ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento als Anfängerauto

Cinquecento als Anfängerauto

Fiat Cinquecento 170
Themenstarteram 14. Oktober 2011 um 10:49

Hallo,

ich würde gerne wissen ob ein Cinquecento 1.1 Sporting (am liebsten nur bis Bj 95) für anfänger geeignet ist .

Steuern 80€ oder 88€ , Verbrauch 5-6L , V-max 180km/h ?

Kofferraum maße (damit ich weiß ob meine Bassrolle reinpast)

45 Antworten
Themenstarteram 23. November 2011 um 14:00

Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

vom Cinqu zum 5er, irgend etwas dazwischen ist keine Alternative?

hmm...?? der 3er aber der e36 hat ein sehr schlechtes image , den e30 würde ich nehmen aber der 318is zu teuer , 320i säuft , 325e eventuell zu teuer , 325i defenitiv zu teuer in der anschaffung

dann einen

Zitat:

BMW E34 525i oder 535i

das soll eine Alternative sein? Klar, Leistung, Fahrwerk, pass. Sicherheit, wenn das Auto top gepflegt wurde, aber die Unterhaltskosten sind enorm hoch.

Mit einem Wartungsstau steigt dann auch die Gefährdung für die anderen. Und für einen selbst dann auch. Schlechte Dämpfer, schlechte Reifen, etc. alles billig und notdürftig repariert.

Mit dieser Karre vor dem Haus ist man dann der King, wenn es darum geht, man sollte sie aber dann auch dort stehen lassen.

Orientier Dich mal an einen vernünftigen Mittelweg. Damit kann man auch manchmal Spaß haben. Und noch genug Geld in der Tasche, um mit der Freundin Essen zu gehen.

Kort

Die Empfehlung, einen Punto gegenüber einem Cinquecento/ Seicento den Vorzug zu geben, ist immer noch gut und aktuell.

Zitat:

Original geschrieben von Andi.Magandi

mir ist meine passive sicherheit wichtig , warte bis nächstes jahr und kauf mir dann ein BMW E34 525i oder 535i so dann gibt es auch aktivesicherheit

Ein Schritt in die richtige Richtung (stabiler Kleinwagen wäre noch besser), aber nimm wenigstens zuerst einen 518i, bevor du das Thema später beim Nachfolgeauto ausbauen kannst. Das reduziert die Gefahr der maßlosen Selbstüberschätzung, bis deine Fahrkünste und dein Testosteronspiegel ein praxistaugliches Niveau erreicht hat. Obendrein sparst du jede Menge Kohle an Unterhaltskosten, die du anderswo viel sinnvoller investieren könntest.

Der 518i ist ungeliebt, also entsprechend billig, und mit über 190 km/h alles andere als lahm. Fürs Image kannst du das Typenschild abmachen oder je nach Einstellung gegen ein 540i-Schild vom Schrott austauschen. Den Unterschied sieht von außen eh keiner. ;)

Themenstarteram 23. November 2011 um 19:12

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Andi.Magandi

mir ist meine passive sicherheit wichtig , warte bis nächstes jahr und kauf mir dann ein BMW E34 525i oder 535i so dann gibt es auch aktivesicherheit

Ein Schritt in die richtige Richtung (stabiler Kleinwagen wäre noch besser), aber nimm wenigstens zuerst einen 518i, bevor du das Thema später beim Nachfolgeauto ausbauen kannst. Das reduziert die Gefahr der maßlosen Selbstüberschätzung, bis deine Fahrkünste und dein Testosteronspiegel ein praxistaugliches Niveau erreicht hat. Obendrein sparst du jede Menge Kohle an Unterhaltskosten, die du anderswo viel sinnvoller investieren könntest.

Der 518i ist ungeliebt, also entsprechend billig, und mit über 190 km/h alles andere als lahm. Fürs Image kannst du das Typenschild abmachen oder je nach Einstellung gegen ein 540i-Schild vom Schrott austauschen. Den Unterschied sieht von außen eh keiner. ;)

sehen tust keiner aber höhren , sehen das das ding nich fährt sonder steht dann ist der 525i 24v wohl die beste lösung 10-11l in der stadt damit kann ich leben oder doch lieber den e30 316i-325i-M3 ?

wird das hier ne Verarsche?

Man dann kauf dir ein ein BMW 840 die gibts mitunter super billig, ob die dann laufen ist ne andere Frage aber wenn dann sind sie schnell und mit Glück ist da schon ne vernüftige Soundanlage drin.

Moin,

Sorry - aber weder der E30 (woher auch?), noch der E36 (der crasht genausogut wie ein Landwind!) und geschweige denn ein E34 sind nach unseren Maßstäben heutzutage sicherer als ein Cinquecento - haben nur den Vorteil des höheren Gewichts gegenüber dem Cinquecento.

Fakt ist - bis 2000 Euro ist es stärker eine Frage von Pest oder Cholera - welche Kröte man schluckt.

Ich hätte mir als Winterauto sehr sehr gerne einen E34 gekauft - nur, es gibt keine GUTEN für einen angemessenen Preis. Nur vergammelten runtergerittenen Schrott ... oder überteuerten Schrott oder Gute Fahrzeuge über 4000 Euro ... und da bekommt man dann auch schon brauchbare E39 :D

Mal die teils horrenden Kosten ignoriert - die so ein Gefährt erzeugen kann. Stichworte: Kettenkasten, Vorderachse, Lenkung, Vanos, Krümmer ;)

MFG Kester

Themenstarteram 24. November 2011 um 7:49

Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

wird das hier ne Verarsche?

nein es ist keine verarsche , sorry wenn es so geklungen hat

Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

 

Man dann kauf dir ein ein BMW 840 die gibts mitunter super billig, ob die dann laufen ist ne andere Frage aber wenn dann sind sie schnell und mit Glück ist da schon ne vernüftige Soundanlage drin.

ja die gibtes Billig ? ich fand die letzens erst ab 8.000€ oder der 850i den gibts ab 5.000€ , aber der 8er frisst zu viel und auch zu teuer in der Versicherung .

oder soll ich mir ein e46 316i oder sogar ein 320i kaufen ????

aber ich mag nur BMWs mit dieser front

[OO==[][]==OO]

Mach doch mal Butter bei die Fische, wie man im Ruhrpott sagt:

wie viel willst Du anlegen

und

kannst Du schrauben?

Wenn wir schon off-Topic sind.

Eigentlich müsste der Thread in das BMW-Forum verschoben werden.

Kort

übrigens: billig ist immer teuer (auch bei Fiat)

Themenstarteram 24. November 2011 um 8:07

Zitat:

Original geschrieben von Kort

Mach doch mal Butter bei die Fische, wie man im Ruhrpott sagt:

wie viel willst Du anlegen 3000€

und

kannst Du schrauben? ja

Wenn wir schon off-Topic sind.

Eigentlich müsste der Thread in das BMW-Forum verschoben werden.

ja stimmt schon

Kort

übrigens: billig ist immer teuer (auch bei Fiat)

hast Du auch an die Folgekosten gedacht? (Versicherung/ Steuer).

3teuro wird Dir nix Gutes bei BMW bringen. Vernünftiger wäre es, woanders zu schauen.

Selbst, wenn Du einen BMW für 3000 bekommst, sind die Folgekosten unkalkulierbar.

Für 3000 sollte man ein Modell suchen, welches am Markt nicht gut nachgefragt ist (Mondeo mit Stufenheck zB), dafür aber qualitativ problemlos.

Fiat Marea ist auch ordentlich, auch Bravo und Brava. Da Du eh schon im Fiat-Forum bist.

Kort

sieht natürlich klasse aus B M W

zum glück hat er ja noch laaange zeit und kann damit das forum mit weiteren ergüssen bereichern.

ich werf mal noch ein paar möglichkeiten in den raum:

mr2, celica, eclipse, hyundai coupe, calibra, corrado, tigra (der wär ja schon die richtige/sinnvolle richtung), prelude, audi 80 coupe, clk, slk....

und hier findest du mit ein wenig verhandlungsgeschick und ein wenig eigenarbeit das optimale auto für dich klick

was wirklich sinnvolles der geldbörse und dem alter entsprechendes kommt nicht in frage?

Sorry nix gegen Fiat aber für 3000€ bekomme ich bei vielen Herstellern was besseres wie ollen Marea oder Bravo/Brava.

Aber da der Themenstarter das eh nicht rational betrachten sondern eh einen auf dicken Hosen machen will (so mein anschein) hat jegliche dikusion & aufklärung durch hilfsbereite user eine Erfolgsquote gegen Null!

 

Zitat:

Original geschrieben von GDM

 

und hier findest du mit ein wenig verhandlungsgeschick und ein wenig eigenarbeit das optimale auto für dich klick

Ja wie geil das erinnert mich an so einen tollen Thread ich such ihn mal, ihr werdet euch köstlich amüsieren!

Hier: http://www.motor-talk.de/.../...-sl-2012-fuer-1-jahr-t3559071.html?...

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

geschweige denn ein E34 sind nach unseren Maßstäben heutzutage sicherer als ein Cinquecento

So sehr ich deine Beiträge sonst schätze, Kester, aber in diesem Punkt irrst du. Bei den anderen, von dir genannten BMW mag ich ja noch folgen, aber der alte 5er hatte einen erheblich besseren Sicherheitsstand als ein Cinquecento. Das haben die damaligen Tests aus der Vor-NCAP-Zeit bewiesen.

