ForumCar Audio & Navigation
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Dämmung an schwer zugänglichen Stellen ?

Dämmung an schwer zugänglichen Stellen ?

Themenstarteram 15. April 2005 um 17:28

Also folgendes:

Mein Kofferraumdeckel hat extrem gescheppert. Ich habe schon überall wo ich hinkomme die Anti-Dröhnmatten von s-clusive audio hingeklebt und es ist schon einiges besser. aber der kofferraum ist leider so gebaut das ich nicht an alle stellen hinkomme weil er teilweise doppelwändig ist.

Jetzt die Frage wie kann ich diese stellen dämmen ?

mit der braxx masse und einem pinsel komme ich ja auch nicht richtig hin ?

Ich habe gelesen dass man diese masse auch mit dem kompressor spritzen kann ?

wie würde man das machen ? oder muss man da sich zig geräte dafür kaufen ?

Einen Kompressort hätte ich da .

gruß Morphe

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hi,

es gibt auch nen Dämmspray in der Dose, allerdings kenn ich das net, kann also nicht sagen wieviel das hilft...

allerdings wirds wohl mehr helfen als nix ;)

Lg

flo

Brax antivibration kannste streichen und sicher

mit wasser verdünnt auch spritzen.

Also verdünnbar isses 100%!

Themenstarteram 15. April 2005 um 18:15

Zitat:

Original geschrieben von $teffeN

Brax antivibration kannste streichen und sicher

mit wasser verdünnt auch spritzen.

Also verdünnbar isses 100%!

hm aber wenn ich es mit wasser verdünne , hat es dann schon noch eine dämm wirkung und bleibt es am lack dann schon noch haften ?

 

gruß Morphe

Also es steht nur drauf, dass es mit wasser auch

verdünnbar ist, zum besseren pinseln.

Aber ich bezweifle inzischen das es in die Pistole geht,

da es mit glasfasern bestückt ist, und die verstopfen die

Pistole sicher...

am 16. April 2005 um 11:12

Ausserdem hat das Brax-Zeug irgendwie so ein grisselliges Zeug, wie Steinchen in der Masse neben den Mini-GFK-Fasern. Die verstopfen das Ding garantiert.

Diese Daämmsprays aus der Dose taugen nix. Kann nicht bestätigen, dass die auch nur minimal etwas verbessert hätten. Sieht aus wie eine Grundierung, mehr nicht. Weiss jetzt aber nicht, wie dieses sünhaft teure Spray-Zeug von Dynamat ist. Die Sachen sind aber eh überteuert.

Wenn es Klappergeräusche von Verkleidungsteilen sind, dann hilft es ganz gut, wenn man eine Schicht Dämmvlies hinter die Verkleidung klebt.

Grüße

Themenstarteram 16. April 2005 um 17:22

hm das hört sich aber net gut an !

aber es muss doch eine möglichkeit geben an stellen zu dämmen wo man mit pinsel nicht hinkommt ?

Nen längeren Pinsel nehmen ;) , oder ist das so verwinkelt?

cu

Was ist es für ein Auto eigentlich?

Themenstarteram 17. April 2005 um 14:41

Zitat:

Nen längeren Pinsel nehmen , oder ist das so verwinkelt?

naja dann werde ich es wohl so probieren müssen.

es handelt sich um einen Manta B !

 

gruß Morphe

Also Ich fahre einen BMW Limo. Dort komm Ich auch nicht an jede Stelle wo Ich will.

Aber Ich habe meine mit Akkustikmatten und Dämmspräy gefüllt. Kein Klappern oder sonstiges wunderbar.

am 18. April 2005 um 13:54

Bei kleinen, geschlossenen Räumen, welche man schlecht bearbeiten kann, müsste doch PU-Schaum auch funktionieren.

mfg

civicator

Zitat:

Original geschrieben von Civicator

PU-Schaum

ACHTUNG PU Schaum dehnt sich aus!!!!!!!!!!!!!

Also mit Viel Gefühl und Hirn :P

 

greetz

am 18. April 2005 um 14:07

Das ist schon klar. Das wäre eben der Efekt, den man ausnutzen könnte um den Blechen die Resonanz zu rauben.

Natürlich ist es immer ein Risiko mit PU-Schaum, weil der ziemliche Kräfte in sich hat!!!

Aber mit Gefühl gehts bestimmt.

mfg

civicator

Hi,

PU Schaum würd ich wenn dann wirklich nur mit allergrösster Vorsicht benutzen, hab schonmal ne Tür gesehen die mit " ein bissl" PU Schaum gedämmt wurde, ergebnis war ne Beulenlandschaft im Aussenblech :(

Lg

Flo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Dämmung an schwer zugänglichen Stellen ?