ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. das große Trauerspiel - Abwrackprämie füllt Schrottplätze mit völlig intakten Fahrzeugen

das große Trauerspiel - Abwrackprämie füllt Schrottplätze mit völlig intakten Fahrzeugen

Themenstarteram 14. März 2018 um 16:27

im Fernsehen war es zu sehen und neulich beim Joggen konnte ich es beim örtlichen Autoverwerter bewundern: die Fülle an völlig intakten Gebrauchtfahrzeugen, die einfach weggeworfen wird, ist schier grausam.

Golf 4 und 5, Golf Plus, VW Bus T4, BMW 3er E46, VW Caddy, Mercedes C-Klasse, Audi A2. Keines der Fahrzeuge hatte auch nur annähernd seine natürliche Lebenspanne überschritten, Wenn man weiß, dass 50% der Schadstoffemissionen in der Lebenszeit eines Fahrzeugs bei seiner Produktion entstehen, fragt man sich, welchen Umweltschutz das wohl bewirken soll. Außerdem ist es merkwürdig, welche Werte da einfach entsorgt werden.

Uns geht es wohl echt zu gut.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. März 2018 um 16:27

im Fernsehen war es zu sehen und neulich beim Joggen konnte ich es beim örtlichen Autoverwerter bewundern: die Fülle an völlig intakten Gebrauchtfahrzeugen, die einfach weggeworfen wird, ist schier grausam.

Golf 4 und 5, Golf Plus, VW Bus T4, BMW 3er E46, VW Caddy, Mercedes C-Klasse, Audi A2. Keines der Fahrzeuge hatte auch nur annähernd seine natürliche Lebenspanne überschritten, Wenn man weiß, dass 50% der Schadstoffemissionen in der Lebenszeit eines Fahrzeugs bei seiner Produktion entstehen, fragt man sich, welchen Umweltschutz das wohl bewirken soll. Außerdem ist es merkwürdig, welche Werte da einfach entsorgt werden.

Uns geht es wohl echt zu gut.

98 weitere Antworten
Ähnliche Themen
98 Antworten

Ich möchte auch gerne einen Totenschein sehen wo drauf steht, an den Folgen der Dieselabgase gestorben ;-)

Wenn wir keine neuen Autos kaufen, werden wir alle sterben.

So wie die vielen Menschen vor uns. Die sind auch alle gestorben, früher oder später.

Zitat:

@Schubbie schrieb am 14. März 2018 um 18:23:54 Uhr:

Und dafür haben die Afrikaner dann halt neuere Kisten mit geringerem Schadstoffausstoß und können dort wiederrum die alten entsorgen.

Oder gehen die Bedenken dahin, dass die Flüchtlinge dann mit unseren abgewrackten Autos hier her kommen und wir die Kisten wieder hier stehen haben?

Die werden wohl kaum ihre Autos ins Schlauchboot bekommen...

Zitat:

@Schubbie schrieb am 14. März 2018 um 18:23:54 Uhr:

.......

Oder gehen die Bedenken dahin, dass die Flüchtlinge dann mit unseren abgewrackten Autos hier her kommen und wir die Kisten wieder hier stehen haben?

Ah, habe schon drauf gewartet, daß die Flüchtlinge wieder für was herhalten müssen. :rolleyes:

Mir entschließt sich sonst, warum es schlimm sein sollte, dass Afrika nun bessere Autos bekommt.

Außerdem spielt ja alles zusammen, da der Staat Geld für diese braucht und nicht unerheblich an den Steuern beteiligt ist.

Und alles ist eh nutzlos, man könnte in Köln und Düsseldorf alle Autos abschaffen, die Werte blieben trotzdem zu hoch wie diese Folge von Nano erklärt:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=72227

Dieses Thema in einem Autoforum, in dem es um zumeist überflüssige PS, massig Drehmoment, viele Zylinder, sinnlose Höchstgeschwindigkeiten....geht, ist unglaubwürdig.

Bevor hier jemand den Finger erhebt, sollte er zuerst mal seinen eigenen Fuhrpark überprüfen.

Und falls es noch keiner mitbekommen hat, in Deutschland ist die Autoindustrie eine tragende Säule.

Wie sagt man so schön ?

"In die Hand die einen füttert sollte man nicht beißen." o.s.ä.

Das war 2009 nicht anders, da waren auch die schrottplätze voll mit "guten" fahrtüchtigen Autos.

Hab damals selbst meinen alten abgewrackt - der hätte mit ein wenig Investition und Schrauberei sicher noch zwei Jahre gehalten.

6500,-€ Abwrackprämie haben mir dann aber die Entscheidung leicht gemacht.

 

 

Edit: ist es überhaupt legal die Fahrzeuge trotz Verwertungsnachweis nach Afrika zu exportieren?

Ich gebe dem TE Recht! Es mag sein und ist sicher auch so, dass viele Autos ihren Zenit erreicht haben, viele Kilometer, vielleicht defekt sind etc. Aber auch ich kenne Verwerter und weiß, was da weggeworfen wird und wurde. Es ist einfach zum Teil völlig widersinnig was da gemacht wird sofern es tatsächlich der Umwelt wegen getan wird. Wenn einer den Koffer einfach loshaben möchte und gerne die Kohle mitnimmt, ok, das ist dann wenigstens ehrlich. Aber darüber hinaus ist das alles eher grenzwertig.

Meine Freundin hat gerade ein Poolfahrzeug. Passat B7, Dieselmotor, 204.000 Kilometer. Der Wagen ist in einem excellenten Zustand und garantiert zu schade um ihn einfach zu verschrotten

Zitat:

@gummikuh72 schrieb am 14. März 2018 um 21:06:51 Uhr:

Edit: ist es überhaupt legal die Fahrzeuge trotz Verwertungsnachweis nach Afrika zu exportieren?

Durchaus. Der Export stellt ja auch eine Form der Verwertung dar, welche garantiert, daß die Fahrzeuge hierzulande nicht mehr auf die Straße kommen.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. März 2018 um 21:22:34 Uhr:

Zitat:

@gummikuh72 schrieb am 14. März 2018 um 21:06:51 Uhr:

Edit: ist es überhaupt legal die Fahrzeuge trotz Verwertungsnachweis nach Afrika zu exportieren?

Durchaus. Der Export stellt ja auch eine Form der Verwertung dar, welche garantiert, daß die Fahrzeuge hierzulande nicht mehr auf die Straße kommen.

2018 vielleicht, das weiß ich nicht. 2009 musste das Fahrzeug verschrottet / verwertet werden. Dass das nicht in allen Fällen passiert ist, ist bekannt. Es war aber eigentlich verpflichtend.

Zitat:

@einsdreivier schrieb am 14. März 2018 um 17:31:51 Uhr:

Ich habe selbst neulich erst ein Auto Bj. 2009 zum Schlachten gegeben. Restwert laut Händler 0 - 100 €, von Privat noch 300€

Was war das denn für ein Auto? Ein Lada Kalina? Sonst kann ich mir das bei Bj 2009 kaum vorstellen...

Und irgendwann wollen Leute Oldtimer nach Deutschland importieren und dann kommt die Ernüchterung, da die FIN registriert ist und das Fahrzeug nicht zugelassen werden darf.

 

Ich bin ja immer noch für die Abschaffung der Ölheizungen, auch wenn alles bereits in den Threat der Fahrverbote in Stuttgart diskutiert wurde.

Zitat:

@Schubbie schrieb am 14. März 2018 um 21:31:33 Uhr:

Und irgendwann wollen Leute Oldtimer nach Deutschland importieren...

Aus Afrika? :confused:

Zitat:

@Drahkke schrieb am 14. März 2018 um 21:41:33 Uhr:

Zitat:

@Schubbie schrieb am 14. März 2018 um 21:31:33 Uhr:

Und irgendwann wollen Leute Oldtimer nach Deutschland importieren...

Aus Afrika? :confused:

Klar, dafür gibt es in Deutschland sogar einen Spezialisten: http://autohaus-fickfrosch.de

;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. das große Trauerspiel - Abwrackprämie füllt Schrottplätze mit völlig intakten Fahrzeugen