ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Corvair Monza coupe 1965

Chevrolet Corvair Monza coupe 1965

Themenstarteram 15. Juni 2020 um 6:31

Ich interessiere mich aktuell für den Chevrolet Corvair Monza coupe 1965.

Habt ihr Erfahrungen mit dem Auto?

Wie ist die Ersatzteil Beschaffung?

Wie sind die Erfahrungen (Vorteile/Nachteile) mit dem Boxermotor zu einem V8 Big Block?

 

Ich danke euch schon mal im voraus.

Ähnliche Themen
4 Antworten

Du kannst auch Käfer mit Cayenne vergleichen, beides aus demselben Haus.

Das ist ein Wochenendfahrzeug mit schlechter Ersatzteilversorgung. Mehrere unterschiedliche Bauformen von der Karosserie, wo nichts passt.

Der Motor war eine Neuentwicklung, die bald wieder auf Eis gelegt wurde.

Aber das gute: die Auspufftöpfe gibt es heute noch, die sogenannten *Turbo* Töpfe wurden in diesem Auto erstmalig verbaut.

Nix für Einsteiger, da ist ein V6 Firebird aus den 90ern vernünftiger - ist aber nur meine Meinung. Jeder wie er mag.

Und Auslöser für das Buch "unsafe at any speed".

Um die beiden zusammenzufassen.

"Total unsinnig"

Aber OK, bei Oldtimern kommt das öfter vor.

Hat jemand so einen und kann aus erster Hand genaueres über die Ersatzteilsituation berichten?

Gibt es in Europa Quellen oder nur in den USA?

Gibt es typische Problembereiche?

Rost, Rost, Rost.

Die Maschine selbst ist nicht auffällig, wenn man den sound mag. Der Turbo ist nicht ganz so standfest.

Ersatzteile: Verschleissteile, Motorteile ja, z.b. bei rockauto.

Innenausstattung, Zierrat: da wirds schon schwierig.

Auspuffrohre: selbst ist der Schrauber.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Corvair Monza coupe 1965