ForumTesla 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla 3
  6. Die Model 3 Communitiy Ecke - Diskussionen abseits des Fahrzeugs, ein Treffpunkt für Stromgespräche

Die Model 3 Communitiy Ecke - Diskussionen abseits des Fahrzeugs, ein Treffpunkt für Stromgespräche

Tesla Model 3
Themenstarteram 10. April 2019 um 18:19

Hallo ins Forum,

es ist soweit. Wie sicher schon aufgefallen ist, haben wir seit gestern eine neue Forenaufteilung.

Das bisher einzige Teslaforum wurde in ein Hauptforum und zwei Unterforen gesplittet, eins für die Modelle S/X, dieses hier für das Model 3.

Um die Tradition des Community Threads aus dem S/X Forum weiter leben zu können, der mittlerweile (fast moderationsfrei) auf über 1000 Seiten angewachsen ist, haben ballex und ich keinen Zweifel, dass hier ein Thread ebenfalls gewünscht und gut angenommen wird.

In diesem Sinne:

Es ist euer Forum, ihr füllt es mit Leben ... die Weichen sind gestellt.

Gruß

ballex und Zimpalazumpala, MT-Team

Ähnliche Themen
2396 Antworten

Klingt nach einer guten Idee, macht es nur schwieriger, nicht klar zuordenbare Themen jetzt zuordnen zu müssen...

Aber ein wenig Arbeit müssen wir ja auch haben.

Themenstarteram 10. April 2019 um 22:04

Alle was beispielsweise Gigafabrik, Elon, seltene Erden, Raketen, Aktien, SC, Steuern in Norwegen oder der Schweiz ... betrifft , eben nicht S3X zugeordnet werden kann, kommt ins Hauptforum.

Eigentlich ganz einfach.

Und wenn das User aus Verbrennerforen locker schaffen ... gebt alles, ich glaube an euch.

Was soll den das sonst werden, sollte es später noch zu einem Y Forum kommen?

... also.. wohin jetzt die Sache der Lagigkeit von Elons Klopapier? Model-Thread oder Allgemein-Forum? :confused:

Das passt auch hier sehr gut rein! ;)

Bei mir geht unter 3-lagig jedenfalls nichts. Ich hoffe, dass ist bei Herrn Musk ähnlich, wobei die Japaner da wohl dem Rest der Welt voraus sind. :p

Hier ein Video einer Touristenfahrt eines Model 3 Performance auf dem Nürburgring:

https://www.youtube.com/watch?v=F3IHb8RFV_g

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 auf der Rennstrecke' überführt.]

2 Chinesen auf dem Ring, zum 1. mal scheint er hier nicht gefahren zu sein. Zuerst dachte ich, er schalte gerade den Autopiloten ein. Aber Radiohören geht doch noch. Irgendwo hatte ich gestern gelesen, dass er etwas über 9 Minuten unterwegs war, die Wartezeit am Anfang abgezogen. SemiSlicks waren wohl nicht aufgezogen, zumindest hörte man zwischendurch die Reifen "quitschen", was SemiSlicks eigentlich weniger tun.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 auf der Rennstrecke' überführt.]

Hier ein Interview von der Firma "Unplugged Performance" mit Randy Pobst über Stock vs. Mod.

Auch seine Instruktionen an die Teilnehmer des TeslaCorsa Events sind aufgezeichnet. Dort berichtet er unter anderem von seiner Hilfe bei der Entwicklung des Track Modes.

https://www.youtube.com/watch?v=zfWbdk28azQ

Wer glaubt er bräuchte für sein Model 3 unbedingt andere Bremsen evtl. wird man hier fündig:

https://unpluggedperformance.com/product-category/brakes/

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 auf der Rennstrecke' überführt.]

Ich würde gern mal einen Vergleich zum 911er oder BMW M3 sehen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 auf der Rennstrecke' überführt.]

Ich bin schon Model S und Porsche GT3 RS auf dem Hockenheimring gefahren. Das Model S hat keine Chance.

Das grosse Plus beim Model S ist der eMotor. Das Drehmoment liegt sofort an und man kann in der Kurve dosierter und damit viel frueher aufs Gas gehen und ihn auf den Millimeter genau an die Aussenlinie tragen. So exakt geht das mit keinem Sauger.

Der GT3 gewinnt in allem andern. Aerodynamik, Fahrwerk, Reifen, Bremsen, Gewicht, Geschwindigkeit, Kraftentfaltung wenn die Drehzahl stimmt ...

Interessant waere hoechstens beide mal nebeneinander auf die Dragsterbahn zu stellen. Wenn alles stimmt, dann ist die Beschleunigung vom Model S schon ein echter Hammer.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 auf der Rennstrecke' überführt.]

Hier geht's allerdings um das Model 3. ;) Das regelt auf der Rennstrecke nach bisherigen Berichten nicht mehr die Leistung runter wie das Model S und ist auch sonst agiler durch die kleineren Abmessungen/das geringere Gewicht. Einen Sportwagen mit einer Limo zu vergleichen ist aber natürlich sowieso immer kritisch...unabhängig vom Antrieb.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 auf der Rennstrecke' überführt.]

In den USA wird nächstens eine Model 3 Rennserie gestartet, habe ich heute erfahren. In dem Shop wo ich heute war gibt es bereits entsprechende einstellbare Fahrwerke. Ich glaube von KWS, bin aber nicht sicher. Ferner Tuning Zubehör von Unplugged.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Model 3 auf der Rennstrecke' überführt.]

Unplugged
Carbon Spoilers
Felgen
+1

Beinahe symptomatisch, dass man als schlechtes Beispiel das Model 3 nimmt, aber den eTron vergisst. Einfach unglaublich, was in der deutschen Presse läuft.

https://rp-online.de/.../...masuender-als-dieselautos_aid-38173301?...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Müssen wir unsere Elektro-Autos wieder verkaufen?' überführt.]

Manche Studien kommen zu etwas anderen Ergebnissen aber im Wesentlichen stimmt das, was in dem Beitrag steht. Das Model3 hat man als Beispiel genommen, weil es das meistverkaufte Elektroauto ist.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Müssen wir unsere Elektro-Autos wieder verkaufen?' überführt.]

Da es ja um das Model 3 geht und tagesaktuelle Presse ist, habe ich das mal hierher verschoben.

Zu der Nachricht an sich: Beinahe täglich wechseln sich die Studien ab...mal so mal so...je nach gewünschtem Ergebnis. ;) Die Darstellung bei RP ist außerdem stark verkürzt, in anderen Quellen heißt es:

Zitat:

Die Forscher vergleichen die Emissionen eines E-Autos vom Typ Tesla Model 3 mit denen eines C-Klasse-Mercedes mit Dieselmotor. Dabei berücksichtigen sie auch die CO2-Emissionen durch Stromerzeugung und Akku-Produktion. Der Tesla schneide bestenfalls um 11 Prozent besser ab als der Diesel, schlechtestenfalls um 28 Prozent schlechter – je nachdem, wie hoch man den Aufwand für die Akku-Herstellung schätzt. In jedem Fall gehen sie von einem großen Akku mit 75 Kilowattstunden aus. Viele andere Elektroautos haben kleinere Akkus.

Es kommt also...wie immer beim E-Auto...auf die Herstellungsbilanz und den Strommix an, der verwendet wird, der große Vorteil ist ja, dass das variabel ist. Negativ fällt auch auf, dass dort nirgends davon die Rede ist, welche CO2-Emissionen im Gegenzug durch die Förderung und Raffination von Kraftstoffen entstehen.

Zwei Studien, die zu einem ganz anderen Ergebnis als das Ifo-Institut kommen, gab es im März und April:

E-Auto gegen Verbrennungsmotor: So groß ist der Klimavorteil- (Heidelberger IFEU-Institut)

Studie: Elektroautos haben “deutlich bessere Klimabilanz” als Diesel und Benziner - (Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI))

Wie gesagt, für jeden was dabei. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla 3
  6. Die Model 3 Communitiy Ecke - Diskussionen abseits des Fahrzeugs, ein Treffpunkt für Stromgespräche