  • Auto, Motor und Sport Crashtest von 1990 (55 km/h Offset): "Insgesamt zeigt der BMW 520i das ausgewogenste Ergebnis aller Crash-Kandidaten aus der Mittelklasse" - durchweg niedriges Verletzungsrisiko
  • Vergleichbarer ADAC Crashtest, zitiert aus SPIEGEL 37/1993: "Daß bei der Bewertung sparsamer Autos nicht nur auf Verbrauchswerte zu achten ist, lehrte in Frankfurt eine vom ADAC ausgestellte Ladung Autoschrott. Es waren die Überreste fünf gängiger Kleinwagen, die bei einem Crashtest mit 50 Stundenkilometer gegen einen Betonklotz gefahren waren. Dabei erwies sich der nur 3,23 Meter lange Fiat Cinquecento als am wenigsten widerstandsfähig: "Der kleine Fiat ging völlig aus dem Leim", urteilte der ADAC."

Dass beide im härteren EuroNCAP weitaus schlechter dastehen und gegen moderne Fahrzeuge im Fall eines Unfall richtig alt aussehen, steht außer Frage. Der Punkt ist, dass ein Cinquecento da weitaus übler performt und zwar nicht nur wegen des Gewichtsunterschieds.

Zitat:

Original geschrieben von Andi.Magandi

oder soll ich mir ein e46 316i oder sogar ein 320i kaufen ????

aber ich mag nur BMWs mit dieser front

[OO==[][]==OO]

Nun wirds klarer. Bevor deine Shortlist endgültig geschlossen wird, hätte ich noch diesen Beitrag. Trifft das Anforderungsprofil, glaube ich, am ehesten. :D

Themenstarteram 24. November 2011 um 15:33

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

geschweige denn ein E34 sind nach unseren Maßstäben heutzutage sicherer als ein Cinquecento

So sehr ich deine Beiträge sonst schätze, Kester, aber in diesem Punkt irrst du. Bei den anderen, von dir genannten BMW mag ich ja noch folgen, aber der alte 5er hatte einen erheblich besseren Sicherheitsstand als ein Cinquecento. Das haben die damaligen Tests aus der Vor-NCAP-Zeit bewiesen.

  • Auto, Motor und Sport Crashtest von 1990 (55 km/h Offset): "Insgesamt zeigt der BMW 520i das ausgewogenste Ergebnis aller Crash-Kandidaten aus der Mittelklasse" - durchweg niedriges Verletzungsrisiko
  • Vergleichbarer ADAC Crashtest, zitiert aus SPIEGEL 37/1993: "Daß bei der Bewertung sparsamer Autos nicht nur auf Verbrauchswerte zu achten ist, lehrte in Frankfurt eine vom ADAC ausgestellte Ladung Autoschrott. Es waren die Überreste fünf gängiger Kleinwagen, die bei einem Crashtest mit 50 Stundenkilometer gegen einen Betonklotz gefahren waren. Dabei erwies sich der nur 3,23 Meter lange Fiat Cinquecento als am wenigsten widerstandsfähig: "Der kleine Fiat ging völlig aus dem Leim", urteilte der ADAC."

Dass beide im härteren EuroNCAP weitaus schlechter dastehen und gegen moderne Fahrzeuge im Fall eines Unfall richtig alt aussehen, steht außer Frage. Der Punkt ist, dass ein Cinquecento da weitaus übler performt und zwar nicht nur wegen des Gewichtsunterschieds.

Zitat:

Original geschrieben von mfr

Zitat:

Original geschrieben von Andi.Magandi

oder soll ich mir ein e46 316i oder sogar ein 320i kaufen ????

aber ich mag nur BMWs mit dieser front

[OO==[][]==OO]

Nun wirds klarer. Bevor deine Shortlist endgültig geschlossen wird, hätte ich noch diesen Beitrag. Trifft das Anforderungsprofil, glaube ich, am ehesten. :D

dieser BMW ist eine Beleidigung in meinen Augen und mit

[OO==[][]==OO] meinete ich das ich die BMWs aus den 70-90er schönfinde und dies die front darstellt 4-rundelampen und 2-nieren

Moin,

MFR - Bitte nochmal aufmerksam meinen Beitrag lesen. Dort steht nach HEUTIGEN Maßstäben.

Der E34 ist da jedoch nach den übel veralteten ADAC Richtlinien gecrasht worden. Bei diesem Crashtest schneiden sehr viele Autos gut ab (damals wurde nicht versetzt gecrasht, und die Barriere war crashfreundlicher als heute gestaltet). Deshalb ist der E34 heutzutage schlicht und einfach kein "sicheres" Auto mehr. (Soll die sonstigen Qualitäten nicht schmälern) und E34 mit Airbags sind entweder teuer oder sehr selten.

Und *schmunzel* ob du dir nun im Cinque oder im 5er den Kopf einschlägst - ist schlussendlich egal.

MFG Kester

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Cinquecento als Anfängerauto