ForumDS
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. DS
  5. Craddocs DS3

Craddocs DS3

DS DS3
Themenstarteram 19. Dezember 2018 um 10:29

So, da ich nicht für jede Frage und jedes Problem einen neuen Threat aufmachen will, dachte ich, ich mache einfach mal einen Threat über meinen DS3 auf, da kann ich dann so viel Posten wie ich will:

Mein neues Auto ist ein Cabrio mit dem THP 155 Motor, Baujahr 2013 und aktuell 43.000 gelaufen. Seit der Abholung letzten Donnerstag sind knappe 800km dazu gekommen – bisher alles unauffällig!

Viel ist jetzt natürlich noch nicht passiert, als alter STAR WARS Fan habe ich mal das Startup-Bildchen getauscht, das war es aber bisher auch:

https://youtu.be/esr1aPQEljY (nein, das Video ist nicht geschnitten, ihr könnt da bis irgendwas um die 20 Sekunden vorspulen)

Die Winterräder bekommen jetzt noch Radzierblenden, habe mich mal für die Variante „Mika“ entschieden (https://i.ebayimg.com/images/g/5hkAAOSwy0JaDXzm/s-l640.jpg) mal sehen, ob das was taugt.

Dank neuem Service des Autohändlers bei Abholung und weihnachtsbedingter Ebbe in der Kasse war es das auch erstmal mit neuer Ausstattung, habe mir noch einen USB Stick für meine Musik besorgt, aber alle anderen kleinen Veränderungen werde ich dann wohl erst im Frühling angehen.

Eines ist mir allerdings nun doch schon direkt aufgefallen: Morgens bei entsprechend kaltem Motor startet der Wagen unauffällig und läuft auf absolut ruhig, allerdings habe ich nach dem zurücksetzen aus der Garage mehrere Sekunden lang das „Drrrrt – Drrrrt – Drrrrt…“ der – so vermute ich - flatternden Kette synchron zur Leerlaufdrehzahl. Sehr leise, sehr kurz und vermutlich würde es mir gar nicht auffallen, wäre ich mit dem THP Motor nicht auf genau solche Geräusche der Steuerkette gepolt. Gibt es irgendeine Faustregel, ab wann man von „Kettenspanner ohne Druck wegen Standzeit und kaltem Öl“ zu „THP-typisch problematische Kettenlängung“ kommt? Will nicht warten bis der Wagen in den Notlauf kommt oder irgendwelche Lampen angehen, aber auch nicht paranoid bei einem völlig normalen Kaltstart sofort in die Werkstatt rennen!

 

48392854-2742030266022310-5933346574661844992-n
Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 26. Dezember 2018 um 23:19

So, nachdem nun 1000km hinter mir liegen, wollt ich heute mal den Ölstand prüfen. Allerdings, wer diesen Messstab erfunden hat, hatte wohl nicht mehr alle Latten am Zaun. Ich bin auch nach mehreren Versuchen nicht dazu in der Lage gewesen, irgendwas an diesem Meßstab zu erkennen. Gibt es da einen Trick, der mir nicht bekannt ist oder eventuell ein Austauschteil, mit welchem man diesen komischen Rillenstab durch einen ersetzen kann, an dem man was erkennt?

Themenstarteram 5. Januar 2019 um 18:06

So, ich monologisiere mal ein wenig weiter: ich habe jetzt mal meine ganze Musik auf einen USB-Stick gezogen. Die Ordner sind nach dem ABC sortiert. Allerdings wird mir nur ein Teil der Ordner auch angezeigt. So sehe ich z.b. den Ordner "A", der völlig identische Ordner "B" wird mir allerdings dann nicht angezeigt. Die Musik ist natürlich unterschiedlich, die Dateiformate allerdings immer die gleichen (mp3), daher ist mir aktuell echt unklar, wieso manche Ordner funktionieren und manche nicht. Hat das große Radio mit Navi irgendwie ein Limit was die Anzeige der Ordner angeht?

Themenstarteram 7. März 2019 um 20:54

auch wenn das DS-Boards ziemlich ausgestorben ist, geht es weiter mit meinem Monolog: Inzwischen hat mein kleiner DS3 etwa 4500 km auf der Uhr, was bedeutet, dass ich kommende Woche mal beim örtlichen Händler anrufen werde und zum ersten Mal in den Ölwechsel gehe. Ist das erste mal in der Werkstatt, ich hoffe, die finden nicht noch mehr. zumindest habe ich dann aber Klarheit, was den Zustand der Kette angeht. Da das Geräusch aber leiser geworden ist, seit es hier nicht mehr -10 oder drunter hat, gehe ich davon aus, bisschen "Guthaben" habe ich noch.

Was ist ansonsten bisher passiert? Das Radioproblem ließ sich nicht lösen, das Radio versteht leider nur 999 Titel und spinnt massiv herum, wenn man USB Sticks anklemmt, die mehr enthalten. Leider ist das Audiosystem ziemlich vorsinnflutlich und ich komme langsam aber sicher zu dem Urteil, dass das Faceliftmodell das deutlich bessere Auto gewesen wäre (allerdings total out of budget).

Dazu hat der Wagen für die Winterreifen erstmal weiße Radzierblenden bekommen, was ihm ganz gut steht. Bei meinem letzten Auto hatte ich ein paar Umbrella Corporation Sticker drauf (großer, schwarzer Kombi), dieses mal hat mich das Auto dank weitgehend monotoner Schwarzweiß-Optik aber eher an STAR WARS Sturmtruppen erinnert, weswegen er entsprechende Sticker bekommen hat. Ziel ist dabei immer gewesen, dass das nicht "BÄM!" ins Gesicht wird, sondern eher versteckt ist und nicht sofort ins Auge fällt - ein witziger Gag für Nerds im Parkhaus eben. Die Sticker für Haube und Heck gefallen mit dabei sehr gut, die seitlichen Sticker sind eventuell etwas zu viel, da bin ich noch am überlegen, diese wieder zu entfernen.

Weiterhin habe ich bis auf das DS-Zeichen alle Logos entfernt und plane für die Zukunft ein entsprechendes, kleines Alternativemblem für die Haube (sowas z.B.: https://cdn.supadupa.me/.../...teel_minimalist_line_art_grande.jpg?...)

Weiterhin steht die Frage im Raum, was ich mit dem - subjektiv - schlechten Licht der Frontscheinwerfer mache. Auch da war ich dur Bixenon verwöhnt, die gelben Funzeln machen nicht viel. Überlege daher auf die Philips H7 LEDs zu wechseln. Die haben allerdings zwar überall sehr gut abgeschnitten und werden sogar vom ADAC empfohlen, sind und bleiben aber leider hochgradig illegal. Mal sehen was ich da mache...

Img-20190208-wa0002
Img-20190226-wa0010
Img-20190226-wa0016
+3

Ok, zuerst dachte ich meh, die arme DS. Bin nämlich nicht so der Freund von Tuning. Aber als ich deine Bilder gesehen habe muss ich gestehen, dass ich deine Upgrades total schön finde. Passt sich sehr gut an. Darf ich fragen, wo man diese Sticker bekommt? Kann man die auch entfernen, wenn sie einem nicht mehr gefallen?

Themenstarteram 8. März 2019 um 11:02

Ich habe meine Sticker von jalapenosdecals.com, die Sticker selbst kamen dann aber aus der Ukraine. Habe da aber auch nur zufällig bestellt, weil die die einzigen waren, die recht große Aufkleber angeboten haben. Qualitativ sind die wirklich gut und sehr einfach zu befestigen. Ich habe mit Kreppband alles abgemessen und dann geklebt. Ab bekommt man die Sticker recht einfach: Auf dem Glas einfach mit einer Rasierklinge oder so einem Ceranfeldschaber (muss man natürlich bisschen vorsichtig sein), auf dem Lack sollte man etwas mehr aufpassen, ich habe die Aufkleber meines alten Autos vor dem Verkauf entfernt und dafür einen Aufkleberentferner genommen. Den sprüht man einfach zwei bis dreimal über die Aufkleber und lässt das Mittel einziehen, dann kann man die mit einer Plastikkarte (alte Kreditkarte oder so) und den Fingern vorsichtig abpulen. Ist ein bisschen aufwändiger, aber mit bisschen Zeit geht das ganz gut. Der Lack unter den Aufklebern sieht aber nach ein bis zwei Jahren etwas anders aus, da kann es Sinn machen vor dem Verkauf nochmal den Wagen aufpolieren zu lassen. Ansonsten sind die Sticker (wenn es dezidierte Autoaufkleber sind) sogar waschanlagentauglich.

Bei der Frage des „Tunings“ bin ich da weitgehend bei dir: Fette Duplexanlage, Tieferlegung und Stickerbombing ist jetzt auch nicht so meines. Wie gesagt, Ziel ist es eher, dass entsprechende Fans in der Parkgarage zweimal hinschauen und grinsen. Wollte daher auch eher etwas noch unbekannteres als STAR WARS nehmen, Hanka Robotics z.B. oder Wayne Enterprise, bei denen die meisten Leute keine Ahnung haben, dass das eben nicht die Tochterfirma von Züblin oder der Telekom ist. Aber da gibt es schlicht nichts, was gepasst hätte.

Zitat:

@Craddoc schrieb am 7. März 2019 um 20:54:33 Uhr:

 

Weiterhin steht die Frage im Raum, was ich mit dem - subjektiv - schlechten Licht der Frontscheinwerfer mache. Auch da war ich dur Bixenon verwöhnt, die gelben Funzeln machen nicht viel. Überlege daher auf die Philips H7 LEDs zu wechseln. Die haben allerdings zwar überall sehr gut abgeschnitten und werden sogar vom ADAC empfohlen, sind und bleiben aber leider hochgradig illegal. Mal sehen was ich da mache...

Die Scheinwerfer sind nicht nur subjektiv schlecht auch objektiv gesehen kommt da quasi kein Licht raus, vor allem wenn man mal Xenon gewohnt war. Um da effektiv was zu verbessern wird wohl nur ein Umbau auf Xenon bleiben aber ob es das wirklich wert ist musst du selber wissen.

Ansonsten eignet sich so ein DS3 schon zu solchen Geschichten wie du sie hier präsentierst. Ist halt ein Auto für Junge und Junggebliebene ;)

Deine Radkappen sehen ganz gut aus, wir haben im Winter zwar auch Alus drauf, aber deine Optik ist ganz schick. Ein Foto von seitlich vorn, wo man das Auto im Gesamtbild sieht, wäre mal noch schön.

 

Ansonsten:

Wenn du mal noch ein paar Anregungen suchst und auf facebook bist, kannst du dir mal die Seite von Maren anschauen. Wahnsinn, was man alles aus einer DS3 machen kann. :cool:

DS - Die Schöne

Auch eine - bis auf die häßliche Tieferlegung - sehr gelunge optische Darbietung.

Vielen Dank für die Infos, werde mich da mal umschauen. Vielleicht mach ich nach all den ungetunten Jahren auch mal was ;)

Hallo Zusammen,

Ist zwar nicht meine Marke aber die Tuning Veränderungen gefallen mir sehr gut.

Coole Fotos und gelungene Arbeit !

Standart ist doch langweilig.

Weiter so ;-)

am 26. März 2019 um 19:39

Was das Licht/die Birnen angeht, kann ich die

PHILIPS H7 WhiteVision mit 4300 Kelvin empfehlen. Schön hell und schön weiß.

Kosten so um die 20 Euro je Lampe und halten im Schnitt 2 Jahre

am 26. März 2019 um 19:43

Zum Ölstab, der ist von BMW.....

Sauber wischen und einen Strich mit Kreide ziehen. Schon kannst den Ölstand perfekt ablesen.

am 26. März 2019 um 19:56

Zu Deinem ersten Post mit der Kette.....

Meine Erfahrung zeigt, dass die Kette so um die 45.000 Km hält. Habe jetzt 85.000 runter und Kette Nummer drei. Der Spanner hat eine Feder um die erste Zeit ohne Öldruck auszukommen. Aber die ist nach besagten Kilometern auch nicht mehr stramm.

Selbst eine längung der Kette bis zu 1cm wirst Du kaum hören oder bemerken, da die variable Nockenwelle das äußerst gut in den Griff bekommt. Da heißt es Steuerzeiten prüfen.

Im Anhang meine alte Kette zur neuen. Dazwischen lagen genau 41.000 km.

Img-20190316-123746
Themenstarteram 30. März 2019 um 9:09

Zitat:

Im Anhang meine alte Kette zur neuen. Dazwischen lagen genau 41.000 km.

Tja, mal wieder ein Update: die Kette klingt (abschüssig stehend und über Nacht geparkt) die ersten 10 Sekunden inzwischen doch recht deutlich aus dem Motor. Übernächste Woche geht er in die Werkstatt, dann wissen wir mehr. Mit 50k km auf der Uhr würde der Zeitpunkt ja passen.

An sich gibt es aber wenig neues, das Auto fährt und macht was es soll. Habe mir jetzt ne neue Powerbank bestellt und der Chinese hatte mir so w5w Farbwechsel LED beigelegt. Die können alles was die LED für den haushalt auch können, leuchten in allen Farben, blinken, Farbwechsel etc. Bild in rot geschossen auf dem Firmenparkplatz wegen StVo, danach erstmal per Fernbedienung wieder ausgeschaltet. Irgendwie witzig, aber wohl eher was für die blingbling-Chinesen. Vermutlich kommen da einfah normale, weiße LED rein. Die Lampenempfehlung werde ich mal aufnehmen und testen, suche ja noch immer eine solide, legale Alternative zu den LED von Phillips.

Ds3
Deine Antwort
Ähnliche Themen