ForumA8 D4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. D4 Winterreifen in >240km/h

D4 Winterreifen in >240km/h

Audi A8 D4/4H
Themenstarteram 18. November 2015 um 9:06

Guten Morgen!

Ich bin im Moment auf der Suche nach Winterreifen, die >240km/h zugelassen sind. Ich hab im Moment 19" H-Reifen drauf - und das ist mehr als nur nervig.

Ich hab mich erst mal im Netz umgesehen und in der D4-Dimension (ob 19 oder 20" ist mir im Moment egal) keinen WR gefunden, der für mehr als 240km/h zugelassen ist. Weiß jemand, ob irgendein Hersteller einen WR für den D4 in ZR oder W anbietet?

Altonno

Ähnliche Themen
30 Antworten

Wenn wir über 20 Zoll reden, dann gibt die Möglichkeit auf 275/35-20 anstatt auf 265/40-20 zu gehen. Da gibt's dann drei Reifen Modelle.

Ich stand beim Kauf meiner Winterräder auch vor der Frage ZR oder W Reifen und hab mich dann doch für die 265/40V20 entschieden, da mir persönlich der Geschwindigkeitsbereich bis 240km/h zu 99% ausreicht.

Gibts nicht für den A8, habe auch gesuch. Bei 240 km/h musst Du schon 103V nehmen, jedenfalls ich mit dem langen 4.2 TDI. Die platzen dann auch nicht bei 250 km/h. Viel schneller würde ich damit aber nicht über längere Zeit fahren und dann den Reifendruck auf voll beladen einstellen.

275er sind als WR viel zu breit.

Für überwiegend Schlechtwetter, Schnee, Matsch und Eis würde ich nie über 255er in schnell gehen und überwiegend in Schneegebieten auf 235er mit Kettenfreigabe (18" ET40) gibts auch als V Reifen, aber Achtung 101 - 103V (Traglast beachten - da gibts 'ne Formel für WR und schnell).

Zitat:

@SWAN schrieb am 18. November 2015 um 14:02:55 Uhr:

Gibts nicht für den A8, habe auch gesuch. Bei 240 km/h musst Du schon 103V nehmen, jedenfalls ich mit dem langen 4.2 TDI. Die platzen dann auch nicht bei 250 km/h.

Sehr abenteuerliche Argumentation :rolleyes: Ein Reifen mit Geschwindigkeitsindex V ist bis 240km/h zugelassen - fertig. Wenn dir das Teil bei 250km/h um die Ohren würde ich zu gern dein Gesicht sehen, allerdings müsste ich dann mit im Wagen sitzen, aber das möchte ich mir dann doch nicht antun :)

Die werkseitigen 20 Zoll Räder haben auch eine Breite von 265 und fahren sich hervorragend. Und jemand der auf Schneeketten angewiesen ist bzw zumindest die Option haben will, guckt auch nicht bei 19 oder 20 Zoll Felgen, sondern wählt wohl eher 17 oder 18 Zöller mit 235er Pellen ;)

Nee, der Geschwindigkeitsindex alleine reicht nicht. Auf die Traglast achten um voll fahren zu dürfen. Hängt vom Gewicht ab. Da gibt es Tabellen und Formeln. Anstelle eines Reifens mit niedrigerem Traglast - Wert kann ein Reifen mit höherem Wert verwendet werden. Bei Geschwindigkeiten über 210 km/h (für Reifen mit V-Geschwindigkeitsindex), 240 km/h (für Reifen mit W-Geschwindigkeitsindex oder auch mit Kennzeichnung ZR) bzw. 270 km/h (für Reifen mit Y-Geschwindigkeitsindex) bzw. 300 km/h nimmt die zulässige Last geschwindigkeitsabhängig ab. Beispielsweise darf ein Reifen mit V-Geschwindigkeitsindex bei seiner Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h nur mit 91 % der seinem Tragfähigkeitsindex entsprechenden Höchstlast beansprucht werden.

101 = 825 kg davon 91% = 759 kg

103 = 875 kg davon 91 % = 796,25 kg

oder die Geschwindigkeit darf nicht gefahren werden, respektive aus V wird sonst ein H Reifen.

Bei Fahrzeugen mit Allgemeiner Betriebserlaubnis (ABE) oder nationaler Einzelbetriebserlaubnis (Erstzulassung/EZ vor dem 1. Mai 2009) und einer bbH > 150 km/h muss für die Ermittlung des Geschwindigkeitsindexes ein Sicherheitsaufschlag auf die bbH nach folgender Formel berücksichtigt werden:

bbH × 0,01 + 6,5 km/h

Als Beispiel ergibt das für ein Fahrzeug mit einer bbH von 205 km/h einen Sicherheitsaufschlag von:

205 km/h × 0,01 + 6,5 km/h = 2,05 km/h + 6,5 km/h = 8,55 km/h

Der Reifen muss also für ein Geschwindigkeit von: 205 km/h + 8,55 km/h = 213,55 km/h ausgelegt sein. Damit reicht Geschwindigkeitsindex H (max. 210 km/h) nicht aus und es muss ein Reifen mit (mindestens) „V“-Index benutzt werden.

Bei Mißachtung drohen Reifenschäden und die Karkasse kann sich lösen = Versicherung zahl nix und die Schuldfrage bei einem schweren Unfall wäre eindeutig.

Sorry, aber so isses.......

Sehr schön, wie du deine Aussage von oben mit deinem letzten Post widerlegst :D Was du im letzten Post geschrieben hast kann ich unterschreiben, denn so kenne ich es auch. Das zu dem Geschwindigkeitsindex auch die Traglast des Reifens zum KfZ passen muss ist klar.

Themenstarteram 18. November 2015 um 23:03

Ok,

Danke für die zahlreichen Infos. Werde dann wohl auf den 275/35/20 gehen, der ist zumindest in W erhältlich. Der reicht zwar nicht ganz, ist aber schon mal ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Gruß

Al

Mal ehrlich - ein 275er/35 als WR? Klar kann man machen, aber ist als WR/oder Schlechtwetterreifen auf überwiegensd nassen und glatten Fahrbahnen viel zu breit. Damit schmiert man wesentlich schneller ab, bei Aquaplaninggefahr und wenn's glatt wird. Nimm besser einen 255er V Reifen mit Load Index 103 / Extra Load und damit kann man auch easy 250 fahren, aber klar muss das jeder für sich entscheiden u. kommt natürlich auch sehr darauf an, wo und wieviel man überwiegend rumfährt.

Erklär mir mal, wie du mit einem V-Reifen "easy" 250km/h fahren willst, wenn der nur bis 240km/h zugelassen ist.

Wenn man den Sicherheitszuschlag mit reinrechnest, dann kommt man auf 259km/h (250km/h*0,01+6,5=9km/h Sicherheitsaufschlag). Somit benötigt man mindestens einen "W"-Reifen.

Des Weiteren ist ein 275er schon in Ordnung, denn wie du schon schreibst kommt es drauf an wo man fährt. Bei uns im Norden z.b. liegt im Winter eher sehr selten Schnee. Meist isses im Winter einfach nur kalt, aber trocken. Somit kann man mit 275er Reifen hervorragend fahren. In Gebieten mit viel Schnee und ggf Schneekettenpflicht fallen 20 Zoll-Felgen ja eh automatisch raus

Deswegen ja 103V

Die werkseitigen 265/40-20 Winterreifen haben sogar 104V, aber dennoch würde ich mit denen nicht über 240km/h fahren. Aber gut, ich klinke mich hier aus der Diskussion aus.

Ich auch....aber deutliche Reserven sind dabei und bei 104 V nochmal mehr. Deswegen ja 104 V. und nicht 101V, die reichen würden.

Themenstarteram 19. November 2015 um 23:43

Das hauptproblem ist j a, dass bei 250 noch lange nicht Schluss ist. Aus diesen Grund wollt ich auch mindestens einen W haben, der Rest fällt dann unter Selbstdisziplin ;-)

Al

Stimmt, meiner geht 274 km/h echte @ 4.150 RPM......A8 4.2TDI D3/4E in lang, einer der letzten vor Modellwechsel.

250 km/h@3.750 RPM mit Tempomat ist doch im Winter auch okay, oder ;-) Voll fahre ich echt lieber mit den 20"ern, 275/35, da liegt er wie ein Brett auf trockener Strasse im Dynamic Mode, vor allem auch beim Bremsen!

Themenstarteram 20. November 2015 um 14:30

In Echt (gps) hab ich noch nicht gemessen - lt. Digitaltacho läuft der mit 21" 296km/h (die 3 habe ich bis jetzt noch nicht gesehen ;-) ). In "Echt" werden´s vielleicht 275-280 km/h sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D4
  7. D4 Winterreifen in >240km/h