ForumStinger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Stinger
  6. Dashcam Stinger

Dashcam Stinger

Kia Stinger CK
Themenstarteram 12. Juli 2019 um 10:12

Hallo zusammen,

nachdem ich nun zum 2.Mal Opfer eines Parkremplers inkl. Fahrerflucht geworden bin ( 1 x A5, jetzt mein geliebter Stinger), würde ich gerne eine Dashcam anbringen. Allerdings bin ich da bislang eher unbedarft und wollte mal in die Runde fragen, was man da so beachten sollte und welches Modell in Frage käme.

Wichtig wäre mir, dass die Kamera auch bei Parkremplern aufzeichnet.

Vielen Dank schon mal für Eure Tipps.

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 12. Juli 2019 um 11:19

Zu beachten ist: es ist schlicht und einfach verboten, den öffentlichen Raum mit einer Kamera zu überwachen, denn das verstößt gegen das grundsätzliche Recht der anderen Verkehrsteilnehmer auf den Schutz ihrer personenbezogenen Daten (hier Zeitpunkt und Ort ihres Aufenthaltes) und der informationellen Selbstbestimmung.

Auch wenn Gerichte bisweilen Aufnahmen von Dashcams bei Unfällen (!!) als Beweismittel zulassen, muss und wird das Gericht prüfen, ob die Aufklärung höher zu bewerten ist als die Persönlichkeitsrechte der Verkehrsteilnehmer.

Da würde ich mal nicht drauf wetten, dass das für den Dashcam-Besitzer immer und überall gut ausgeht, vor allem nicht bei Parkremplern - so ärgerlich das ist, ich hab mir auch schon zwei eingefangen, einen dicken Hals gekriegt . . . und dann doch die Vorgaben unseres funktionierenden Rechtsstaats (grummelnd) akzeptiert.

Ich würde da nichts riskieren, ich wünsche dir, dass es für dich so bald kein drittes Mal geben wird . . .

Themenstarteram 12. Juli 2019 um 12:30

ups, da war ich wohl etwas zu blauäugig. Danke für den Hinweis Mr.StickBreaker ;)

Hab nochmal schnell gegoogelt und das dabei gefunden, was Deine Aussage unterstützt:

Urteil: Dashcams in Deutschland

Im BGH-Urteil wurde beschlossen, dass Dashcam-Aufnahmen als Beweismittel im Unfall-Prozess verwendet werden können. Jedoch verstoßen die Aufzeichnungen gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen, wie z. B. das Recht auf informationelle Selbstbestimmung sowie das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Rechtsanwalt Frank W. Stroot erklärt: „Mit dem Urteil hat sich der BGH davon verabschiedet, die Verwertung von Dashcam-Aufnahmen generell zu verbieten. Allerdings hat er offengelassen, was nun legal zulässig ist“.

Das Anbringen einer Autokamera ist nun aber grundsätzlich erlaubt. Ein anlassloses permanentes Filmen und Speichern des öffentlichen Straßenverkehrs hingegen bleibt aber verboten da es gegen den Datenschutz verstößt (Art. 6 DSGVO, § 4 BDSG). Der Dashcam-Einsatz ist somit im öffentlichen Raum nur in engen Grenzen erlaubt.

Zitat:

@Mr.StickBreaker schrieb am 12. Juli 2019 um 11:19:14 Uhr:

Zu beachten ist: es ist schlicht und einfach verboten, den öffentlichen Raum mit einer Kamera zu überwachen, denn das verstößt gegen das grundsätzliche Recht der anderen Verkehrsteilnehmer auf den Schutz ihrer personenbezogenen Daten (hier Zeitpunkt und Ort ihres Aufenthaltes) und der informationellen Selbstbestimmung.

Auch wenn Gerichte bisweilen Aufnahmen von Dashcams bei Unfällen (!!) als Beweismittel zulassen, muss und wird das Gericht prüfen, ob die Aufklärung höher zu bewerten ist als die Persönlichkeitsrechte der Verkehrsteilnehmer.

Da würde ich mal nicht drauf wetten, dass das für den Dashcam-Besitzer immer und überall gut ausgeht, vor allem nicht bei Parkremplern - so ärgerlich das ist, ich hab mir auch schon zwei eingefangen, einen dicken Hals gekriegt . . . und dann doch die Vorgaben unseres funktionierenden Rechtsstaats (grummelnd) akzeptiert.

Ich würde da nichts riskieren, ich wünsche dir, dass es für dich so bald kein drittes Mal geben wird . . .

Bei mir ist eine Aukey DRA1 fest verbaut. Mit dem Hardwire Kit an der Sicherung für die Innenraumbeleuchtung angeschlossen. Ohne ein Kabel zu beschädigen.

Die Kamera ist ganz sicher nicht die Beste, aber ich hab sie damals geschenkt bekommen (eigentlich sogar ganze vier Stück). Und für den Anfang ganz in Ordnung.

Sie macht aktuell glaube ich immer 10min Aufnahmen und wenn der Speicher voll ist, wird die älteste Aufnahme gelöscht. Bei Erschütterungen werden die Aufnahmen markiert und werden nicht überschrieben.

Bei Gelegenheit werde ich aber auch upgraden auf eine die vorne und hinten aufnimmt. Parallel werde ich sie dann auch mit einem anderen Hardwire Kit auf Dauerspannung legen zur Park-Überwachung (hab aktuell auch nen Schaden an der Beifahrertür für 750€ :( )

 

AUKEY Dashcam Full HD 1080P Autokamera Video Recorder mit 140° Weitwinkelobjektiv, WDR, Bewegungserkennung, Loop-Aufnahme, Nachtsicht und G-Sensor https://www.amazon.de/dp/B07HVT6MNZ/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_uGmkDbSJM33A2

shishuo Dash Cam Hardwire Kit - Mini USB Port 3,5 m Kabel mit LP Mini/Mini/ATO/micro2 Sicherung, 5 V/1.5 A Ausgang für Dash Cam GPS Garmin mit Akku Ablauf Schutz https://www.amazon.de/dp/B07F71RBR8/ref=cm_sw_r_cp_apa_i_LFmkDbX9S4NMY

Ich fand diese Vorgehensweise recht cool:

https://www.youtube.com/watch?v=TzNZoA9eXtQ

Genau das video hab ich gesucht! Danach hab ichs auch gemacht, bzw werd die hinten dann so verbauen! (Und das tote Tierchen aus meiner dritten Bremsleuchte befreien.. 2x service und das Autohaus hats nicht auf die Kette bekommen..)

am 21. Juli 2019 um 17:17

Mein Kfz hat nun auch 2 Cams.

Eine sitzt am Fahrersitz und ist am Kopfteil eingeklemmt und mit Kabelbinder befestigt. Ein Klebeband hält die Ausrichtung aufrecht. Die Cam deckt die Front und eine Seitenscheibe ab. Die andere Seite film die 2. Cam, die eigentlich für die Rückscheibe konzipiert war. Sie sitzt am anderen Fahrersitz und filmt die andere Seite. Ich parke das Auto immer rückwärts, da reicht das Filmen von vorne und seitlich.

Während der Fahrt zieht sie Strom von der Batterie (USB vorne) und beim Parken stecke ich sie in eine Powerbank mit 25000mah.

Da das Auto auf der Arbeit ca 6-8Std steht, reicht die Powerbank für ca 4 Tage.

Ich bin sehr zufrieden und die Kabel sind nur auf der Sitzrückseite, man sieht die Cams nichtmal von außen

@RobertoBaggio2015

Ein paar Fotos wären top.

am 23. Juli 2019 um 19:34

Zitat:

@timmi007 schrieb am 21. Juli 2019 um 21:17:31 Uhr:

@RobertoBaggio2015

Ein paar Fotos wären top.

gern.

1
2
3
+3

Danke, interessante Lösung.

Wäre aber nicht 'meins'.

am 25. Juli 2019 um 15:23

benutze sie eigentlich nur als Parkwächter.

Konnte schon jemanden damit überführen. Bin zufrieden

Wobei hast Du ihn/sie/es erwischt?

am 26. Juli 2019 um 18:33

aufs Auto spucken, kannte die Person und gab dann Tacheles

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen