ForumA6 4F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Chiptuning ---Steuergerät defekt?----Hilfe!!!

Chiptuning ---Steuergerät defekt?----Hilfe!!!

Audi A6 C6/4F
Themenstarteram 7. Dezember 2007 um 15:00

Hallo Leute,

war heute bei der Firma "Turboart" in Berlin und wollte meinen Allroad 3.0 TDI EZ 11/07 chippen lassen. (Ist ein MTM Stützpunkt) Also ich den Dicken pünktlich 9.00 Uhr abgegeben. Die Bedienung und die Location waren super! Nach ca. 2,5 Std. und 2 DVD´s kam plötzlich der Geschäftsführer und sagte er hat ne schlechte und ne ganz schlechte Nachricht für mich.Die schlechte die Tuningmaßnahme kann nicht abgeschlossen werden und die ganz schlechte man hat einen Fehler beim Aufspielen der neuen gemacht. Da war ich erstmal platt. Man sagte mir das das Steuergerät zur MTM Zentrale per Express versendet wird und die dann das Steuergerät wieder in Ordnung bringen. Bis Dienstag (also 4 Tage) müsste ich warten. Man besorgte mir noch ein Leihwagen von AVIS (Mercedes C-Klasse)auf Rechnung von "Turboart" und ab ging die Reise wieder nach Hause. :-( Mein schöner Dicker kaputt? heul,heul:-( Aber!! Gefallen hat mir das der Geschäftsführer von "Turboart" hat ohne Rumeierei gleich zugegeben das ihnen ein Fehler passiert ist und das sie alles tun werden damit ich wieder zufrieden gestellt werde.( Ihnen war das sichtlich unangenehm)

Nun zu meinen Fragen: Was haltet ihr davon?Kann das Steuergerät überhaupt wieder in Ordnung gebracht werden? Behalte ich das org.Steuergerät? Wenn ich ein neues brauche wer kommt für die Kosten auf? Wie soll ich verhandeln zwecks Gewährleistung etc.?

Ähnliche Themen
10 Antworten
am 7. Dezember 2007 um 18:08

Moin, moin,

abgesehen davon, dass das Chippen ja ein direkter Eingriff in die Motorelektronik ist, führt es grundsätzlich zum Verlust der Werksgarantie. Naja, nach StVZO ist diese Maßnahme auch verboten, außer, man läßt es vom TÜV abnehmen....:D

 

Jetzt kommt es drauf an, was in den AGB deines Tuners steht. Wenn auf eigenes Risiko, dann kostet dich das ein neues Steuergerät. Glaube es liegt so bei 2700 Euronen. Entweder MTM kann die Software neu installieren, da von der original Software immer eine Sicherungskopie gezogen wird, oder es muss ein neuer Chip eingelötet werden, um danach die Software neu aufzuspielen.

Klappt das, kann Audi durch auslesen der Parameter mit der normalen Diagnosesoftware nicht erkennen, ob ein neuer Chip verbaut wurde bzw. die Original-Software verändert wurde.

Bei einem Motorschaden allerdings wird in der Regel eine Ölprobe gezogen und das Motorsteuergerät zur weiteren Prüfung ins Werk geschickt. Besonders wenn Diesel kaputt gehen.....:eek:

Aber Kopf hoch, muss dir ja nicht passieren.....:rolleyes:

 

Gruß

 

Andreas

Themenstarteram 8. Dezember 2007 um 8:11

Hallo,

erstmal danke für deinen Beitrag! Aber ich glaube nicht das das auf meine Kosten geht,

da die ausführende Firma den Fehler verursacht hat. Wenn da irgendetwas ins Steuergerät eingelötet werden muss, muss ich als Kunde darüber informiert werden. Bei Auftragsabschluss wurde mir versichert das das Steuergerät nicht "aufgemacht" wird, sondern nur eine Software aufgespielt oder so ähnlich. Ich bin der Meinung das ich dann ein neues Steuergerät verlangen kann, auf Kosten der ausführenden Firma. Diese Firma muss ja eine Versicherung für solche Fälle haben.

