ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Chip-Tuning

Chip-Tuning

Themenstarteram 17. Juni 2003 um 14:17

Hallo Leute

Kennt einer den Chip-Tuner "OBD 2 Motortuning", in

D-21714 Hammah, bzw. hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit dieser Firma.

Bitte melden, positiv sowie negativ.

Meine Erfahrung ist mittlerweile sehr negativ. Habe meinen A6 2,8 E Q mit einem Chiptuning von dieser Firma ausstatten lassen. Seitdem wird der Fehler, der eindeutig von dem Chip verursacht wird, "Steuergerät defekt" im Fehlerspeicher abgelegt. Auch das mehrmalige Austauschen brachte keinerlei Besserung, es wurde eher schlechter. Der Motor lief nicht mehr so schön rund wie ich es gewohnt war. Beim normalen Chip ist der Fehler nicht vorhanden. Nun habe ich, nach langen nörgeln, vor ca. 3 Wochen einen neuen Chip bekommen, bei dem ich aber keinerlei Unterschied mehr spüre zum Serienchip. Ich habe diesen Chip nun bei einem anderen Chiptuner auslesen lassen. Es wurde festgestellt, daß die Werte, die eine Leistungssteigerung hervorrufen, Einspritzung und Kennfeld, nicht mehr geändert wurden und auf dem Seriennievau sind bis auf die Checksumme. Mir wurde gesagt, daß mit dieser Softwareanpassung keine Leistungssteigerung zu holen ist.

Meine Meinung ist, daß dies langsam in Richtung Betrug geht oder was meint Ihr.

mfg

webalex

Ähnliche Themen
19 Antworten

natürlich tut sich was, sonst würde das N75J, Dampfräder etc. nicht funzen. hierdurch wird der ladedruck angehoben. der LMM erfasst, dass mehr Luft angesaugt wird und dementsprechend sorgt das steuergerät schon dafür, dass die spritmenge angepasst wird. natürlich nur soweit, wie es einspritzdüsen, maximal möglicher messwert des LMM, Lambdasonde etc. zulassen. das sollte doch mittlerweile jeder hier wissen. das gilt für unsere benziner. bei deinem selbstzünder müsste es aber genauso aussehen.

Ladedruckerhöhung alleine bringt rein gar nix,Luftüberschuß ist eh immer vorhanden.

verstehe ich nicht. was soll´n das heissen???? du widerlegst gerade jahrzehntelange vorlieben beim turbotuning!

Ich widerlege gar nix,aber NUR eine Ladedruckerhöhung bringt nunmal nix,da muß ja wohl auch die Einspritzmenge angepasst werden,von heißer Luft kommt bekanntlich nix.

genau das habe ich ja geschrieben.

ohne die anpassung passiert nix, aber innerhalb des genannten rahmens kannst du gar nicht verhindern, dass das steuergerät selber dafür sorgt.

würde man, wie du es meinst, den ladedruck erhöhen und das steuergerät daran hindern, dass es die kraftstoffmenge anpasst, würde sehr wohl was passieren. du hättest kurzzeitig bei vollgas mehr power, und dann gehen aufgrund der gemischabmagerung die verbennungstemperaturen so weit hoch, dass dir die kolben schmelzen und du sie dann später von der kurbelwelle und aus´m turbolader kratzen kannst.

übrigens: meine devise lautet - heavy metal hören und leichtmetall fahren:D let´s listen to the sound of the powerslave!

Deine Antwort
Ähnliche Themen