ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. der spiegel testet den kæfer

der spiegel testet den kæfer

der spiegel fæhrt noch einmal den kæfer und schreibt einen entwaffnend-ehrlich daherkommenden text dazu. besonders interessant: das fazit!

Zitat:

Wer in einem Auto eine Persönlichkeit zu entdecken vermag, der soll ruhig Käfer fahren. Alle anderen kaufen bitte einen Toyota.

lieb gruss

oli

Ähnliche Themen
30 Antworten

Yep, so ist es.

Welches Auto kann einen auch dermaßen ehrlich angucken? Mit solchen Kulleraugen und einem richtigen Gesicht?

Also mein kleiner Roter hat auf jeden Fall eine Persönlichkeit. Und alle anderen natürlich auch :)

Er steht schön brav in der Halle und wartet schon ganz ungeduldig dass er im Frühjahr wieder mal Gassi darf... ich auch!

Viel Spaß!

Jou,ey-das ist einer den man nicht versehentlich von Schee und Eis auf'mParkplatz befreit,weil man dachte es wäre seiner.

am 21. Januar 2006 um 18:26

Zitat:

Original geschrieben von flatfour

Jou,ey-das ist einer den man nicht versehentlich von Schee und Eis auf'mParkplatz befreit,weil man dachte es wäre seiner.

Na ja, OK, heute nicht mehr... :-))

Re: der spiegel testet den kæfer

 

Zitat:

Original geschrieben von oli

der spiegel fæhrt noch einmal den kæfer und schreibt einen entwaffnend-ehrlich daherkommenden text dazu. besonders interessant: das fazit!

lieb gruss

oli

Ich behaupte mal, das man mit manch einem Toyota der King auf Oldtimer veranstaltungen sein kann, von daher ist diese Aussage nicht so ganz nachzuvollziehen...

Bild eines Toyotas ;)

Na,die meinten das auch mehr im übertragenen Sinn,eine Metapher.Die hätten auch Opel,Golf,Passat,BMW,Mercedes sagen können.

Aber ein Hinweis auf einen echten Oldtimer(in der Art fast uverändert ,äusserlich gesehen)ist mein Vater.Der behauptet,dass der Käfer der einzige Wagen ist,wo man mit Hut fahren kann.Dafür wurden die auch konstruiert,damals,glaube ich.

Geht's im TOYO?

der 2000gt ist schon ein echtes schmuckstueck! "toyota" als kaufempfehlung ist ganz sicher eine metapher fuer die "sichere løsung", inbegriff des vernunftautos. unterschwellig wird gesagt: wer mehr wagt, kann sich auch einen kæfer holen.

toyota mit platz fuer huete gibt es ganz sicher! alleine die kæferkopie rechts sollte reichen...! :D

lieb gruss

oli

http://nelli.ikonia.fi/~crowncorona/models/crown/60/7301-7409/1.jpg

für mich der schönste japse.

zum spiegel-artikel: was ist das für ein quatsch mit dem mangelhaften fahrbahnkontakt der servolosen lenkung? ich finde, im käfer spürt man die fahrbahn doch sehr gut.

Zitat:

Jou,ey-das ist einer den man nicht versehentlich von Schee und Eis auf'mParkplatz befreit,weil man dachte es wäre seiner.

ich fand den käfer nie sonderlich interessant, eben weil er noch in den frühen achtzigern das strassenbild vielrorts beherrschte und auf mich damals langweilig wirkte, eben weil er seit 40 jahren gleich aussah.

ihn zu fahren macht dagegen schon spaß.

Also ich find, dass man bei dem Artikel sofort heraushört, dass der Autor ein Auto bevorzugt, dass ihn sicher, geräuschlos und ohne jegliche Erschütterung von A nach B bringen soll.

Klar, wer mit 200 über die BAB fährt ist mim Käfer eher schlechter unterwegs, aber ich fahr ja auch keinen Käfer um den zu treten!

Ich steh zu meinem Käfer und find ihn um ein vielfaches besser als die ganzen neumodschen von Technik überladenen Autos!

Ah und vielleicht hätt man dem Autor sagen sollen, dass man bei nem Auto ohne ABS pumpen muss!

@woita, nimm's doch nicht so persønlich! :) natuerlich kann ein auto aus den dreissigern nicht mit modernen autos mithalten.

lieb gruss

oli

Das ist ein Auto mit Kultstatus und als solches sollte man es auch sehen.

Die Messlatte 2003 oder 2006 ernsthaft an solche Oldies anzulegen wollen ist schlichtweg daneben oder eben ein fröhliches, aber nicht ernst zu nehmendes Spiel. ;)

Hab den Bericht mal überflogen...

Morgen kaufe ich mir eine alte Ju 52 aus dem Krieg und mecker dann das die mühle kein Überschall bringt *args*

solch ein Test ist in meinen augen schon ein Grund die finger von dem Verlag zu lassen und wer 13 tausend euro für eine Knutschkugel ausgibt macht dies sicher nicht weil er die Leistung super findet von dem wagen oder weil er möglichst kurzen Bremsweg haben möchte.

Meine meinung dazu: Der Author sollte lieber in einen anderen Bereich gehen und die Oldtimer szene mit seinen Kommentaren verschonen

Und zu den 9 Litern auf 100km muss ich mal sagen das einige Mittelklasse fahrzeuge neueren Baujahres da auch nicht wirklich sparsamer sind obwohl inzwischen doch solche fortschritte gemacht wurden in der autobranche, nur den Spritverbrauch da wurde dank Klimaanlage und schnick schnack an jeder ecke nichts wirklich verbessert

am 23. Januar 2006 um 14:52

Was mich an dem Bericht stört:

Obwohl: Der Porsche 911 teilt als einziges Auto der Welt das Legendenschicksal des Käfers, er teilt sogar sein Bauprinzip (kugelig und mit Heckmotor),

<doch er ist mit der Zeit gegangen und hält heute noch alle Konkurrenten in Schach.>

Ist es Nicht so, dass nach dem Käfer VW auch noch andere Autos, mit Ähnlichkeiten zum Käfer gemacht hat, die dann nicht Käfer hießen, sprich ich finde der Käfer könnte jetzt immernoch rumfahren, nur sähe er jetzt aus, wie der 5er-Golf und Hieße Käfer 6 oder so inetwa.(passt natürlich nicht, eher Hätte der äfer einen anderen Namen bekommen)

Gruß

Nikolas

@ Oli,

keine Sorge dass ich des persönlich nehm!

Jedes Auto hat seine Vor- und Nachteil.

@schnicko,

dann sag mir einen VW, der Heckmotor und -antrieb hat!

Zitat:

... oder eben ein fröhliches, aber nicht ernst zu nehmendes Spiel.

genau dort wuerde ich den beitrag einordnen, ganz besonders mit dem so sarkastischen wie inhaltsreichen fazit!

lieb gruss

oli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. der spiegel testet den kæfer