Forum2er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Darf ein simpler Kurzschluß so teuer werden und die Verkehrssicherheit beeinträchtigen?

Darf ein simpler Kurzschluß so teuer werden und die Verkehrssicherheit beeinträchtigen?

Themenstarteram 20. März 2009 um 9:21

Hallo liebe Fachleute,

ich kürz die unfassbare Geschichte, die ich letzte Woche erleben mußte, ein wenig ab, denn dies Thema regt mich echt auf, und manche Details sind einfach unwesentlich und würden die Sache nur noch länger machen.

Ich fahre einen Peugeot 206cc. Dieser verfügt über ein Lämpchen, das den Aschenbecher beleuchten soll. Besagtes Lämpchen ist kaputt gegangen (also das Glas drumrum), so dass die freiliegenden Kontakte einen Kurzschluß verursacht haben. Angeblich bin ich daran Schuld, und das GEgenteil kann ich leider nicht beweisen.

Laut meiner Werkstat ist der Stromkreis an dem das Lämpchen angeschlossen ist nicht durch einen Sicherung abgesichert (kosten ca. 50cent), sondern direkt an die BSI (wohl das Hauptsteuergerät des Fahrzeugs) angeschlossen.

Dieses Teil soll laut Aussagen meiner Werkstat als Sicherung funkgieren. Preis 350€

Nun ratet mal, welches Bauteil durch den Kurzschluß geschrottet wurde? Genau, die teure BSI.

OK, das ist ärgerlich, aber vor allem verwunderlich, oder?!? Wie kann ein Autohersteller auf eine Pfennigteil wie eine Sicherung verzichten, und damit erheblich teurere Bauteile in Gefahr bringen?!? Ist das kundenorientiertes Denken?

Die Erklärung meines Werkstattmeister fand ich klasse: das liegt nämlich daran, dass die Kabel heutzutage nicht mehr nur für die Stromversorgung genutzt werden, sondern auch als Daten-Bus. Deshalb sei es nicht möglich eine Sicherung dazwischen zu schalten. Nun frag ich mich wiederum, wozu braucht ein Lämpchen das den Aschenbecher beleuchtet einen Datenbus? Welche Daten sollen da bitte hingeschickt werden?!?

"Lämpchen geh an" bzw. "geh jetzt wieder aus" wird ja wohl klassisch durch Storm an/aus geregelt, oder versteh ich als Nicht-Fachmann da jetzt die moderne Technikwelt garnicht mehr?!?

OK, das macht die Sache aus meiner Sicht erstmal nur teuer und ärgerlich, denn ich darf es bezahlen.

Noch teurer, und somit auch noch viel ärgerlicher wird es dadurch, dass die Werkstatt die Ersatz-BSI (ebenfalls 350€) eingebaut hat, weil die Kabel ja zur Fehlersuche mit Strom versorgt werden müssen. Auch das kenn ich irgendwie anders.

Meiner Meinung nach hält man da ein Multimeter dran und misst die Kabel durch.

Zumal der Werkstattmeister mir gegenüber zum Ausdruck gebracht hat, dass ihm durchaus bewußt ist, dass das teure Ersatzteil dadurch im schlimmsten fall ebenbfalls zerstört werden könnte. Ich habe ihm daraufhin erklärt, wie ich meine, dass so ein Fehler eigentlich gesucht werden müßte und dass er doch bitte meine teure Ersatz-BSI nicht in Gefahr bringen soll.

Nun ratet mal, was abends kaputt war, und wer es bezahlen soll?!?

Genau, die neue BSI war kaputt, und ich soll sie zahlen - toller Plan!!!

Mal ganz nebenbei bemerkt, hat sich die Reparatur dadurch noch einmal um einen ag verzögert, weil ja erneut eine BSI angeliefert werden mußte. Hatte ich erwähnt, dass ich auf mein Auto angewiesen bin, da ich auf dem Land wohne und die Verkehrsanbindung mit den Öffis leider mehr als schlecht ist?

 

Alles in allem ein Fehler des Autobauers, der mich richtig teuer zu stehen kommt - zumindest aus meiner Sicht, denn auslöser für den Mist ist meiner Ansicht nach nicht das kaputte Lämpchen, sondern die fehlende Sicherung für den Stromkreis. Schließlich kann ein Solcher Kurzschluß ja auch durch ein defektes Kabel ausgelöst werden.

