ForumVolvo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. d5 chiptuning!

d5 chiptuning!

hallo liebe volvogemeinde,

gehöre euch seit geraumer zeit an, habe seit einem monat einen v70 d5. tolles auto, geht richtig gut.

jetzt meine frage, hat wer erfahrung mit chiptuning? habe ein angebot bekommen (ca. 30 mehr ps, nm. weiß ich nicht genau), würde mich ca. 1.000 euro inkl. einbau und garantie kosten!

zahlt es sich aus??

danke für eure tip`s, otto

Ähnliche Themen
10 Antworten

hatten wir schon 1.000 mal =;^)

 

versuch's mal mit der "suchen" funktion (oben unter dem banner zw. "hilfe" und "forenuebersicht")!

hallo erstmal,

ich überlege mir immer noch, ob ich meinen D5 bei wetterauer tunen lassen soll.

meine befürchtung ist nach wie vor, ob das getriebe 420 NM vertragen kann, da ich meine autos immer weit über 100.000 km fahre. kennt einer von euch die auslegung für dieses getriebe vielleicht?

happy cruising

Ich habe meinen 5ten Volvo bei Wetterauer tunen lassen !Null problemo .Einige haben schon über 300000 km auf dem Tacho!Ohne Propleme

Hallo,

laut meinem Tuner ist die maximale Grenze, die Volvo noch zulässt und die sich innerhalb der Volvo-Spezifikation befindet 190PS und 390 nm.

Daher halte ich 420nm für sehr gefährlich, vor allem für die Vielfahrer.

Ich selbst habe den 190PS/390nm-Chipsatz von HEICO und bin super zufrieden damit, vor allem weil meine Volvo-Werkstatt das Tuning akzeptiert und ich dort das Steuergerät habe aus-und einbauen lassen.

Viele Grüsse

/Orpheys

Mal sehen was die Spezifikationen betrifft...

Erst nach ein paar hdt tausend km wird man schlauer sein, und wissen, wer Recht hatte.

Die Alternativ lautet also :

bei Heico ein Vermögen ein Tuning mit Garantie ausgeben, sogar für "nur" 190 PS , 390 Nm, oder wie ich oder Gianni bei Digital Tuning ein preiswertes Tuning ohne Garantie mit 198,420 ?.

Zur Zeit habe ich bald 45 Tkm am Tacho, bisher kein Problem gehabt, ausser mit dem Mercedes/bmw scheuchen aufzuhören.

Ab und zu ein E320 CDI oder S3 abzuschütteln macht spass,

solange man weiss, das man über 220 Tacho lieber aufgeben soll !

Ein D5 der einen besseren durchzug als ein T5/T6 hat, das muss man erleben !

Einzige Mankos die ich bisher durchs tuning erlebt habe :

1/Naja, langsam nervt es mich doch ein bisschen dass man das Auto nicht so hoch in den Touren fahren kann (4500 upm, schade !), dafür hält mein D5 sicherlich lange noch!

2/Vibrationen werden deutlicher zu merken (Gaspedal, Mittelkonsole, Gearbox, manchmal Lenkrad...).

Ob es aber vom Tuning herkommt ist mehr als zweifelhaft, da mehrere Forumteilnehmer schon darüber berichtet haben...

 

Mfg

Grenzen des Chiptunings

 

Hallo,

nochmals: VOLVO hat Grenzen für das Eingangdrehmoment des Getriebes gesetzt: maximal kurzzeitig 400NM, im Dauerbetrieb 390 NM. Es hat schon seinen Sinn, dass Heico als offizieller VOLVO-Tuner nicht darüber hinausgeht.

Der Unterschied besteht halt bei HEICO auch darin, dass man eien ABE für das Tuning bekommt, es also legalisieren lassen kann (hier in D). Wenn Heico gewollt hätte, wäre auch mehr herausgekommen, doch warum Spezifikationen verletzen?

4.500 U/min für einen Direkteinspritzer sind "normale" Höchstdrehzahl. Nichts schlechtes.

Ich warte auf das 6-Gang-Getriebe nächstes Jahr. Dann wird sicherlich auch die Topspeed steigen.

Da mein D5 auf nun 64.000km nicht merklich mehr vibriert als am Anfang, mag jeder für sich auslegen.

 

Jürgen

Hallo Leute,

also das mit dem Tuning ist ein Thema für sich.

Generell muss ich Orpheus zustimmen....wenn ich schon tune, dann zumindest so, dass ich mich noch im grünen Bereich bewege für den Fall der Fälle.

Ein noch ganz anderer Aspekt ist doch der. Ist es ein dienstlich geliefertes Fahrzeug in das man dann privat mal auf die Schnelle 1000 € steckt oder ein Privatfahrzeug, welches in mühevoller Kleinstarbeit zusammengespart wurde....

