ForumV40 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. V40 2
  6. DAB+

DAB+

Volvo V40 2 (M/525)
Themenstarteram 1. Juni 2015 um 21:29

Hallo

Ich gehöre auch zu den stolzen v40 Besitzern und habe in meinem die Vorbereitung für DAB+ drinnen.

Mich würde mal interessieren ob sich ein nachrüsten lohnt habt ihr Erfahrungen mit DAB ?

Mit welchen Kosten muss ich rechnen wenn ich es nachrüsten lasse in Deutschland bzw in der Schweiz?

Vielen dank

14 Antworten

Ich würde empfehlen erst mal ein ganz einfaches DAB+ Radio zu kaufen und sowohl den Empfang in der am häufigsten befahrenen Gegend als auch die Auswahl der Sender in Bezug auf die Eignung für den eignen Geschmack hin zu prüfen. Solche Radios gibt's im Supermarkt schon für ca. 25 €. Die technische Qualität von DAB+ ist im allgemeinen schon o.k. Der Aufpreis für den DAB+ Tuner von Volvo ist dennoch maßlos überzogen.

Ich selbst habe mich bewusst gegen das DAB+ Radio im Auto entschieden und nutze TuneIn vom Sensus Connect.

am 1. Juni 2015 um 22:45

Also die Qualität von DAB+ ist schon sehr gut (Premium Sound)- wenn man Empfang hat. Ich bin in der Schweiz unterwegs und da ist man von flächendeckendem Empfang wohl noch relativ weit entfernt (Städte und Aglo sind gut abgedeckt). Vor allem in Tunneln bleibt das Radio praktisch immer stumm, was extrem nervt. Deshalb habe ich bei Strecken mit viel Tunneln auch mal FM drin statt DAB+. In der Regel läuft bei mir eh der iPod...

Themenstarteram 2. Juni 2015 um 5:56

Hab ein DAB+ Radio und hier in der Schweiz gibt's grosse Auswahl an Sendern. Wenn iaber in Tunneln der Empfang abbricht ist das schon unschön . Aus welcher Gegend bist du virtubit? Bin viel zwischen züri und Luzern unterwegs da sind paar tunnel.

Das ASTRA ist dran die Tunnels nachzurüsten, eine recht aufwendige Sache, aber z.B. auf der Gotthard Nordrampe schon zu 50% umgesetzt. Ansonsten ist DAB+ schon wegen dem deutlich brillanteren Klang eine andere Welt.

Streaming über Sensus Connect ist in der Schweiz keine Option, weil das schnelle Datennetz viel zu viele Lücken hat.

In meinem damaligen V60 D5 habe ich nachgerüstet, war etwas um CHF 600.-

Also Du solltest wennDu Dir nicht ganz sicher bist, wirklich mal den Empfang bzw. die Senderliste prüfen (www.Digitalradio.de).

Ich für meinen Teil habe mich bewusst dafür entschieden, und würde es immer wieder mit dazu nehmen. Der Preis war/ist mir dabei völlig egal. :D

am 2. Juni 2015 um 22:13

Zitat:

@OdeX schrieb am 2. Juni 2015 um 05:56:51 Uhr:

Hab ein DAB+ Radio und hier in der Schweiz gibt's grosse Auswahl an Sendern. Wenn iaber in Tunneln der Empfang abbricht ist das schon unschön . Aus welcher Gegend bist du virtubit? Bin viel zwischen züri und Luzern unterwegs da sind paar tunnel.

Ich bin oft in Zürich und Luzern und drumrum unterwegs. Mir ist nicht 1 Tunnel aufgefallen, wo ich DAB+ Empfang gehabt hätte. Sogar beim sehr kurzen Tunnel vor Luzern wird das DAB+ stumm (aus Richtung Zürich, kurz vor der Verzweigung nach Basel, zwischen Ebikon und Emmen). Der Tunnel ist ca. 500-600 Meter lang.

