Forume-tron
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Der etwas andere Vergleich: BMW X4M gegen Audi e-tron S

Der etwas andere Vergleich: BMW X4M gegen Audi e-tron S

Audi e-tron GE

was soll ich sagen - mir hat's Spass gemacht zuzuschauen und ich fand es total spannend:

https://m.youtube.com/watch?v=f79An1-OAtw

In diesem Sinn teile ich die Aufzeichnung von Grip - Das Motormagazin von heute

Viel Vergnügen!

Ähnliche Themen
10 Antworten

Klasse Video :)

Ja, war sehr spaßig.

Beachtenswert fand ich, dass obwohl der BMW X4M laut Papier rund 0,4 Sekunden schneller auf 100 km/h ist, er jedes Mal den Sprint 0-100 km/h verloren hat. Das zeigt eindrucksvoll, dass es mit einem Elektroauto viel einfacher ist die versprochene Beschleunigung auch abzurufen. Klar bei 0-200km/h konnte der e-tron nicht dagegen halten, da ein BEV nunmal im oberen Drezahlbereich stark an Drehmoment verliert. Der BMW konnte immer dann seine stärken ausfahren, wenn er schneller als 180 km/h fahren konnte. In diesem Geschwindigkeitsbereich war der e-tron S chancenlos. Aber ansonsten hat sich der e-tron wacker gegen den BMW geschlagen.

Beschleunigung und Hochgeschwindigkeit sind für mich nicht praxisrelevant :-) was mich aber sehr positiv überrascht hat waren die Bremsverzögerung 200-0 und Bremsbelastung beim Bergabfahren!!!

Ich unterstelle mal, dass der Malmedie da auch mit kalten Bremsen hätte ankommen können. Aber die beiden haben es sich eben ordentlich gegönnt... :D

Zitat:

@ruditb schrieb am 18. Januar 2021 um 17:35:02 Uhr:

Beachtenswert fand ich, dass obwohl der BMW X4M laut Papier rund 0,4 Sekunden schneller auf 100 km/h ist, er jedes Mal den Sprint 0-100 km/h verloren hat. Das zeigt eindrucksvoll, dass es mit einem Elektroauto viel einfacher ist die versprochene Beschleunigung auch abzurufen. Klar bei 0-200km/h konnte der e-tron nicht dagegen halten, da ein BEV nunmal im oberen Drezahlbereich stark an Drehmoment verliert. Der BMW konnte immer dann seine stärken ausfahren, wenn er schneller als 180 km/h fahren konnte. In diesem Geschwindigkeitsbereich war der e-tron S chancenlos. Aber ansonsten hat sich der e-tron wacker gegen den BMW geschlagen.

Dabei war noch der Audi glaube fast 600 kg schwerer,hätte nicht damit gerechnet.

Und richtig los geht es erst mit dem e-tron GT RS (Santa Claus Auto aus der Werbung) der in kürze veröffentlicht werden soll.

Der wird fast jeden Benziner in Grund und Boden fahren.

Und das Beste: der hat sogar künstlich erzeugten Sound. Das klingt sogar richtig gut. Klasse Arbeit von den Sound Designern.

Meiner Meinung nach muss schon etwas Sound beim Fahrer und auch Aussen ankommen, sonst wirkt das alles so unwirklich und steril.

Ganz Wichtig fürs Thema Sicherheit. Elektroautos hört man fast nicht und die Gefahr dass Passanten einen nicht wahr nehmen ist sehr groß.

Hab eigentlich Benzin im Blut. Bei diesem Auto werde ich schwach und als Verfechter des Verbrenners muss ich zugeben: ein neues Zeitalter steht bevor.

Das Thema Sound hat sich doch überlebt: Künstliche Umweltverschmutzung ohne einen kleinen Mehrwert. Für die Sicherheit von Fussgängern gibt es AVAS, was aber auch einige Zweifel in der Praxis mit sich bringt. Wer Lärm im Auto will, soll den bitte aus der Musikanlage nehmen.

Davon rede ich ja. AVAS ist unumgänglich.

Lärm ist nicht gleich Sound. Und Sound ist nicht gleich Lärm!

Wer unbedingt in einer Stadt leben will/muss, der muss mit Lärm klar kommen. Allein eine kleine Gruppe von Menschen erzeugt Lärm, das Klappern der Schuhe mit Absätzen, das Telefonieren, sich unterhalten, Kinder die Brüllen, usw. All das ist äußerst lästig für aussenstehende "Zuhörer".

Geräusche sind im Alltag sehr wohl hilfreich um bestimmte Dinge/Ereignise wahr zu nehmen. z.B. Klickgeräusch einer Maus, Tastaturanschlag. Ganz ohne fühlt sich das synthetisch an. Genaus so ist es auch bei Elektro-Autos die keinen Ton von sich geben. Meine Meinung.

So genug OFF-Topic.

Der e-tron GT RS und auch der e-tron S sind herrvorragende Autos. Ich finde es beeindruckend was jetzt schon mit einem Elektro Antrieb möglich ist.

Der X4M Comp ist schon ne Hausnummer, dass der e-tron in einer ähnlichen Liga spielt, hätte ich nicht erwartet. Wenn man bedenkt dass die Plattform alles andere als ideal für e-Antrieb ist.

Mich würde der Vergleich mit dem X6M interessieren. Der ist von den Aussenabmessungen (bis auf die Höhe) und vom Radstand vergleichbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. e-tron
  6. Der etwas andere Vergleich: BMW X4M gegen Audi e-tron S