ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Der anti Tesla Thread

Der anti Tesla Thread

Tesla
Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 14:32

Hi,

ich hab noch kein Forum erlebt, in dem die einzelnen Threads durch Markenhasser permanent im Thema abweichen. Das mag daran liegen, dass man mit einem Elektroauto wie Tesla scheinbar den Unmut der Verbrennergemeine auf sich zieht. Da verbünden sich beispielsweise die Audi und BMW Fahrer, die sich sonst über Qualität und Freude am fahren streiten. Gemeinsame Feinde verbinden.

Evtl hilft ein Tread, in dem sich die ganzen Tesla und EMobil Gegner austoben können.

Ich bin zwar kein Tesla Gegner, sondern ein Model S Vorbesteller, aber durchaus auch offen für echte Diskussionen über die Nachteile. Mit fällt aktuell aber nur einer ein: Der Preis....

Alles andere wie Reichweite, die schon super ist, lässt sich mit etwas Planung, Gelassenheit und Hirnschmalz lösen.

Verarbeitung ist überhaupt kein Problem, da ich von BMW komme, da knistert und Knarzt es wie der Teufel (auch beim 5er oder X5)

Also, liebe Tesla Gegner, tobt euch hier aus und bleibt bei den anderen Threads beim Thema

Cheers

Michi

Ähnliche Themen
47 Antworten
am 2. Dezember 2015 um 14:40

Ja, gute Idee. Dann brauche ich den Thread nicht zu lesen und alle anderen sind sauber :)

Das Model S hat schon einen riesen Nachteil: das Auto ist zu perfekt ;)

Das läuft sicher auch viel unter dem "Was der Bauer net' kennt...".

Wer meckert, soll erst mal eine Probefahrt machen, danach hat es sich meist erledigt.

Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 15:05

Ja, diese blöde Probefahrt sollte mir Gründe geben, nicht zu bestellen. Genau das Gegenteil ist passiert.....

Warum nicht, wobei man natürlich auch sagen muss, so manche Antworten von Teslabesitzern lesen sich wie die von Apple-Fanboys wenn sie über ihr iPhone reden ;)

Objektivität aus BEIDEN Richtungen wäre schön...

Meine Frau hat mit die Hölle heiß gemacht, als ich eine Probefahrt mit dem TESLA Model S machen wollte (schließlich hatte ich grade zwei Autos in diesem Jahr ersetzt !) und sie hatte Angst, dass ich schon wieder ein neues Auto will....

Nach der Probefahrt war sie nicht mehr zu bremsen und will seither den TESLA Model S !

Ich im übrigen auch, aber es ist schon besser, wenn die Frau "mitmacht" ...

Nachteil: Der Preis - sicherlich.

Aber wenn man das so liest, dass in drei Liter Benzin die Energie von 28kWh (Auto Motor Sport - Thema Formel-E) steckt, dann wären es 9 Liter Benzin für die 85 kWh Batterie im Model S, mit der man fast 500 km weit kommt !

Das ist dann nicht nur wirtschaftlich, sondern vor allem ökologisch !

Und dagegen können die Verbrennungsmotor-Freunde und Lobbisten nicht mehr viel sagen...

Ich muss gestehen, ich fahre den AUDI A8 und es ist nur noch eine Frage der Zeit, dass ich auf TESLA Model S umsteige !

Der TESLA Model S ist nahe zu perfekt.

Nahezu perfekt ist richtig - Probefahrt ca. Mai 2014 - Die Qualität im Innenraum war nicht wirklich überzeugend (im Vergleich zu Mercedes), v.a. Mitteltunnel-und Fondbereich.

 

Zwei Punkte stören mich persönlich:

- Kaufpreis bei ordentlicher Ausstattung

- Die Größe: zu lang & zu breit für meine Garage

 

... ist der Hauptgrund warum ich doch wieder einen Mercedes in entsprechender Größe bestellt habe (Mercedes GLC)

Zitat:

@Abbuzze_0 schrieb am 2. Dezember 2015 um 15:24:58 Uhr:

Warum nicht, wobei man natürlich auch sagen muss, so manche Antworten von Teslabesitzern lesen sich wie die von Apple-Fanboys wenn sie über ihr iPhone reden ;)

Damit gehst du schon in die richtige Richtung. Es gibt Leute, die haben noch nie ein Elektrovehikel ausprobiert und lehnen das vor allem aus Machogehabe ab ("... ich will das Röhren hören...")

Das sind aber die wenigsten der "Tesla-Hasser". Ein Großteil des Widerstandes kommt nach meinem Empfinden wirklich vom völlig entrückten Fanbunnytum, das diese Marke umschwirrt - und das übrigens nicht auf den deutschsprachigen Raum beschränkt ist - und nicht nur in deutschen Foren nervt.

Was halt auch ziemlich nervt, das ist die ewiggleiche Leier, wonach Elon Musk ein Genie ist, dessen Entscheidungen alle grundsätzlich genial sein müssen weil er ja ein Genie ist, während alle deutschen Autohersteller (wichtig die Betonung auf deutsche Autobauer. Was PSA oder Fiat, Honda oder Suzuki machen ist offenbar egal) den Schuss nicht gehört haben, nix auf die Reihe bekommen und ohnehin dem Untergang geweiht sind. Tja, wenn es irgendwelche Marktzahlen gäbe, die diese krause These stützen würden, würde ich ja nix sagen, aber so ist es eben nicht. Lustig ist auch das wilde Durcheinanderwürfeln der Geschäftsmodelle. Tesla ist eben nicht Apple, Apple macht viele Sachen komplett und grundsätzlich anders als Tesla, und deshalb hat der Niedergang von Nokia auch herzlich wenig mit dem Automobilbau zu tun.

