ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Combi für 3-4T VW, Audi oder doch Japaner?

Combi für 3-4T VW, Audi oder doch Japaner?

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 11:40

Hallo!

Sicher eine leidige Frage und doch immer wieder aktuell :D

bis jetzt bin ich bei audi A4 avant 1.8 mit 150PS (B6) geblieben.

Jetzt meinte einer, dass VW bei gleicher Qualität günstiger wäre (Versicherung wie auch Haltungskosten).

Dann kommt natürlich die Frage, warum nicht überhaupt eine Japaner?

Gibt es klare Gründe, die in der Preisklasse (3-4T, Benziner, manuelle Schaltung, etwas schickerer Innenraum) für VW gegen Audi sprechen oder sogar unbedingt einen "Asiaten" ins Spiel bringen?

Wie sind da die praktischen Erfahrungen?

Grüße

Hans

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@wolfgear schrieb am 6. Mai 2017 um 23:17:38 Uhr:

Was sagt es Dir, wenn ein Auto eines Volumenherstellers so erfolgreich war, dass es nur wenige Jahre gebaut wurde, ...

evtl. dass die Masse der Neuwagenkäufer seit +/- 2005 geil auf SUVs ist?

und dass "normale" Kombis/geräumige Mittelklasse im XL-Kompaktklassedesign zwar möglicherweise mehr Nutzwert bietet - aber einfach out ist?

 

Zitat:

@hanshoschi schrieb am 6. Mai 2017 um 23:26:21 Uhr:

oh.. ok... also ist es Schrott? ...

Seit wann interessiert die Neuwagen-Leasing-Kundschaft, ob das Auto nach 15 Jahren noch problemlos läuft und den Dritt- oder Viertbesitzer glücklich macht?????

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

ich bin auch 186cm gross & selbst wenn die fläche in meinem auto 10cm länger wäre,würde ich mein bett vorziehen :D

der A4 is an sich schon kein richtig grosses auto,dazu is noch der motor längs eingebaut & da bleibt im innenraum net mehr allzu viel

wie oft du im auto schläfst oder viel transportieren musst,dass musst du schon selber wissen ;)

 

 

ps.:unser bett haben wir im ikea gekauft,um es heim zu bringen,musste ich mir allerdings auch vor ort nen bulli leihen :D

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 22:04

find nur was über den B9

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 22:08

mmhh... ja, eben... ich hab jetzt nicht vor da regelmäßig zu schlafen :D

aber so als eine nette Möglichkeit mal irgendwo an nem See halt zu machen, wäre schon nett.

Wenn also VW oder sonst wer ordentlich mehr Platz hat... dann sollte ich entweder ganz auf combi verzichten und mir nen a4 als limu kaufen oder was Längeres holen.

oder gleich nen VAN und ein "Hochbett" bauen... von VANs habe ich aber nie sonderlich viel Gutes gehört... schlucken gut Sprit und sind nicht wirklich effizient... aber vielleicht ist es auch Schmarrn.

so nen A4 avant is so schon nicht schlecht,er fährt ganz gut,is bequem & auch halbwegs praktisch

schöner als eine vergleichbare limo sieht er sowieso aus :)

mal drin pennen geht auch mal,zur not halt in embrioalstellung & dann is das jut,ansonsten is der kofferraum immer gross genug,dass auch mal ein zelt & nen schlafsack rein passt

ständig nen grösseres auto im alltag kann auch nervig sein,verbraucht mehr,is träger,brauchst mehr platz zum einparken,je nach modell is auch verschleiss höher

letzteres trifft z.b. auf viele vans oder auch SUV zu,die auf technisch auf kleinere autos basieren,mehr masse & stirnfläche müssen beschleunigt & gebremst werden

 

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 22:26
Themenstarteram 6. Mai 2017 um 22:27

@emil: hmm... ja... vielleicht ist da ein riesiger combi auch ein Nachteil. Sooo oft werde ich da auch nicht drin schlafen wollen.

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 23:08

was ist eigentlich mit dem Opel Signum 2.0er?

Ich mag ja Opel nicht, aber dieser Signum sieht ganz nett aus.

Was sagt es Dir, wenn ein Auto eines Volumenherstellers so erfolgreich war, dass es nur wenige Jahre gebaut wurde, bevor der dann noch mehr angeschlagene Hersteller das Thema 'großer Opel' da Acta legen musste.

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 23:26

oh.. ok... also ist es Schrott? Gut zu wissen :D leider der einzige Opel der mir halbwegs gefällt.

Honda accord tourer?

Ich persönlich mag keine Japaner. Selten und ich mutmaße, dass Werkstattkosten erheblich teuerer als bei VW/Audi sind.

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 23:32

hmm... Skoda Oktavia Kombi 2.0 FSI?

ich versuche gerade trotz meiner Affinität zu Audi alles abzuklappern :D

Der gefällt mir, würde mir gefallen. Wahrscheinlich musst Du jedoch mehr als 4K ausgeben.

200 PS? Der geht gut und der TT meiner Frau hatte auf 120.000 km mit überwiegend Kurzstrecke gar keine Probleme. Auch nicht mit dem DSG.

Themenstarteram 6. Mai 2017 um 23:40

sowas meine ich hier:

http://suchen.mobile.de/.../details.html?...

allerdings nicht in grau

200PS wären mir dann doch zu viel ... TT...DSG... WTF?? :D

Sauberes Auto, kommt lt. Scheckheft auch aus der Gegend. Nicht verbastelt und zwei Vorbesitzer. So etwas kann man kaufen. DSG ist das Doppelkupplungs-Schaltgetriebe. Automatik.

Den Schaden kann man verschmerzen, in Anbetracht des Preises.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Combi für 3-4T VW, Audi oder doch Japaner?