ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Kombi als Taxi

Dacia Kombi als Taxi

Themenstarteram 11. Oktober 2007 um 13:47

Guten Tag,

habe heute einen Dacia Kombi als Taxi gesehen.

Was haltet ihr denn davon?

Habe den Fahrer zwar nicht gefragt, ob seine Tarife denn billiger sind als in einer E-Klasse.

Aber ich würde in ein Dacia-Taxi nur einsteigen, wenns wirklich billiger wäre.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von axe123

Zitat:

Original geschrieben von bennniii

 

Das ist ja so lustig, das es garnicht mehr lustig ist :D

Du würdest also die Taxi branche dafür schuldig machen :D:D:D:D ?

Was geileres hab ich selten gehoert :P

Hat mit den Taxis nicht viel zu tun aber immerhin einiges. Überleg dir mal wie viele 100.000 Taxis in Deutschland rumfahren. Wenn die jetzt alle Dacia anstatt Mercedes kaufen würden, rate mal wo wir dann stehen würden.

Ich meine, ich erwarte ja nicht, in einem Dacia-Forum auf Qualitätsbewusstsein zu stossen, aber so eine Andeutung davon, eine Ahnung, warum der Monatslohn in Rumänien 100€ beträgt und in Dtl. das 25-fache sollte dann doch existieren.

Woher nimmst du das Argument das in Rumänien der Durchschnittslohn bei 100.- liegt?

Deren Gehälter sind in den letzten Jahren im europäischen Vergleich am stärksten Gestiegen.

Was den deutschen Autobauer ausmacht ist die Profitgier, sonst nichts! Die Augenwischerei der "gefühlten Qualität" deutscher Marken täuscht über miese technische Qualität hinweg. Wieso rostet ein Mercedes noch oder warum spinnt deren Technik gerne? Soll ich sowas für ein Startpreis von 35000.- Euro dulden nur weil es was Deutsches ist?

187 weitere Antworten
Ähnliche Themen
187 Antworten

Ich habe nichts gegen einen Dacia, ist sicher ein preiswertes Auto, aber wenn ich mir schon ein überteuertes Taxi nehmen muss, dann erwarte ich auch einen gewissen Gegenwert. Ich würde auch nie in einem Opel Zafira, VW Touran, Mazda 6 oder Citroen Berlingo mitfahren, wenn daneben eine freie E-Klasse steht.

Die meisten Leute und viele Fahrer der Taxis wissen nämlich nicht, dass ich als Kunde Wahlfreiheit habe.

Und irgendeine E-Klasse wird immer frei sein, denn Taxi-Fahrer sind nicht unbedingt in der Situation, Kunden ablehnen zu können.

mfg

Ein alteingesessener Taxiunternehmer hat vor einiger Zeit bei mir 3 Dacia-Taxen bestellt, die in etwa einem Monat kommen. Der Gründe für seine Entscheidung waren recht einfach: als Siebensitzer preislich unschlagbar und einfache Technik (er fährt bisher 124er Taxen und bezeichnet alles, was danach kam, als "Versuchsreihen"). Wie sich die Fahrzeuge im Alltag bewähren, wird sich zeigen. Das Imageproblem, falls überhaupt relevant vorhanden, kann er mit seiner langjährigen Erfahrung besser einschätzen als ich.

Schaun ´mer mal...

Hab ich ja schonmal in nem anderen Thread geschrieben. Wir haben auch Dacia Taxis in dr kundschaft, allerdings die Limos. Taxifahrer sind sehr zufrieden damit. Der Taxiunternehmer hat jetzt noch einen Logan bestellt. Er meinte irgendwie muss man die verlorenen Fahreten ja wieder reinholen, die durch die häufigen Werkstattaufenthalte der Mercedes entstehen. ;)

Und ein Taxifahrer hat gesagt, das er bis jetzt einen Kunden hatte, der sich geweigert hat mit dem Logan zu fahren. Der hat auf nen Mercedes bestanden.

Zitat:

Original geschrieben von Roomster

Guten Tag,

habe heute einen Dacia Kombi als Taxi gesehen.

Was haltet ihr denn davon?

Habe den Fahrer zwar nicht gefragt, ob seine Tarife denn billiger sind als in einer E-Klasse.

Aber ich würde in ein Dacia-Taxi nur einsteigen, wenns wirklich billiger wäre.

Also wenn ich ein Taxi brauche nehme ich das erst beste, ist doch wirklich sch... egal von welcher Marke, ist denn ein Ford Taxi im Preis billiger als ein Mercedes Taxi ?

Zitat:

 

Also wenn ich ein Taxi brauche nehme ich das erst beste, ist doch wirklich sch... egal von welcher Marke, ...

sehe ich genau so.

hmm... und wenn ein Taxi zu mir nach Hause kommt... sage ich da - nö, lass mer mal... ich wart aufn Benz...? :D

So geschah es vor kurzem, als mir ein MCV vor die Haustür vorgefahren wurde... ich habe mich echt gefreut, denn endlich konnte ich in diesem Auto mal einpaar km mitfahren :D

Gruß

PS: bei uns fahren mittlerweile SEHR viele MCV-Taxen rum... auch ein schwarzer Mégane Grandtour (meiner Frau ist mal mit dem nach Hause gefahren worden und dachte es wäre ein Mercedes) :D

... und ich nehme im Zweifel lieber keine Mercedes (weiblicher Vorname, kein Wunder dass die rumzicken !), da fallen doch 'immer' die Bremsen aus.

Im letzten Taxi leuchteten im Armaturenbrett ständig wechselnde Fehlermeldungen, wie Bremse prüfen usw auf, der Taxiunternehmer hatte es wohl aufgegeben reparieren zu lassen, sehr vertrauenerweckend.

Mein letztes Taxierlebnis war ein Mercedes. Ein W123 mit bestimmt 10 Millionen km auf der Uhr... Also sagen wir mal so, die paar km habe ich den Kult genossen, aber ich bin gern wieder in mein Audili umgestiegen ;)

Themenstarteram 13. Oktober 2007 um 0:11

Zitat:

Original geschrieben von automatik

hmm... und wenn ein Taxi zu mir nach Hause kommt... sage ich da - nö, lass mer mal... ich wart aufn Benz...? :D

So geschah es vor kurzem, als mir ein MCV vor die Haustür vorgefahren wurde... ich habe mich echt gefreut, denn endlich konnte ich in diesem Auto mal einpaar km mitfahren :D

Gruß

PS: bei uns fahren mittlerweile SEHR viele MCV-Taxen rum... auch ein schwarzer Mégane Grandtour (meiner Frau ist mal mit dem nach Hause gefahren worden und dachte es wäre ein Mercedes) :D

Klar, wenn ich ein Taxi telefonisch bestelle, nehme ich das was kommt.

Aber wenn ich z.B. am Hauptbahnhof bin und da warten Dutzende von Taxen, weshalb soll ich dann den Billigheimer nehmen.

Irgendwie doch nicht logisch - das Dacia Taxi kostet vielleicht 3 mal so wenig als ein anderer Wagen, aber der Fahrpreis ist derselbe.

Kommt nicht in die Tüte - wenn ich Zeit habe, suche ich mir das Taxi aus.

Neulich war an der Spitze der Warteschlange ein total verdrecktes Taxi - nahm ich nicht.

Es ist Dein gutes Recht, bei Auswahl von verschiedenen Fahrzeugen das zu wählen, dass Dir zusagt. Es ist allerdings auch das Recht des Unternehmers, sich das fahrzwug auszuwählen, das seinen Ansprüchen genügt - mit dem Risiko, dass Du dann nicht einsteigst.

Steigst Du auch in einen, wie weiter oben erwähnt, z.B. Ford auch nicht ein? Kostet ja auch weniger...

Jedem das seine. die paar Mal im Jahr, wo ich Taxi fahre, ist es mir wurscht, was für eine Kraxn das ist... ;)

Themenstarteram 13. Oktober 2007 um 12:04

:) 

Zitat:

Original geschrieben von andythecandy

Es ist Dein gutes Recht, bei Auswahl von verschiedenen Fahrzeugen das zu wählen, dass Dir zusagt. Es ist allerdings auch das Recht des Unternehmers, sich das fahrzwug auszuwählen, das seinen Ansprüchen genügt - mit dem Risiko, dass Du dann nicht einsteigst.

 

Steigst Du auch in einen, wie weiter oben erwähnt, z.B. Ford auch nicht ein? Kostet ja auch weniger...

 

Jedem das seine. die paar Mal im Jahr, wo ich Taxi fahre, ist es mir wurscht, was für eine Kraxn das ist... ;)

 

In ein Ford Focus Taxi würde ich bei Wahlmöglichkeit auch nicht einsteigen.

 

Weil: Ich es ziemlich dreist finde, 15.000 € für ein Taxi auszugeben aber den gleichen Fahrpreis zu verlangen wie ein Taxikollege, der vielleicht 35.000 € dafür ausgibt.

 

Das ist ja gegenüber dem Taxikollegen schon etwas übel.

 

Wäre ja so, wie wenn ich 25 Stunden die Woche arbeite und mein Kollege arbeitet 40 Stunden, alle beide erhalten aber das gleiche Gehalt. 

 

Das ist ja gegenüber dem Taxikollegen schon etwas übel.

 

 

Wieso übel ist doch das Problem des Taxiunternehmers wenn er 35000,- Euronen für nen Daimler bezahlt, wo er auch für 15000 einen Logan fahren könnte

Hallo,

also die Logik verstehe ich irgendwie auch nicht...

Klar können es sich große Taxiunternehmen leisten, mal eben 10 neue E-Klassen zu leasen, gleichzeitig muss aber ein privater Taxifahrer aus eigener Tasche das ganze finanzieren... Ich kenne mich im Taxigeschäft nicht aus, vielleicht ist es ja auch Blödsinn was ich da vermute....

Gerade gestern fuhr mir ein Focus 1 Taxi in einem recht schlechten Zustand hinterher, wohl mit Kunden an Board...

Und: würdest Du in eine 15-Jahre Gurke, z.B. 190-er Stern lieber einsteigen, als in einen neuen Logan?

Ich denke, wenn es den Logan nicht gäbe, würdest Du gar nicht auf die Idee kommen, Dir ein "passendes" Taxi auszusuchen und würdest in irgendeinen (auch 15-20 Jahre alten) ausgelutschten Benz einsteigen... aber so sind hierzulande nun mal die Ansichten: kommt etwas neues und anderes, muss sofort der Grundsatz verändert werden....

Sorry, das kann ich wirklich nicht nachvollziehen.

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von Roomster

Weil: Ich es ziemlich dreist finde, 15.000 € für ein Taxi auszugeben aber den gleichen Fahrpreis zu verlangen wie ein Taxikollege, der vielleicht 35.000 € dafür ausgibt.

Meines Wissens werden die Fahrpreise nicht frei kalkuliert sondern von den Behörden vorgegeben, der Taxiunternehmer hat gar keine Möglichkeit seinen Fahrpreis völlig frei zu kalkulieren. Mit Dreistigkeit hat das nichts zu tun...

Obendrein sagt das Fahrzeug nichts über die Fahrkünste des Taxifahrers aus dem ich mich anvertraue. Das wäre mir viel wichtiger, ist aber leider nicht von aussen zu erkennen.

Ciao!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Kombi als Taxi