Da sind wirklich einige Leute ganz heftig in ihrem eigenen Universum unterwegs. Das tut manchmal schon weh.

und wo sind jetzt die Anti....?

ich bin auf jedenfall enttäuscht...................................dass ich den Tesla 3 noch nicht bestellen kann!

@sampleman

Doch es gibt (min.) eine Verbindung zu apple, siehe hier:

http://teslamag.de/news/tesla-motors-apple-store-architektin-5818

Zitat:

@sampleman schrieb am 2. Dezember 2015 um 17:09:53 Uhr:

wichtig die Betonung auf deutsche Autobauer. Was PSA oder Fiat, Honda oder Suzuki machen ist offenbar egal

Vermutlich weil wir in Deutschland und einem deutschen Forum sind?

Zitat:

ohnehin dem Untergang geweiht sind.

Das wird doch eher ständig von Tesla behauptet.

Hallo @MichiR666, ich weis nicht ob ich über Dein Thread schmunzeln soll, oder ob ich ihn bescheuert finde!

Erst mal ist das Wort "Feinde" völlig daneben:mad:, und es wird immer Leute geben die sachlich argumentieren, und die Spinner die provozieren! Ich weis jetzt nicht wo ich Dich hin einordnen soll:confused:?

Aber ich fahre BMW 5er (knistert seit Jahren nicht)! Und ob Du es glaubst oder nicht, ich finde Tesla ein tolle Marke!!

Bin zwar noch nie die Firma gefahren, aber Idee des Autos samt Technik finde ich echt klasse!

So Michi, passe ich noch in Dein Schema??

Themenstarteram 2. Dezember 2015 um 19:30

Zitat:

@allesgeht schrieb am 2. Dezember 2015 um 17:50:50 Uhr:

Hallo @MichiR666, ich weis nicht ob ich über Dein Thread schmunzeln soll, oder ob ich ihn bescheuert finde!

Erst mal ist das Wort "Feinde" völlig daneben:mad:, und es wird immer Leute geben die sachlich argumentieren, und die Spinner die provozieren! Ich weis jetzt nicht wo ich Dich hin einordnen soll:confused:?

Aber ich fahre BMW 5er (knistert seit Jahren nicht)! Und ob Du es glaubst oder nicht, ich finde Tesla ein tolle Marke!!

Bin zwar noch nie die Firma gefahren, aber Idee des Autos samt Technik finde ich echt klasse!

So Michi, passe ich noch in Dein Schema??

Ich denke du bist moderat, nicht in der Feindesecke;)

Etwas polarisieren muss auch mal sein.

Ich war lang ein BMW Verfechter, aber sehe, dass alle nur mit Wasser kochen. Vorher fuhr ich nur Audi.

Auch mit dem Model S wird mein 2. noch ein BMW bleiben, vorerst. Falls der Model 3 zu teuer und groß wird, kommt für den 135 als Nachfolger mal ein i3 in Frage.

Von einer Musk Heldenverehrung sehe ich im übrigen hier selten was. Das bilden sich viele nur ein. Ich habe aber höchsten Respekt vor Musk und auch vor Jobs gehabt. Die haben mehr als eine Firma aufgebaut, sind durch tiefen gegangen und mussten keine Diskette kopieren, um Xerox das Windows zu klauen und dann als eigene Erfindung zu verkaufen (zumindest die Idee für ein grafisches OS)

Nachteil von Tesla ist m.E. klar die Kommunikation. Sehr oft werden Sachen versprochen, kommen dann sehr viel später. Scheint aber bei einer IT Firma die Autos baut somit genauso zu sein, wie bei normalen IT Firmen....

Ich finde Elon Musk für wirklich genial. Warum hat keiner der etablierten Hersteller ein vergleichbares Auto auf den Markt gebracht? Die im huschpfusch Verfahren elektrifizierten Benzinkutschen sind so halbherzig gemacht, dass es nicht schwer fällt Tesla vorne zu sehen. Da bringt endlich ein deutscher Hersteller wie BMW ein genial konstruiertes Auto heraus, nur leider hapert es an der Reichweite, viel Aufwand für nichts.

Was ich der Deutschen Industrie vorwerfe ist, die absolute Ignoranz gegenüber neuen Entwicklungen. Das kann ja nicht wahr sein Autos wie den Cayenne GTS und den Mercedes G AMG auf den Markt zu bringen, aber nicht einmal eine Batterieproduktion auf die Reihe zu bringen.

Das Beispiel Nokia zeigt, dass es sehr schnell gehen kann.

Hier ist noch ein massiver Nachteil des Tesla Model S, nicht jedoch anderer E-Autos. Tesla wehrt sich mit Händen und Füssen gegen eine Anhängerkupplung. Es wird mit totalem Garantie-Verlust gedroht, wenn man die eines bekannten Zulieferers für AHK anbaut. Das ist für mich ein NoGo. Es ist doch mein Problem, wenn sich im Anhängerbetrieb die Reichweite halbiert.

Was Tesla allerdings völlig anders und völlig richtig macht, ist, die Kunden nicht mit dem Laden der Fahrzeuge allein zu lassen. ALLE Hersteller außer Tesla stehen auf dem Standpunkt, es ist Sache des Kunden, der Regierung, der E-Werke oder des heiligen Geistes, sich um die Ladeinfrastruktur zu kümmern. So kann man natürlich keine neue Technologie unters Volk bringen.

Dafür, daß Tankstellen keine Ladesäulen zur Verfügung stellen wollen, hab ich ja sogar noch Verständnis.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Der anti Tesla Thread