Mein Beileid-aber eigentlich hast du doch Glück im Unglück gehabt.Hätte dir doch auch passieren können,daß du zuhause einen Gau hast.So kümmert sich wenigstens die Firma sofort um alles .

Bleibt halt so-No Risk-no Fun beim Chiptunen.

Alex.

Themenstarteram 12. Dezember 2007 um 12:03

Hallo Jungs,

hab nun am 11.12.07 meinen Dicken wieder von "Turboart" abgeholt. Anscheinend hat diesmal alles gefunzt. Der GF hat mir versichert das das Steuergerät weder von MTM noch von ihm "aufgemacht" wurde. Er ist mir preislich (leider nur) etwas entgegengekommen aber ich war erstmal froh das mein Dicker wieder lief.

Also zusammengefasst: Audi allroad 3.0 TDI am 11.12.07 auf 285 PS gechippt. MTM

km Stand 2930 Preis inkl.Einbau ABE und 1 Jahr Garantie 1.350€

Ich werde euch aber weiter auf dem Laufenden halten zwecks Fahrleistungen, Verbrauch etc.

Schöne Grüße aus Sachsen Anhalt

am 13. Dezember 2007 um 18:36

Freut mich das alles gut gegangen ist.

 

Gruß nach Sachsen - Anhalt und ein jetzt hoffentlich frohes Fest.

 

Andreas :D

Zitat:

Original geschrieben von mastereckert

Hallo Jungs,

hab nun am 11.12.07 meinen Dicken wieder von "Turboart" abgeholt. Anscheinend hat diesmal alles gefunzt. Der GF hat mir versichert das das Steuergerät weder von MTM noch von ihm "aufgemacht" wurde. Er ist mir preislich (leider nur) etwas entgegengekommen aber ich war erstmal froh das mein Dicker wieder lief.

Also zusammengefasst: Audi allroad 3.0 TDI am 11.12.07 auf 285 PS gechippt. MTM

km Stand 2930 Preis inkl.Einbau ABE und 1 Jahr Garantie 1.350€

Ich werde euch aber weiter auf dem Laufenden halten zwecks Fahrleistungen, Verbrauch etc.

Schöne Grüße aus Sachsen Anhalt

Na dann laß mal richtig rollen:cool:

Bist du sicher ,daß du eine ABE hat?Oder nur eine TÜV Bestätigung.Mit ABE müßte ja eigentlich garnichts eingetragen werden

Alex.

Hallo,

 

Habe da noch 3 Fragen:

 

1.) gekauft oder geleast?

3.) Garantie auf was erstreckt die sich? was ist mit Getriebe, Differential, Kardan usw.

     Du schreibst von 1 Jahr Garantie aber bei Audi hat man 2

2.) Automat oder Handschalter.

 

Ich habe einen Ferund der seinen Diplomarbeit bei Audi über Dieselmotoren geschrieben hat. Der sagt Leistungssteigerungen beim Motor kein Problem solange es im Rahmen bleibt. Aber die Getriebe machen da beim Quattro auf die Dauer Probleme sie halten dem Drehmoment nicht Stand. Da hatte ja Audi auch schon beim A8 4,2 TDI Probleme der Motor war schon lange fertig und die Getriebe sind aus lange Weile über den Jordan gegangen.

Ich habe es mir lange überlegt, aber als er mir davon abgeraten. Vor allem kann Audi das Feststellen auch wenn das wieder in Zurückgebaut wurde.

Mir wurde vom Getriebehersteller ZF erklärt, dass es am sichersten wäre, auf das Getriebe des Q7 upzugraden, das hält 500Nm auf Dauer aus. 