Nach Rücksprache mit meinem Anwalt habe ich die Rechnung daher auch nur unter Vorbehalt beglichen, denn ich bin leider beruflich auf mein Auto angewiesen und brauche es täglich.

Aber die Krone hat dem ganzen dann der Chef der Werkstatt aufgesetzt.

Als ich den Wagen abgeholt und bezahlt habe, wollte er mich scheinbar trösten, und meinte zu mir, ich hätte noch richtig Glück gehabt.

Durch den Kurzschluß hätten jederzeit die Airbags willkürlich auslösen können.

Er meinte, dass ich dann die Ersatzairbags auch noch auf der Rechnung hätte, es also noch viel teurer geworden wäre.

Ich hingegen sehe darin einen verkehrs- und lebensgefährdenen Entwicklungsfehler (sofern er mich nicht schlichtweg belogen hat). Stellen wir uns mal kurz folgendes Szenario vor: Die Airbags lösen tatsächlich durch einen Kurzschluß aus, der in einem nicht dagegen abgesicherten Stromkreis aufgetreten ist. Ich bin währenddessen mit 150km/h auf der Autobahn unterwegs, neben mir meine hochschwangere Frau und auf dem Rücksitz der Erstgeborene (kanpp 2 Jahre alt) in seinem Kindersitz. Plötzlich macht es "peng" und ich hab den Airbag im Gesicht.

Ich möchte mal behaupten, das sich nicht der schlechtestes Autofahrer auf dieser Welt bin, aber ich bin mir sicher, dass ich in der Situation vor Schreck das Lenkrad verreißen würde.

Ergebnis: Meine Familie und ich tod oder schwer verletzt, vielleicht nehmen wir bei unserem überraschenden Abgang von der Bahn auch noch ein paar unschuldige Verkehrsteilnehmer mit - und das alles wegen eines Kurzschlußes, ausgelöst von einem kaputten Lämpchen in meinem Aschenbecher.

Aus sicht meiner Werkstatt wohl ein klassischer Fall von Murpheys Law, für mich schlichtweg ein Skandal!

Wie kann (immer vorrausgesetzt die Aussagen meiner Werkstatt stimmen tatsächlich) ein Auto in Deutschland eine Zulasung bekommen, wo so sicherheitrelevante bzw. sicherheitsgefährdende Bauteile wie die Airbags, nicht gegen einen simplen Kurzschluß abgesichert sind?

Da sich hier im Forum sicher auch Fachleute tummeln, würde ich gerne mal eine fachkundige Meinung von Euch dazu hören.

 

Danke schon mal für Eure Meinungen, Anteilname und die Zeit die Ihr Euch genommen habt, um das was ich geschrieben habe zu lesen.

LG Ingo

P.S. Eins noch - die ganze Geschichte (Teile und Arbeitskosten zusammen) kostet mich insgesamt übrigens 1423€ - ist das nicht schön?!? Das ist für mich ein komplettes Netto-Monatsghalt. Wißt Ihr wo die Dispozinsen aktuell liegen? Ich bin begeistert von Peugeot, das könnt Ihr glauben!!!! Immerhin habe ich für über 20000€ einen lebensgefährlichen Haufen Schrott von denen bekommen. Ich freu mich ;-)

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 26. März 2009 um 8:41

Ach ja, noch was:

an dieser Stelle erstmal ein herzliches Dankeschön, dass Ihr mir so engagiert zur Seite steht!!!!! Einfach klasse!! Vielen vielen Dank!!!

LG Ingo

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
am 23. März 2009 um 19:40

die "orga" nummer steht auf dem B-Holm (fahrerseite) da wo auch der luftdruck mit drauf steht! ist ne 5 stellige zahl, die bei dir mit ner 1 beginnen sollte ;)

sie gibt einzig und allein darüber auskunft, an welchem Tag genau das auto vom band gelaufen ist!

am 23. März 2009 um 19:42

Zitat:

Original geschrieben von engie01

Sorry, was "TE" angeht stand ich grad ein wenig af dem Schlauch ;-)

Aber meint die ORGA-Nummer die fahrzeugidentnummer aus dem Schein?

TE=ThemenErsteller

Frage war also an den Themenersteller gerichtet. ;)

ORGA Nummer ist auf einem Aufkleber, wo auch die Lacknummer drauf ist. Ist so ziemlich die wichtigste Nummer fuer das Auto.

Aber bei einem 2005'er sollte es dann schon ein FullCAN sein.

Auch da ist die Leuchte nicht ueber Datenleitung (aber ick kiecke da nochmal nach).

Die Werkstatt wird vermutlich nicht so kulant sein, dir den Schaltplan aus zu haendigen?

Abgesichert ist das aber (normal), anderes hab ick noch nie gesehen (was aber nichts heissen muss)...

Was sein kann (kann) die Sicherung wurde mal gegen eine staerkere getauscht.

Der Kurzschluss muesste aber auch da immens sein und da in dem Tunnel eigentlich schwer zu bewerkstelligen

Kannst ja mal den Ascher rausziehen und kiecken, wo da die Lampe gelegen haben soll. Muesste ja zu sehen sein.

Beim 206 ist das ja ziemlich gut zu erkunden, da recht gut zugaenglich...

Themenstarteram 24. März 2009 um 15:04

Zitat:

 

ORGA Nummer ist auf einem Aufkleber, wo auch die Lacknummer drauf ist. Ist so ziemlich die wichtigste Nummer fuer das Auto.

Da steht: 1051788

225

EZR

Ansonsten halt nur Reifendruck etc.

 

Zitat:

 

Aber bei einem 2005'er sollte es dann schon ein FullCAN sein.

Auch da ist die Leuchte nicht ueber Datenleitung (aber ick kiecke da nochmal nach).

Die Werkstatt wird vermutlich nicht so kulant sein, dir den Schaltplan aus zu haendigen?

Nee, leider werden sie das wohl nicht tun ;-)

Aber laut Betriebsanleitung gibt es dafür tatsächlich keine Sicherung - kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber wenn die Frnazosen Autos so bauen?!?

 

Zitat:

 

Der Kurzschluss muesste aber auch da immens sein und da in dem Tunnel eigentlich schwer zu bewerkstelligen

Kannst ja mal den Ascher rausziehen und kiecken, wo da die Lampe gelegen haben soll. Muesste ja zu sehen sein.

Beim 206 ist das ja ziemlich gut zu erkunden, da recht gut zugaenglich...

Also unter dem Ascher ist tatsächlich ein Metallteil das den Kurzschluß verursacht haben könnte. Ich lad mal noch BIlder von dem kaputten Lämpchen hoch. Da sieht man dann auch die offenen Kontake.

LG Ingo

Cimg0411
Cimg0410
am 24. März 2009 um 18:12

Handbuch hast du zur Hand?

In der BSI was steht da, wofuer Sicherung F9 ist?

Achja, deine ORGA ist 10517.

EZR waere dein Farbcode.

(Vielleicht brauchst du das spaeter mal)

Themenstarteram 25. März 2009 um 13:34

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Handbuch hast du zur Hand?

In der BSI was steht da, wofuer Sicherung F9 ist?

Also F9 finde ich da leider gar nicht. Ih hab die nur durchnummerriert drin stehen (ohne Buchstaben)

Die Sicherung Nr.9 ist im Armaturenbrett-Sicherungskasten für die Hydraulikpumpe

und im Mottorraum-Sicherungskasten für das Abblendlicht links

 

am 25. März 2009 um 18:04

Zitat:

Original geschrieben von engie01

Die Sicherung Nr.9 ist im Armaturenbrett-Sicherungskasten für die Hydraulikpumpe

und im Mottorraum-Sicherungskasten für das Abblendlicht links

Vermutlich eher andersrum?

Aber egal, der Aschenbescher ist ja nur beleuchtet, wenn Licht an ist.

Wenn da keine separate Sicherung fuer das Aschenbescherlicht ist, eventuell ist die Standlicht Sicherung da mit zustaendig.

Die solltest du mal suchen und ziehen. Bleibt das Licht am Ascher dann aus, haettest du ja schonmal was fuer deine Werkstatt...

am 25. März 2009 um 18:59

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Zitat:

Original geschrieben von engie01

Die Sicherung Nr.9 ist im Armaturenbrett-Sicherungskasten für die Hydraulikpumpe

und im Mottorraum-Sicherungskasten für das Abblendlicht links

Vermutlich eher andersrum?

Aber egal, der Aschenbescher ist ja nur beleuchtet, wenn Licht an ist.

