ForumKarosseriearbeiten & Lackierungen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Karosseriearbeiten & Lackierungen
  6. Delle im Schweller

Delle im Schweller

VW Golf 5 Plus (1KP)
Themenstarteram 19. Januar 2020 um 14:22

Hallo

mir ist leider ein riesen Unglück passiert beim Ausparken habe ich einen Bordstein bzw eine Abgrenzung im Spiegel nicht sehen können und nun ist eine riesen beule im schweller und die tür hat auch ein bissi was abbekommen sie geht aber normal auf und zu kann man denn wagen so noch fahren mein mann meint die Reparatur kostet mindestens 3000 euro und das können wir so selbst nie tragen das auto ist zwar Vollkasko versichert aber mit Selbstbeteiligung

wir hatten grade erst die 1300 euro Reparaturkosten abgezahlt und jetzt sowas schlimmer hätte es nicht kommen können

20200117
20200117
Ähnliche Themen
12 Antworten

Satzzeichen und Absätze kosten schon mal gar nix!!

Die erleichtern anderen Usern, die man ja hier um Hilfe fragt, schon mal das Lesen und Verstehen deines Postings!!

 

My2cents Arrgyle

Sagen wir mal so... schön sieht es nicht aus.

Aber wenn es eure finanzielle Situation nicht hergibt, muss es so weitergehen.

Ich sehe jetzt zumindest auf den ersten Blick nur Dellen und Beulen, die die Fahrsicherheit nicht beeinträchtigen.

Als momentane Abhilfe bei wärmeren Temperaturen einen Lackstift in Wagenfarbe ... für kleines Geld!... besorgen und die Stellen, die doch bis aufs Blech durch sind, damit ausbessern....es verbessert nicht die Optik!

Zu den zu erwartenden Kosten...

Das Schwellerstück ausbeulen lassen und je nach Situation (ein) oder Komplett lackieren.

Die Tür eventuell vorsichtig wieder in Form bringen und den Kratzer mit Lackstift beseitigen.

Wenn du zu einem freien Lackierer gehst, sollte das ganze in "guter" Qualität nicht mehr wie 1000-1500€ kosten.

Mehrere Angebote unverbindlich einholen lohnt auf alle Fälle... regional sind auch große Preisspannen.

Gruß

Wenn man mit der Optik keine Probleme hat, erst mal die abgeschabten Stellen - also dort, wo das blanke Blech sichtbar bzw. der Lack zerstört ist - mit hochwertiger Rostschutzfarbe sorgfältig und voll deckend überstreichen. Irgendwann, wenn es das Budget dann zulässt, ab zum Lackierer, wie vom Lausitzer empfohlen.

Um was für ein Fabrikat handelt es sich denn?

Auf den ersten Blick und der Unterboden Schutzkante eher wie ein VW...

Gruß

Die Beschädigung heißt Delle (von außen nach innen - Beule von innen nach außen).

Mit einem Fachmann die Delle oben am Schweller herunterbringen, so dass díe Tür nicht mehr klemmen kann. Rostschutz auf Schweller und unteren Türbereich aufbrngen. Weiterfahren.

Wenn Geld und Karosseriefachmann vorhanden mittels Ziehnägeln (Spotter) die Dellen herausziehen, spachteln, lackieren,

fluid film in den schweller und in die unterkante der tür.

von aussen mit dem lackstift und gut.

sollte mal geld übrig sein kann man sich ggf immernoch um eine reperatur kümmern.

ansonsten einfach lassen wie es ist. ist die karre irgendwann halt und hat ohne so einen schaden 3000€ restwert sind es mit so einem schaden halt 2000. eine fachgerechte reperatur wird mehr kosten unds ein herumpfuschen vielleicht weniger aber dann ist genau genommen der schaden ja immernoch da, ggf auch irgendwann wieder sichtbar und der preisabschlag beim kauf eben weiterhin vorhanden.

von daher: es fachgerecht machen zu lassen ist im grunde geld rauswerfen es sei denn das fahrzeug ist sehr jung und wird auch sehr jung (also mit nennenswert hohen restwert) verkauft werden. aber selbst dann sollte man solch einen schaden wohl angeben (ist ja eim unfall. ....da ist völlig unerheblich ob selbst oder fremdverschuldet)

eine kasko würd ich dafür nicht in anspruch nehmen. wirst hochgestuft und zahlst über x jahre mehr beitrag.

wie alt/welchen restwert hat das auto aktuell. ggf ist eine kasko gar überflüssig.

Ach naja...wenn selbermachen ausfällt dann würd ich in eine freie Werkstatt fahren und den Schweller oben an der Kante etwas runterhämmern lassen. Damit die Tür da nicht ständig rüberschrappt. Wenn man einen Hammer hat, kann man das sogar selber machen, einfach einen dicken Lappen oder Lederhandschuh (Arbeitshandschuh) auf die Delle legen und denn von oben etwas runterklopfen, bis das einigermassen gerade wird.

Wenn man sich so richtig derbst Mühe geben will, kann man die Stelle vorher mit dem Fön aufwärmen damit der Lack nicht so stark Risse bekommt beim hämmern. Zur Not mit einem Haarfön, könnte zwar dauern das aufwärmen aber naja, besser als nix wa.

Lackstift besorgen und denn etwas auf die blanken Stellen draufmachen.

Ein Beulendoktor kann das auch preisgünstig rausziehen würde ich sagen. Die meisten nehmen so 25 Euro pro Delle bei einem Hagelschaden, die Delle da ist ja etwas grösser, sollte vielleicht 80-100 Euro kosten. Dafür wird das nacher aber schon relativ gut aussehen und mehr als die paar Kratzer bleiben dann kaum zurück. Falls der Beulendoc auch Smartrepair macht kann er die Stelle auch verfeinern und anlackieren.

DAS wäre meine Empfehlung für die Sache.

Wo bleibt denn unser Corroblock-Vertreter...?

Rostumwandler, Zinkspray, hätt nicht vermutet das es sone Sachen überhaupt noch gibt. Das ist so 70er irgendwie.

Auf Vollkasko reparieren lassen, dann Ende des Jahres die Vollkasko kündigen.

Bei mir war der Schweller mal eingedrückt, war ein Fehler beim hochheben auf der Hebebühne. Habe es leider zu spät gesehen und somit hat sich die Werkstatt raus geredet...

Hatte 450,- bei einem Lackierer/ Karosserie Instandsetzer bezahlt.

Hello

Ziehnägel werden nur genommen wenn von innen kein Druck möglich ist. Zudem ist diese Delle dafür zu stabil.

Die ges. Reparatur dürfte beim Karosseriebauer etwa 600 Euro kosten.

Dazu ... wird der Schweller nur herunter geklopft, stauche ich das geformte Blech weiter. Erst wird unter der Kante von innen heraus geklopft, dabei kommt die Kante von selber herunter. Ausgebeult wird immer so wie die Verformung hinein ging.

lg MeisterRuGer

Deine Antwort
Ähnliche Themen