ForumA6 4G
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. CODIERUNGEN - A6 4G VFL

CODIERUNGEN - A6 4G VFL

Audi A6 C7/4G
Themenstarteram 2. Februar 2011 um 18:03

Hallo,

hier sammeln wir Codierungen für neuen A6 (sollten auch für A7 (4G), evtl. A8 (4H) passen).

Als Inspiration, hier mein Blog und Codierungen aus anderen Foren. Vielleicht kann man was auch im neuen A6 (4G) verwenden:

- VCDS (VAG COM) - Codierungsgrundlagen

- Codierungen - Audi A4, A5, Q5

- Mika's Blog

- A4 (8K), A5 (8T), Q5 Codierungen im PDF

- A4 (8K) Forum - Codierungs-Thread

- A5 (8T) Forum - Codierungs-Thread

MfG,

Rudi

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 2. Februar 2011 um 18:03

Zitat:

@RalleRS2 schrieb am 22. Februar 2019 um 12:26:36 Uhr:

Zuerst lösche ich die kalibrierten Werte, dann mach ich eine Referenzfahrt und schreibe die neuen Werte ins Steuergerät.

Keine Ahnung, ob das jetzt richtig war.

Danke

Ich denke es war nicht richtig.

Wenn Auto im Originalzustand mit AAS dann Auto auf absolut geradem Boden abstellen und kein Reifenwechselmodus an und keine Türen währen der Prozedur öffnen:

1. Fzg.-höhe an den Radhauskästenunterkanten zur Radnabenmitte mit Metterstab / Massband und im Drive-Select Modus AUTO messen und das ganze so genau wie nur möglich. Denn das ist die Höhe welche deine Referenz ist. Dieser höhe gibst Du was dazu oder nimmst was weg.

WEITER mit VCDS

2. Im Steuergerät 34 unter 10 Anpassung die Karroseriehöhe der Radhauskanten für Backup-Zwecke auslesen (links vorne, rechts vorne, links hinten, rechts hinten)

3. Steuergerät 34 - 16 Zugriffsberechtigung den Zugriffscode 20103

4. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp
  2. Kalibrierung der Niveauregulierung löschen --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Fehlermeldung im Cockpit normal)
  3. Referenzniveau anfahren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (hier wird der Kompressor etwas arbeiten, dauert einwenig vielleicht bis zu 2 Minuten, ja nicht Referenzniveau anfahren (Produktion) wählen!
  4. Zurück in Menü für Steuergerät 34

4. Steuergerät 34 - 10 Anpassung die neuen Wert unter Karrosseriehöhe Radhauskante für jedes Rad eintragen. Wenn Du dein Fzg. tieferlegen willst musst du die Anzahl der Milimiter zu deinem gemessenem Wert dazu addieren. Für das höherelegen subtrahieren. Wenn neue Werte für alle 4 Räder eingetragen dann zurück in das Menü für das Steuergerät 34

5. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung kalibrieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Meldung "Läuft nicht" ist in Ordnung alles andere schlecht)
  2. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp

6. Steuergerät 34 - 02 Fehlerspeicher - Fehler löschen

Wie beschrieben habe ich es nun einige Male bei meinem Allroad gemacht und es klappt.

 

Hier geht's zum Thema:

https://www.motor-talk.de/.../codierungen-a6-4g-vfl-t3099811.html?...

8573 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8573 Antworten
Themenstarteram 2. Februar 2011 um 18:03

Zitat:

@RalleRS2 schrieb am 22. Februar 2019 um 12:26:36 Uhr:

Zuerst lösche ich die kalibrierten Werte, dann mach ich eine Referenzfahrt und schreibe die neuen Werte ins Steuergerät.

Keine Ahnung, ob das jetzt richtig war.

Danke

Ich denke es war nicht richtig.

Wenn Auto im Originalzustand mit AAS dann Auto auf absolut geradem Boden abstellen und kein Reifenwechselmodus an und keine Türen währen der Prozedur öffnen:

1. Fzg.-höhe an den Radhauskästenunterkanten zur Radnabenmitte mit Metterstab / Massband und im Drive-Select Modus AUTO messen und das ganze so genau wie nur möglich. Denn das ist die Höhe welche deine Referenz ist. Dieser höhe gibst Du was dazu oder nimmst was weg.

WEITER mit VCDS

2. Im Steuergerät 34 unter 10 Anpassung die Karroseriehöhe der Radhauskanten für Backup-Zwecke auslesen (links vorne, rechts vorne, links hinten, rechts hinten)

3. Steuergerät 34 - 16 Zugriffsberechtigung den Zugriffscode 20103

4. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp
  2. Kalibrierung der Niveauregulierung löschen --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Fehlermeldung im Cockpit normal)
  3. Referenzniveau anfahren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (hier wird der Kompressor etwas arbeiten, dauert einwenig vielleicht bis zu 2 Minuten, ja nicht Referenzniveau anfahren (Produktion) wählen!
  4. Zurück in Menü für Steuergerät 34

4. Steuergerät 34 - 10 Anpassung die neuen Wert unter Karrosseriehöhe Radhauskante für jedes Rad eintragen. Wenn Du dein Fzg. tieferlegen willst musst du die Anzahl der Milimiter zu deinem gemessenem Wert dazu addieren. Für das höherelegen subtrahieren. Wenn neue Werte für alle 4 Räder eingetragen dann zurück in das Menü für das Steuergerät 34

5. Steuergerät 34 - 04 Grundeinstellung

  1. Niveauregulierung kalibrieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp (Meldung "Läuft nicht" ist in Ordnung alles andere schlecht)
  2. Niveauregulierung aktivieren --> Start --> warten --> Fehlermeldung "läuft nicht" --> Stopp

6. Steuergerät 34 - 02 Fehlerspeicher - Fehler löschen

Wie beschrieben habe ich es nun einige Male bei meinem Allroad gemacht und es klappt.

 

Hier geht's zum Thema:

https://www.motor-talk.de/.../codierungen-a6-4g-vfl-t3099811.html?...

am 20. Juli 2011 um 15:38

Gibt es schon jemanden der mehr weiß?? soviel ich weiß kann man TV freischalten und das rücklicht bei TFL aktivieren!

Themenstarteram 20. Juli 2011 um 18:38

Bestimmt passen auch Codierungen vom A7:

http://www.motor-talk.de/.../...read-codierungen-audi-a7-t3353361.html

MfG,

Rudi

am 29. Juli 2011 um 11:27

Hallo zusammen,

bei mir wurden gestern die folgenden Settings codiert, von daher weiss ich sicher, dass sie beim A6 (4G) funktionieren:

- TV/DVD Freischaltung mit MMI PLUS

- Absenken Aussenspiegel rechts

- Zeigertest

- Hidden Menu freischalten

- Autobahnlicht aktivieren

Die bekannten Codierungen haben nicht funktioniert bei:

- Heckleuchten mit TFL mitleuchten lassen

- Adaptives Bremslicht (sofern das überhaupt schon mal jemand hinbekommen hat bei nem A6)

Soweit erstmal ...

Zitat:

Original geschrieben von blackangel0815

Adaptives Bremslicht (sofern das überhaupt schon mal jemand hinbekommen hat bei nem A6)

Man, dass ist Serie beim 4G

am 29. Juli 2011 um 11:43

Oha, sorry - wusste ich bis jetzt echt nicht, aber umso besser.

Themenstarteram 29. Juli 2011 um 12:31

@blackangel0815:

Danke für Info!

MfG,

Rudi

Wenn Du schon etwas "herumcodiert" hast ... welche Steuergeräte werden denn jetzt langcodiert (Zentralelektrik 09, Komfort 46, ...?

 

Gruß DVE

kann jemand eine aussage darüber machen, ob sich die umcodierung negativ auf die werksgarantie auswirkt?

mfg

Zitat:

Original geschrieben von amano

kann jemand eine aussage darüber machen, ob sich die umcodierung negativ auf die werksgarantie auswirkt?

mfg

Warum sollte sie??Solange es keine Teile in Mitleidenschaft zieht,wodurch ein Schaden entstehen könnte kann Dir keiner was.Sobald aber durch eine Codierung was schaden nimmt,dann kann Audi Garantieansprüche ablehnen,aber dann auch nur auf das Teil was einen Schaden genommen hat durch die Codierung nicht aber auf das ganze Fahrzeug!

Wenn man aber einen Unfall baut und die sehen dass das TV Freigeschaltet ist bei Fahrt, dann wärs möglich dass sie einem unterstellen,dass man während der Fahrt fern geschaut hat ;-)

TiMo

Zitat:

Original geschrieben von Antoni

Zitat:

Original geschrieben von amano

kann jemand eine aussage darüber machen, ob sich die umcodierung negativ auf die werksgarantie auswirkt?

mfg

Warum sollte sie??Solange es keine Teile in Mitleidenschaft zieht,wodurch ein Schaden entstehen könnte kann Dir keiner was.Sobald aber durch eine Codierung was schaden nimmt,dann kann Audi Garantieansprüche ablehnen,aber dann auch nur auf das Teil was einen Schaden genommen hat durch die Codierung nicht aber auf das ganze Fahrzeug!

das kann ich dir gerne sagen: weil die umcodierung als eine änderung der orginalsoftware ausgelegt werden kann und jede änderung am fahrzeug, soweit nicht von audi freigegeben den verlust der werksgarantie nach sich zieht.

das ist dann zumindest ausslegungssache. nehmen wir mal an, nach der umcodierung treten elektronikprobleme auf(spontanes leuchten der störungsanzeige vom esp zb, oder anderen komponenten). sporadisch auftretender fehler, ab und zu wird dann bei voller fahrt auch mal in das notprogramm geschaltet. das hab ich alles mit meinem ersten 4f durch.

was glaubst du, was audi dazu sagt? zu hundert prozent schieben die das auf die codeänderung, und dann viel spass bei den garantieansprüchen.

mfg

nicht alles so schwarz sehen.

die meisten änderungen wird gar keiner mitbekommen.

solange du nix an wichtigen teilen wie bremsen oder motor rumcodierst.

sondern nur an komfort sachen.

das hat mit schwarzsehen weniger zu tun, beruht auf praktischer erfahrung. und das die änderung keiner mitbekommt halte ich ehrlich gesagt auch für ein gerücht.

wie dem auch sei, ich lasse das mit der garantie gerade über meinen verkäufer abklären. zumindest bei den sinnvollen sachen wie die spiegelabsenkung sollte audi hoffentlich nix dagegen haben.

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4G
  7. CODIERUNGEN - A6 4G VFL