ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Deutz 6206

Deutz 6206

Themenstarteram 9. Februar 2013 um 11:42

Servus Leute!

Hab die letzten Tage nen Deutz 6206 luftgekühlt(ohne Allrad) erworben.

Wollte fragen ob es da irgendwelche hilfreichen Tipps gibt oder worauf ich besonders achten sollte.

Mit der Bremse hab ich was gehört die soll bissle komisch sein :D

Gruß Alex

Beste Antwort im Thema

Achso :D

Hatte das eben aber überhaupt net entziffern können, sorry :D

Zitat:

Original geschrieben von mccormi

...was gut schmiert kommt rein..:D

Genau so isses. Ich denke, son Longlife kram gab es 1958 noch nicht, und diese Wasseröle schon garnicht. Also immer rein, mit dem dicken Zeug, da der sowieso, wenn überhaupt, 50h im Jahr macht....

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten
am 9. Februar 2013 um 12:03

Hi!

 

Deutz 06er und Bremsen ist ne Sache für sich. Die mechanisch betätigten kriegt man nicht gleichmäßig eingestellt und die hydraulisch betätigten haben ne Scheiß Bremswirkung!

 

Beim Deutz Motor immer drauf achten daß die Kühlrippen der Zylinderköpfe sauber sind. Besonders die Kanäle bei den Kopfschrauben wo man nur mit ner gebogenen Luftpistole hinkommt.

 

Gruß

Dirk

 

Themenstarteram 10. Februar 2013 um 13:02

Vielen Dank...

hab auch paar Fotos hochgeladen von meinem Prachtstück. :D

auch von den Kühlrippen. Für mich sehen die recht sauber aus.

Aber ich hab kein Kompressor oder ähnliches, wie bekomme ich dann das sauber???

und noch eine Frage:

Was für eine Ackerschiene brauch ich für diesen Schlepper???

welches motoröl (normales 15W40) und hydrauliköl bekommt der??

Hallo

Vielleicht hast du auf http://www.deutz-traktoren.de/bedienungsanleitungen/uebersicht.php Glück. Hier gibt es Bedienungsanleitungen.

MfG Fordcmax

Themenstarteram 10. Februar 2013 um 20:18

Danke.

Ok 20W 20...ungewöhnliches Öl. Ist mir noch nie untergekommen.

Und für die Hydraulik genau das gleiche Öl. Kann das sein??

Böddeschööööön :D

http://www.deutzforum.de/thread.php?threadid=17585&page=1

Habe auch schon Stunden um Stunden auf nem 30 06 verbracht ;)

Themenstarteram 10. Februar 2013 um 20:49

Dann mache ich das so wie du...: ein Öl für alles

aber der link lässt sich net öffne jung..:D

Wie...mein Link geht net??? Ich bekomme den wunderbar auf ;)

Aber, auch wenn mich einige dafür verkloppen wollen, ich fahre Motor, Getriebe, Diff und bei dem einen 15W40......läuft seit 2 jahren Problemlos :D

Themenstarteram 10. Februar 2013 um 20:53

hast denn so n Öl auf alter Basis hergstellt oder so ein beschi**ener longlife driss??

dat ist ja irg.wie legiert oder unlegiert..:eek:

Häää....was willst du???? :D

Ich habe n normales 15W40 drinne, was man an jeder Ecke bekommt, bzw. bei dem einen Hydr. Öl im Hydr. Teil, weil der ja mit fremden Gerätschaften unterwegs ist.........ab und an mal ;)

Themenstarteram 10. Februar 2013 um 21:02

ich hab verschiedene leute überall so gefragt..manche schwören auf Motoröl dass auf älterer Basis hergstellt wurde...andere wie du sagen egal was...was gut schmiert kommt rein..:D

Achso :D

Hatte das eben aber überhaupt net entziffern können, sorry :D

Zitat:

Original geschrieben von mccormi

...was gut schmiert kommt rein..:D

Genau so isses. Ich denke, son Longlife kram gab es 1958 noch nicht, und diese Wasseröle schon garnicht. Also immer rein, mit dem dicken Zeug, da der sowieso, wenn überhaupt, 50h im Jahr macht....

Hallo

Ich würde an deiner Stelle 15w40 Motorenöl nehmen. Es gibt bei verschiedenen Hersteller Ölwegweiser für landwirtschaftliche Geräte. Die Bedienungsanleitung ist von 1977. Z.B. http://www.liqui-moly.de/liquimoly/web.nsf/id/pa_oelwegweiser.html. Ich habe einen Bungartz&Peschke mit einem F2L912 Motor. Also 4 Zylinder weniger als du und fahr schon seit etlichen Jahren 15W40 ohne Probleme.

MfG Fordcmax

Themenstarteram 10. Februar 2013 um 21:16

anfangs dachte ich auch...alles alte motoren und diesel...da kommt 15W40 rein..

ich glaub ich bleib auch dabei...da brauch man wirklich nur ein Fass..

das Öl kommt auch in meine beiden anderen rein..un natürlich in den guten alten golf 2..:D

Jepps....und viele sind ja strikt dagegen 15W40 zu fahren, weil das ja "viel zu 80er Jahre mässig ist" :rolleyes:

Naja, meine Trecker fahren damit seid 2 jahren ohne Probleme, der Major hatte zuvor aber beim Vorbesitzer auch fast 20 Jahre kein frisches Öl gesehen....und unser 460er Volvo, und meinen BMW 518i betanke ich auch damit.......pfffff, bislang alles ohne Probleme :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen