ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Cupra Brembo Bremsanlage

Cupra Brembo Bremsanlage

CUPRA
Themenstarteram 19. März 2021 um 0:45

Hallo liebe Community ,

Ich dachte ich eröffne hier mal ein Thema zu der verbauten Brembo Bremsanlage.

Ich stehe zurzeit vor dem Kauf eines Cupra Formentor (Vorführwagen), da ich keine Lust habe bei der neu Bestellung 4 bis 5 Monate zu warten . Nun ist mein Problem, dass diese Vorführfahrzeuge fast alles die Brembos verbaut haben, auf diese ich auch gerne verzichten würde. Jedoch ist das Angebot beschränkt.

Zur Frage, was ist euere Erfahrung bzg. der Brembos ?

Wie lange halten die Bremsbeläge bei normaler durchschnittlicher Fahrweise ?

Im worst case welche kosten kommen auf mich zu ?

Bin halt viel am nachdenken und kalkulieren derzeitig. Alleine schon weil ich um die 26 bis 30tsd km im Jahr machen werde mit dem Auto.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Was kosten schon ein paar Bremsbeläge...dürfte so ziemlich das billigste Verschleißteil an einem Auto sein, Brembo hin oder her.

Bei den Scheiben vorne rechne ich mit 1000-1500 € und die Beläge vorne auch mit 500 €

Themenstarteram 19. März 2021 um 14:15

Okay danke für die Antworten jungs :) ich weiß das die Lebensdauer der Belege stark von der Fahrweise abhängt jedoch würde es mich trotzdem interessieren wie viel km die ungefähr packen ..

Ich fahre den Leon St mit der selben Bremsanlage. Die Scheiben kosten im Netz 640€. Die Klötze würde ich nicht original kaufen, die kosten 400€. Ich empfehle hier die von ATE denn die kosten 74€. Habe bis her nur gutes von den Belägen gehört. Ich habe jetzt knapp 39000 km mit dem Auto gefahren und rechne aufgrund des Tragbildes der Bremse mit weiteren 10000km.

Zitat:

@bubuman schrieb am 19. März 2021 um 14:07:18 Uhr:

Bei den Scheiben vorne rechne ich mit 1000-1500 € und die Beläge vorne auch mit 500 €

Beim Händler ja, im Zubehör (ECE-R 90) VA 100€, selber wechseln, fertig.

Ich hatte die am A5 auf meiner Brembo drauf, die Dinger waren perfekt (und ich hatte gleich 2 Pack bestellt, weil ich dachte bei 100€ ist es nur eine Seite.... naja war positiv überrascht :) )

- Also ich kann nix negatives am A5 über die RS5 Bremboanlage sagen, wie weit die Identisch ist, kann ich auch nicht bestätigen, aber das war schon eine mega Verbesserung zur Serien 3,0 TDI Anlage in jeder hinsicht

Scheiben werden da schon eher mit 500-800€ zu buche Schlagen (Gibts die Wave da auch??)

- welche ist da jetzt drauf? 370 oder 365mm? 8 Kolben? also quasi die Audi Anlage, oder?

 

---wiki....

Anbieter von Bremsbelägen für den deutschen Nachbaumarkt, die der ECE-R 90 entsprechen, sind z. B. Becorit (=Wabtec FRG Holding), Bremskerl-Reibbelagwerke Emmerling, Bosch, Brembo, Continental AG (ATE, Barum), EBC Brakes, Eurobremsband (Beral), Federal-Mogul (Ferodo, Jurid, Bendix, Saxid), TMD Friction (Pagid, Textar, Mintex, Don), TRW/Lucas und PEX Automotive. Die bekannten Fahrzeughersteller produzieren übrigens selbst keine Bremsbeläge, sondern lassen diese von Bremsbelagherstellern nach den eigenen Vorgaben produzieren. Mittlerweile stellt Eurobremsband nur noch vereinzelte Scheibenbremsbeläge her, hat die Hauptaufgabe aber in anderen Bereichen. Durch die Konzernaufsplittung in Eurobremsband, MAT und Federal Mogul haben sich die Standorte für (Trommel) Bremsbeläge nach Tschechien und Irland verlagert. Der Aftermarket von Beral wird über Federal-Mogul abgewickelt.

Auf dem Formentor ist die RS3 8p Bremse drauf. Das ist eine 4-Kolben Bremse und war aufgrund schlechter Kühlung nicht so der Hit.

Ich muss mal eine Lanze für die originalen, also nicht Brembo Bremsen, brechen. Bin echt begeistert, zumal ich zwei ähnliche Situationen hatte. Mit meinen alten BMW mit M Performance Bremse eine Notbremsung von über 200 km/h auf 0. Bremsscheibe danach verzogen und musste für 1500€ getauscht werden. Das selbe vor ein paar Tagen mit dem Formentor. Alles gut keine blaue Scheibe und kein Zittern im Lenkrad. Auch die Bremsleistung Druck etc. Auch konnte ich keinen großartigen Unterschied zwischen der M Performance und der CUPRA Bremse feststellen. Und da ich bereits beim Motorrad mit Brembo schlechte Erfahrungen machte, hab ich mich damals für die „normalen“ entschieden und hab es bis jetzt nicht bereut. Mein Fazit: es muss nicht Brembo sein. Besonders nicht für diesen Aufpreis.

Zitat:

@senti1990 schrieb am 20. März 2021 um 19:32:28 Uhr:

Auf dem Formentor ist die RS3 8p Bremse drauf. Das ist eine 4-Kolben Bremse und war aufgrund schlechter Kühlung nicht so der Hit.

Gut das ist dann allerdings echt nur Show ;) dann lieber die 2500€ in eine bessere aus dem Zubehör investieren.... Die vom RS3 ist echt nicht gelobt worden....

 

Für 2700 gibt's die RS5 Bremse 365x34mm mit 8kolben Sattel :-) (jaja dann kein Plug and play, neuen Sattelhalter, TÜV,.....alles machbar)

würde von der Brembo, zumind. vorerst, die Finger lassen.

Bremse bremst super, aber a. viel zu teuer b. Quietscht beim Anbremsen sehr laut(zumind. haben wir und auch einige andere dieses Problem). Hoffen das es mit mehr Laufleistung besser wird bzw. verschwnidet

Ich hab jetzt natürlich keinen Vergleich wie die normale Bremse beim Formentor ist, da ich den Wagen aus einem Bestand des Autohauses gekauft habe und keine Wahl hatte.

Die Brembo reagiert wirklich sehr gut, das Problem mit dem Quietschen ist aber tatsächlich sehr nervig. Ich erkenne auch keinen direkten Zusammenhang warum das so ist. Manchmal ist es trocken, dann wieder nass und kalt. Nach 3 Wochen Ruhe, quietscht sie dann wieder 2 Tage ununterbrochen.

Ob die Kosten lohnen kann ich mangels Vergleich leider nicht beurteilen.

naja, scharfe Nockenwellen sind im Leerlauf auch nicht toll und daher nicht unbedingt alltagstauglich :) daher könnte man ja auch sagen, wenn man eine bessere Bremse (Richtung Motorsport, zumindest soll sie das ja vermitteln) möchte, muss man mit den Komforteinschränkungen leben..... Die Hauptaufgabe ist zu Bremsen und das besser als die Serienanlage, wenn Sie das macht, alles in Ordnung.

Aber ja ich möchte auch keine quitschende Bremse haben (vorallem an einem neuen Auto), das ist einfach blöd. Daher kann ich nicht verstehen warum man hier die alten Restposten vom RS3 und TTRS verbaut, wenn die Probleme bekannt sind (wahrscheinlich war die Bremsanlage im internen Katalog so günstig das man nicht anders konnte). Aus performance Gründen hätte man sonst ja auch die 8 Kolben vom RS4/5 nehmen können oder eben die neue AKEBONO

Zitat:

@golfgtitdi schrieb am 8. April 2021 um 15:37:23 Uhr:

 

Aber ja ich möchte auch keine quitschende Bremse haben (vorallem an einem neuen Auto), das ist einfach blöd. Daher kann ich nicht verstehen warum man hier die alten Restposten vom RS3 und TTRS verbaut, wenn die Probleme bekannt sind (wahrscheinlich war die Bremsanlage im internen Katalog so günstig das man nicht anders konnte). Aus performance Gründen hätte man sonst ja auch die 8 Kolben vom RS4/5 nehmen können oder eben die neue AKEBONO

Man kann es dann mit einer 8-Kolben Anlage auch übertreiben. Ist ja wie mit einem Raketenwerfer auf Spatzen schießen. 95% der verkauften Formentor werden nie einen Track sehen bei dem ordentlich Bremsleistung gebraucht wird. Bei meiner Probefahrt fande ich die normale Stahlbremse für mehr als ausreichend und hat eine Bremsung aus über 200 locker weggesteckt.

Die Brembo verkauft man doch nur um den Leuten bei Kauf und Wartung das Geld aus der Tasche zu ziehen.

ich behaupte doch garnicht das Gegenteil? Ich sagte nur es gibt auch im Konzern vernünftige alternativen, welche nicht quitschen, ob dass nun die 8 Kolben Brembo oder 6 Kolben AKEBONO ist, ist doch Wurst...

Auf jedenfall quitscht da nix :)

Wer so eine Bremse kauft, kauft diese aus show and shine (und sie sieht auch gut aus auf dem Wagen, keine Frage), oder sie ist eben auf dem Wagen drauf der da steht.

Ich würde Sie jetzt auch nicht demontieren, aber sicher auch nicht nachrüsten, dann eher eine der anderen genannten.....

Zudem hat ja das Gewicht auch was damit zu tun, so ein A5 hat eben schon auch ne dementsprechnde Masse, da hat sich das gelohnt und vorallem wenn man 80% sehr zügig auf der AB unterwegs ist... (Für Track, aber sicher auch nicht gedacht). Da war die Serienanlage nach 2x Volleisen in kurzer Zeit quasi im Arsch.....

Off Topic: Meine 6-Kolben Akebono im S4 hat von Haus aus auch gequietscht. War ich jetzt auch nicht voll überzeugt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Cupra Brembo Bremsanlage