ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. CTR und der Leistungszuwachs....

CTR und der Leistungszuwachs....

Themenstarteram 2. Dezember 2003 um 11:21

Hallo @ ALL,

ich habe nun meinen CTR achon 34TKm und der rennt wie "hulle" !!!

Also ich habe nachweislich mehr Leistung wie früher (früher war bei ca. 12.000 KM) ...

Jedoch das einzige was neu ist ist der Luffilter...

(Offener Ty.K&N) UND statt 0W30 fahre ich 10W40 nun.

Jetzt die Frage:

Da der CTR, wie bei vielen anderen Fahrern auch

ab 30TKm so richtig gut gehen soll

ist meine Frage wie das kommen kann?

Also wie kann nachweislich ein richtiger Leistungszuwachs kommen(?) bei den "nur" geänderten Komponenten?

RastA und

"VR6_TypeR" <-- ;)

habe ich auch schon die Frage gestellt...

danke für jeden Lösungsvorschlag!!!

Ähnliche Themen
47 Antworten

ja also, ich kann mir da schon so einiges an gründen vorstellen, aber das sollen lieber mal die techniker egdal baloooooooooooooo und co. erklären.....

aber mal schauen was dran ist, hab am 10.12 meinen leistungstest auf einem prüfstand und am 9.12.03 mach ich noch den service für 40000km.... mal gucken was raus kommt.... ein bekannter ctr hatte 192ps auf dem prüfstand und der andere glaub ich 186ps... mal gucken also...

Dann möchte ich so quasi als Parallelfrage hier noch was mit einwerfen, wenn ich darf :p

Auf dem Prüfstand werden ja die Gänge bis in den Begrenzer gefahren, es fehlt meistens an der Fahrtwindsimulation und Reibungsverluste müssen auch simuliert werden - die Frage: IST DAS EVTL. SCHÄDLICH???

Mein Arbeitskollege (er hat mal Gutachten für die Dekra geschrieben) meinte es würden damit ganz andere Belastungen am Antriebsstrang auftreten, deutlich weniger als im Realbetrieb, so dass im ungünstigen Falle eine Resonanz (durch fehlende Last) zB. zum Motorschaden führt.

Nun habe ich natürlich etwas Muffen, das auszutesten....

Help :(

RoZis

Ich versuchs mal so zu erklären wie ich es glaube das es stimmen könnte....

der motor braucht eine gewisse zeit bis sich alle lager und die kolben und und und eingespielt haben (siehe anfangsleistung s 2000 und leistung s 2000 nach ca 15000km!).das ist meine vermutung!

Auch bei diversen tests (autobild oder so)....sieht man das der wagen gegen ende mehr leistung hat und ein bissl besser in der beschleunigung ist als am anfang.Die testen den wagen am anfang mit so ca 10000 km und gegen testende wenn der wagen dann wieder ausm fuhrpark verschwindet,meist so gegen 100000km.

Mir ist auch bekannt das sich ein CTR in solch einem Test befindet,glaube es ist die zeitschrift:Sport Auto!

Das liegt tatsächlich an den Oberflächen. Damit der Motor sauber läuft und seine volle Leistung erreicht, muss der Kolbenring sehr dicht mit der Zylinderwand abschliessen. Dazu muss sich der Ring erst mal auf die Oberfläche des Zylinders "einschleifen". Um das zu beschleunigen, wird die Zylinderwand bei neuen und überholten Motoren angeraut(gehohnt). Dadurch wird der Ring schneller abgetragen. Nach einer gewissen Zeit sind beide Oberflächen glatt und der kostbare Zylinderdruck geht nicht mehr verloren. Das ist auch einer der Gründe dafür, dass neue Motoren mehr Öl verbrauchen.

Je höher der Zylinderdruck, desto stärker wird der Ring gegen die Zylinderwand gepresst. Weil der Ring bei einem neuen Motor nur auf den "Spitzen" der rauhen Zylinderwand-Oberfläche aufliegt und daher wesentlich mehr Reibungshitze entsteht, darf man es mit einem neuen Motor drehzahl- und vollgasmässig auch nicht übertreiben. Bei zu viel Hitze würde das Öl aufbrechen und die Zylinderwand "glasieren". Das hätte zur Folge, dass sie Ring und Wand nicht mehr anpassen und der Motor immer ein Ölfresser mit wenig Leistung bleibt.

frage 1, was ist wenn man eine zeit lang mit etwa einem halben liter-1liter zuwenig öl gefahren ist und zwar ohne hochdrehen???(ist bei meinem opel corsa passiert))

frage 2, aber wenn der motor warm hat, kann man ihn doch bedenkenlos mal hochdrehen lassen in den ersten 1000km oder????

@Rozis: Ist praktisch nicht schädlicher als in einem niedrigen Gang in den Begrenzer zu drehen. Wüsste aber nicht, wie die andersartige Belastung einen Motorschaden hervorrufen sollte.

@Seth2000: 1. Kommt auf den Motor an, normalerweise ist das nicht sooo schlimm, da bestimmte Reserven für schnelle Kurvenfahrten und so einkalkuliert sind. Machen kannst du jetzt eh nix mehr dran.

2. Das sollte man sogar, allerdings nicht bis in den roten Bereich. Wenn man es in der Einlaufphase zu langsam angehen lässt, ist die gehohnte Oberfläche weg bevor der Ring vernünftig sitzt. Dann hätte man praktisch wieder eine Krücke auf Lebenszeit.

problematik zu frage 2!!!

eben, das ist ja nicht gerade einfach, den punkt vom überhitzen zu finden und doch den motor genug zu belasten!!

ich frag mich echt, wieso die beim werk nicht die ersten 500km auf einem prüfstand laufen lassen....

naja....

du hast in enem anderen thread was von zundkerzen wechseln gesagt!! ich lege meien ctr für 6monate still, den service mache ich noch eine woche vorher, soll ich die kerzen rausnehmen wenn er ein halbes jahr steht??

Ne, die sollen drinbleiben weil sonst leichter Feuchtigkeit reinkommt. Hab ich im dem Thread nur erwähnt, weil das mit dem Ruckeln zu tun haben könnte. Man weiss ja nicht, wie das Ding eingewintert wurde. Vielleicht sind sie bei dem Auto verölt.

ach so, ok!!

Themenstarteram 2. Dezember 2003 um 15:27

Also ich weiss das ALLE Porsche Motoren bei voller Drehzahl getestet werden,

bevor sie eingebaut werden ....

Also die Porsche-Motoren haben alle schon vor den sogenannten 0Km eine Prüfung unter VOLL-Last ablegen müssen. (Auch bei Motorvision zusehen gewesen // oder die Aotomacher oder so)

Gruss Demon.

__________________________________________________

Zurück zu oben gestellten Frage:

wieviel Leistung bekommt im schnitt der "eingefahren" CTR mehr.

siehe demonlord:

ihr glaubt doch nicht ernsthaft, das irgendein autohersteller motoren in seine autos baut, die nicht getestet wurden ?!?

er meint damit dass die motoren vor auslieferung nochmal kurz auf nen prüfstand geschnallt werden zu abschliessenden leistungskontrolle. Wenn jedes auto das vom band läuft nochmal auf nen prüfstand müsste wäre praktisch keine massenprodukion möglich... zumindest nicht in dem umfang wie täglich golfs etc. vom band laufen.

glaubst du oder WEISST du es ?

WISSEN werdens wohl nur die werksangehörigen der einzelnen fabrikate aber ich kann mir nicht vorstellen dass wirklich jedes auto nochmal auf nen prüfstand kommt bevors ausgeliefert wird. sicher werden die stichprobenartig kontrollen durchführen und bei jedem auto des vom band kommt nen kurzen check machen aber Leistungsprüfung. Glaub ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. CTR und der Leistungszuwachs....