ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Der Polo MK6 GTI-Thread

Der Polo MK6 GTI-Thread

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 23. August 2017 um 7:25

Grüß euch!

 

Ich hab noch keinen richtigen Thread zum neuen GTI gesichtet, deswegen wollte ich einen eröffnen weil mich dieses Auto aus vielen Gründen reizt und ich denke es wird einigen so gehen.

 

Der 2.0 TSI im Polo ist eine tolle und wichtige Ansage, wobei mich der neue 1.5 Ecoboost im neuen Fiesta ST ebenfalls interessiert. Sollte es jedoch wirklich die 2.0 TSI Maschine aus dem Golf sein, hat der Motor weitaus mehr Potenzial als der 1.5EB.

 

Hier ein paar Infos und Texte zum Auto selber:

 

https://www.google.at/.../amp

 

http://www.autozeitung.de/...i-2017-preis-technische-daten-133303.html

 

https://youtu.be/Zr9gvSgP0KE

 

Optisch bewusst zurückhaltend, stört mich nicht, wobei mir persönlich ein Seat Ibiza Cupra lieber wäre, dieser jedoch vermutlich nicht mehr erscheinen wird.

 

DSG + Select-Fahrwerk und das könnte wirklich eine kleine tolle Fahrmaschine werden, wobei klein ein Witz ist bei den Dimensionen eines vierer Golfs aufwärts :D

 

Mich würde bspw. interessieren obs eine Performance Edition ala Golf geben wird.

 

Viel Spaß in diesem Thread schonmal! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Jetzt mal ehrlich... Ich kann das Gejammer der billigen Chiptuning-Freaks über den Miller-Motor nicht mehr hören! :mad:

"*Bäääääh*, scheiß Miller-Motor.... *Heul*, lässt sich nicht tunen..... *Mimimimimi*, zieht oben rum nicht...." usw.

Nun mal Butter bei die Fische auf dem Sachsenring, alle Zeiten kommen von der Autobild Sportscars:

- Golf GTI "Performance" Facelift 2017 mit Super Duper 245PS EA888-Motor, Handschalter, mech. Sperre: 1:43:66 min

- Polo GTI "Nix Performance" mit scheiß Miller-Motor, scheiß träges DSG, scheiß XDS: 1:44:60 min

Höchste gemessene Geschwindigkeit:

Golf GTI "Performance" : 201,3 km/h

Polo GTI "Nix Performance": 195,5 km/h

Und das "*Mimimimimimi* mit scheiß Miller-Motor, der oben rum nicht geht *Bääääääh", der 45PS weniger hat. Und beim Golf-Test war zusätzlich die Luft noch sauerstoffreicher, da kälter.

Golf GTI "Performance"... da kann man nur sagen, was für eine beschissene Performance mit seinem Super Duper Motor (und Handschalter) das war!

Hätte der Miller-Polo GTI auch eine mech. Sperre zum besser Rausbeschleunigen aus der Kurve würde der Miller im Polo wahrscheinlich Kreise um die Super Duper "Perfomance"-Kombination GOLF GTI/EA888 fahren. :D

;)

 

Für meinen perrsönlichen Geschmack ist der Golf GTI gegenüber dem Polo GTI eine echt LANGWEILIGE Karre und kostet dazu noch über 10.000€ mehr.

 

 

8147 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8147 Antworten

Zitat:

@Emma_P schrieb am 2. Juni 2018 um 17:12:51 Uhr:

Weiß jemand, ob die hinteren Scheiben des Polos komplett runterfahrbar sind?

Nein, nur zu 3/4 !

Zitat:

@Ftrue14 schrieb am 2. Juni 2018 um 22:03:01 Uhr:

Zitat:

@Emma_P schrieb am 2. Juni 2018 um 17:12:51 Uhr:

Weiß jemand, ob die hinteren Scheiben des Polos komplett runterfahrbar sind?

Nein, nur zu 3/4 !

Ich habe es befürchtet, ahnt man ja schon, wenn man sich den Wagen von der Seite ansieht.

Schade... aber ich kenne es ja bereits vom Golf...

Sitzheizung auch!

Evtl. auch die Parksensoren.

Aber ansonsten wirklich guter Preis in Spanien

@Rene-GTI :

 

Rene, Du hast Deinen GTI ja schon ne Weile. Nochmal eine Frage zum Tanken: Wieviele Liter übertankst Du ihn, nach dem die Zapfsäule abgeschaltet hat.