Wenn da keine separate Sicherung fuer das Aschenbescherlicht ist, eventuell ist die Standlicht Sicherung da mit zustaendig.

Die solltest du mal suchen und ziehen. Bleibt das Licht am Ascher dann aus, haettest du ja schonmal was fuer deine Werkstatt...

die 9 in der BSI ist bei unserem für el. Fensterheber hinten (30A)

fürs standlicht hab ich garkeine sicherung gefunden! wo soll die sein?

am 25. März 2009 um 20:04

Ick hab hier auch nur C3 Schaltplaene, die sollten aber (dachte ick zumindest) gleich sein, zumindest aehnlich...

Standlicht waere bei einem nicht FULLCAN Sicherung 4 auf der BSI und die Maxi Sicherung 5 in der Schalteinheit Motor...

Bei einem FullCAN ist es auch Maxi Sicherung 5 in der Motorschalteinheit.

Wobei die Maxisicherung sicher weit mehr absichern duerfte, aber die Schaltplaene sind nunmal etwas gewoehnungsbeduerftig, da man jeweils nur immer spezielle Kreise sieht...

 

Da die scheinbar abweichend sind, braeuchte ick ORGA, Baujahr, Motor, Schaltung und ABS mit, oder ohne ESP, dann werd ick mich mal erkundigen gehen.

ORGA und Baujahr hab ick ja schon, der Rest waere wichtig (warum auch immer)...

 

Themenstarteram 26. März 2009 um 8:33

Zitat:

 

Wenn da keine separate Sicherung fuer das Aschenbescherlicht ist, eventuell ist die Standlicht Sicherung da mit zustaendig.

Die solltest du mal suchen und ziehen. Bleibt das Licht am Ascher dann aus, haettest du ja schonmal was fuer deine Werkstatt...

Werd ich probieren.

Aber vorher muß ich mir bei denen erstmal noch ein neues Lämpchen für den Ascher ebsorgen, denn obwohl sie !Alle Birnengetauscht" berechnet haben, wurde der angebliche Verursacher der ganzen Geschichte nicht ersätzt. Da liegt jetzt also nur ein vereinsamtes Anschlußkabel.

 

Themenstarteram 26. März 2009 um 8:41

Zitat:

 

Da die scheinbar abweichend sind, braeuchte ick ORGA, Baujahr, Motor, Schaltung und ABS mit, oder ohne ESP, dann werd ick mich mal erkundigen gehen.

ORGA und Baujahr hab ick ja schon, der Rest waere wichtig (warum auch immer)...

Also bei Peugeot wundert mich fast schon garnichts mehr ;-)

Also mein nächstes Auto wird wohl kein französisches mehr - aber egal.

Die Kiste hat den 1,6l Motor mit 109PS

manuelles Schaltgetriebe

Hat sowohl ABS als auch ESP

 

Themenstarteram 26. März 2009 um 8:41

Ach ja, noch was:

an dieser Stelle erstmal ein herzliches Dankeschön, dass Ihr mir so engagiert zur Seite steht!!!!! Einfach klasse!! Vielen vielen Dank!!!

LG Ingo

am 26. März 2009 um 18:43

Zitat:

Original geschrieben von engie01

Die Kiste hat den 1,6l Motor mit 109PS

Benziner oder Diesel?

Themenstarteram 26. März 2009 um 21:59

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Zitat:

Original geschrieben von engie01

Die Kiste hat den 1,6l Motor mit 109PS

Benziner oder Diesel?

Benziner

LG INgo

am 29. März 2009 um 14:33

Tja, leider schlechte Nachricht. Die sind irgendwie rechtknauserig, mit ihren Schaltplaenen...

Sorry...

Themenstarteram 30. März 2009 um 9:00

Zitat:

Original geschrieben von MacBundy

Tja, leider schlechte Nachricht. Die sind irgendwie rechtknauserig, mit ihren Schaltplaenen...

Sorry...

Schade ,aber trotzdem danke für Deine Bemühungen!!!

Ich frag mich nun aber um so mehr, warum rücken die die Schaltpläne nicht raus? Wissen sie, dass sie totalen Bockmist gebat haben, oder was?

LG Ingo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. Darf ein simpler Kurzschluß so teuer werden und die Verkehrssicherheit beeinträchtigen?