Forum626 & 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Diagnosegerät für Mazda 6 2003 (GG)

Diagnosegerät für Mazda 6 2003 (GG)

Mazda
Themenstarteram 24. Oktober 2020 um 19:29

Hallo!

Ich habe meiner besseren Hälfte einen guten gebrauchten Mazda 6 von 2003 gekauft.

Ein silberner 1.8 Sport, Benziner mit 120PS.

Gerade erst 122.000km runter, sehr gepflegt ohne Rost an den neuralgischen Stellen :-)

Soweit so gut...

Wollte mal fragen welches OBD-Gerät Ihr für den Reset von Service und Öl empfehlen könnt???

Im Auge hätte ich den hier: iCarsoft JP V2.0

Vielleicht hat den ja jemand im Einsatz und kann darüber berichten...

Ich habe für MultiMarken Diagnose bislang den ScanDoc Compact mit einem Windows Tablet genutzt.

Mazda kann er auch, aber leider hat er für den Mazda keine Funktion zum zurückstellen von Service und Öl.

Es gibt da wohl laut Netz noch die Methode mit Masse auf einen Pin in der Zentralelektrik legen und 5x Gas durchtreten.

Soll wohl für Service, Öl und Inspektion gehen...

 

Ähnliche Themen
19 Antworten

Beim Mazda 6 von 2003 musst du kein Service, oder Ölwechsel zurückstellen.

Zitat:

...

Ich habe für MultiMarken Diagnose bislang den ScanDoc Compact mit einem Windows Tablet genutzt.

Mazda kann er auch, aber leider hat er für den Mazda keine Funktion zum zurückstellen von Service und Öl.

Es gibt da wohl laut Netz noch die Methode mit Masse auf einen Pin in der Zentralelektrik legen und 5x Gas durchtreten.

Soll wohl für Service, Öl und Inspektion gehen...

Agent1 hat wohl Recht! Zumindest bei meinem 6er/2003 (ca. 130.000 km) kenne ich diese beiden Diagnosen nicht.

Was ich anbieten kann, ist die App "ryd - smart tanken und Auto fahren", die über ein Steckmodul im Wartungsschacht des Fahrzeugs per GPS zahlreiche Überwachungsfunktionen übernimmt - und das gratis.

Auf dem Handy im Google Play Store mit "ryd app" suchen (Herausgeber "ThinxNet GmbH), installieren, einrichten und die Datensammlung auf dem Handy per GPS abrufen.

Info: Über 100.000 Downloads: 1.680 Rezensionen ergeben eine Gesamtbewertung von 4,2/5 Punkten.

Themenstarteram 24. Oktober 2020 um 21:50

Zitat:

@AGENT1 schrieb am 24. Oktober 2020 um 20:03:13 Uhr:

Beim Mazda 6 von 2003 musst du kein Service, oder Ölwechsel zurückstellen.

ECHT ??? :eek:

Dann waren die Anleitungen zum Reset die ich so gefunden habe womöglich für den Nachfolger GH...

Oder kam die Serviceintervallanzeige mit dem Facelift 2005 ?

Aber vielleicht ist das iCarsoft Gerät ja trotzdem eine Anschaffung wert.

Als mobile Lösung für Unterwegs. Ab ins Handschuhfach und immer bereit.

Da ist der ScanDoc für unterwegseher unpraktisch, da ja immer ein aufgeladenes Tablet oder Laptop braucht.

Das iCarsoft Gerät bezieht seinen Saft ja über die OBD-Buchse.

Also Erfahrungswerte zu dem Gerät sind weiter gern gesehen... :):):)

Zitat:

Was ich anbieten kann, ist die App "ryd - smart tanken und Auto fahren", die über ein Steckmodul im Wartungsschacht des Fahrzeugs per GPS zahlreiche Überwachungsfunktionen übernimmt - und das gratis.

Auf dem Handy im Google Play Store mit "ryd app" suchen (Herausgeber "ThinxNet GmbH), installieren, einrichten und die Datensammlung auf dem Handy per GPS abrufen.

Danke für das Angebot, aber diese Apps sammeln mir zu viele Daten... :rolleyes:

Wer weis schon was damit angestellt wird... :confused:

Zitat:

@Schnapsfahrer schrieb am 24. Oktober 2020 um 21:50:38 Uhr:

Zitat:

Was ich anbieten kann, ist die App "ryd - smart tanken und Auto fahren", die über ein Steckmodul im Wartungsschacht des Fahrzeugs per GPS zahlreiche Überwachungsfunktionen übernimmt - und das gratis.

Auf dem Handy im Google Play Store mit "ryd app" suchen (Herausgeber "ThinxNet GmbH), installieren, einrichten und die Datensammlung auf dem Handy per GPS abrufen.

Danke für das Angebot, aber diese Apps sammeln mir zu viele Daten... :rolleyes:

Wer weis schon was damit angestellt wird... :confused:

Da passiert gar nichts! Zumindest kam es in den Jahren der Nutzung nicht zu einer Vermehrung von Spam-Mails oder Werbeanrufen.

Weil ich meinen Wagen seit Beginn der Corona-Restriktionen nur selten benutze, ist z.B. die Ladekontrolle der Batterie äußerst nützlich, zumal sie ihre durchschnittliche Lebensdauer überschritten hat und im kommenden Winter evtl. über Nacht den Geist aufgibt, wenn ich sie nicht auf dem noch möglichen optimalen Ladezustand halte.

GPS teilt mir den Standort des Fahrzeugs mit und gibt einen Fahrtalarm aus, falls der Wagen über Nacht (widerrechtlich) bewegt wird.

Fernanzeige des Tankinhalts, Kilometerstand und aktuelle Fahrleistung mit Hochrechnung auf die Jahresleistung, prämienwirksam für die Anpassung der Kfz-Versicherung u.v.m.

Hier geht's zum Testkommentar in der c't:

ryd ist Testsieger für SmartCar Nachrüstungen

 

Themenstarteram 24. Oktober 2020 um 22:28

Mmmkay...

Die c't halte ich als IT'ler für durchaus seriös...

Werde mich mal zu dem Tool einlesen...

Hi,

auch das Facelift Modell zeigt keine Service Intervalle oder sonstiges an ;)

Die Fahrzeuge sind aber eh sehr robust und zuverlässig. Mein 2006er (115tkm) hat in den letzten 10 Jahren nur einen Ölwechsel pro Jahr bekommen (5w40 kein Mazda Öl) und ab und zu ein paar Luft und Innenraumfilter, einmal Zündkerzen, zwei Batterien und einmal Bremsen rundrum.

Für Mazda lohnt sich immer Forscan als Diagnose Software

Hans

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 21:53

Zitat:

@Pirat69 schrieb am 25. Oktober 2020 um 09:56:04 Uhr:

Für Mazda lohnt sich immer Forscan als Diagnose Software

Hans

Ich denke der ScanDoc Compact reicht dann auch.

Zumal ja nur ganze 4 Steuergeräte gefunden werden...

Denke mal ForScan wird da auch nicht mehr aufrufen.

Trotzdem hoffe ich noch das sich ein Icarsoft Besitzer meldet und was zum Gerät sagen kann...

Ich starte mal einen parallelen Fred in der OBD-Abteilung ;)

Zitat:

Ich denke der ScanDoc Compact reicht dann auch.

Zumal ja nur ganze 4 Steuergeräte gefunden werden...

Das Ding kostet ca.250 Euro, (Eine Fahrzeugmarke) 150 Euro mehr und ich habe VcDS -:)

Das mag richtig sein, mir ging es um die Kosten.

Forscan ist kostenlos, bzw. kostet 9,25 als extended License, dazu ein OBD2 Stecker , Bluetooth oder Kabel.

Für VW habe ich noch CarPort (kann auch alle anderen Fahrzeuge ( ca. 120 E, je nach Lizenz.)

Ein Notebook haben die meisten, ein GPS Finder/Tankmodul etc. für mein Fahrzeug brauche ich nicht :D

Aber wie ich schon geschrieben habe entscheiden muss das jeder selber. Was benötigt er, was will er.

Hans

Themenstarteram 26. Oktober 2020 um 13:35

Den ScanDoc habe ich ja schon bezahlt, und die Lizenz für Ford / Mazda auch...

Und ein paar andere Spielzeuge besitze ich auch noch...

...siehe Signatur :D

Themenstarteram 8. November 2020 um 0:11

So, ich habe den iCarsoft JP v2.0 jetzt eine Woche im Einsatz.

Fazit: durchaus sein Geld wert !!!

Tiefendiagnose aller Steuergeräte, Service Rückstellung (gut beim GG nicht relevant, da keine Serviceanzeige vorhanden), Autoscan, umfangreiche Anzeige von Live-Daten der STG, alle Fehlerspeicher lesen und löschen, u.v.m.

Genau das was ich für eine mobile Lösung brauche !!!

Das alles kann ein CReader 319 um 20€ auch .

Themenstarteram 9. November 2020 um 16:51

Zitat:

@AGENT1 schrieb am 8. November 2020 um 17:52:46 Uhr:

Das alles kann ein CReader 319 um 20€ auch .

Naaa, die wirken mir eine Spur zu billig um wirklich gut zu sein...

Irgendwo ist da ein Haken, garantiert...

Das ist der Tweet des Tages.........Billig muss schlecht sein! :D

Ich, 68 jahre alt, kann mich noch gut an die ersten Schritte eines Betriebsystems erinnern, LINUX!

Billig, kostenlos und Einfach.....Einfach ist nicht immer Billig oder gar schlecht

Hans

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. 626 & 6
  6. Diagnosegerät für Mazda 6 2003 (GG)