ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Corsa C Leistungsverlust

Corsa C Leistungsverlust

Opel Corsa C
Themenstarteram 14. April 2013 um 9:13

Hallo,

ich habe seit geraumer Zeit eibn wenig Probleme mit meinem Z10 XEP

Er zieht in keinem Drehzahlbereich mehr normal sondern eher wie mit 30 PS (Freundin mit Z10XE Motor ist immer schneller selbst wenn ich nocxh im niedrigeren Gang fahre.)

ABER: Ixch habe eine Dbilas Flowtec und dennoch zieht er sehr sclecht.,

Bisher habe ich foilgende Teile getauscht:

Lambda 1 und 2 Bosch

LMM Bosch

Drosselklappe gereinigt

Kompression auf allen Zylindern 16 Bar.

Kerzen neu

Filter alle neu

keine MKL

Temps sind I.O.

Benzinverbrauch leicht hoch ca. 8 Liter bei normaler Fahrweise (laut BC)

AGR stillgelegt - keine Veraenderung

Einspritzventile schliesse ich aus, da ich auf Gas die selben Probleme habe, da zieht er auch nicht.

 

Bitte keine Kommenmtare wie ja ist ja auch nur 1 Liter.,

Es war definitiv mal besser. Ab 80 im 5ten Gang bewegt sich die Nadel fast garnicht mehr. Kann nichtmal auf dem Land die 70 schnell erreichen.

 

Bin fur jeden Tipp dankbar...

Was haltet ihr von der Theorie das sich die Geberscheibe des NW Sensors verstellt hat oder das dieser einen weg hat?

Ähnliche Themen
32 Antworten

sonst klemm den doch erstmal ab, dann nimmt er ja richtwerte die fest im steuergerät drin sind. Sollte dann auf jeden Fall besser laufen.Zumindest wenns wirklich der lmm ist.

Themenstarteram 20. April 2013 um 15:08

So heute neuen Bosch lmm angekommen rein gebaut. Fehler gelöscht angemacht und 100meter gefahren schlechter durchzug...

Fehler ausgelesen: LMM.

Jetzt erklär mir doch mal bitte einer warum.

Ich komm da echt an die Grenzen des mir vorstellbaren...

Der Stecker des LMM liegt an einer Stelle wo gerne mal Wasser hinkommt, schau mal ob der etwas oxydiert ist, evtl mal ne Runde Kontaktspray draufsprühen. Das Kabel ist sonst ok?

Gruß Tobias

Entweder ists so wie Spezialwidde sagt oder du hast irgendwo nen Kabelbruch.

Hallo marco-o-mania.

Wie hast Du denn das AGR- Ventil stillgelegt?

Es gibt keine Software dafür und keine Blinddichtung!

Wenn Du nur den Stecker abgezogen hast hast Du schon mal eine Fehlerquelle mehr, das funktioniert nicht.

Schließe das AGR- Ventil mal wieder an.

Gruß Werner

Themenstarteram 21. April 2013 um 12:12

Das Kabel scheint ok zu sein ich Messe morgen mal ob Durchgang auf allen Kontakten gegeben ist.

Stecker ist blank keine oxidation. Ich Messe wie gesagt Morgen und melde mich dann wieder...

Das agr hab ich "stillgelegt" indem es einfach die Abgase in die Umluft abgibt und auf der ansaugseite hb ich einen blindstopfen eingeklebt. Es arbeitet also aber versaut mir nicht den ansaugtrakt mit dreckigem abgas.

Hallo marco-o-mania.

Wenn aber das AGR- Ventil nicht mehr korrekt arbeitet, sprich den Kolben nicht mehr bewegen kann wegen Ablagerungen, bekommt das Mstg falsche Signalwerte.

Aber wenn Du die Abgase ins Freie gelangen lässt, stimmen auch die Druckwerte nicht mehr im Ansaugbereich. Wenn mich nicht alles täuscht befindet sich dort auch ein Drucksensor im Ansaugkrümmer, somit verfälscht Du die Werte.

Ich glaube nicht dass das die ideale Lösung ist.

Hast Du denn schon einmal ein Update auf das Mstg machen lassen?

Wenn nein würde ich das mal nachholen, es gibt zumindest ein Update für die Kennlinie des AGR- Ventils.

Gruß Werner

Themenstarteram 23. April 2013 um 16:47

So hab den Stecker des lmm nun überprüft und alle nicht oxidiert und haben auch Durchgang ohne Verlust.

Ein Update des steuergerätes ist nicht möglich weil dbilas flowtec eine eigene Programmierung auf das steuergerat programmiert. Komischerweise ist auch erst seit der flowtec Maßnahme das Auftretendes fehlercods present.

Hallo marco-o-mania.

Da kommen wir der Sache näher und habe ich im 1. Thread übersehen.

Fährst Du einen geölten Luftfilter von K&N in der Ansaugbox oder hast Du nur die geänderte Ansaugbrücke?

