ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Das Auto bringt mich zum Verzweifeln (so langsam träume ich von der Scheidung vom Groschengrab)

Das Auto bringt mich zum Verzweifeln (so langsam träume ich von der Scheidung vom Groschengrab)

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 22. Dezember 2016 um 20:30

Hallo

Auch wenn ich Euch permanent mit den Problemen meines E320 CDI 4matik nerve muss ich es wieder bei Euch probieren weil selbst MB keinen Rat weiß außer Teile tauschen, tauschen, tauschen........

Fangen wir an mit dem Hauptproblem, das ruckeln!

Wenn das Auto mehr als 10 Minuten steht habe ich folgendes Problem:

Auto springt problemlos an! Gibt man gaaaaanz dezent Gas passiert überhaupt nichts und man kann irgendwann problemlos fahren!

Gibt man normal Gas, wie beim regulären fahren, fängt das Auto bei 2000 u/min heftigst an mehrfach zu ruckeln! Das fühlt sich in etwa so an wie in einem altem Benziner-Kadett bei dem der Verteilerfinger Schrott ist!

Es setzen auch nicht einzeln Zylinder aus sondern gefühlsmäßig alle!

Wenn man es schafft rechtzeitig vom Gas zu gehen passiert gar nichts! Man kann dann sofort wieder Gas geben und ganz normal fahren mit der vollen Leistungsspanne bis 240 km/h

Wenn man es nicht schafft rechtzeitig vom Gas zu gehen springt der Motor ins Notprogramm! Ich starte dann während der Fahrt Launch und lese den Fehler aus! Mir wird dann der altbekannte Fehler: "2510-1 Ladedruckregler Signalfehler" angezeigt! Lösche ich dann den Fehler während der Fahrt kann ich mit der vollen Leistungsspanne weiter bis 240!

Beide Varianten funktionieren dann stundenlang bis ich das Auto 5 Minuten abstelle.

Dann geht alles wieder von vorne los!

Gefühlsmassig habe ich das Problem seit das Wetter kalt geworden ist!

Ich habe auch schon die Optimierungssoftware wieder entfernen lassen und die Originale aufgefahren mit dem gleichen Ergebnis!

Mein Freundlicher würde alles die Teile Stück für Stück, wie Turbolader, Krümmer, Steuergerät tauschen bis der Fehler gefunden ist! Das ist für mich nicht realistisch bei einem 10 Jahre alten Auto! Hat vielleicht noch irgend jemand eine Idee was ich überprüfen könnte weil es ja eigentlich ein klasse Auto ist?

Das zweite Problem ist der Luftmassenmesser mit dem ich auch schon ewig "Huddel" habe. Seit unendlichen Zeiten besteht bei mir der Fehler: 2646-1 Prüfkomponente B2/6 (links Heissfilm-Luftmassenmesser) Wert ist über Schwellenwert! Ok habe ich gedacht, besorgst Dir ein gebrauchten, überprüften LMM weil das Geweih beim Freundlichen horrend teuer ist! Resultat war die gleiche Fehlermeldung! Heute habe ich vom Freundlichen ein Angebot bekommen Das Geweih mit beiden LMM, original von MB, in neu und weit unter 200 Euro. Das konnte ich nicht ablehnen. Also habe ich das Teil gekauft und eingebaut und was soll ich sagen? Die Diagnose zeigt Fehler: 2646-1 Prüfkomponente B2/6 (links Heissfilm-Luftmassenmesser) Wert ist über Schwellenwert! das war es also auch nicht und wieder einen Batzen Geld versenkt! Das alte Teil war komplett in Ordnung! Eine Strommessung auf dem Stecker ergab keine Unregelmäßigkeiten.

So langsam bin ich mit meinem Latein am Ende! Wenn ich das Problem jetzt nicht hin bekomme geht die Kiste weg und es gibt wieder einen S210-er- 320-er mit Reihensechser Dann mach ich zwar bestimmt Miese aber ich habe weit weniger Probleme als im letzten halben Jahr!

Vielleicht hat noch jemand eine Idee wonach ich zwischen den Jahren noch schauen kann!

MfG

Drago

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 23. April 2017 um 20:44

Zitat:

@harryW211 schrieb am 23. April 2017 um 18:33:02 Uhr:

Zitat:

@Otako schrieb am 23. April 2017 um 14:48:11 Uhr:

Ich hätte das Ding schon längst über den Jordan geschickt. Respekt.

Strukturiertes Vorgehen ist das nicht gerade.

Naja, je weniger Kompetenzen man hat, desdo weiniger kann man gezielt nachdenken.

 

Und den Tips des litauischen Arbeitskollegen (der mit der Erfahrung) ist wohl bis heute nicht nachgegangen worden...

 

Harry

Hallo Harry

Ich habe das Gefühl dass Dir meine Vorgehensweise nicht gefällt! Ok das ist Deine Sache!

Andererseits muss ich sagen dass mir das so was von "wurscht" ist Und wenn ich, nach Deiner Sichtweise, keine Kompetenz habe ist das auch meine Sache! Ich kann Dir auch sagen warum. Ich bin vor einiger Zeit zu einem Autoverkäufer gegangen und habe mir ein Auto angeschaut. Nachdem ich mich mit dem Mann geeinigt habe habe ich meinen Geldbeutel aufgemacht, habe den geforderten Betrag in bar herausgeholt und bin mit allen Papieren und dem Auto nach Hause gegangen. Will heißen, wenn ich soviel Mist baue wie ich kann, dann einen Henkel auf das Dach schweiße, es rosa anpinsele und als Handtasche benutze ist das ganz allein meine Sache! Ich habe Freude daran das Auto auf meine Weise in Ordnung zu bringen! Ob die Vorgehensweise falsch ist, ich das Auto kaput repariere und das dreifache des Fahrzeugwertes versenke ist allein meine Sache und mein Geld! Und wenn ich das Auto kaput repariere gehe ich zur Bank hole mir ausreichend Kohle und kauf mir einen neuen Benz den ich kaput reparieren kann!

Und zum litauischen Kollegen. Klar ist das machbar und einfach und würde auch funktionieren. In Litauen mag das auch vertretbar sein. In meinem Land und in meiner Sichtweise ist das jedoch Steuerhinterziehung, Betrug und somit strafbar. Ich habe es nicht nötig das Finanzamt zu "bescheißen" und zu betrügen! Mal abgesehen davon dass ich dann ein Auto fahren würde welches keine Betriebserlaubnis mehr besitzt und ich damit meinen Führerschein verliere mit dem ich das Geld verdiene welches ich bei meinen sinnlosen Aktionen hinausblase.

Wie das bei Dir aussieht weiß ich nicht, interessiert mich auch nicht und ist mir egal! In meiner Welt gibt es sowas nicht, basta!

Bissige Reaktion Ende!

Drago

1412 weitere Antworten
Ähnliche Themen
1412 Antworten

@Dragonar alles ok bei dir? Lange nichts mehr gelesen ;-)

Themenstarteram 3. Februar 2021 um 23:25

Zitat:

@chruetters schrieb am 2. Februar 2021 um 20:39:07 Uhr:

@Dragonar alles ok bei dir? Lange nichts mehr gelesen ;-)

Hallo und Guten Abend

Ja er lebt noch und er hat auch noch seinen "PROBLEMLOSEN" S211. Ich würde mein Auto niemals abgeben. Das einzige Problem was ich immer noch habe ist der Ölverbrauch. Ich versuche es derzeit mit allerlei Mitteln aber ich werde wohl nicht den Tausch der Ventilschaftdichtungen kommen.

Zurzeit kümmere ich mich vielmehr um die 211-er anderer Leute. Scheine mich wohl irgendwie zu einem Geheimtip entwickelt zu haben und ich kann nie nein sagen. Letzte Sachen waren eine SBC auf 100 Prozent Kulanz und letzte Woche hebe ich 2 Sätze Streuscheiben getauscht. Aber immer bei anderen Leuten bei mir ist nix! Der Dicke schnurrt wie ein Kätzchen. Habe mittlerweile die 450000 Kilometer voll.

Keine Sorge ich werde Euch schon bald wieder nerven!

Gruß Drago

Er rollt!

@Dragonar

Bis die 450.000km voll sind, musst Du noch 4.295km fahren! :-)

Themenstarteram 27. März 2021 um 21:44

Hallo und Guten Abend liebe Freunde

Nach längerer Abstinenz wollte ich mich auch mal wieder melden! Ich hoffe es ist Euch gut ergangen und ihr habt Eure Autos noch!

Also ich habe mein gutes Stück noch und er schnurrt auch noch wie ein Kätzchen!

Das Einzige was ich nicht in den Griff bekommen habe ist der Ölverbrauch! Und da habe ich das Gefühl dass er kontinuierlich steigt! Ich habe jetzt alle möglichen Optionen ausgeschöpft!

Als letzte Instanz war ich heute bei einem Motorinstandsetzer. Und der war mal auf meiner Seite und hat mir reinen Wein eingeschenkt.

Es ist fakt dass das Auto 448000 Kilometer auf der Uhr hat was eine stolze Laufleistung ist für einen OM642. Mit dieser Laufleistung sind sie entweder tot oder laufen ewig. Er sagte mir dass er den Motor abdichten kann. Dazu muss der Motor ausgebaut werden. Die Ölwanne muss ab und die Kolben müssen gezogen werden um die Kolbenringe zu erneuern. Dann muss die Laufbuchse überprüft werden die wahrscheinlich bei der Laufleistung auch am Ende ist. Dann müssen die Köpfe runter und überprüft werden. Da geht es nicht nur um die Ventilschaftgummis sondern auch die Führung der Ventile die abgenutzt sein können. Dann müssen vielleicht auch noch neue Köpfe her! Dann muss die Kette und der Spanner erneuert werden, Kurbel- und Nockenwellenlager erneuert werden und der Motor komplett abgedichtet werden. Das alles kommt an den Wert eines Austauschmotors um die 5 K mindestens. Das steht, meiner Ansicht nach, nicht im Verhältnis zum Wert eines 15 Jahre alten Mercedes!

Ich werde jetzt mal so weiter fahren, auf jeden Fall bis August! In der Zeit werde ich schauen on ich einen Unfaller bekomme der etwas weniger Kilometer hat. Sollte das scheitern werde ich mich wohl nach einem Nachfolger umschauen müssen der auch etwas jünger ist! Der Instandsetzer hat mir auch unmisverständlich gesagt dass die derzeitige Situation nur vorübergehend funktioniert und deshalb in absehbarere Zeit der große Knall kommen wird!

Ihr seht also PROBLEME ÜBER PROBLEME!

Ich melde mich wieder!

Gruß Drago

Geniales Teil!

Naja, die paar Jahre bis zum H-Kennzeichen hältst Du jetzt aber noch durch, oder?

Ich hing ja auch wirklich an meinem 211er, aber irgendwann muss man sich tatsächlich einmal fragen, ab wann der Erhaltungstrieb nicht mehr wirklich wirtschaftlich ist.

Daher habe ich meinen 350er, nachdem er dann mit 193tkm gerade erst so richtig eingefahren war, schweren Herzens abgegeben. Der "Verlust" konnte durch einen außerordentlich guten Verkaufspreis gemildert werden und auch der Nachfolger, ein S212 E400T 4-Matic mit allem Schnick-Schnack den ich zu einem fairen Preis erworben habe, hilft über den Schmerz keinen 211er mehr zu besitzen angenehm hinweg. Ich denke, das war auf jeden Fall noch rechtzeitig, bevor die ersten größeren Reparaturen am 211er irgendwann angestanden hätten (Airmatic, Steuerkette, ...).

Von daher würde ich sagen - hau weg das Teil und sieh dich nach etwas neuerem um. Im 212-Forum sind auch nette Leute unterwegs. Vielleicht treffen wir uns dann bald im Nachbarforum wieder. ;)

Andererseits finde ich es natürlich immer wieder spannend, Deine Leidensgeschichten mit dem Wagen hier mitzuverfolgen ...

448.000 KM und dann die Worte Probleme über Probleme!!!

Wer glaubt hier eigentlich noch, dass Autohersteller Autos für Eine Millionen Kilometer herstellen?

Schön das dein Wägelchen dich noch so lange und vor allem so viele Kilometer gefahren hat, denn Normal ist das eben nicht mehr heute.

Allen eine schöne Uhrumstellung an diesem Wochenende.

Also Drago, angesichts dessen, was du sonst schon alles in dein Auto an schönen Sachen eingebaut hast, sind die 5 K doch, mit Verlaub, ein Mückensch....Wenn ein guter Motorinstandsetzer daran geht, ist der Motor fast neuwertig. Machen!

Das Leben ist schon ohne hin sehr kurz, hole Dir etwas zeitgemäßer, bin da auch eher bei @burky350 . Deinen alten behalten und evtl. nach und nach auf Trapp bringen ( hast ja genug Zeit, so wie bei all Deinen Umbauten ), wenn man genug Abstellfläche zu hat :). Ich bin ständig auf der Suche nachnm guten t211er 63, jedoch sind die Preise mir immernoch zu hoch. Das wäre auch das einzige Modell der 211er Reihe, welches ich mir zulegen würde, naja 500er Sauger evtl denn auch, aber nach dem Tod meines kommt definitiv auch was neueres Daheim.

Zitat:

@viky schrieb am 27. März 2021 um 23:36:11 Uhr:

Das Leben ist schon ohne hin sehr kurz, hole Dir etwas zeitgemäßer, bin da auch eher bei @burky350 . Deinen alten behalten und evtl. nach und nach auf Trapp bringen ( hast ja genug Zeit, so wie bei all Deinen Umbauten ), wenn man genug Abstellfläche zu hat :). Ich bin ständig auf der Suche nachnm guten t211er 63, jedoch sind die Preise mir immernoch zu hoch. Das wäre auch das einzige Modell der 211er Reihe, welches ich mir zulegen würde, naja 500er Sauger evtl denn auch, aber nach dem Tod meines kommt definitiv auch was neueres Daheim.

Wieso kein 55?

Ziehe mopf vor und mittlerweile nur Sauger. Ich weiß, der Kompressor ist schon was brutales, jedoch einen guten zu finden wird immer unwahrscheinlicher, die meisten werden von Jugend aufgekauft und runtergerockt.

Kannst ja meinen für 25 Scheine kaufen ;)

Danke ;), das ist genau die Summe, die auch jeder 63er Besitzer mit knapp über 100tkm haben möchte. Ohne Frage, evtl auch gerecht, und die werden auch noch immer teuer, bald mit der gleichen Preisentwicklung wie bei den Immobilien

Recht magst du haben. Meinen habe ich mit 50.000KM für etwas mehr als die oben genannte Summe gekauft.

 

Aktuell hat er 120.000KM auf der Uhr.

 

Und wie du schon festgestellt hast, die Wagen werden meist von jungen Leuten gefahren, die sich eventuell nicht den Unterhalt leisten können, oder den Wagen verheizen.

 

Ich denke, wenn ich ein 1 zu 1 Geschäft mache, ist das mehr als fair.

Themenstarteram 15. Mai 2021 um 18:22

Hallo und Guten Abend

Ich wollte mich auch einmal wieder zu Wort melden, sagen dass ich noch lebe und meinen "Öl-Alkoholiker" immer noch habe. Der Dicke läuft noch und macht objektiv und akut keine Probleme. Das Einzige was immer noch störend ist und wohl nicht in den Griff zu bekommen ist! Der Durst nach Öl. (Mittlerweile 8 Liter auf knapp 2000 Kilometer)

Und Gestern kam es dann zu einem richtigen Streit! Nachdem ich die Sucht wieder einmal finanzieren musste 10-Liter- Kanister habe ich beschlossen dass es so nicht mehr weitergehen kann. Ich habe beschlossen dass ich die Scheidung einreichen will und mir was "Jüngeres" suche! Als "Anfangfünfziger" der mittlerweile voll in der Midlife-Crisis steht müsste ich mir jetzt eigentlich eine junge Asiatin suchen um zu zeigen was der alte Hengst noch an Land ziehen kann. Da so was aber nicht mein Fall ist (das ist autotechnisch und nicht rassistisch gemeint) kam mir der Gedanke der Marke treu zu bleiben und mir eine Dame zu suchen die jünger ist und weniger auf dem Buckel hat! Also kurz mal über den "Heiratsmarkt" geschaut was man für so ein "Luder" hinblättern muss und die Bank kontaktiert die mir meine Heiratsgelüste sogar finanzieren würde.

Abends kam dann wieder mein alter Freund und "Kuppler" @Mackhack ins Spiel der mich darauf hinwies dass die jungen Dinger eigentlich alle mit Plastik aufgepumpt sind, meisstens schon nach kurzer Zeit Probleme machen, viel versprechen und eigentlich viel zu teuer sind für das was sie leisten! Ich solle doch bei dem bleiben was ich gewöhnt bin, vielleicht das suchtbelastete Herz doch noch mal zu operieren bzw. ein Spenderorgan zu besorgen was keine Suchtprobleme hat oder wenn ich schon was anderes will dann soll ich mir was nehmen was ich kenne und mit dem ich umgehen kann! Die jungen Dinger wären nichts für mich alter Sack!

Spaß beiseite, heute morgen habe ich mir nochmal Gedanken gemacht was ich will! Ich will nichts anderes als so ein Auto wie ich jetzt fahre. Deswegen bleibe ich beim 211-er! Heute morgen hab ich mich mit Motorinstandsetzern in Verbindung gesetzt. Die Preise sind exorbitant! Ein Austauschmotor der ordentlich überholt wurde kostet mich exklusive Einbau und Zusatzteilen mindestens 5000€. Der Teuerste war ein Anbieter der mir einen komplett überholten Austauschmotor inklusive Einbau exklusive eventueller Zusatzteile für 11000€ angeboten hat. Selbst wenn ich das Angebot annehmen würde hätte ich immer noch ein Auto mit 450000 Kilometern nur eben mit neuem Motor. Selbst in bekannten Verkaufsplattformen wird der OM642921 nicht unter 3000€ angeboten und der ist nicht einmal überholt.

Also wird wohl der Bastler wieder einmal aktiv werden, sich das gleiche Auto in "Heil" holen und zu seinem Auto umbauen. Es wird aber definitiv kein 4Matik mehr werden Die Sachen die ich mittlerweile in mein Auto eingebaut habe (Designo-Sitze, elektrische Heckklappe etc. werde ich umbauen und das Auto so wieder zu meinem Auto machen. Morgen schaue ich mir schon den ersten Kandidaten an! Sollte jemand in der Umgebung einen 320 CDI zu einem günstigen Kurs kennen kann er mir gerne Bescheid geben. V oder Reihe ist gleich nur eben Diesel!

Ihr werdet also wieder öfters von mir hören!

Gruß Drago

Für die "Suffkuh"

Was heißt Umkreis? Wo wohnst du denn?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Das Auto bringt mich zum Verzweifeln (so langsam träume ich von der Scheidung vom Groschengrab)