ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Dämmung der Heckklappe

Dämmung der Heckklappe

Themenstarteram 4. Februar 2004 um 18:28

Hi, ich habe einen Corsa B 97 Advantage und seit gerade mal mit einem meiner Bässe gehört (GZRB30 an ESX V 1000 D [4Ohm - 400W])

hab hier so paar mm dicke Bitumen Matten, aber ob die was bringen? was gibts noch oder was empfehlt ihr für die Heckklappe?

Ähnliche Themen
15 Antworten

Das würde mich auch mal interessieren! Vorallem: wie könnte ich das massive Mitschwingen meiner (dummerweise fast durchgängig verklebten!!!) Heckklappe so eliminieren, daß man von außen und innen nix von der Arbeit sieht und die Gasdruckdämpfer die Heckklappe noch hoch hieven?

am 4. Februar 2004 um 20:15

Etwas bringen wird es sicherlich und bestimmt wird das gar nicht so schlecht, wenn Du das Blech und die Rückseiten der Plastikanbauten mit den Matten beklebst (sollte aber hinteher alles wieder drauf passen :D )

Eine Alternative wäre da noch Brax Ex Vibration. Eine Paste mit hohem Glasfaseranteil. Härtet auf der Oberfläche aus und wird steinhart, aber trotzdem elastisch. Wird mit einem Pinsel, Spachtel oder der Hand (bitte Handschuhe benutzen) aufgetragen. Verstärkt damit Oberflächen ungemein, und es vibriert nix mehr und wiegt deutlich weniger als Bitumenmatten.

Grüße

Meine Heckklappe ist aus Kunststoff und komplett verklebt. Du kommst gerade noch über eine Filzabdeckung an den Wischermotor und das Schloss, das war's dann aber auch! Und ob man da groß dämmen kann bzw. ob's was bringt, weiß ich nicht so genau

Hallo!!!

Wenn ich meine Türen dämmen will kann ich da auch diese Brax Ex Vibration verwenden, wenn ja wieveil brauch ich davon um 2 Türen vom Corsa zu dämmen???Reduziert diese Paste genauso gut wie die Bitumenmatten Vibrationen???

Wo bekommt man das zimelich günstig her???

Viele Grüße

am 5. Februar 2004 um 9:22

Zitat:

Original geschrieben von corsa-fahrer

Hallo!!!

Wenn ich meine Türen dämmen will kann ich da auch diese Brax Ex Vibration verwenden, wenn ja wieveil brauch ich davon um 2 Türen vom Corsa zu dämmen???Reduziert diese Paste genauso gut wie die Bitumenmatten Vibrationen???

Wo bekommt man das zimelich günstig her???

Viele Grüße

Also im Installer-Shop von Renato Rivic wird gesagt, das Zeug ist sogar besser als Bitumenmatten (www.x-dream-car-audio.de)

Mein Car-Hifi-Händler schwört auf eXact SilentP.

Also denke ich, dass speziell diese Pasten wirklich besser sind als die Matten, da sie durch den Glasfaseranteil das Blech auch noch versteiffen und nicht nur beschweren.

Eine Dose Brax Exvibration reicht für 2 Türen, wenn Du nur einen 16er verbauen willst. Würde aber lieber auf Nummer Sicher gehen und 2 kaufen. Soll dann auch für 3 x 16er pro Tür reichen.

Am günstigsten kriegst Du es bei Ebay. Einfach in der Suchfunktion eingeben.

Grüße

Themenstarteram 5. Februar 2004 um 14:00

eXact SilentP - was ist das?

ich habe mal eine Dose von dem Brax Zeug bestellt, mal schauen wie das dämmt, die Heckklappe hat ja sone Art Holräume an den Seiten, dort will ich das rein machen. Wie ist das zu verarbeiten? mit Härter? und ist das dann so wie Füllspachtel nur nicht so bröckelich?

hy...ganz einfach...

dose auf und los gehts...leicht per pinsel zu verarbeiten...

fühlt sich so an wie ne paste mit kleinen glasbröckchen drinn...aber fein...

gruss

Ich habe mir auch vor ein paar Tagen Brax eXvibration bei ebay gekauft. Bis jetzt habe ich es zwar noch nicht benutzt, aber das Zeug macht einen ganz ordentlichen Eindruck. Ich habe die Anleitung mal gescannt.

M.f.G. Bernd

@Peekay1274: Dankeschön okay dann werde ich mir 2 Dosen davon zulegen und dann mal loslegen mit dämmen....

Dank der Anleitung von Bernd D.[HH] sollte das ja kein Problem mehr sein *hopeso* vielen Dank auch dafür...

 

Viele Grüße

am 5. Februar 2004 um 21:36

Zitat:

Original geschrieben von corsa-fahrer

@Peekay1274: Dankeschön okay dann werde ich mir 2 Dosen davon zulegen und dann mal loslegen mit dämmen....

Dank der Anleitung von Bernd D.[HH] sollte das ja kein Problem mehr sein *hopeso* vielen Dank auch dafür...

 

Viele Grüße

OK, wenn Du Deine Vordertüren dämmen willst, dann solltest Du aber vorher im Klaren sein, ob Du Deine Nässeschutzfolie raus nimmst (besser ist das). Dann brauchst Du trotzdem ein paar dünne Bitumenmatten, mit denen Du die Löcher im Innenblech Deiner Tür abdichtest.

Dann sollte auch noch etwas von der Paste für Deine Türverkleidung übrig bleiben.

Dann hast Du eine perfekt gedämmte Tür

Grüße

ich wollte die Folie erst entfernen ,dann mit der Paste dämmen trocknen lassen und die Nässeschutzfolie wieder reinmachen oder geht die Variante nicht!?!?

Danke für deinen Beitrag

wieso ises besser die folien rauszunehmen!?

hab leider noch nie ne tuer von innen gesehen und weiss nich wirklich was das is...

das ganze glasfaser zeug hat zwar verstaerkende wirkungen aber ja keine beschwerende was is denn nu besser bitumen oder paste!? oder beides!?

am 6. Februar 2004 um 8:59

@ doenen und corsa-fahrer:

Von der Methode, die Nässeschutzfolie drin zu lassen hat zumindest mein Car-Hifi-Händler abgeraten. Die wird immer irgendwie rascheln und nimmt den Lautsprechern ebenfalls den Druck weg, da sie mitschwingt. Und wenn Du die wieder mit dem Dichtkleber dran pappst, dann ist das meist nie wirklich dicht. Ich habe Tage an meiner Nässeschutz-Schaumstoffpappe gekämpft und habe sie dann doch rausgerissen, denn anscheinend war die nie dicht gewesen (vorher schon mal in der Werkstatt gewesen). Die Bitumenmatten halten da schon sehr gut, schwingen durch ihre Trägheit kaum mit und dichten die Tür auch Luftdicht ab, sodaß Dein Lautsprecher auch gegen ein 'geschlossenes Gehäuse' spielen kann (aber bitte nicht die Wasserrillen ganz unten in der Tür zustopfen). Es kommt darauf an, dass der Lautsprecher luftdicht zwischen dem Innenraum und dem Türinnenraum abgedichtet ist, quasi in einer Wand sitzt, an der keine Luftkurzschlüsse zwischen Vorderseite und Hinterseite der Lautsprechermembran möglich ist (das wäre jetzt das Ideal).

Das heisst, das Innenblech dann so abdichten, dass als einzige Öffnung zum Tür-Innenraum die Lautsprecheröffnung verbleibt.

Also insgesamt, Brax Exvibration auf alles Stahl streichen, damit nix vibriert und mit Bitumenmatten (am besten Alu-beschichtete, da reissfester) die Öffnungen des Innenblechs zupappen, damit der Lautsprecher auch Druck aufbauen kann. Dann brauchst Du auch keine Nässeschutzfolie. Profis machen dann noch etwas Vlies an die Türverkleidung, damit es da keine Eigengeräusche gibt, wenn mal alles etwas vibrieren sollte :D

@ doenen:

Die Paste ist etwas leichter, wiegt aber trotzdem nicht wenig, aber dafür härtet sie aus. Hier hast Du also einen kombinierten Effekt von Beschwerung und Aushärtung. Und Deine Türscharniere werden es Dir danken, denn es reichen schon 8 Bitumenmatten in der Tür und ein schwerer 16er und Du stellst fest, dass die Tür nicht mehr ganz so sauber ins Schloß fällt.

Ist ca. ein Wochenende Arbeit, wenn man es richtig angeht.

Grüße

... hmm, eigentlich sollte in diesem Thread doch die Heckklappe gedämmt werden :D

am 6. Februar 2004 um 9:13

http://www.hifi-news.de/.../body_hifi-einbau_im_golf.html

Wenn ihr etwas runter-scrollt, dann seht ihr, was ich meine mit Abdichten des Innenblechs. Wenn dann noch die Dämmpaste innen auf das Innenblech geschmiert wird, dann ist das mehr als prefekt.

... schaut da, wo neben dem Bild steht:

'Nach Einstellung der Trennfrequenz...'

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen