ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. co wert bei g-kat

co wert bei g-kat

Themenstarteram 27. März 2006 um 19:26

hi

 

hab bei meinem mopet heut mal co gemessen

mit standgas 0,05%

bei 2000 umdrehungen 6,00%

weß jemand bei welcher drehzahl bei der au gemessen wird

und wie hoch der cogehalt sein darf?

 

gruß bmwlolo

Ähnliche Themen
24 Antworten

Messung erfolgt bei "erhöhtem Leerlauf", rund 2250 U/min.

Grenzwerte CO:

ohne KAT oder mit U-Kat: 4,5% - oder herstellerspezifische Werte

mit G-KAT: 0,3 % - oder herstellerspezifische Werte.

Nachdem es jedoch noch von keinem einzigen Hersteller irgendwelche spezifischen Werte gibt, gelten die og. Werte.

Du würdest also mit deiner "Dreckschleuder" gnadenlos durchsegeln.

Jetzt werden nämlich die bestraft, welche schon vor Jahren auf saubere G-Kat-Technik gesetzt haben, indem hier fast nicht zu erreichende Grenzwerte vorgegeben werden, während die anderen das FÜNFZEHNFACHE an CO herauspusten dürfen.

Schwachsinn ist noch die mildeste Umschreibungsform für so etwas.

Themenstarteram 28. März 2006 um 18:58

hi

 

ich hab g-kat

muß mal alles überprüfen kundendienst, zündkerzen und luftfiter erneuern

hoffe nur das mein kat nicht hinüber ist

hat sonst schon einer sein abgas prüfen lassen?

 

gruß bmwlolo

 

ps werd dieses monat noch tüv machen

Hallo,

ich war heute beim TÜV und der Herr Ing. fragte mich ob ich mal spaßeshalber einen AU machen möchte.

Ich hatte die selben Werte wie bmwlolo. Meine erst 2 Jahre alte R1100S mit 14000km hätte also ab dem 01.April keinen Stempel mehr bekommen. Herzlichen Dank an Vater Staat.

Kann mir kaum vorstellen das der Kat schon kaputt sein kann. Ich werde mal abwarten was die Zukunft bringt und den Kopf erst mal nicht in den Sand stecken.

Imm schön oben Bleiben

freggel666

Das ist doch ein schlechter Witz .. ? Das wird doch dann fast jedem so gehen .. ?

Kann mir nicht vorstellen das der Kat schon kaputt ist ?!

Themenstarteram 28. März 2006 um 21:33

werd morgen mal bei ner höheren drehzahl testen

denn 2000 umdrehungen ist ein bereich wo man normal nicht fährt

das der kat hin ist glaub ich auch nicht denn im standgas sind die werte ja sehr gut

 

gruß bmwlolo

am 29. März 2006 um 8:54

bmwlolo + freggel666,

ich glaube nicht, dass eure Katalysatoren kaputt sind.

Eín Freund von mir ist Prüfer beim Tüv.

Die haben eine zwei Jahre alte Fireblade (auch mal nur so) gemessen, mit 6000 km auf der Uhr.

Der Wert von 0,3% CO wurde nicht eingehalten.

Zu beachten beim Messverfahren ist, dass der Kat richtig heiss sein muss - also entweder muss sofort die Messung erfolgen, wenn man beim Tüv auf den Hof gefahren ist oder der Motor muss erst eine ganze Weile lang heiss laufen - ansonsten werden die Werte immer zu hoch sein.

Wie schon geschrieben: Die 0,3% sind eigentlich fast nicht zu schaffen.

Es bleibt zuhoffen, dass nun zügig Werte der Hersteller herausgegeben werden - das hilft denjenigen halt nicht, deren HU kurzfristig ansteht.

Themenstarteram 29. März 2006 um 18:53

hab heut mal bei 4000 und 6000 umdrehungen getestet

werte waren auch bei 5-6 %

motor und kat waren heiß bin vorher 10km gefahren

werd morgen zum tüv fahren dann hab ich wenigsten zwei jahre ruhe

 

gruß bmwlolo

am 29. März 2006 um 23:06

Wieso gibt es eigentlich keine herstellerspezifischen Werte? Für die Typgenehmigung mussten doch schon Grenzwerte (Euro 1 ab 1999 und Euro 2 ab 2003) eingehalten werden.

Sagt mir jetzt bitte nicht, dass die Antwort "Unfähige bürokratische Sesselfurzer" heisst :(

Servus,

Schorsch

am 30. März 2006 um 7:21

Das Problem ist wohl eher ein anderes:

Ursprünglicher Einführungstermin für die Motorrad-AU war der 01.06.2006.

Aus welchem Grunde auch immer (damit Tüv und Dekra schneller zu ihrem Zusatzverdienst kommen??) wurde der Gesetzentwurf im Eilverfahren durch Bundestag und Bundesrat gepeitscht und zur ziemlichen Überraschung aller gilt das Gesetz nun schon ab 01.04.2006.

Mit Sicherheit werden die Hersteller noch spezifische Werte nachliefern, die wurden aber vermutlich genauso von der plötzlich aufgekommenen Eile überrascht.

Themenstarteram 30. März 2006 um 19:14

Zitat:

Original geschrieben von twelferider

Das Problem ist wohl eher ein anderes:

Ursprünglicher Einführungstermin für die Motorrad-AU war der 01.06.2006.

Aus welchem Grunde auch immer (damit Tüv und Dekra schneller zu ihrem Zusatzverdienst kommen??) wurde der Gesetzentwurf im Eilverfahren durch Bundestag und Bundesrat gepeitscht und zur ziemlichen Überraschung aller gilt das Gesetz nun schon ab 01.04.2006.

Mit Sicherheit werden die Hersteller noch spezifische Werte nachliefern, die wurden aber vermutlich genauso von der plötzlich aufgekommenen Eile überrascht.

sollte eigentlich schon 01.01.2006 kommen

hat sich dann aber verschoben

 

gruß bmwlolo

Also, laut BMW gibt es für alle Einspritzer mit KAT herstellerspezifische Prüfbedingungen und CO-Grenzwerte. Diese sollen auch bereits den Händlern und den Prüforganisationen bekannt gegeben worden sein...

Info stammt von letzter Woche.

Gruß vom optimistischen Einhorn1

am 6. April 2006 um 12:28

Die Grenzwerte können unter bmw-motorrad.de heruntergeladen werden (unter Service - Downloads - Abgasuntersuchung Kraftrad).

Hier der Direktlink zur PDF-Datei:

Abgasgrenzwerte

Gruß

Klaus

Themenstarteram 6. April 2006 um 20:54

Zitat:

Original geschrieben von Nikolausi2.0

Die Grenzwerte können unter bmw-motorrad.de heruntergeladen werden (unter Service - Downloads - Abgasuntersuchung Kraftrad).

Hier der Direktlink zur PDF-Datei:

Abgasgrenzwerte

Gruß

Klaus

danke klaus

hab schlüselnummer 00 wird dann im leerlauf gemessen

da passen meine werte ja

 

gruß bmwlolo

Hallo

Ich fahre eine R1100RT Bj.1998 mit GKat und hatte jetzt TÜV-Termin. Bin natürlich durch die AUK gefallen mit 6,4% CO. Auf die Frage wie gemessen wird, antwortete man mir im Standgas, Grenzwert 0,5 % CO. Ich also in die Werkstatt, ein Spezialist den ich nur empfehlen kann, und die Maschine einstellen lassen. Nach dem Einstellen hatte sie noch 0,4% CO im Abgas. Ich wieder zum TÜV und die gemessen bei Standgas und bei 2100 upm und die Werte lagen bei 2100upm bei 0,14 % CO, alles war bestens. Falls Ihr einen Tuningchip drin habt, dann vergeßt die AUK damit bekommt ihr die Werte nicht hin.

Gruß Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen