ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Defektes Gewinde Stoßdämpfer zum Längslenker Befestigung

Defektes Gewinde Stoßdämpfer zum Längslenker Befestigung

Hallo Zusammen,

beim Stoßdämpferwechsel (BMW II X3 IIE83 II BJ 2009 )geht die die M12x1.5 nur noch etwas schräg rein. Wenn ich mir das Gewinde mir angucke, sehe ich wie ca. 2-3 Gewindegänge (Schraubenaufnahme) kaputt sind.

Habe mir folgendes Werkzeug besorgt

- BGS 1900-M12X1.5-B | Gewindebohrer | Vor- und Fertigschneider

- Schneideisenführungsset M12 ( Damit ich hoffentlich den Längslenker nicht ausbauen muss)

- Bohröl

Was mir Kopfschmerzen macht

- Nachschneiden vom Gewinde, ist das vollwertiger Ersatz? Die M12 Schraube wird mit 100 Nm und Fahrwerk halt.

- Da ja kein neues Gewinde geschnitten wird, eher nachgeschnitten, reicht da auch der 2te Gang mit Fertigschneider oder lieber doch mit Gewindebohrer anfangen und dann Fertigschneider?

 

Neues Gewinde oder Gewindeeinsätze (Hexicoil) ist ja keine Option, da man ja dann den Stoßdämpfer weiter ausbohren müsste und das abtragen von Material würde mir noch mehr sorgen machen....

 

Vielen Dank im voraus

P.S. Angehängtes Bild ist nicht von meinem Kfz, nur als veranschaulichung um welche Schraubverbindung es geht.

Stoßdämpferverbindung Längslenker
Ähnliche Themen
5 Antworten

Kannst du ruhig nachschneiden. Es ist ja nicht so, dass die Achse dran hängt. Schlimmstenfalls verabschiedet sich die Verschraubung und die hast auf der Seite keine Dämpfung mehr.

Wenn du damit rankommst würde ich zuerst versuchen, mit einer Gewindefeile den Rest zu retten.

Kommt man von der anderen Seite ran? Das wäre zum nachschneiden sinnvoller, dann fädelt es gleich korrekt ein.

Danke euch !!

@doktor291 o}][{esZorN Wird die Gewindepfeile helfen bei einer teilweise falsch reingeschraubten Schraube? Stöbere hier gerade im Internet und für mich sieht es aus, als ob die Pfeile Gewindegänge von Dreck/Ablageerung befreit? War dein Gedanke die Gewinde zu säubern und dann nachzuschneiden?

@kraeMit Auto ist aufgebockt mit Wagenheber und abgesichert mit Wagenböcken. Hatte die Idee noch mit den Schneideisenführungsset (eigentlich für externe Gewindeschneider) die 90° zu gewährleisten. Unterm Auto ist das umständlich sauber nachzuschneiden. Würde die Schneideisenführungsset mit Drähten genau ausrichten und dann hoffen dass ich senkrecht ins Gewinde reinbohre. Sollte genügend Auflagefläche sein (um das Gewinde herum).

 

Mir ist noch immer nicht ganz klar wo der Fehler war. Hätte der Stoßdämpfer zu erst am Längslenker befestigt werden sollen und dann erst im Kofferraum? Habe zu erst im Kofferraum den Stoßdämpfer befestigt, aber die Schrauben waren locker und der Stoßdämpfer hatte spiel unten und bei einer M12 Schraube bin ich auch nicht davon ausgegangen dass so schnell sich das Innengewinde "verzieht"

71dxrgpzysl-ac-sl1500
20211026

Sieht aus wie ein Sackloch ohne Tiefgang? Dann geht ein normales Gewindeeisen vermutlich nicht. Kann man das durchbohren? Was ist auf der anderen Seite? Sieht für mich wie ein gegossener Achsschenkel aus.

Wenn das Dein 1. Gewinde ist, würde ich es vorher mal an was anderem üben. Du hast keinen 2ten Versuch.

> Mir ist noch immer nicht ganz klar wo der Fehler war.

Schraube schräg eingeschraubt, warum auch immer. Die Teile musst Du im Zweifel ausrichten und per Hand die ersten Gewindegänge einschrauben. Eigentlich merkt man das sofort.

Edit: Ah, BGS 1900-M12X1.5-B hat eine kurze Spitze. Wenn das reicht ...

Kurzes Feedback, alles wunderbar :)

Schneideisenführungsset draufgesetzt und konnte dann mit der Vorstufe M12 x 1,5 des Gewindeschneiders + Bohröl das Gewinde wieder "ausrichten", so dass die Schraube dann perfekt reinpasste. Die 2te Stufe (Endstufe) passte nicht in den Schneideisenführungsset, aber brauchte ich auch nicht mehr.

Nur falls jemand das gleiche Probem mal hat, kurzes Feedback

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Defektes Gewinde Stoßdämpfer zum Längslenker Befestigung