@Themenstarter

Dir ist schon klar, das die Motorgewährleistung somit erloschen ist? Ich habe momentan einen Ventilschaden, bei dem vom Hersteller auch nix wegen Umrüstung gezahlt wird (dabei spielt es keine Rolle ob Gasanlage oder Chiptuning, es ist eine Bauliche Veränderung des Motors). Bei mir ist die bauliche Veränderung eine Gasanlage.....und ja, es ist genau das gleiche wie beim Chippen. Wenn ein Schaden eintritt, hast Du die Beweispflicht. Das heist Du kannst einen Gutachter auf deine Kosten beauftragen und damit ist es nicht abgetan. Der Fahrzeughersteller wird noch mal eine Gegengutachten und der Umrüster (in deinem Fall Chip) wird auch noch mal ein Gegengutachten machen. .....Dann haste mal schnell zwei Jahre Rechtstreit hinter Dir. ....ist es das Wert?

PS. vergeß nicht deine Versicherung über das Chiptuning schriftlich zu benachrichtigen. Im Falle eies Unfalls trägst Du allein! die Kosten, dann kannste noch froh sein, wenn kein Todesfall dabei ist.

Es ist also zu bedenken, eine kleine Wirkung führt immer einen riesen Rattenschwanz mit sich.

Ich wünsche es Dir nicht, ich bitte nur, mal drüber nachzudenken, ob es die ganze Sache wirklich Wert ist?

 

@All

Leute, euch ist gar nicht Bewuß was da abgeht oder? Garantien könnt Ihr euch in die Haare schmieren. Wenn ein Schaden auftritt zahlt man selbst oder man geht den langen Schritt über Jahre. Denn nicht anders wird es sich abspielen. Nur vereß nicht die KFZ-Versicherung zu benachrichtigen. Sonnst wird es noch so sein, das Ihr einen eventuellen Unfallschaden noch selbt zahlt. Sonst kommt es im Falle einer Verkehrsubfalls mit Todesfolge gleich zu einer Abänderung zum Totschlag. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

 

Gruß

Adler

 

Zitat:

Original geschrieben von mastereckert

Hallo Leute,

war heute bei der Firma "Turboart" in Berlin und wollte meinen Allroad 3.0 TDI EZ 11/07 chippen lassen. (Ist ein MTM Stützpunkt) Also ich den Dicken pünktlich 9.00 Uhr abgegeben. Die Bedienung und die Location waren super! Nach ca. 2,5 Std. und 2 DVD´s kam plötzlich der Geschäftsführer und sagte er hat ne schlechte und ne ganz schlechte Nachricht für mich.Die schlechte die Tuningmaßnahme kann nicht abgeschlossen werden und die ganz schlechte man hat einen Fehler beim Aufspielen der neuen gemacht. Da war ich erstmal platt. Man sagte mir das das Steuergerät zur MTM Zentrale per Express versendet wird und die dann das Steuergerät wieder in Ordnung bringen. Bis Dienstag (also 4 Tage) müsste ich warten. Man besorgte mir noch ein Leihwagen von AVIS (Mercedes C-Klasse)auf Rechnung von "Turboart" und ab ging die Reise wieder nach Hause. :-( Mein schöner Dicker kaputt? heul,heul:-( Aber!! Gefallen hat mir das der Geschäftsführer von "Turboart" hat ohne Rumeierei gleich zugegeben das ihnen ein Fehler passiert ist und das sie alles tun werden damit ich wieder zufrieden gestellt werde.( Ihnen war das sichtlich unangenehm)

Nun zu meinen Fragen: Was haltet ihr davon?Kann das Steuergerät überhaupt wieder in Ordnung gebracht werden? Behalte ich das org.Steuergerät? Wenn ich ein neues brauche wer kommt für die Kosten auf? Wie soll ich verhandeln zwecks Gewährleistung etc.?

am 16. Dezember 2007 um 1:06

hallo Adler (Lothar)

cih würd sie dir gerne abnehmen

wie krieg ich sie auf den Bildschirm?

Danke Dennis, fliegencatcher

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4F
  7. Chiptuning ---Steuergerät defekt?----Hilfe!!!