ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Chiptuning vom Vorbesitzer nicht eingetragen

Chiptuning vom Vorbesitzer nicht eingetragen

Hallo Leute, ich habe folgendes Problem ich habe einen gebrauchten Fiat Grande Punto gekauft der wie mittlerweile vermute ein Chiptuning hat. Jedoch konnte meine Fiat Werkstatt auf dem Steuergerät scheinbar nix finden und eingetragen ist es leider auch nicht somit fahre ich momentan mit einen nicht zugelassenen Auto rum. Was kann ich machen? Kann man das irgendwie rausbekommen und nachtragen lassen????

Danke im Vorraus für die Antworten

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von zelirodu

Es ist völlig schnurz ob die Werkstatt etwas findet oder nicht. NUR DU ALLEINE bist für dein Auto verantwortlich !!! Im schlimmsten Fall hast du keine BE und keinen Versicherungsschutz. Also wenn du glaubst daß da etwas manipuliert wurde dann lass das unbedingt von einem Spezialisten prüfen.

Gruß, Zelirodu

ganz ehrlich:

Grade bei Chipgeschichten sehe ich das anders.

Wie ein Richter urteilt weiß ich nicht, aber soetwas kann ein Leihe nicht herrausfinden.

Warum es solche Fälle nicht in der Öffentlichkeit gibt? Weil es keiner kontrolliert.

Ein Auto nach illegalen Teilen absuchen wird nur bei Fahrzeugen gemacht die schon auffällig verändert sind.

Schon alleine gibt es keinen Spezalisten der soetwas für einen bezahlbaren Kurs prüfen kann ob ein Auto legal ist.

Offensichtliche Sachen, Felgen, Reifen, Auspuff kann jemand prüfen, aber Steuergeräte, Kabelbaum, Kolben, Kopf, Ventile, Turbolader usw.

Damit wäre jeder Spezialist und erst recht eine Fachwerkstatt überfordert.

Bei normalen Unfällen schaut sich das auch kein Mensch an.

Wenn man nicht grade ein paar leute umgefahren hat, darf man das Auto eh direkt mit nach Hause nehmen.

 

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Wieso denktst du, das der Wagen ein Chiptuning hat?

Vielleicht kannst ja den Vorbesitzer fragen.

 

Viktor

Diesel oder Abarth?

 

oder wie merkt man sonst die Mehrleistung?

 

mfg

Es ist ein Diesel Fiat grande Punto 1.9 multijet 131 ps und ich vermute das er ein chiptuning hat weil wir das selbe Auto nochmal haben und er nen ganzes Stück schneller beschleunigt und auch schneller geht als der andere konnte es zwar da Winter ist noch nicht anständig austesten aber selbst so war er schon 20 km/h schneller

Vielleicht läuft euer anderer ja einfach nur sehr schlecht...

am 28. Januar 2013 um 9:33

wenn es keiner rausfinden konnte, das was drin ist, was machst du dir dann sorgen? wie soll das ein Polizist dann rausfinden ??

Dann lass es dir schriftlich geben, das die nix gefunden haben, und gut is!

Vielleicht wurde ja nur das Drehmoment angehoben, und das Leistungsplateau vergrössert ohne die Höchstleistung zu erhöhen....

Auch wenn nur die Drehmomentkurve angehoben wurde ist das eine Veränderung an Fahrzeug, die der Verkäufer hätte angeben müssen im Kaufvertrag.

Frag ihn einfach (mit Zeugen). Wenn er es abstreitet und Du nichts nachweisen kannst hat sich die Sache erledigt.

Gibt er es zu, soll er die Unterlagen dazu rausrücken - ansonsten würdest Du das als Betrugsversuch werten. (Anzeige, Wandlung, Entschädigung - ob Du es wahr machst sei dahingestellt)

Gruß

Hyperbel

fahr auf n prüfstand . dann weisste es auch .

manche diesel streuen aber schon stark nach oben .

wenn also der neue nach oben streut und der alte vielleicht nicht ganz rund läuft kann das

subjektiv schon eine menge aus machen .

mein serien ASZ im ibiza 1.9 TDI hatte Serie schon 145,3 PS ohne Tuning .

Im Schein ist er mit 131 PS angegeben .

Vielleicht hat er auch nur ne bessere Software ab Werk drauf.

Grundsätzlich verhalten sich zwei Fahrzeuge, gerade im Alter, nie ident. Zu unterschiedlich können die Ausprägungen von Abnutzung und Umwelteinflüssen sein. Auch wie das Fahrzeug gefahren wurde und sogar, wie es serviciert wurde (Stichwort: Qualität der Betriebsflüssigkeiten, etc.), können im Alter große Unterschiede darstellen - gerade bei Dieseln. Subjektive Eindrücke können diese Effekte auch noch verstärken.

Wenn jedoch nicht einmal die FIAT-Werkstatt etwas findet, dann wird hier technisch auch nichts verändert worden sein. Wir sind hier nicht beim illegalen 30km/h-Rollertuning. Wenn die Werkstatt und auch der TÜV nichts feststellt, ist das Auto problemlos zugelassen.

wechsel an dem anderen mal den Dieselfilter und Luftfilter. Moglicherweise lauft der dann auch besser.

Wenn Fiat nichts findet, ist alles OK. Jeder Eingriff in das ECU hinterlsst spuren, die von Vertragswerkstatten Ausgelesen werden konnen.

Rudiger

Und ne Box hätten die wohl hoffentlich gleich gesehen...

Luftfilter ist ein verdammt gutes Stichwort. Ist dieser einigermaßen zugesetzt, so kann dies signifikante (!) Leistungseinbußen mit sich bringen.

Wenn der Wagen jedoch beim Check in der Werkstatt war, so hätte dies jedoch auch auffallen müssen.

Fällt denen in der Werkstatt das wirklich auf,

wenn das Tuning professionell gemacht worden ist?

Welche Werkstatt schaut sich schon die ganzen Parameter an,

und noch ne Frage, kann das jede Fiat (oder eine andere) Werkstatt so einfach feststellen,

ob da was verändert worden ist?

 

Viktor

Allerdings, schon alleine aus Garantiegründen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Chiptuning vom Vorbesitzer nicht eingetragen