ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Diebstahlwarnanlage

Diebstahlwarnanlage

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 7. April 2021 um 22:49

Hallo zusammen,

Ich hatte das Phänomen das nach aufschließen und Öffnen der Fahrertür die warnanlage angesprungen ist. Nach Sekunden langen Überlegen wieso das Fahrzeug hupt, fiel mir ein das ich besagte warnanlage verbaut habe. Das Fahrzeug ließ sich natürlich auch nicht starten. Nach mehrmaligen Versuchen öffnete ich dann das Fahrzeug über kofferraum sowie Fahrertür ohne Probleme. Also liegt der Fehler im türschloss der Fahrertür.

Am gleichen Tage Stunden später und Seither kann ich wieder das Auto über die Fahrertür öffnen ohne das ein Hupkonzert startet.

Es soll sich im türschloss ein evtl. Schalter befinden welche dem Fahrzeug die Meldung an und aus übermittelt. Ich konnte über Google aber keine genauen Infos, nichtmal ein passendes Bild finden.

Das Schloss ausbauen ist kein Hexenwerk.

Reicht das gute als WD40? Der Schalter, wenn vorhanden, scheint sich einmalig verhakt zu haben und hat sich wieder eingespielt.

Ist besagter Schalter direkt im Zylinder oder als anbauteil zu finden?

Wer hatte bereits das Schloss in der Hand mit verbauter warnanlage und kann mir Infos geben?

BITTE KEINE THESEN UND ODER VERMUTUNGEN SOWIE ERZÄHLUNGEN ÜBER FLURFUNK. LEDIGLICHE HANDFESTE ERFAHRUNGEN.

 

220e mopf1 aus 1993.

Aktueller km stand 53.000.

10 Antworten

der Schalter sitzt direkt am Schließzylinder, angeclipst mit weißem Kabel dran. Anleitung für Schloßausbau hast du gefunden?

Vorsicht wenn du den Schalter abnimmst. Bei mir ist natürlich gleich ne Haltenase gebrochen. Seitdem hält der mittels Kabelbinder...schon 10 Jahre?

Grüße

Themenstarteram 7. April 2021 um 23:17

Anleitung sagte die Schraube an der türinnenseite. 1 Schraube.

Dann Schlüssel im Schloss in eine bestimmte Position drehen und schloss kann entnommen werden. Natürlich nicht ganz ohne die kabelverbinding zu lösen.

Angeclipst mit weißen Kabel. Eine Aussage mit der ich etwas anfangen kann. Daumen hoch

Themenstarteram 7. April 2021 um 23:18

Ich habe mir multiöl besorgt und hoffe das dies ausreicht. Angeblich soll es den Schalter nicht mehr einzeln geben. Nur komplett mit dem Schloss.

ich kann dir morgen Fotos von machen...hab noch alles zerlegt liegen.

Das kabel ist ca 15cm lang, dann ist noch ne Steckverbindung. Für Schloßausbau und Reinigen ist das Kabel gerade lang genug. Wenn du abstöpsel möchtest, muss glaube ich die Türverkleidung ab.

Wie gesagt, kann ich morgen gucken.

Themenstarteram 7. April 2021 um 23:26

Bilder wären genial.

Also muss ich das Schloss lediglich mit der Schraube lösen und kann es rausziehen.

Mehr als oberflächlich reinigen und schmieren hatte ich nicht vor.

Mach dir mit den Bildern kein Zeitdruck. Seither funktioniert alles und wollte mal ran wenn die Temperaturen etwas angenehmer sind.

wenn der Fehler jetzt wieder weg ist, würd ich erstmal gar nix machen. Die Gefahr, dass der Kunststoff beim Abnehmen des Schalters bricht, wäre mir zu groß...auch wenn ein Kabelbinder das gut fixt.

Ist nur ein Minihebel, der von der Schloßmechanik mitgenommen wird. Bei mir hatte sich da Graphitschmodder angesammelt...aber verhaken ist eher unwahrscheinlich.

Themenstarteram 7. April 2021 um 23:38

Wenn du den Schalter kennst,und verhaken ausschließt, hast du eine Vermutung wieso das ding los geht und 3 stunden später nicht?

Vermutung hab ich ehrlich gesagt nicht. Ist eben ein Signal mal nicht durchgegangen...warum auch immer. Wenn es öfters auftritt, wäre Schalter reinigen sicher richtig. Aber s.o.

Mein Gurtbringer macht auch alle paar Jahre mal Faxen. Nach wenigem hin und her Drücken ist dann wieder lange Ruhe...

Themenstarteram 7. April 2021 um 23:51

Das ist das schöne an Technik. Gegenüber Elektronik repariert sie sich oftmals selber.

so, hab was ausm WIS, ein Bild aus meinem Fundus (sind 2 Schalter) und ein Foto von meinem mit Kabelbinder.

Grüße

WIS
2 EDW Schalter
EDW gefixt
Deine Antwort