ForumA3 8V
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Defekte Wasserpumpe und Kulanzantrag

Defekte Wasserpumpe und Kulanzantrag

Audi A3 8VS Limousine/Cabrio
Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 9:43

Guten Morgen!

Gestern wurde bei meinem Audi A3 (8VS, EZ 09/13, 88.000km) die Wasserpumpe wegen einem Defekt für 1.100 EUR ausgetauscht.

Da ich diesen Audi bei einem Audi-Zentrum im Jahre 2014 gebraucht gekauft und dieser nur mit einer einjährigen Anschlussgarantie, also bis 09/16, ausgestattet war, musste ich die 1.100 EUR bezahlen.

Die Werkstatt hatte gestern bereits einen Kulanzantrag gestellt, der wohl negativ beschieden wurde, obwohl alle Inspektionen/Wartungen bei Audi stattfanden.

Lohnt es nochmals, privat einen Kulanzantrag an Audi zu stellen? Was ist bei Stellung des Kulanzantrages zu beachten?

Danke!

Ähnliche Themen
25 Antworten

Damit direkt an die Audikundenbetreuen gehen...

Und zwar per Mail.

Als Kopieempfänger kannste ja einen aus dem Audi Vorstand mit einsetzten. (Vorname.Nachnahme@audi.....). Das wirkt oft Wunder.

Zitat:

@Carsti89 schrieb am 12. Oktober 2017 um 09:43:33 Uhr:

Guten Morgen!

Gestern wurde bei meinem Audi A3 (8VS, EZ 09/13, 88.000km) die Wasserpumpe wegen einem Defekt für 1.100 EUR ausgetauscht.

Da ich diesen Audi bei einem Audi-Zentrum im Jahre 2014 gebraucht gekauft und dieser nur mit einer einjährigen Anschlussgarantie, also bis 09/16, ausgestattet war, musste ich die 1.100 EUR bezahlen.

Die Werkstatt hatte gestern bereits einen Kulanzantrag gestellt, der wohl negativ beschieden wurde, obwohl alle Inspektionen/Wartungen bei Audi stattfanden.

Lohnt es nochmals, privat einen Kulanzantrag an Audi zu stellen? Was ist bei Stellung des Kulanzantrages zu beachten?

Danke!

Welche Motorisierung?

Meiner (2.0 TDI von 2015) war auch neulich in der Werkstatt mit "Verdacht" auf Wasserpumpe aufgrund merkwürdiger Kaltstartgeräusche. Getauscht wurde Spannrolle u. Zahnriemen, Geräusch ist immer noch da (ich soll 1000-1500km abwarten). Daher ist die eigentliche Ursache (evtl. wirklich Wasserpumpe) bei mir immer noch die Ursache.

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 10:31

Ich habe den 1.8 TFSI. Es leuchtete die gelbe Kontrolllampe und ich musste einmal Kühlwasser nachfüllen, da der Behälter alle war.

Abgesehen davon, dass ich die Kosten für den Ersatz einer Wasserpumpe utopisch finde, empfinde ich es auch als Sauerei, dass Du als Kunde jetzt "die Drecksarbeit" erledigen sollst.

Dein Händler soll sich mal ins Zeug legen und die Angelegenheit nachverhandeln.

Dass Audi innerhalb 24 Stunden über einen Kulanzantrag entscheidet (diesen bearbeitet) ist gänzlich neu für mich.

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 19:39

Es wurde zusätzlich ein Kühlgeber ersetzt.

Der Kulanzantrag wurde binnen Sekunden elektronisch negativ beschieden.

Aber mir wurde auf den Weg gegeben, es gerne selbst nochmal zu probieren.

Das höre ich immer wieder aus Audi- und VW-Werkstätten. Diese Vorgehensweise schädigt das Image der Werkstatt und zeugt davon welchen Stellenwert ein Kunde in besagten Werkstätten besitzt.

Dass die Ablehnung auf elektronischem Weg in Sekunden erfolgte, belegt meinen Eindruck, dass sich niemand für Deinen Fall interessiert und damit befasst hat.

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 19:53

Mir wurde erklärt, dass es einen elektronischen Kulanzkatalog gäbe. Auf einer Eingabemaske beschreibt man Fahrzeug und Reparatur und der Computer entscheidet über die Kulanz.

Mein Fall wurde definitiv nicht manuell geprüft.

Der Computer entscheidet... armes Deutschland...

Bin ich froh, dass ich mein sauer Verdientes in ein Autohaus getragen habe, in dem ich als Kunde auch Beachtung finde. Ich bin der festen Überzeugung, dass derartige Computer-Entscheidungen überstimmt werden können, wenn Menschen miteinander reden und sich jemand aus Deinem AH für Dich einsetzt.

Im Zuge der optional kaufbaren Garantieverlängerungen (bis 5J.) wird die Kulanz-"Freundlichkeit" der Hersteller zunehmend sinken. Das spart vor allem kostbare Zeit. Ausserdem muss der Konzern ja auch den Abgas-Skandal re-finanzieren.

Leider wird dann auch der kundenfreundlichste Händler irgendwann auf Granit stoßen und aus eigener Tasche kann der ja auch nur begrenzt einspringen wollen.

Themenstarteram 12. Oktober 2017 um 20:49

Ja, ich hätte gerne auf 5 Jahre verlängert, ging aber beim Gebrauchtwagen im Audi-Zentrum nicht nachträglich. Daher würde ich es nicht richtig finden, den Gebrauchtwagenkäufer wie mich doppelt zu bestrafen. Keine Anschlussgarantieverlängerung & keine Kulanzmöglichkeit?

Korrekt, zudem es diese Option ab Werk ja noch nicht allzu lange gibt (nachträgliche Anschlußgarantien sind nicht so umfangreich wie der ab Werk bestellbaren). Deswegen denke ich (und hoffe für Kunden wie dich), dass das eher langfristig so kommen wird. "Gearscht" werden dann primär aber dennoch Gebrauchtwagenkäufer sein, deren Vorbesitzer trotz Möglichkeit diese Option nicht dazugekauft haben.

Bei mir hat die sich schon kurz nach 2 Jahren "gerechnet" aber sowas wird auch den Gebrauchtwagenpreis hoch halten.

Themenstarteram 21. Oktober 2017 um 18:16

Hätte es ja fast nicht gedacht, aber mein Kulanzantrag hat wirklich etwas gebracht.

Es wurde knapp über 50% der Rechnungssumme übernommen und erstattet.

Glückwunsch, da haben wohl doch noch Menschen aus Fleisch und Blut ihren Verstand bemüht. ;-)

Zitat:

@bauks schrieb am 12. Oktober 2017 um 21:00:12 Uhr:

Korrekt, zudem es diese Option ab Werk ja noch nicht allzu lange gibt (nachträgliche Anschlußgarantien sind nicht so umfangreich wie der ab Werk bestellbaren).

das ist so nicht ganz richtig. die originalen anschlussgarantien vom vw service umfassen die gleichen leistungen wie die, welche man gleich mitbestellen kann.

man kann die garantieverlängerung immer abschließen, solange die alte noch nicht abgelaufen ist. (es darf keine garantiefreie zeit vorhanden sein)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8V
  7. Defekte Wasserpumpe und Kulanzantrag