ForumMitsubishi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Colt Remix 1,3 CZ3 ..gutes Angebot??? Oder doch Lieber Lancer???

Colt Remix 1,3 CZ3 ..gutes Angebot??? Oder doch Lieber Lancer???

Themenstarteram 14. Januar 2007 um 20:18

Moin, ich stell mich mal Kurz vor. Ich heiße Sebastian bin kurz vorm Erreichen des 18ten Lebensjahres und mach ne Ausbildung bei der Deutschen Telekom.

Es eght einfach darum das ich heute in der Zeitung mit Erstauen festgestellt habe das es nen Sondermodell vom Colt gibt, den Remix. Denke mal den kennt ihr auch.

http://www.mobile.de/.../da.pl?...

Das war der Link zum angucken.

Gefallen tut er mir auf jeden Fall.

Wie siehts aus, reicht der 1,3er 95PS Motor???

Wieviel verbraucht der ungefähr???

Wie siehts mit der Versicherung aus??? Würde über meinen Dad als 2t Wagen laufen. Gibts irgendwelche Kinderkrankheiten vom Colt??

Hab hier in der zeitung folgendes Angebot.

Colt CZ3 1,3er 95PS Remix. in Schwarz.

17 Zoll Alufelgen in Mattschwarz mit 205er 17 Zoll Reifen.

Dachspoiler in Wagenfarbe, getöhnte Scheiben, elektr. einstell und beheizbare Außenspiegel, Radio mit MP3 6 Boxen Verstärker und Subwoofer. Fahrersitz Höhenverstellbar usw....für 12,789€.

Also 0€ Anzahlung 159€ Leasingrate auf 4 1/2 Jahre, und 7025€ Schlussrate.

Ist das nen Gutes Angebot??? Schon oder???

Der hat doch ne Klimaanlage auf jeden Fall oderß Steht nämlich nirgends dazu!

Wie siehts aus, der hat ja keine Nebelscheinwerfer??? Kann man die nachrüsten, wenn ja wie teuer ungefähr??? Chromspiegelkappen und Chromtürgriffe gibts sicherlich auch oder???

Achso ich bin 1,85€ 75KG. Gibts da Probleme???

Kann man auch mal Leute hinten sitzen lassen oder sollte man lieber zu 2t fahren höchstens vom Platz her???

 

Würde auch nen guten gebrauchten Lancer Combi nehmen. 59,000Kilometer von 09/03 für 10,990€ als 2,0er Sport.

Der ist sicherlich auch zu empfehlen oder???

Den gibts ja auch als 1,6er mit 98PS. Aber der ist nen bischen mager für so nen Großes Auto oder???

najud, wär nett wenn ihr mal eure Meinung schreibt.

LG ColtRemix

Ähnliche Themen
13 Antworten

würde den Lancer dem Colt vorziehen. Ist einfach ein 100% er Japaner. 1600er Motor is auch gscheiter als der 1300er.

Vergleich mal das Gewicht vom Colt mit dem Lancer. Der Lancer ist nicht sehr schwer mit 1185 kg. Weiß nicht, was der Colt wiegt.

Nen lancer als 1600er mit Klima usw. dürftest auch schon für 14000 bekommen. 2.0 Sport ist auch nicht schlech. Würde ich vorziehen, wenn das Geld reicht. Aber vergiss nicht die höhere Versicherung usw.

ABER. Hast du dir auch gründlich überlegt, dass du eine Auto leasen willst? Mit 18 Jahren schon den ersten Credit auf 4 JAhre mit hoher Schlusszahlung. Also ich würde das nicht machen.

Gerade die hohe Schlusszahlung würde mir den Spaß verderben.

Überlegs dir gut, ob du ein Auto auf Pump haben willst. Gerade am Anfang wäre vielleicht was billigeres dafür eigenfinanziertes besser.

