ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Caprice Sammelthread

Chevrolet Caprice Sammelthread

Chevrolet Caprice
Themenstarteram 13. Januar 2006 um 15:22

Auf los geht's los! :)

Fragen, Erfahrungen, Kaufberatungen usw....

Andy

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@TimoNT schrieb am 27. Juli 2020 um 08:57:17 Uhr:

1. Licht einschalten

2. Fernlicht einschalten

3. Fernlicht ausschalten

4. Licht ausschalten

5. Beschließen: nächstes Mal keine Lichthupe mehr

Gruß Timo

Stimmt... hatte vergessen zu erwähnen, dass dabei das Abblendlicht bereits an sein muss.

Demnach schalte ich für "Lichthupe" meist nur das Licht ein und wieder aus. Oft genug wirds verstanden... manchmal halt leider nicht. Gerade am Tag leuchten die US Funzeln ja nur wie 'ne Kerze (OK, in der Nacht genau so... :-/)

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 27. Juli 2020 um 07:43:01 Uhr:

Leute, wie war eigentlich Euer Treffen? Ich hatte ja eigentlich überlegt, ob ich um Teilnahme (trotz nur Benz) bitten soll, weil ich gerne mal ein paar von Euch persönlich getroffen hätte. Leider hat das bei mir dann doch terminlich nicht geklappt...

Joa sagen wir so... das Treffen war SO gut, dass ich von mehreren Personen erfahren habe (noch freundlich), dass ich wohl dieses Mal die Nerven der Nachbarn ziemlich ausgereizt habe. Zwar feiern wir immer mal wieder an der Location lang und laut... aber über DREI Tage, DANN noch SO viele Autos und Leute... war jetzt wohl etwas krass. :D :rolleyes:

Ich muss demnach gestehen... ob es ein zweites Treffen DIESER Art geben wird... oder v.a. an der gleichen Location, bleibt erstmal offen. Was die Teilnehmer selbst angeht... die würde ICH immer wieder nach Hause einladen - war JEDER ein klasse Gast. :)

...ich brauche halt doch (m)einen Aussiedlerhof...

Hier noch ein paar Impressionen... war 'n HAMMER Wochenende! :cool:

+7
7884 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7884 Antworten

Zitat:

@TimoNT schrieb am 27. April 2021 um 13:57:47 Uhr:

Habe auch die einteiligen Scheinwerfer, sind ja ab ca 1987 Standard... im Brief steht bei Beleuchtung oft "in etwa Wirkung"... Umbau sollte nicht nötig sein.

beim Exportmodell nicht. Ich kann am Wochenende mal am Auto nachsehen ob da was von wegen E auf der Verglasung ist oder so. Habe ich nie drauf geachtet. In den Papieren steht bei mir jedenfalls nichts von Ausnahmen für die Scheinwerfer.

Der Wagen war ursprünglich eine Tageszulassung vom Opelhändler. Die haben offenbar normale Caprice genommen, Tacho, Rücklichter und Standlicht gegen andere Teile getauscht und hochprofessionell mit Stromdieben die Verkabelung geändert - fertig war das neue Auto. Deshalb vermute ich, dass es für den deutschen Markt eigene Scheinwerfer vom Hersteller gab. Beim Stand- und rücklicht ist es ja auch so. Vielleicht kommt irgendein größerer Opelhändler noch an die Unterlagen dran?

Ich habe kein E bei mir gesehen... wichtig ist dass es keine sealed beam Scheinwerfer sind wie vor ca 1987 teilweise zu finden... also Gehäuse und Birne am Stück, in den 4 kleineren Lampeneinheiten.

Ab 1987 sind die durchgehenden Scheinwerfer MIT austauschbaren Birnen standard gewesen und das war wichtig für die Zulassung.

Soweit mein Wissen...

Zitat:

FELIX210107 schrieb am 27. April 2021 um 14:20:29 Uhr:

Deswegen würde es mich interessieren,ob irgendwer im Brief oder Schein diese in etwa Wirkung stehen hat und mir davon gegen Gebühr eine Kopie geben kann.

Nichts für ungut - aber: Und dann? EIGENTLICH dürfen die Prüfer auch keine Scheinkopien für irgendwelche Eintragungen o.ä. mehr hernehmen...

Zitat:

@TimoNT schrieb am 27. April 2021 um 19:37:14 Uhr:

Ich habe kein E bei mir gesehen... wichtig ist dass es keine sealed beam Scheinwerfer sind wie vor ca 1987 teilweise zu finden... also Gehäuse und Birne am Stück, in den 4 kleineren Lampeneinheiten.

Ab 1987 sind die durchgehenden Scheinwerfer MIT austauschbaren Birnen standard gewesen und das war wichtig für die Zulassung.

Soweit mein Wissen...

ja, ich weiß, meiner ist von 88. Ausnahmen wegen Licht sind da keine, nur für Fahrgestellnummer in der Scheibe und sowas. Da ab Werk aber eben Blinker und Rücklichter andere sind als bei den Amis vermute ich, dass die Scheinwerfer auch andere sind. Ich mag mich aber irren.

Rücklicht
Standlicht

Vielleicht liegts am Winkel der Aufnahme, aber ich würde schon sagen, dass die EU Version andere Scheinwerfer hat. Dabei ging es wahrscheinlich um die Ausleuchtung des rechten Fahrbahnrandes, die hier gefordert werden.

