ForumCorsa A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa A
  7. Dichtung zw. HBZ und BKV?

Dichtung zw. HBZ und BKV?

Themenstarteram 10. April 2007 um 22:32

Hi,

ist an der Verbindung zw. HBZ und BKV ne Dichtung die beim BKV Wechsel ersetzt werden sollte? Wenn ja, hat jemand ne Teilenummer?

Gibts sonst noch was zu beachten, oder einfach Schrauben lösen, HBZ etwas nach vorn bewegen und BKV dann raus und neuen BKV rein, HBZ (mit Dichtung?) wieder dran und fertig isses?

greetz

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hi,

also ich hab noch keine Dichtung gefunden, bei den BKV die ich verwendet hab. Einfach die zwei Schrauben lösen und runter das Ding. Falls du vor hast, das Bremssystem zu öffnen, hol dir die Bremsleitungsschlüssel von Hazet und Co. Sind einfach der Hammer, auch wenn sie nicht billig sind :)

gruss

k0ax

Themenstarteram 10. April 2007 um 22:52

Nö, normal sollte ich ums öffnen ja drumrum kommen. Will nur den Corsa BKV da ran bappeln (iA = 3,9, 200mm) und am anderen Ende der Leitung hängt dann die 236x20, nach deren Montage natürlich entlüftet wird.

am 10. April 2007 um 23:28

seeeeehr guter tip ! immer einen vernünftigen schlüssel verwenden ! ..was hab ich mich schon grün geärgert ! *g*

..wie auch bei den bolzen der beläge am kadett :D

Themenstarteram 10. April 2007 um 23:29

Mal kurz dooffrag...was is denn so besonders an dem Hazet Schlüssel? (wenn ich jetzt sag dass ich meine Bremsleitungen damals mit normalem Ringschlüssel und / oder Rohrzange angezogen hab werd ich sicher gesteinigt :D )

Hi,

also ich bin seid ich die Schlüssel (10/11 und 12/14) hab, ganz heiss aufs Bremsleitung auf und zumachen :) Die Muttern der Leitung bekommst du damit garnicht kaputt.

Hier ist so ein ähnlicher:

http://cgi.ebay.de/...yZ30917QQrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem?...

Allerdings sind meine doppelt gegröpft und haben immer 2 Grössen. Gibts ganz regulär auch bei Hazet.

 

Versuch mal richtig verrostete mit einem Ringschlüsse oder Rohrzange aufzumachen. Das geht nicht. Mit dem Schlüssel. Null probleme!

gruss

k0ax

Themenstarteram 10. April 2007 um 23:47

Verdammte Hacke und ich dachte meine E20 Torxnuss von Hazet wäre mit 11€ teuer gewesen. Aber auf Dauer is son Schlüssel sicher relaxter, erspart sicherlich einiges Gefluche, ich sollte mal drüber nachdenken. Gibbets sowas auch von Gedore o.Ä. vielleicht für die Hälfte vom Preis? Fast 30 Öcken find ich dann doch heftig, auch wenn mich das Ding wahrscheinlich überleben würde.

am 10. April 2007 um 23:48

richtig ! ..und der ärger nochmal losdüsen zu müssen um neue bleitungen zu besorgen, die knicken so einfach weg, teilweise wie butter........

am 11. April 2007 um 0:01

Hi,

um alle Leitungen öffnen zu können, braucht du sogar beide Schlüssel. Also 10/11 und 12/14 für jeweils 26 Euro :)

Aber ich sags dir, damit wird Bremsschläuche wechseln, HBZ abbauen, oder ähnliches echt zum Kinderspiel. Musst anfangs auch schlucken, aber ich bereue es definitiv nicht.

Gibt die Schlüssel auch in Billig bei Ebay. Aber das muss jeder für sich selbst wissen. Ich bin mittlerweile vom "Wer Billig kauft, kauft zweimal!" weggekommen und kaufe gleich richtig.

Hier mal eine günstige Version von meinem 10/11:

http://cgi.ebay.de/...7350QQcategoryZ83598QQtcZphotoQQcmdZViewItem?...

Allerdings gibts den 12/14 nicht in der Ausführung in billiger.

Gibt dann noch offene von Gedore und Kompasen:

http://cgi.ebay.de/...yZ85756QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem?...

Bei dem Gedore und auch seinen günstigen Versionen, ist allerdings die eine Seite nicht geschlossen. Vorteil der geschlossenen, man sitzt immer optimal auf der Mutter drauf und erwischt die Mutter nicht schräg oder nur gering. Damit ist wie gesagt, ein zerstören eigentlich unmöglich.

Du brauchst aber bei Opel PKWs hauptsächlich 10 und 12. Deshalb benötigst du auf jedenfall 2 Schlüssel, da es wohl 10 und 12 nicht auf einem gibt.

gruss

k0ax

PS: Hier noch einmal allgemein die Ebay Suche für Bremsleitungsschlüssel

Themenstarteram 11. April 2007 um 0:04

Was macht sonen Bremsleitungsschlüssel gegenüber nem "normalen" Maulschlüssel so besonders? Dass er an 5 von 6 Kanten geschlossen ist und somit mehr Kraft übeträgt ohne abzurutschen? Noch was?

am 11. April 2007 um 0:09

Hi,

denke, dass es einfach die eine Kante mehr ausmacht. Und das er sehr stabil ist durch das teilweise geschlossene Maul. Die offenen Schlüssel gehen wohl auch, hab sie aber persönlich noch nicht getestet.

Aber eins weiß ich, den 10er Gedore Ringschlüssel, den ich aufgeflext hab (Spezialwerkzeug! :D ), der taugt nichts im Gegensatz zu dem richtigen Schlüssel.

gruss

k0ax

am 11. April 2007 um 0:12

generell kommt mir kein murks mehr ins haus ! selbst die "grossen" 22er schlüssel bekomme ich klein, tun meisstens auch weh ! *g*

daher nur noch proxxon.. der kasten kostet zwar einen guten drei stelligen betrag, aer das ist es wert ! ;)

am 11. April 2007 um 0:18

Hi,

seh es genauso. Werd auch nur noch gescheites Werkzeug kaufen. Das macht erstens mehr spass beim arbeiten und zweitens kommt man mit richtigem Werkzeug meiner Meinung einfach weiter.

Aber lassen wir das Thema hier mal nicht zu sehr ausarten ;)

gruss

k0ax

Themenstarteram 11. April 2007 um 0:22

Zitat:

Original geschrieben von k0Ax

Aber eins weiß ich, den 10er Gedore Ringschlüssel, den ich aufgeflext hab (Spezialwerkzeug! :D ), der taugt nichts im Gegensatz zu dem richtigen Schlüssel.

gruss

k0ax

Mist, genau in die Richtung dachte meine Pfuscher-Hirnglibber auch grad :D

am 11. April 2007 um 1:04

Hi,

also ich habs probiert und könnt mir in den Hintern beißen. Der gute Gedoreschlüssel ist jetzt quasi hinüber. Total instabil. Das taugt defintiv nichts. Zuwenig "Fleisch" am Schlüssel.

gruss

k0ax

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa A
  7. Dichtung zw. HBZ und BKV?