ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Das Ende des Touchscreens im Auto?

Das Ende des Touchscreens im Auto?

Themenstarteram 4. August 2020 um 10:16

Ein Gericht verbietet eindeutig die Nutzung fest verbauter Touchscreens während der Fahrt.

Was bedeutet das für moderne Autos ?

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Beste Antwort im Thema

Wenn du den von dir verlinkten Artikel verstanden hast wirst du erkennen, dass nicht die Benutzung generell verboten ist, sondern die Benutzung bei gleichzeitiger Vernachlässigung der erforderlichen Obachtwaltung auf das Verkehrsgeschehen. Blindflug war noch nie erlaubt.

Vielleicht macht es den Entwicklern deutlich, dass nicht jeder Schalter sinnvoll durch ein Untermenü ersetzt werden kann.

148 weitere Antworten
Ähnliche Themen
148 Antworten
Themenstarteram 16. November 2020 um 17:10

Zitat:

Kenne noch die Testberichte über Opel Insignia und Astra J, alles überladen mit Tasten.

Aber ein Blick, später kann man es blind und die Funktion war ein- oder ausgeschaltet.

Oder ohne Umstand konnte man die Temperatur einstellen und nicht erst einen Laptop Kurs besuchen.

Das ist lange her. Beim Insignia B geht einiges auch nur noch via Tatsch.

Zitat:

@hwd63 schrieb am 16. November 2020 um 16:29:50 Uhr:

So schaut die aktuelle Rechtssprechung aus!!

Die Bedienung der Frontwischer und Einstellung des Intervalls nur über das Menü möglich.

Software kostet im Vergleich zu Hardware eben "nichts". Man kann sich einen Wischerhebel sparen, sind sicherlich 5,50€ im Einkauf.

Du hast die Kabel vergessen, Kupfer kostet Geld.

Die Hersteller sind bekloppt .

Deren Marketing beantwortet Fragen die der Gebraucher/ Käufer NIE gestellt hat.

Erschweren sich selbst das Geschäft . Verursachen Verunsicherung und gefährden damit den Verkehr.

Glänzen aber mit den Fabeln DIGITALISIERUNG .

Was bringt die Autoindustrie denn ??? Japandesing , Lichtspielereien und immer wieder mehr PS

und zocken uns ab mit immer mehr Aufpreisen für Zusatzgetöse .

Selbst vor Aufpreise für Farben und Überführungskosten schrecken sie nicht zurück .

Direkt vor der 3 Prozentigen Mehrwertsteuersenkung zur Kaufanregung , haben alle Hersteller ihre Preis um ca. 3 %

erhöht . ARGUMENT ; sei schon vor CORONA im März beschlossen.

OB die Wissen wie blöd WIR sind ? weil WIR dennoch kaufen !

Zitat:

@Lippeelfe schrieb am 17. November 2020 um 12:31:42 Uhr:

OB die Wissen wie blöd WIR sind ? weil WIR dennoch kaufen !

Das wissen die doch genau , denn damit verdienen die ihr Geld.

"Wenn der Kunde bereit ist für eine Metalliclackierung (die in der Produktion keinen ct mehr kostet) Aufpreis zu zahlen- warum sollten wir das Geld nicht nehmen?"

Sagte mal ein BMW Vorstand.

Wer kauft denn den Müll der angeboten wird? Und jammert dann wenn er kaputt ist?

Geht ja bei bei der Zulassung weiter- schnell haben die Behörden gemerkt, das man mit Wunschkennzeichen Geld verdienen kann :-)

Teuer muss es sein, sonst iset ja nix. Die Versicherungen steigen natürlich mit, weil bei Schäden die teuren Scheinwerfer, lackierten Stoßfänger etc kosten, jeder sofort ne neue Scheibe braucht....

Die Hersteller sind nicht bekloppt sondern ganz geschickte Kaufleute :-) Die Käufer sind naiv.

Zitat:

@Lippeelfe schrieb am 17. November 2020 um 12:31:42 Uhr:

Die Hersteller sind bekloppt .

Deren Marketing beantwortet Fragen die der Gebraucher/ Käufer NIE gestellt hat.

Erschweren sich selbst das Geschäft . Verursachen Verunsicherung und gefährden damit den Verkehr.

Glänzen aber mit den Fabeln DIGITALISIERUNG .

Was bringt die Autoindustrie denn ??? Japandesing , Lichtspielereien und immer wieder mehr PS

und zocken uns ab mit immer mehr Aufpreisen für Zusatzgetöse .

Selbst vor Aufpreise für Farben und Überführungskosten schrecken sie nicht zurück .

Direkt vor der 3 Prozentigen Mehrwertsteuersenkung zur Kaufanregung , haben alle Hersteller ihre Preis um ca. 3 %

erhöht . ARGUMENT ; sei schon vor CORONA im März beschlossen.

OB die Wissen wie blöd WIR sind ? weil WIR dennoch kaufen !

Also, das Marketing der Hersteller scheint ja hervorragend zu sein. Jedenfalls kaufen die Leute die Autos. Insofern besteht wohl der Bedarf - auch wenn dieser teilweise durch das Marketing geweckt wurde.

 

Zum Glück für Leute, die wie Du denken, gibt es Marken wie Dacia oder Fiat.

 

Dass alle Hersteller die Preise vor der MwSt Senkungen erhöht haben, ist an mir vorbei gegangen.

Kannst Du das belegen?

Themenstarteram 18. November 2020 um 8:36

Hat FIAT wirklich so einen schlechten Ruf?

Zitat:

@giantdidi schrieb am 18. November 2020 um 08:36:28 Uhr:

Hat FIAT wirklich so einen schlechten Ruf?

Hat Dacia einen schlechten Ruf?

Die bauen halt billige Autos mit entsprechend einfacher, älterer Technik.

Zur Zeit würde ich mir lieber einen Dacia oder Fiat kaufen anstatt eines Golf 8, ID3 & Co. ... die sind mit ihren Touch und Softwareproblemen eh Sondermüll *lol*

Zumindest brauchst bei Dacia kein Diplom zur Fehlersuche. Viel Spaß bei den Softwarelastigen Autos wenn die Eigendiagnose versagt. Die Freien Werkstätten werden dann im Zweifelsfall sagen nein Danke.

Wobei Dacia trotzdem die normalen Renault Steuergeräte nutzt und auch die normalen Renaultmotoren..... Nur die direkt sichtbare Technik ist reduziert

Die Steuergeräte kommen gar nicht von Renault sonder von Conti, Bosch etc. Die Motoren komme nicht nur von Renault auch Nissan ist dabei. Und auch MB nutzt Renault Motoren. Da wird also viel geteilt im Automobilbau.

Aber klar das bei Dacia eher nicht die Neueinführungen von Technik gibt, die gibt es bei Renault bzw. wohl bald Alpine.

Dacia ist das was früher Skoda bei VW war. Brot und Butter Autos für weniger Geld.

Themenstarteram 19. November 2020 um 7:03

Wir werden wieder OT

Ich hatte mir den Sandero Stepway mal angesehen.

Sieht gar nicht so schlecht aus und gab es mit LPG ab Werk.

Aber wie der innen nach Plastik und Weichmachern stank, war nicht auszuhalten.

Um so erstaunlicher, da da überhaupt nichts weich war.

Du sitzt auf dem Weichmacher. Das sind die Sitzpolster. Da hilft lüften, ein paar windabweiser an die Fenster und die Fenster dauerhaft offen und das hat sich Ausgestunken. Das haben alle Neuwagen, im Zweifelsfall Jahreswagen kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Das Ende des Touchscreens im Auto?