Denn hast Du einen geölten LMM versaut es dir den LMM, da der kein Öl verträgt!

Wenn dann muss Du einen ungeölten Filter fahren von Piper Cross.

http://www.ebay.de/itm/330642436167?...

Den LMM reinigen bringt nichts.

Ja ein Update würde das von dBilas wieder zunichte machen.

Wenn dann in den sauren Apfel beißen, Update von Opel mit neuer Kennlinie für das AGR- Ventil und dann auf Kulanz von dbilas offen für ein neues Update.

Aber dbilas bietet generell Update für ihre Software an, habe dort schon mal nachgefragt für den Wagen von meinem Sohn Astra H GTC Z16XEP.

Frage mal nach was Du machen kannst. Kann sein das da ein Bug in der Software ist und die den gefixt haben.

Aber auf alle Fälle den geölten Filter von K&N raus nehmen, der ist Gift für den LMM!

Gruß Werner

Themenstarteram 23. April 2013 um 18:05

Hab nur die Brücke.

Ich frag bei dbilas mal nach wegen erneutem aufspielen der software.

Aber ich hab da so meiner Zweifel. Irgendwie bin ich kurz davor die Brücke wieder raus zu werfen.

Aber ich frag jetzt mal an. Mal sehen was die antworten.

Hallo marco-o-mania.

Mache doch mal ein Bild von der stillgelegten Sache mit dem AGR- Ventil.

Kann mir so recht kein Bild davon machen wie Du das bewerkstelligt hast.

Gruß Werner

Themenstarteram 23. April 2013 um 19:20

Bild ist gerade schlecht.

Stecker am AGR ist ganz normal dran. Der Original Schlauch von der Anaugbrucke bzw. das Rohr wurde durch eines von Dbilas ersetzt und geht normalerweise in die Flowtec.

Bei mir ist das AGR nur elektrisch angeschlossen. Wenn esd auf macht gehen die Abgase in den Motorraum.

Den Anschluss an der Flowtec wo normalerweise die Abgase angesaugt werden sollen hab ich mit einem Stopfen zu gemacht und mit Dichtmasse verklebt.

Meinem Wissensstand nach hat der Z10XEP keinen Drucksensor im Absaugtrackt.

Aber eine Frage stellt sich mir noch: Wann wird ein Fehler nur gesetzt und wann schltet sich die MKL dazu an?

Wenn ich den Stecker vom LMM abziehe geht die MKL an aber wenn ich normal fahre setzt sich nur der Fehler und MKL bleibt aus. Dazwischen loesache ich natuerlich immer den Fehler.

Kann man eine Live Diagnose machen? Also sehen was der LMM so an Werten ausgibt?

Vielleicht ist durch die Flowtec die Ansaugmenge ausserhalb des Programmierten Bereiches, sodass es deshalb zu einem Fehler kommt. Aber wird nicht gerade deshalb dasd STG bei DBILAS programmiert?

MFG

Hallo marco-o-mania.

Die Abgase gehen also ins freie, sprich in den Motorraum in die Umwelt?

Wenn das der Fall ist stimmt ja der Druck im Motorgehäuse ja überhaupt nicht.

Womit löscht Du den FC, mit einem OPCOM Modul?

Ja Live werte kannst Du mit einem OPCOM Modul auslesen, aber auch mit modiag.

http://www.modiag.de/

Wird grafisch dargestellt wie der LMM arbeitet.

Gruß Werner

Themenstarteram 23. April 2013 um 20:35

Ausgelesen wird bei mir mit Blinktechnik und geloescht mit Stromzufuhr Unterbrechung.

Aber der Druck im System wird doch vom AGR im Lastzustand garnicht beeinflusst, denn da oeffnet das agr doch garnicht.

Aber gerade da kommt es ja zu den Leistungseinbussen und somit auch zum inkorrekten Arbeiten des lmm.

Zu dem Verhalten der MKL und dem Speichern hat nicht zufaellig einer eine Idee ?

Hallo marco-o-mania.

Also das AGR- Ventil öffnet sich und die Abgase gelangen ins Freie.

Aber jetzt wenn es sich öffnet werden die Abgase in den Ansaugtrakt angesaugt, also stimmen die Druckverhältnisse nicht.

Wen ich den Öleinfülldeckel, egal ob im Zafira Z18XER, im Astra GTC Z16XEP oder im Corsa C Z10XE regelt der Motor sofort nach weil die Druckverhältnisse nicht passen.

Ich würde jetzt an Deiner Stelle mal alles so machen wie es sein sollte.

Denn die Abgase gehen ja auch jetzt nicht mehr durch den geschlossenen Abgastrakt.

Ich kann mir vorstellen das jetzt der Sauerstoffanteil im Abgas zu hoch ist und die Lambdasonde jetzt hier permanent nachregelt. Es verhält sich jetzt bei Dir so als hättest Du einen Riss im Abgaskrümmer und das bereitet schon große Probleme.

Gruß Werner

Ähnliche Themen