Zitat:

@virtubit schrieb am 2. Juni 2015 um 22:13:39 Uhr:

Zitat:

@OdeX schrieb am 2. Juni 2015 um 05:56:51 Uhr:

Hab ein DAB+ Radio und hier in der Schweiz gibt's grosse Auswahl an Sendern. Wenn iaber in Tunneln der Empfang abbricht ist das schon unschön . Aus welcher Gegend bist du virtubit? Bin viel zwischen züri und Luzern unterwegs da sind paar tunnel.

Ich bin oft in Zürich und Luzern und drumrum unterwegs. Mir ist nicht 1 Tunnel aufgefallen, wo ich DAB+ Empfang gehabt hätte. Sogar beim sehr kurzen Tunnel vor Luzern wird das DAB+ stumm (aus Richtung Zürich, kurz vor der Verzweigung nach Basel, zwischen Ebikon und Emmen). Der Tunnel ist ca. 500-600 Meter lang.

Der Rathausentunnel ist wird erneuert und ist derzeit im Teilabbruch, die gesamte Technik wird erneuert werden, dann dürfte auch DAB dazukommen.

Derzeit sind die folgenden Tunnels mit DAB ausgerüstet: https://www.broadcast.ch/portal.aspx?pid=588

Axenstrasse (A4)

Flimserstein/Crap da Flem

Flurlingen (A4)

Genf-Chèvres (A1)

Gotthard-Zufahrt Nord (A2)

Habsburg (A3)

Kerenzerberg (A3), Fahrtrichtung Chur

Lopper (A8)

Seelisberg (A2)

Weisswand/Ofenegg (A3), Fahrtrichtung Zürich

Das sogenannte Simulcast, wie es von anderen Herstellern angeboten wird, es wird auf UKW umgeschaltet, hilft natürlich nur dann, wenn es sich um einen Sender handelt, welcher in der entsprechenden Region auf UkW sendet und auch im Tunnel zu empfangen ist.

Für mich gibt es nur noch DAB+, weil der Empfang meist sehr gut ist und der Klang um einiges besser als beim UKW, dazu noch die viel grösserer Auswahl an Sendern im ganzen Land.

Hallo,

ich habe mit dem DAB+ Empfang so meine Probleme gehabt, hatte mir eigendlich mehr erhofft aber im Moment bin ich zufrieden.

Wenn Du die Vorbereitung hast muss ja nur noch der DAB+ Tuner eingebaut werden (kommt hinten links im Kofferraum ins Seitenteil) und dann die Software aufgespielt werden.

Dort wo ich unterwegs bin ist der Empfang innerstädtisch recht mau, außerhalb der Ortschaften ist der Empfang gut.Die Senderauswahl ist in Thüringen wo ich unterwegs bin sehr verbesserungswürdig, da gibt es Bundesländer, die das doppelte an Sendern anbieten, im Dezember 2014 wurde in meinem Emfangsgebiet die Sendeleistung verfünffacht, auf 10kW für die ÖR Sender, die Privaten senden mit 0,5kW , gerade dort sind die Sender die ich gerne höre (Rockmusik) aber die Hoffnung stirbt zuletzt das sich da auch mal was tut wenn mehr Sender dazu kommen sollten.

Nach dieser Senderumstellung sollte man einen Sendersuchlauf starten bzw. die DAB Einstellungen reseten, weil die Kanäle gewechselt wurden, das hat nicht geklappt, trotz Rückstellung im DAB Menü waren alle Einstellungen noch gespeichert.Erst die Werkstatt hat mit dem Aufspielen einer neuen Softwareversion die Einstellungen gelöscht und jetzt ist der Empfang viel besser!

Also vom Klang her ist DAB+ definitiv um Welten besser und wenn im persönlichen Umkreis genug Sender angeboten werden wo der persönliche Musikgeschmack befriedigt wird ist DAB zu empfehlen.

Was die Sendestandorte, deren Leistung und die Sendervielfant angeht ist bei DAB+ das sonst so fortschrittliche Deutschland noch Entwicklungsland.Eigendlich sollte das analoge Radio schon längst abgeschaltet sein, dann wäre DAB+ Standard und kein teures Extra...!

Themenstarteram 3. Juni 2015 um 5:50

Thema Rathusentunnel kenn ich hab ich mit dem Geschäftsauto nicht mal UKW-Empfang und auch kein Empfang mit dem Handy. In meiner Heimat MV hatte ich mit dem DAB Radio garkeinen Empfang. Wie ist das wenn ich eine längere Reise mache kann man einfach den nächsten Sender wählen wie bei UKW oder ist das da umständlicher?

 

Also im Islisbertunnel und im Uetlibergtunnel sowie im Gubrist ist kein Empfang mehr schaltet das radio dann auf ukw um zu dem sender wenn es z.b. Energie Zürich ist der auf beide Arten in dem Bereich empfangbar ist?

Zitat:

@OdeX schrieb am 3. Juni 2015 um 05:50:22 Uhr:

Thema Rathusentunnel kenn ich hab ich mit dem Geschäftsauto nicht mal UKW-Empfang und auch kein Empfang mit dem Handy. In meiner Heimat MV hatte ich mit dem DAB Radio garkeinen Empfang. Wie ist das wenn ich eine längere Reise mache kann man einfach den nächsten Sender wählen wie bei UKW oder ist das da umständlicher?

Also im Islisbertunnel und im Uetlibergtunnel sowie im Gubrist ist kein Empfang mehr schaltet das radio dann auf ukw um zu dem sender wenn es z.b. Energie Zürich ist der auf beide Arten in dem Bereich empfangbar ist?

Bei Volvo gibt es keine automatische Umschaltung auf UkW, grundsätzlich kann die Senderliste wie bei UKW aktualisiert werden und anstelle des normalen Suchlaufs springt DAB auf den nächsten empfangbaren Sender.

Bezüglich Empfang in der Westumfahrung Zürich bin ich mir nicht sicher, aber üblicherweise sind die lokalen Radiosender auf UKW in Tunnels nicht empfangbaren, oder nur schlecht. Gerade den im Alltag sehr angenehmen SwissPop gibt es auf UKW nicht, also könnte auch keine Umschaltung auf UKW erfolgen, selbst wenn der Volvo dies könnte. Bei VW/ Skoda ist das z.B. so, schaltet aber schon im Freien sehr früh auf UKW um, wo ich mit DAB+ noch störungsfreien Empfang habe, was in diesen Autos dann natürlich mit entsprechender Einbusse vom Klang einhergeht.

Themenstarteram 3. Juni 2015 um 20:37

weiß den jemand was das nachrüsten in Deutschland kosten würde? Bin immer noch hin und her gerissen von DAB

Also wenn ich das richtig sehe, wäre der Einbau ab Werk deutlich günstiger gewesen.

Das Modul (Volo Art.Nr.: 31428000) kostet: knapp 500 EUR :o

+ Einbau

+ Software

Aber der Freundliche wirds Dir genau sagen können! Mich würde es dann auch brennend interessieren was er da insgesamt für aufruft.

Zitat:

@OdeX schrieb am 3. Juni 2015 um 20:37:43 Uhr:

weiß den jemand was das nachrüsten in Deutschland kosten würde? Bin immer noch hin und her gerissen von DAB

Wenn das Auto nicht vorgerüstet ist, geht es wohl gar nicht. So die Aussage meines :) . Wollte nämlich meinen XC nachrüsten. Das Auto ist aber leider nicht vorbereitet.

 

Lieben Gruß

Themenstarteram 4. Juni 2015 um 15:46

Meiner ist vorgerüstet dafür ?? ist nur mal interessant ob es in Deutschland wesendlich günstiger wäre.

Deine Antwort