ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. CODIERUNGEN - A6 4G VFL

CODIERUNGEN - A6 4G VFL

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 2. Februar 2011 um 18:03

Hallo,

hier sammeln wir Codierungen für neuen A6 (sollten auch für A7 (4G), evtl. A8 (4H) passen).

Als Inspiration, hier mein Blog und Codierungen aus anderen Foren. Vielleicht kann man was auch im neuen A6 (4G) verwenden:

- VCDS (VAG COM) - Codierungsgrundlagen

- Codierungen - Audi A4, A5, Q5

- Mika's Blog

- A4 (8K), A5 (8T), Q5 Codierungen im PDF

- A4 (8K) Forum - Codierungs-Thread

- A5 (8T) Forum - Codierungs-Thread

MfG,

Rudi

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. Februar 2011 um 18:03

Zitat:

@RalleRS2 schrieb am 22. Februar 2019 um 12:26:36 Uhr:

Zuerst lösche ich die kalibrierten Werte, dann mach ich eine Referenzfahrt und schreibe die neuen Werte ins Steuergerät.

Keine Ahnung, ob das jetzt richtig war.

Danke

Ich denke es war nicht richtig.

Wenn Auto im Originalzustand mit AAS dann Auto auf absolut geradem Boden abstellen und kein Reifenwechselmodus an und keine Türen währen der Prozedur öffnen:

1. Fzg.-höhe an den Radhauskästenunterkanten zur Radnabenmitte mit Metterstab / Massband und im Drive-Select Modus AUTO messen und das ganze so genau wie nur möglich. Denn das ist die Höhe welche deine Referenz ist. Dieser höhe gibst Du was dazu oder nimmst was weg.

WEITER mit VCDS

2. Im Steuergerät 34 unter 10 Anpassung die Karroseriehöhe der Radhauskanten für Backup-Zwecke auslesen (links vorne, rechts vorne, links hinten, rechts hinten)

3. Steuergerät 34 - 16 Zugriffsberechtigung den Zugriffscode 20103

4. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp
  2. Kalibrierung der Niveauregulierung löschen --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Fehlermeldung im Cockpit normal)
  3. Referenzniveau anfahren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (hier wird der Kompressor etwas arbeiten, dauert einwenig vielleicht bis zu 2 Minuten, ja nicht Referenzniveau anfahren (Produktion) wählen!
  4. Zurück in Menü für Steuergerät 34

4. Steuergerät 34 - 10 Anpassung die neuen Wert unter Karrosseriehöhe Radhauskante für jedes Rad eintragen. Wenn Du dein Fzg. tieferlegen willst musst du die Anzahl der Milimiter zu deinem gemessenem Wert dazu addieren. Für das höherelegen subtrahieren. Wenn neue Werte für alle 4 Räder eingetragen dann zurück in das Menü für das Steuergerät 34

5. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung kalibrieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Meldung "Läuft nicht" ist in Ordnung alles andere schlecht)
  2. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp

6. Steuergerät 34 - 02 Fehlerspeicher - Fehler löschen

Wie beschrieben habe ich es nun einige Male bei meinem Allroad gemacht und es klappt.

 

Hier geht's zum Thema:

https://www.motor-talk.de/.../codierungen-a6-4g-vfl-t3099811.html?...

8600 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8600 Antworten

nein würde aber erstmal nicht mehr wie 10mm probieren

Zitat:

@RalleRS2 schrieb am 21. Februar 2019 um 18:56:22 Uhr:

Hi,

Hat von Euch schonmal jemand einen Allroad höher codiert.

Gruß

@daywalkero hat in diesem Beitrag mal was zum höher codieren geschrieben.

https://www.motor-talk.de/forum/aas-hoeher-legen-t5552015.html?page=1

Danke dir. Vermutlich geht nicht mehr wie +10mm, weil die Dämpfer hinten nicht weiter auseinander gehen. So hat es zumindest gestern auf die Schnelle ausgesehen. Die Luftfeder könnte mehr.

Ich teste mal weiter

Mechanisch wird es immer eine Grenze geben.

Ob hoch oder runter. Testen, so wie du schon schreibst, kann man das sicher immer.

 

Was man grundsätzlich für sich entscheiden sollte ist, soll das System im Grenzbereich betrieben werden.

 

Bei sich nicht bewegenden Teilen ist dieser Bereich meist kein Problem.

 

Bei dynamischen Prozessen aber schon.

Zitat:

@RalleRS2 schrieb am 22. Februar 2019 um 07:12:40 Uhr:

Danke dir. Vermutlich geht nicht mehr wie +10mm, weil die Dämpfer hinten nicht weiter auseinander gehen. So hat es zumindest gestern auf die Schnelle ausgesehen. Die Luftfeder könnte mehr.

Ich teste mal weiter

Denkbar wäre auch dass der Luftspeicher evtl. nicht auf noch höher ausgelegt ist, der Kompressor muß ja dadurch auch mehr Pumpen oder?

So ich habe jetzt mal verschiedene Einstellungen versucht. Mehr wie 10mm höher ist nicht zu empfehlen. Das Fahrwerk wird dann bei normaler Fahrt zu hart. Wo die Grenze ist hab ich jetzt nicht ausprobiert.

Mit der Anleitung aus der FAQ bin ich nicht ganz klar gekommen. Hab dann die Werte gelöscht, Referenzfahrt gemacht, danach gemessen, die gewünschten Werte berechnet und mit diesen kalibriert. Jetzt bin ich +/- 2mm an der gewünschten Position. Passt so oder?