18-1988-chevrolet-caprice-down-on-the-junkyard-picture-courtesy-of-murilee-martin

Die Sealed Beam Lampen hatten keine Hell Dunkel Grenze, somit bin ich fast sicher dass die Lampen 1987-1990 bereits "Europa konform" waren, da gibt es vermutlich nicht nochmal USA und Europa Leuchten. Ab dem 91 Modell möglicherweise wieder schon.

Beim Heck gab es auch nur sehr selten gelbe Gläser in der äußeren Kammer, wie oben im Bild von Herr Jens...

Würde also erst weitere 2-3 Tüv oder GTÜ Prüfer vorab freundlich kontaktieren ob Lichtgutachten wirklich nötig ist...

Im Schein steht dann zB Scheinwerfer ohne Bauartgenehmigung und die DOT Nummer der Scheinwerfer... so ging das zumindest 1988...

Für die Sealed Beam Lampen gab es Ersatz von Hella und ein paar anderen, die konnte man noch leicht umrüsten.

Das mit der Angabe im Schein hatte ich bei diversen Amis vorher auch schon stehen. Entweder so wie von dir beschrieben, alternativ (je nach Auto) mit "in etwa Wirkung nachgewiesen" oder irgendwas von "Scheinwerfer ohne klare Hell/Dunkel Grenze" oder so ähnlich. Überhaupt wurden die Einträge ziemlich willkürlich zusammengewürfelt.

Die einzigen beiden Einträge die sie wirklich alle hatten waren grüne Kontrolleuchten für Blinker und Fahrgestellnummer hinter der Windschutzscheibe.

Ok, das wird aber offtopic, jedenfalls steht bei meinem jetzt kein Wort über die Scheinwerfer, deshalb glaube ich dass es andere mit Bauartgenehmigung sind. Ich schau heute Abend mal nach wenn ich Zeit finde.

ok, ich habe mal nachgesehen, die deutschen Modelle haben auch nur die US Scheinwerfer. Anscheinend wurde 2002 die Importrichtlinie geändert behauptet google, vorher musste man wohl kein extra Gutachten haben.

Wo man mal anrufen kann sind Firmen die sich auf die Zulassung von US Cars spzialisiert haben. Wenn es ein Gutachten gibt werden die es ja haben. Ein paar Firmen habe ich gefunden wo man es mal versuchen könnte:

https://www.auto-mandt.com/

https://www.americancars.de/tuev/

https://www.uscars24.de/Deutsch/Modelle-Preisliste/Chevrolet.html

Hey Leute, ich suche 2 originale GM Fußmatten für hinten in grau. Ideal wäre vom Caprice Baujahr ca 1980 - 1996, so wie auf dem Bild... freue mich über eine kurze Nachricht.

Danke und Gruß Timo

Screenshot-20210505-133511-gallery

Am WE 'nem neuen "Kunden"/Kumpel 'ne AHK an seinen 96er Roadmaster verbaut. :)

War das ein Gefrickel... sowohl mechanisch als auch elektrisch... :rolleyes:

Aber am Ende alles gut... und dann nochmal Durchsicht gemacht, Vorderachse abgeschmiert, Luftdruck gefüllt, eine Rückfahrbirne getauscht :)

Ich mag die Wagen ja am liebsten Original aber... der war schon gut gemacht.

Dann kamen noch übers WE verteilt zwei weitere Typen und haben Teile aus meinem RIESIGEN B-body Teilekonvolut geholt - auch sehr schön.

Gruß Jonas

01
02
03
+2

Morjen, ick brauch mal hilfe

Caprice 92 " Powerwindow Motor wechseln.

Im Werkstatthandbuch steht: ausbohren.

Aber bei den Nieten ( Rivets) bin ich überfragt. Und danach ,normale Din Schrauben benutzen?

Lieben Dank für jeden Tip!

Img
Img

Wenn ich das richtig im Kopf habe sollen die Nieten ausgebohrt werden und dann neue eingenietet werden. Braucht es natürlich die entsprechenden Nieten und das Werkzeug für.

Ja, die Nieten müssen ausgebohrt werden. Man kann beim Einbau Schrauben oder Nieten verwenden. Ich persönlich würde Schrauben nehmen wenn man überall rankommt. Lässt sich leichter wieder ausbauen falls mal wieder was dran sein sollte.

Wird nur der Motor getauscht oder auch die Roller Guides in den Schienen? Letztere lassen sich auch entfernen und einbauen ohne die Nieten ausbohren zu müssen. Dort kommt man richtig blöd ran.

Ah, ok. Nee nur der Motor! Dann muss ich nur den Stift in den Nieten entfernen um den Bohrer richtig anzusetzen. Dann sollten die 4 Nieten reichen. Und der Rest ist gefummelt. Danke für die Hilfe und lieben Gruss

Hallo Leute - ich hab mein Luftfiltergehäuse lackieren lassen und einen neuen Luftfilter eingesetzt. Jetzt geht der Deckel nicht zu und hat zum unteren Gehäuse einige Millimeter Platz. Meine Frage: sitzt bei euch der Deckel bündig auf der Unterseite oder ist der Abstand normal?

.jpg
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Caprice Sammelthread