Eines versteh ich einfach nicht....ich weiss doch vorher schon welches Auto ich kaufe und später dann fahren werde (ok, ich hab auch mit dem Gedanken gespielt)...wenn ich schneller sein möchte als der Rest...dann kauf ich mir eben nen gebrauchten Carrera2 oder was vergleichbares wie M3, der tut's auch und lächelt nur charmant über so ein Bauernporsche wie den D5.

Ich fahre das Fahrzeug jetzt genau 1 Woche und bin völlig davon überzeugt, auch von der Leistung. Sollte wirklich jemand schneller sein...so what? Who cares?

Ich fahre doch einen Volvo nicht nur der Beschleunigung wegen oder gar der Endgeschwindigkeit? Dafür gibts andere Hersteller die dieses Spektrum hervorragend abdecken....

Ach ja....der S60Rbraucht man in der Vorwärtsbewegung auch nicht mehr unbedingt anschieben, oder ;)

eigentlich wollte ich ja nichts dazu sagen, aber fühle mich dennoch angesprochen.....

ich hab auch nicht den v70 d5 gekauft, weil ich dachte, ich müsse einen sportwagen haben. aber dennoch, einen familien-kombi zu haben, der, wenn es nötig ist oder ich lust habe, damit auch mal ordentlich aufs pedal drücken zu können, macht mir eben doch einen heiden spass !

wieso sollte man alltagstauglichkeit und raumangebot nicht auch mit kräftigem motor verbinden können ? wieso baut denn audi nach einem rs4 avant auch den noch stärkeren rs6 avant ?

sorry, aber für knappe 500 euros einen bedeutend schnelleren wagen zu haben, ohne auf nichts vom eigentlichen zu verzichten, finde ich absolut in ordnung!

und macht mir bitte einen gefallen, fahrt mal einen gut gechippten d5 probe und beschreibt mir danach eure eindrücke......

Hi Gianni,

das für 500 € die Leistungssteigerung eine feine SAche ist streite ich gar nicht ab. Ich selber habe lange mit dem Gedanken gespielt das Chiptuning zu machen.

Und ja...hatte die Ehre den Wagen von Orpheus mit dem HEICO Chip zu fahren.....das macht echt irre Spass, geb ich ganz offen und ehrlich zu....aber schon mal nicht in Brüssel - bei dem Verkehr nützt Dir einn Chip gar nix!

Aber ich meinte eigentlich was anderes....nämlich die TAtsache, dass wenn etwas "schief" geht (im schlimmsten Fall)....z.B. Motor, Getriebe, etc.....

Ich weiss schon das keiner von euch damit Probleme hatte...aber dennoch.

Ich hatte in meinem 110 PS Golf III nen Chip auf 130 PS nix gravierendes...alles eingetragen etc.....tja und dann bei 70000 km flog mir der Motor wahrhaftig um die Ohren! Was war das Ende vom Lied.....MEGA Stress mit Versicherung, Gutachten und Monate langem Briefeschreiben hun und her.....auf sowas habe ich echt kein Bock!

Die Hersteller sind im verkaufen von solchen Sachen ganz gross, wenn es aber drauf ankommt....und irgendjemand für den Schaden aufkommen muss, dann schauts schon wieder ganz anders aus!!!

Also nochmals.....würde ich in der Schweiz wohnen könnte man sich das galtt überlegen zu dem Preis, aber das Risiko bleibt.

Da gefällt mir die Variante von Orpheus schon besser....jedoch lassen sich die Jungs von Heico das auch gut entlöhnen. Ich denke ist ne Gewissensfrage.....

Aber Gianni...geht der D5 im Originalzustand denn so unbefriedigend schlecht? ...

nein, mic, der d5 geht im original-zustand schon recht gut. und der s60 ist im serienanzug ja fast so schnell wie mein getunter v70, also ist der unterschied für dich nicht so gross. aber beim v70 habe ich den unterschied massiv bemerkt.

das mit der garantie hab ich mir genau so vorgestellt, wenn es dann tatsächlich mal passieren sollte, will jeder tausend erklärungen und doch nicht bezahlen. hoffe und geh davon aus, dass es heico unkompliziert handhaben würde. dafür ist es auch richtig, dass sie dies einkalkulieren und den erhöhten preis verlangen. wobei sie ja genau auf der "sicheren" seite bleiben, also auch für sich das risiko auf das absolute minimum halten, dennoch etwas viel dafür verlangen.

ich habe mit chip-tuning schon seit 6-7 jahren erfahrung, denn meine letzten 4 autos waren schon beim "doktor". habe bis jetzt (hoffe natürlich dass es so bleibt!) nur gute erfahrungen gesammelt, darum bin ich wohl etwas "gelassener" der sache entgegen getreten.

ich habe jetzt das tuning seit ca. 16'000km drauf, alles ok und macht mächtig spass. hoffe dass es so weiterläuft, denn auch ich habe im sinn, meinen mind. 3 jahre zu fahren.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen