ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Dienstwagen im Betriebsvermögen oder privat

Dienstwagen im Betriebsvermögen oder privat

Themenstarteram 7. Januar 2021 um 17:58

Hallo,

was ist für mich günstiger. Als Einzelunternehmer denke ich über eine Neuanschaffung nach. Es muss für mich kein Neuwagen sein aber bei der 1% Regelung die für mich dann zwangsläufig gilt sind selbst neuwertige Gebrauchte der "Oberklasse"die teils nur 50% vom Neupreis kosten als Gebrauchtkauf kaum noch zu unterhalten. Die meisten Kilometer fahre ich auf dem Weg zur Arbeit die ich aber laut Steuerberater als Einzelunternehmer dann nicht als Dienstfahrt geltend machen kann. Kann es für mich dann günstiger sein das Fahrzeug nicht im Betriebsvermögen zu halten sondern komplett privat? Und könnte ich dann meine Fahrt zur Arbeit (plus wenige zusätzliche betriebliche Fahrten) irgendwie geltend machen?

Gruß Rainer

Ähnliche Themen
3 Antworten

Ich würde den Steuerberater mal rechnen lassen. Dauert 30 Minuten und ist dann sicher.

Meine Frau ist in der gleichen Situation. Das Fahrzeug ist jetzt rein privat und da wo sinnvoll bei Dienstreisen oder Kundenbesuchen (selten) werden die Kilometer geltend gemacht. Aber der Steuerverdreher sollte das wissen.

Rainer, bitte lasse meinen Berufskollegen mal rechnen und denke insbesondere an die Voraussetzungen des notwendigen Betriebsvermögens. Vermietmodelle beim Einzelunternehmen funktionieren nur mit Dritten. Denke auch mal über ein elektronisches Fahrtenbuch nach.... .

 

Auf Deine Frage gibt es keine pauschale Antwort. Nur wenn alle Rahmenbedingungen bekannt sind, kann man zu einer Lösung raten.

 

Mit meinem Firmenwagen - betriebliches Leasing - fahre ich lt. elektronischem Fahrtenbuch über 85% betrieblich, die Fahrten zu Arbeit darf man aber nur mit 0,30€/km abrechnen, der Rest ist privater Spaß. Mein Porsche ist im Privatvermögen, die Aufwendungen pro Kilometer betragen rd. 4,50€ pro Kilometer inkl. Afa, die Fahrten lege ich als Aufwand ein; über 50% der Nutzung ist aber privat, daher Privatvermögen. Der Clou an der Sache: Der tatsächliche Wertverlust des Porsche liegt aber weit unter der (anteiligen) Afa (und Betriebskosten), eine Veräußerung findet später im Privatvermögen statt.

 

Michael

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Dienstwagen im Betriebsvermögen oder privat