Ich habe letztes Mal beim Tanken mit besten Willen und viel Nachdruck maximal 41 Liter in den Tank bekommen. Und ich schätze nach der Restreichweite, dass höchstens noch 3 Liter im Tank waren. Das wären dann zusammen 44 Liter.

Zum Übertanken kann ich nichts sagen, aber ich denke, dass es ca. 2 Liter nach dem ersten abschalten waren.

Zitat:

@MacMaus schrieb am 3. Juni 2018 um 08:19:36 Uhr:

Ich habe letztes Mal beim Tanken mit besten Willen und viel Nachdruck maximal 41 Liter in den Tank bekommen. Und ich schätze nach der Restreichweite, dass höchstens noch 3 Liter im Tank waren. Das wären dann zusammen 44 Liter.

Zum Übertanken kann ich nichts sagen, aber ich denke, dass es ca. 2 Liter nach dem ersten abschalten waren.

Ich tanke bei meinem Golf 7 GTD aktuell immer 2 Liter nach, nach dem es automatisch abgeschaltet hat... ich denke, das werde ich beim GTI dann genau so handhaben...

Wie sieht den der aktuelle Verbrauch, normal gefahren, so bei Euch aus?

 

Grüße Björn

am 3. Juni 2018 um 12:01

Hallo Jungs,

was mich mal interessieren würde, welche Fahrwerksunterschiede es beim Polo GTI im Vergleich zur Serienversion gibt.

Wenn ich die Aussagen in Testberichten u.Ä. richtig interpretiere, soll der GTI ja eine eigenständige VA/HA haben.

Dass er 15mm weiter auf'm Asphalt liegt und dass die Federn straffer sind, weiß ich. Dass bestimmte Teile, wie Domlager oder Stabistützen haltbarer sind, ist zu vermuten. Doch gibt es konstruktionelle Änderungen an der Verbundlenkerachse im Vergleich zur Serie oder eine Entkoppelung der Lenkung vom Federbein an der VA (was Ford mal RevoKnuckle genannt hatte) oder andere interessante Lösungen?

Thomas

Zitat:

@bjoernb77 schrieb am 3. Juni 2018 um 11:51:48 Uhr:

Wie sieht den der aktuelle Verbrauch, normal gefahren, so bei Euch aus?

 

Grüße Björn

Ich habe die ersten 2.500km drauf. Bei Autobahnfahrten zum Einfahren, bei gemütlichen 130km/h, war mein Schnitt ca 6,5l.

Da ich aber mehr Stadtverkehr habe, ist da der Verbrauch eher gegen 8-8,5l.

Neues Let's Drive:

https://www.youtube.com/watch?v=2nEkxYNN6xA

252 km/h auf dem Tacho bergab auf der Autobahn - nicht schlecht :). Nach Messungen von anderen zu urteilen ist der Tachovorlauf gegenüber GPS-Messung etwa 2%. Dann wären das immer noch echte 247 km/h mit einem Kleinwagen.

Wenn es noch steiler bergab geht, knackt man bestimmt die echten 250 km/h und zieht viel stärkere Autos ab, die auf 250 km/h beschränkt sind. Genug Drehzahlreserve bietet der 6. Gang ja auf jeden Fall. Nehmen wir mal an, dass bei 6500 upm ein Drehzahlbegrenzer einsetzt, dann reicht das für ca. 350 km/h auf dem Tacho - also wenn es dauerhaft 30% bergab geht oder so ;).

Naja von „abziehen“ kann da wohl keine Rede sein ... ein RS6 ist auf 250 beschränkt aber würde offen über 300 laufen, das heißt der schafft die 250 auch berghoch ...

Ja, schon klar. Wenn es steil bergab auf der Autobahn geht, zieht man aber vielleicht an dem vorbei, obwohl er Vollgas gibt. Das ist natürlich alles nicht praxisrelevant und so eine Situation tritt vermutlich nie auf. Aber ist halt ein netter Funfact :).

Wenn es noch steiler und länger bergab geht, dann denkt bitte daran,

dass die Reifen nur bis 270 Km/h zugelassen sind.

Zitat:

@L.Josef schrieb am 3. Juni 2018 um 15:03:38 Uhr:

Wenn es noch steiler und länger bergab geht, dann denkt bitte daran,

dass die Reifen nur bis 270 Km/h zugelassen sind.

Das ist ja jetzt mal ein echter Kritikpunkt. Gerade hier im Sauerland gibt es sehr schöne Strecken, wo es richtig bergab geht. Und da soll jetzt bei 270 km/h schon Schluß sein????? ??????

 

glaube nicht, dass man eine h bergab schneller als 270 fährt...

Deine Antwort
Ähnliche Themen