 

nur meine Meinung

Thomas

PS: Dein Colt mag vielleicht schönere Felgen als mein Lancer haben; meiner is aber bezahlt. :P

am 14. Januar 2007 um 20:44

der 1,3L colt ist kein schlechtes auto ,der motor hat ausreichend kraft ,läuft aber ein bisschen laut ,ist aber der meistverkaufte motor beim colt ,dazu hat er eine kette und wartungsinterwalle von 20000 km , nebelscheinwerfer lassen sich auch nachrüsten, der lancer dagegen muss alle 15000 zum service und hat einen zahnriemen ,der 2,0 geht recht gut frisst aber gerne seine 10 liter auf 100 km ,der 1,6 ist sparsamer und geht auch noch gut ,am besten fährst du mal die modelle zur probe ,ach ja der lancer wird im herbst erneuert,da hättest du nur ein halbes jahr ein aktuelles modell

Themenstarteram 14. Januar 2007 um 20:56

Naja gibts evtl. die Möglichkeit ein bischen mehr aus dem Motor herauszukitzeln???

Den würd ich auch nur auf Leasing nehmen, da ich an dem nix machen möchte, denn bei Leasing muss das Auto ja im Grunde im Ausgangszustand bleiben.

Kredit würde auf die Eltern laufen, den ich aber selbst bezahle.

Auto würd nach der Laufzeit spätestens eh wieder weggehen und das Autohaus nimmt den ja denn und ich bin bei 0€.

Und ja klar könnte man nen billigs Auto kaufen. Aber so hab ich mindestens 2Jahre Garantie ohne irgendwelche Kosten für Reperaturen etc. zu haben.

am 14. Januar 2007 um 21:58

Hallo,

bei 0 Euro stehst Du, wenn das Fahrzeug bei Rückgabe 7025,- Euro wert ist. Also nix ist mit Mehrkilometer, jede Beseitigung eines noch so kleinen Schadens wird Dir in Rechnung gestellt...sei es ein Lackschaden, Brandloch im Polster, was weiß ich was so alles gefunden werden kann.

Auch wenn in solchen Verträgen die übliche Abnutzung eingeschlossen ist liegt es im Zweifel an Dir zu beweisen, ob es übliche Abnutzung ist oder nicht. An solchen Verträgen beißen sich selbst gestandene Juristen gelegentlich die Zähne aus.

Also mehr als Vorsicht...gerade in jungen Jahren.

Deshalb ist der Ratschlag von poweruser nicht der schlechteste, auch wenn Du davon bestimmt nichts wissen magst.

Gruß...eifelgeist

Themenstarteram 14. Januar 2007 um 22:03

Ist schon klar das man sein Auto pflegen sollte und sowas in Rechnung gestellt wird, allerdings ist der Händler ja auch daran interessiert, dass du wieder nen neues Auto danach bei ihm kaufst. Meine Eltern haben bisher nie Probleme gehabt mit Leasing.

Also die Geschichte ist ja jeden selbst überlassen, so sollte die sache schon laufen mit dem Leasing auf jeden Fall.

Zitat:

Original geschrieben von Colt Remix

Auto würd nach der Laufzeit spätestens eh wieder weggehen und das Autohaus nimmt den ja denn und ich bin bei 0€.

Du wirst es sicher nicht hören wollen:

Ich wage zu bezweifeln das die Kiste nach 4,5 Jahren 7 k € wert ist.

Die Kilometerbegrenzung wird sicher auch sehr niedrig sein. Willst dann deinen Wagen stehen lassen, damit du nicht zu viele km drauf hast? Du kannst doch heute noch nicht absehen, wieviel du in 3-4 Jahren fahren wirst. (Freundin, Beruf, Hobby usw. usf.)

Themenstarteram 14. Januar 2007 um 22:13

Zitat:

Original geschrieben von Colt Remix

Ist schon klar das man sein Auto pflegen sollte und sowas in Rechnung gestellt wird, allerdings ist der Händler ja auch daran interessiert, dass du wieder nen neues Auto danach bei ihm kaufst. Meine Eltern haben bisher nie Probleme gehabt mit Leasing.

Also die Geschichte ist ja jeden selbst überlassen, so sollte die sache schon laufen mit dem Leasing auf jeden Fall.

Die nächsten 1 1/2 Jahre in der Ausbildung werd ich so gut wie garnicht fahren. Bin jeden Tag vor 18:30 - 19:30 nicht zuHause und hab jetzt schon kaum noch Lust was zu machen. Wede auch niemals mit dem Auto zur Arbeit fahren, direkt nach Berlin rein von Brandenburg. Sind jeden Tag mindestens 150Kilometer...muss nicht sein...hab da lieber ne Monatskarte die um ein Vielfacher billiger ist als wenn ich mit Auto fahren würde.Kilometerbegrenzung stand nicht mal in der Anzeige. Liegt aber wohl bei 10.000KM. (weniger gibts eh nicht)Die schaff ich NIEMALS...da ich das Auto so gut wie nur am Wochenende bewegen werde.

Zitat:

Aber so hab ich mindestens 2Jahre Garantie ohne irgendwelche Kosten für Reperaturen etc. zu haben.

Sind genau 3 Jahre Garantie :)

 

Zitat:

Sind jeden Tag mindestens 150Kilometer...muss nicht sein...hab da lieber ne Monatskarte die um ein Vielfacher billiger ist als wenn ich mit Auto fahren würde.Kilometerbegrenzung stand nicht mal in der Anzeige. Liegt aber wohl bei 10.000KM. (weniger gibts eh nicht)Die schaff ich NIEMALS...da ich das Auto so gut wie nur am Wochenende bewegen werde.

Ohh da erinnere ich mich doch noch an meine Jugendzeit . Kaum stand die Kiste auf den Hof wurd auch jeder Meter mit dem Auto bewegt .Und am Wochenende dann in die entferntesten Discos hauptsache weit fahren.Nuja damals war ne andere Zeit der Sprit kostete weniger als die Hälfte aber ich war als Autofahrer überrascht was da zusammengekommen ist an Kilometer

Re:

 

Hallo Colt Remix,

mein Sohn hat sich Ende 2006 noch schnell einen Colt Motion, 1,3, 5-Türer, met., gekauft, und zwar für 12.800 € einschl. Winterkompletträder, Ü/Zulassung, Wunschkennzeichen, vollgetankt.

Das Auto fährt sich super, ist gut verarbeitet und bietet jede Menge Platz.

Der Remix soll wg. der 17 Zöller nicht ganz so gut laufen, ist einfach zu unkomfortabel und läuft jeder Spurrille hinterher.

Gruß, cruiserland

Ein Colt selbst in der Topausstattung ist nach 4-5Jahren NIEMALS MEHR 7000EURO wert !Die meisten die wir jetzt nach 2 Jahren zurückgenommen haben,haben in der Regel noch um die 5000 für ihre Blechbüchse bekommen!So unvernüftig kann man mit 18 doch garnicht sein das man sich so ein Grab schaufelt!Dann doch besser ein Colt CA0 für ca 200 mit guter Ausstattung und 2 Jahre fahren und sparen und einen 2 Jahre alten Colt dann kaufen!Alles andere kann man nur als Dummheit beschreiben!

am 16. Januar 2007 um 15:32

Zitat:

Original geschrieben von S-XT

Ein Colt selbst in der Topausstattung ist nach 4-5Jahren NIEMALS MEHR 7000EURO wert !Die meisten die wir jetzt nach 2 Jahren zurückgenommen haben,haben in der Regel noch um die 5000 für ihre Blechbüchse bekommen!So unvernüftig kann man mit 18 doch garnicht sein das man sich so ein Grab schaufelt!Dann doch besser ein Colt CA0 für ca 200 mit guter Ausstattung und 2 Jahre fahren und sparen und einen 2 Jahre alten Colt dann kaufen!Alles andere kann man nur als Dummheit beschreiben!

Der ist ja gut :-) nach 2 Jahren nur noch 5.000 €, wieviel km sind die gelaufen, welche Ausstattung und was für Schäden hatten diese Modelle?

Seine Lehre geht nur noch ein paar Monate, wenn er übernommen wird spart er sich 2.500 € zusammen und gibt das Auto nach 4 Jahren ab und zahlt mit den 2.500 € (zzgl. dem Restwert des Autos) das Auto ab. Raus ist er. Für ihn besteht aber jetzt die finanzielle Sicherheit ein Auto mit Garantie zu haben mit geringer monatlicher Belastung.

Wie er es plant ist es schon vernünftig.

Man kann aber immer alles von beiden Seiten sehen. Genauso kann er sich ein gebrauchtes Auto kaufen und nur Geld für Reparaturen reinstecken. Dann hätte man ihm geraten..."Hätteste dir mal einen neuen mit Garantie gekauft!!!!"

Der Colt mit dem 1,3 l Motor ist gut. Ohne Gepäck haben 4 Personen sehr viel Platz, alternativ kannst du dir auch eine Dachbox holen und dann mit 4 Mann verreisen.

Der Motor läuft gut und sparsam. Steuern 94,- € im Jahr.

Ein gewisses Restrisiko gibt es immer beim Autokauf, das muss man immer bedenken. Egal ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen.

So long

Themenstarteram 16. Januar 2007 um 21:35

Zitat:

Original geschrieben von Asurmen

Der ist ja gut :-) nach 2 Jahren nur noch 5.000 €, wieviel km sind die gelaufen, welche Ausstattung und was für Schäden hatten diese Modelle?

Seine Lehre geht nur noch ein paar Monate, wenn er übernommen wird spart er sich 2.500 € zusammen und gibt das Auto nach 4 Jahren ab und zahlt mit den 2.500 € (zzgl. dem Restwert des Autos) das Auto ab. Raus ist er. Für ihn besteht aber jetzt die finanzielle Sicherheit ein Auto mit Garantie zu haben mit geringer monatlicher Belastung.

Wie er es plant ist es schon vernünftig.

Man kann aber immer alles von beiden Seiten sehen. Genauso kann er sich ein gebrauchtes Auto kaufen und nur Geld für Reparaturen reinstecken. Dann hätte man ihm geraten..."Hätteste dir mal einen neuen mit Garantie gekauft!!!!"

Der Colt mit dem 1,3 l Motor ist gut. Ohne Gepäck haben 4 Personen sehr viel Platz, alternativ kannst du dir auch eine Dachbox holen und dann mit 4 Mann verreisen.

Der Motor läuft gut und sparsam. Steuern 94,- € im Jahr.

Ein gewisses Restrisiko gibt es immer beim Autokauf, das muss man immer bedenken. Egal ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen.

 

So long

Danke Danke, mal was positives

Ich hab genauso gedacht. Mein jezziges gespartes reicht für die Rate genau so lange bis meine Ausbildung zu Ende ist, und danch findet man immer was, auch wenn man nicht übernommen wird. Also die Sicherheit ist schon da.

Nen Ford Fiesta ST hab ich mir auch schon angeguckt. Schönes Teil auch wenn ich eigentlich Überhaupt nicht auf Ford stehe. Nen Skoda Fabia RS wär auch geil.(Gibts aber leider nur als Diesel und wäre desswegen quatsch)

Also ich such auf jedenfall was bezahlbares was schon leicht vorgetuned ist, wo man nicht mehr viel dran machen braucht!.

MfG Colt-Remix

 

Ach übrigends war mein Verkaufsgespräch mit dem Verkäufer sau der Reinfall. Der hat mir nicht einmal das Auto erklärt, sondern hat einfach die Rate ausgerechnet und das wars.

Naja wenn manns nicht nötig hat nen Auto zu verkaufen weiß ich auch nicht :D

Zitat:

Original geschrieben von Colt Remix

Danke Danke, mal was positives

Ich hab genauso gedacht. Mein jezziges gespartes reicht für die Rate genau so lange bis meine Ausbildung zu Ende ist, und danch findet man immer was, auch wenn man nicht übernommen wird. Also die Sicherheit ist schon da.

Ich hoffe für dich sehr, dass dein Wunschdenken in Erfüllung geht ;). Damals dachte ich auch, dass ich als Frühauslerner mit guten Noten von meinem Ausbildungsbetrieb übernommen werde... aber falsch gedacht. Ich musste letztendlich ein halbes Jahr Arbeitslosigkeit überbrücken...

Meine Meinung: Gerade als Azubi bzw. ganz frischer Berufseinsteiger sollte man nicht auf Pump leben. Das kann heute sehr schnell in die Hose gehen (es sei denn deine Eltern können/wollen das ausbaden). Ich würde mir an deiner Stelle nun entweder eine "Gurke" holen (wenn ich sofort auf ein Auto angewiesen bin) die bis zum Ende der Ausbildung hält (Fahrpraxis sammeln etc.) oder (wie nach deiner Beschreibung eher zutrifft) fleißig sparen um mir am Ende der Ausbildung und mit frischen Job einen "vernüftigen" Wagen zu kaufen. Je nach gebotener Perspektive kann es dann auch ein Leasing-Fahrzeug sein.

Soweit mein Ratschlag ;)

Gruß

Ralf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mitsubishi
  5. Colt Remix 1,3 CZ3 ..gutes Angebot??? Oder doch Lieber Lancer???