Gruß

Zitat:

@RalleRS2 schrieb am 22. Februar 2019 um 12:10:27 Uhr:

 

Mit der Anleitung aus der FAQ bin ich nicht ganz klar gekommen. Hab dann die Werte gelöscht, Referenzfahrt gemacht, danach gemessen, die gewünschten Werte berechnet und mit diesen kalibriert. Jetzt bin ich +/- 2mm an der gewünschten Position. Passt so oder?

Gruß

Was klappte nicht an der Anleitung und hast Du die Originalen Werte notiert?

Jo hab ich. Genauso wie beschrieben, danach war das Auto dann immer zu hoch oder zu niedrig. Erst als ich mit den Werten nach der Referenzfahrt gerechnet habe, kam ich an die gewünschten Werte ran.

Für mich klingt das eigentlich auch plausibel. Zuerst lösche ich die kalibrierten Werte, dann mach ich eine Referenzfahrt und schreibe die neuen Werte ins Steuergerät.

Keine Ahnung, ob das jetzt richtig war. Nach Anleitung hat es bei mir nicht funktioniert.

Edit: hab grad gesehen, daß es ein AAS Thread hierzu gibt.

@Polmaster kannst du das bitte verschieben.

Danke

Zitat:

@RalleRS2 schrieb am 22. Februar 2019 um 12:26:36 Uhr:

Zuerst lösche ich die kalibrierten Werte, dann mach ich eine Referenzfahrt und schreibe die neuen Werte ins Steuergerät.

Keine Ahnung, ob das jetzt richtig war.

Danke

Ich denke es war nicht richtig.

Wenn Auto im Originalzustand mit AAS dann Auto auf absolut geradem Boden abstellen und kein Reifenwechselmodus an und keine Türen währen der Prozedur öffnen:

1. Fzg.-höhe an den Radhauskästenunterkanten zur Radnabenmitte mit Metterstab / Massband und im Drive-Select Modus AUTO messen und das ganze so genau wie nur möglich. Denn das ist die Höhe welche deine Referenz ist. Dieser höhe gibst Du was dazu oder nimmst was weg.

WEITER mit VCDS

2. Im Steuergerät 34 unter 10 Anpassung die Karroseriehöhe der Radhauskanten für Backup-Zwecke auslesen (links vorne, rechts vorne, links hinten, rechts hinten)

3. Steuergerät 34 - 16 Zugriffsberechtigung den Zugriffscode 20103

4. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp
  2. Kalibrierung der Niveauregulierung löschen --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Fehlermeldung im Cockpit normal)
  3. Referenzniveau anfahren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (hier wird der Kompressor etwas arbeiten, dauert einwenig vielleicht bis zu 2 Minuten, ja nicht Referenzniveau anfahren (Produktion) wählen!
  4. Zurück in Menü für Steuergerät 34

4. Steuergerät 34 - 10 Anpassung die neuen Wert unter Karrosseriehöhe Radhauskante für jedes Rad eintragen. Wenn Du dein Fzg. tieferlegen willst musst du die Anzahl der Milimiter zu deinem gemessenem Wert dazu addieren. Für das höherelegen subtrahieren. Wenn neue Werte für alle 4 Räder eingetragen dann zurück in das Menü für das Steuergerät 34

5. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung kalibrieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Meldung "Läuft nicht" ist in Ordnung alles andere schlecht)
  2. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp

6. Steuergerät 34 - 02 Fehlerspeicher - Fehler löschen

Wie beschrieben habe ich es nun einige Male bei meinem Allroad gemacht und es klappt.

Das wäre doch was für die FAQ @combatmiles :D

Zitat:

@Milfrider schrieb am 22. Februar 2019 um 17:44:29 Uhr:

Das wäre doch was für die FAQ @combatmiles :D

als Höherlegung Allroad?

Zitat:

@combatmiles schrieb am 22. Februar 2019 um 17:59:45 Uhr:

Zitat:

@Milfrider schrieb am 22. Februar 2019 um 17:44:29 Uhr:

Das wäre doch was für die FAQ @combatmiles :D

als Höherlegung Allroad?

Häääh?

Tiefer und Höher hätte ich jetzt gesagt, wie es wer benötigt egal ob Allroad oder nicht, bei allen 4G mit AAS gleich das sein muss ...,

Nur viel geht halt nicht, ist ja bekannt

Tieferlegung AAS hamma schon

ich denke Milfie meinte ob wir nicht einen weiteren FAQ Header setzen sollen mit "Allroad höher"

Wieso nicht. Es gibt ja vielleicht mehrere, die ein wenig mehr Bodenfreiheit brauchen:cool:

Ich hab die Anleitung soweit schon verstanden. Was mir nicht einleuchtet ist, dass mit dem vor der Referenzfahrt messen. Ich meine eigentlich wäre es doch logischer nach der Referenzfahrt zu messen und die dort gemessenen Werte den Positionen der Niveausensoren zuzuordnen. Oder steckt eine andere Logik dahinter?

Gruß

Mit der Eingabe der eigenen Werte gauckelst du dem Steuergerät folgendes vor:

Wenn Du addierst dass es zu hoch steht, also geht es um den addierten Wert runter.

Wenn Du subtrahierst dass es zu niedrig steht, also geht es um den subtrahierten Wert hoch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. CODIERUNGEN - A6 4G VFL