf Kurzstrecke ok?