ForumID
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. ID
  6. Design des ID3

Design des ID3

VW ID.3 1st
Themenstarteram 22. April 2020 um 14:34

Hallo Leute,

ich bin heute bei uns auf der Straße das erste Mal an einem vorbei gelaufen (ist mir vorher noch nicht so aufgefallen, ist sicherlich noch ein Testfahrzeug - oder fahren schon einige rum, bin nicht so im Bilde) und hatte mir irgendwie was "Sportlicheres" vorgestellt. Mir ist natürlich klar, dass es kein Sportwagen werden soll, es geht mir aber ums Design, das mich eher an einen Opel Meriva erinnert (sicherlich ist das Design an Vorgaben gebunden, um das Fzg. letztendlich so effizient wie mgl. zu machen - das scheint er mit dem BMW i3 gemeinsam zu haben).

Das ist jetzt natürlich keine professionelle Aussage, aber irgendwie bin ich doch designtechnisch enttäuscht.

Ich habe jetzt keinen passenden Design-Thread gefunden, schließt den Beitrag oder verschiebt ihn, wer er woanders besser passt. (Sorry für die schlechte Qualität der letzten beiden Bilder, konnte ja nur durch die Scheibe fotografieren).

Mich würde mal die Meinung derer, die ihn z.B. schon Probe gesessen haben, interessieren.

Viele Grüße

Hinten
Drinnen 1
Drinnen 2
+2
Ähnliche Themen
64 Antworten

Bei uns im schönen Bayern hab ich vor einigen Monaten auch mal einen an ner DC-Säule am Stadtparkplatz gesehen.

Naja, sieht halt aus wie ein moppeliger Golf. Wenn er den Platz entsprechend ausnutzt und im Innenraum großzügig gestaltet ist - why not.

Kommt von den Proportionen dem i3 nahe.

Schaut recht passabel aus

Der Beifahrerfußraum sieht ja gut aus...

Danke für die Bilder, ich habe ihn letztes Jahr auch schon mal beim Lidl an der Ladesäule getroffen.

Und obwohl der ID.3 ja etwa gleich lang ist wie der Golf und sogar etwas höher, wirkte er auf mich zierlicher bzw. kleiner - das hat mich etwas gewundert. Ein Meriva wäre mir als Vergleich jetzt aber nicht eingefallen, der wirkt mMn schon deutlich "vanartiger", was der ID.3 aus meiner Sicht nicht tut...außer evtl. bei dem hochgezogenen Dreiecksfenster vorne bei den Türen.

Insgesamt ist das Auto beim Design klar als "VW" zu erkennen, das Heck gefällt mir dabei etwas mehr als die Front.

Naja, sieht halt sehr brav aus. Denke die Zielgruppe soll auch nicht der 20Jährige sein, der Ampelrennen gegen 3er BMW fahren will.

Der Beifahrerfußraum ist aber in der Tat.... Interessant ??

Ist VW das eigentlich egal, das der Testfahrer den so da einfach stehen lässt ? Stichwort "Aussendarstellung"

Der Oberlippenbart, der auf dem Werbefotos gar nicht sichtbar ist, sieht in Realität genauso k**** aus wie befürchtet. Ansonsten ist das Design eher daran orientiert, wie sich 60+ zukünftige Autos vorstellt.

am 23. April 2020 um 7:12

Zitat:

@radio schrieb am 22. April 2020 um 21:36:19 Uhr:

... Ansonsten ist das Design eher daran orientiert, wie sich 60+ zukünftige Autos vorstellt.

VW steht eher für Design wo nicht so schnell Altbacken wirkt.

Also nach Rentner sieht das meiner Meinung nach nicht aus. Eher verspielt. Mein Opa würd wahrscheinlich denken das ist ein Spielzeugauto für Babies...

Zitat:

@Dauerstudent2 schrieb am 22. April 2020 um 14:34:06 Uhr:

hatte mir irgendwie was "Sportlicheres" vorgestellt.

Ich denke der Eindruck ist recht normal, wenn man das erste Mal einen Leaf sieht ergeht es einem ähnlich.

Themenstarteram 23. April 2020 um 21:29

Zitat:

@Stancer schrieb am 22. April 2020 um 21:02:11 Uhr:

 

Der Beifahrerfußraum ist aber in der Tat.... Interessant ??

Ist VW das eigentlich egal, das der Testfahrer den so da einfach stehen lässt ? Stichwort "Aussendarstellung"

Deswegen hab ich das Kennzeichen etc. auch mal geschwärzt. Er stand heute wieder vor der Haustür, scheint also der normale Parkplatz zu sein.

Ist doch normal dass bei Versuchsfahrzeugen zusätzliche Verkabelung im Auto ist.

Denkt ihr die räumen das jeden Abend auf und verkabeln am nächsten Morgen wieder?

Themenstarteram 23. April 2020 um 22:26

Ich glaube, ihm ging es vielleicht auch insgesamt eher darum, dass er das Auto abends auf einem öffentlichen Parkplatz parkt. Aber gut, es handelt sich ja auch um keine Frühphase des Testens mehr.

Mir ging es auch primär ums Design des ID3, danke für die Antworten.

Auch das ist ab einem Gewissen Stadium normal.

In Regensburg konnte man eine Zeit lang immer vor dem selben Haus irgendwelche Luxus-Audis in "Endtarnstufe" fotografieren. Und ggf. sogar teilweise enttarnen wenn man ganz hart drauf war :D

Das Design, ist natürlich eine ziemlich subjektive Geschmackssache...

Insofern meine Meinung dazu. Naja, von VW ist bekannt besagtes "zeitloses" ja schon fast Doktrin. Wenn es dann mal mit etwas mehr farbige schon beim Interieur daher kommt, gilt das schon als flippig ;)

Der MEB mag gewisse neue/andere Freiheiten beim Aufbau geben. Zeigt aber auch. Da will ein mächtiger Batteriekasten zwischen die Achsen + der Antrieb mal mind. hinten untergebracht sein.

Also ein ziemlich großer Radstand für diese Klasse/Gesamtlänge und (dafür) geringe Überhänge.

Was ich eigentlich auch befürworte, weil umgekehrt, das sieht bei allerlei Fahrzeuge mir schon mal grundsätzlich nicht so pricklend aus...

Mit dem Unterbau entsprechender (höherer) Aufbau. Da kommen auch VW nicht drumherum. Und somit weg vom gewohnten Kompaktwagen, mit Tendenz zum Van /Golf Plus, Sportsvan...

Jetzt fahr ich seit geraumer Zeit ja selbst "erhöhte Fahrzeuge" und weiß sie um dieser damit einhergehenden Aspekte zu schätzen.

Mit der "geteilten A-Säule", bin ich tatsächlich beim Stichwort Meriva (-A, bzw. B auch gefahren) sofort selbst dabei, bzw. vertraut.

Ist halt so eine Sache vom Look und Funktion. Nicht beides zwingend nur positiv/negativ einzuschätzen, bzw. in der Praxis zu verorten...

Ich bin mal gespannt, inwiefern tatsächlich andere MEB-Derivate "davon wegkommen" - der Seat ElBorn tut es schon mal zu 99 % nicht (!)

Deine Antwort
Ähnliche Themen