ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Caprice Sammelthread

Chevrolet Caprice Sammelthread

Chevrolet Caprice
Themenstarteram 13. Januar 2006 um 15:22

Auf los geht's los! :)

Fragen, Erfahrungen, Kaufberatungen usw....

Andy

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@TimoNT schrieb am 27. Juli 2020 um 08:57:17 Uhr:

1. Licht einschalten

2. Fernlicht einschalten

3. Fernlicht ausschalten

4. Licht ausschalten

5. Beschließen: nächstes Mal keine Lichthupe mehr

Gruß Timo

Stimmt... hatte vergessen zu erwähnen, dass dabei das Abblendlicht bereits an sein muss.

Demnach schalte ich für "Lichthupe" meist nur das Licht ein und wieder aus. Oft genug wirds verstanden... manchmal halt leider nicht. Gerade am Tag leuchten die US Funzeln ja nur wie 'ne Kerze (OK, in der Nacht genau so... :-/)

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 27. Juli 2020 um 07:43:01 Uhr:

Leute, wie war eigentlich Euer Treffen? Ich hatte ja eigentlich überlegt, ob ich um Teilnahme (trotz nur Benz) bitten soll, weil ich gerne mal ein paar von Euch persönlich getroffen hätte. Leider hat das bei mir dann doch terminlich nicht geklappt...

Joa sagen wir so... das Treffen war SO gut, dass ich von mehreren Personen erfahren habe (noch freundlich), dass ich wohl dieses Mal die Nerven der Nachbarn ziemlich ausgereizt habe. Zwar feiern wir immer mal wieder an der Location lang und laut... aber über DREI Tage, DANN noch SO viele Autos und Leute... war jetzt wohl etwas krass. :D :rolleyes:

Ich muss demnach gestehen... ob es ein zweites Treffen DIESER Art geben wird... oder v.a. an der gleichen Location, bleibt erstmal offen. Was die Teilnehmer selbst angeht... die würde ICH immer wieder nach Hause einladen - war JEDER ein klasse Gast. :)

...ich brauche halt doch (m)einen Aussiedlerhof...

Hier noch ein paar Impressionen... war 'n HAMMER Wochenende! :cool:

+7
7959 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7959 Antworten

Hallo liebe "Mit-Caprice-Owner".... ich hab grad ein Problem mit dem Gebläse im Innenraum; und das bei der Hitze.....

Egal welche Stellung ich in der Comfortronic anschalte, der Innenraum-Lüfter läuft nicht an..... Der AC-Kompressor schaltet sich an uns aus, das hört man, er will also kühlen; allein aus den Lüfterdüsen kommt nichts raus...

Kann mir jemand sagen, was das sein kann? Wo muss ich anfangen zu suchen? Was kann ich messen? Wo sitzt der Lüfter eigentlich? Da kommt man von "unterm Dashboard" aus dran hoffe ich?!?!

Fragen über Fragen, werde mich morgen wohl mal dran begeben müssen und hoffe auf Tipps.........

beste Grüße dennoch

Dirk

Zitat:

@cruiser-Dirk schrieb am 24. Juli 2019 um 20:18:15 Uhr:

Hallo liebe "Mit-Caprice-Owner".... ich hab grad ein Problem mit dem Gebläse im Innenraum; und das bei der Hitze.....

Egal welche Stellung ich in der Comfortronic anschalte, der Innenraum-Lüfter läuft nicht an..... Der AC-Kompressor schaltet sich an uns aus, das hört man, er will also kühlen; allein aus den Lüfterdüsen kommt nichts raus...

Kann mir jemand sagen, was das sein kann? Wo muss ich anfangen zu suchen? Was kann ich messen? Wo sitzt der Lüfter eigentlich? Da kommt man von "unterm Dashboard" aus dran hoffe ich?!?!

Fragen über Fragen, werde mich morgen wohl mal dran begeben müssen und hoffe auf Tipps.........

beste Grüße dennoch

Dirk

Ergänzung (falls das von Bedeutung ist) : Es handelt sich um einen 78er 5,7 L mit der Comfortronic wie schon oben erwähnt.....

Ich nu wieder: es war nur ein Wackelkontakt am Lüftermotor , der sitzt wie ich jetzt gelernt habe, im Motorraum!

Halleluja, mein Tag ist gerettet :-) :-)

Yäy. :cool: Gestern war mal wieder ein neuer, schöner B-Body bei mir für Teile und Ursachenforschung bezüglich Vibrationen im Antriebsstrang. Ab ~66mph fängt es an zu vibrieren.

So kam es, dass mal schön 3 Woody Roadmaster Wagons im Hof standen. :) Kann man ja nie genug haben/sehen. :cool:

Ursache für Vibrationen im Antriebsstrang ist VERMUTLICH - falls irgendwann wer die gleichen Symptome bekommen sollte:

https://www.youtube.com/watch?v=Lol3mcI31is

2.30 - hier sieht man schön das radiale Spiel der Welle im tail housing. Darf nicht sein! Dadurch dichtet der Dichtring natürlich auch nicht mehr ab.

8.40 - dass die Welle generell auch bei internen Lagern mehr Spiel bekommt KANN 'ne Folge sein, wenn man zu lange mit dem Tausch der Buchse am Getriebeausgang wartet. Hoffe, dass ist bei dem Kandidat hier noch nicht der Fall. DAS wäre ärgerlich!

11.00 - nochmal anschaulich die Buchse im Housing gezeigt und was die macht. Bin ja froh, dass die das "äußere" Yoke, oder wie auch immer man das nennt, führt und nicht die Getriebeausgangswelle... bevor die 'nen Schaden davon tragen würde.

War 'n netter, kurzfristig geplanter Schraubertag... auch wenn der Wagen noch paar Tage mehr braucht, um wirklich "fit" zu werden. Aber mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Für mich hat der Besitzer noch 'n Set mega-walzige 235/75R15-Reifen von dynamix mitgebracht. Möchte ich mal testen, wie die sich so aufm 91er Olds Custom Cruiser machen irgendwann. Ab Werk rollten die '91-'96 Wagons, also Caprice, Roadmaster und Custom Cruiser nur auf 225/75R15 oder 235/70R15, aber er hat die 235/75R15 ebenfalls eingetragen und da der Wagen demnächst wohl auch mal als Roadtrip-Wagen im europ. Ausland herhalten soll... können größere Reifen evtl. nicht schaden... zusammen mit neuen Federn (vermutlich Moog CC623 hinten, "cargo coils" für mitunter schwere Beladung, die im Leerzustand noch relativ "weich"/normal sind, aber bei Beladung härter werden (sog. progressive Federkennlinie)), weil der Hintern bei dem momentan doch extrem hängt durch AHK UND Gasanlage (2 Tanks!)

Rmw 01
Rmw 02

Beim Th200 hast du dieses spiel ab Werk. Ich weiß jetzt nicht mehr wieviel die Toleranz war.

Solche Vibrationen hatte ich auch. Das waren die Kreuzgelenke. Erst nach dem zweiten tausch selbiger auf spicer, war es dann weg. Selbst mit den Moog Gelenken hatte ich Vibrationen.

Die Kardanwelle selbst hatte vorne und hinten bereits neue Kreuzgelenke bekommen. Bei denen war auch alles OK. Zudem hatten wir - um die selbst nämlich auszuschließen - nochmal mit 'ner anderen Kardanwelle gegengetestet. Waren immer noch Vibrationen... deshalb jetzt zu 90% Verdacht dieser Bronzebuchse.

Hallo Leute

Habe leider noch immer das Problem mit der Choke Leuchte. Hatte die elektrisch angesteuerte Chokedose bzw Thermostat erneuert, der Einbau wird von einer Nut vorgegeben. Kann also nicht verdreht werden.

Vergaser Rochester E4ME denke ich, aber in meinem Chevy Manual so nicht drin, nur M4ME ??? Da heißt es „Automatic Choke Coil Adjustment“.

Habe den kleinen Arm vom Chokegestänge im Chokegehäuse einfach an der Bimetallfeder eingehängt… Hoffe das war so einfach und richtig… Oder muss der Arm nur dagegen drücken ohne eingehängt zu werden?

Probefahrt bei warmem Wetter war super, beim nächsten Kaltstart war die Lampe wieder an. Fährt man dann etwas noch weiter, ist das Standgas erhöht beim Ende der Fahrt.

12-14 Volt lagen am Kabel an nach Motorstart, die Klappenstellungen des Choke schienen in Ordnung.

Beim 3. Startversuch anschließend ist er dann gar nicht mehr angesprungen...wollte testen ob das Licht dann ausgeht...

 

Laut Manual soll man schlussendlich noch den Öldruckgeber wechseln, falls andere Maßnahmen nicht greifen.

Es gibt ja auch noch ein Relais „RY-144“ welches im Kreislauf mit drinhängt, ggf kann man das auch ersetzen.

Evtl. hat der Stecker zur Chokedose auch keine sichere Verbindung?

Wann leuchet sonst eine Choke Leuchte prinzipiell bei einem 88er Caprice mit Rochester E-Vergaser? Chokedose defekt, Öldruckschalter defekt, Relais hängt….?

Bin nochmal für Tipps dankbar... Kann somit gerade leider nicht fahren, ärgerlich bei dem Wetter…

 

Danke vielmals

Gruß

Timo

Anbei Bilder

20190725-084754
20190831-103030
20190831-121606

Hallo

Ich hab mich nochmal eingelesen und am Wagen gemessen und gecheckt.

1) choke funktioniert und öffnet nach ein paar Minuten die Choke Klappen. Diese werden ja durch Gaspedaldruck vorm Start geschlossen.

2) 12-15 Volt liegen am Choke nur während des Öffnungsvorgangs der Klappen an. Später dann ja auch eigentlich nicht mehr nötig.

3) wenn der Öldruckgeber nicht korrekt arbeitet gibts keine passende Meldung an den Choke bzw das Chokelicht leuchtet dann auch. Hatte ggf auch eine lockere Kabelverbindung am Öldruckgeber, ggf war dass das Problem... siehe Schaltplanbild oben.

4) Öldruckgeber kann noch defekt sein, das ist auch der letzte Punkt der Reparaturanweisung im Haynes Buch....

Soviel zu meinen Vermutungen und Beobachtungen bisher.

Weitere Probefahrten und Kaltstarts folgen in den nächsten Tagen.

Vielleicht kann sich ja jemand mal melden der auch einen originalen Caprice ca 1985- 1988 mit E Choke und E4ME Vergaser hat.

Anbei noch ein Bild vom Öldruckgeber mit hellbraunem (tan) Kabel.

Fahren mit brennender Choke Leuchte ist zu vermeiden.

Danke und Gruß Timo

Öldruckgeber

Hallo

zum obrigen Thema kann ich als TBI Fahrer leider nichts beitragen. Bräuchte mal die Hilfe der 4th Gen Fahrer mit AU0 Option.

Habe mir von rockauto eine Fernbedienung bestellt und wollte diese nun mit dem Auto paaren. Wenn ich aber im Kofferraum die Pins an dem Stecker überbrücke um den Lock Cycle zu starten, verriegelt er jedes Mal nur den Kofferraum. Normalerweise verriegelt er erst die Fahrgastzelle und anschließend den Kofferraum.

Wenn ich nach dem Kofferraum Lock Cycle eine Taste auf der FB drücke passiert leider garnix. Batterien waren enthalten aber ich hab diese vorsichtshalber gegen neue getauscht; leider mit dem selben Ergebnis.

Die ZV an sich funktioniert per Knopfdruck in der Tür tadellos an allen 4 Türen. Nur in den Lock Cycle will er nicht gehen bzw nur der Kofferraum.

Habe es auch mal mit einer funktionierenden Zweitfernbedienung von einem 93er Buick Park Avenue versucht aber auch da tat sich nichts.

Hat jemand eine Idee dazu? Ansonsten werde ich die Tage wohl das Power Lock Module im Kofferraum suchen und auf defekte Lötstellen überprüfen.

LG

Chris

Ich kann mal in meinem 92er Service Manual schauen ob da was zum Pairing Procedere steht. Als Exportmodell hat meiner diese Spielerei ja nicht. Danke für nichts, Deutsche Bundespost!

Das ist nett, danke.

Ich habe mich auch schon durch mehrere Threads des amerikanischen ImpalaSS Forum gewühlt aber kein vergleichbares Problem gefunden. Bei den meisten Problemstellern in dem Forum ist das Auto gar nicht erst in den Pairing Mode gesprungen. Das macht er ja bei mir. Allerdings nur mit dem Trunk Release.

Bei den Exportmodellen wurde die AU0 Option gestrichen? Das ist mies. Und vor allem sinnbefreit.

Hat vermutlich was mit den Frequenzen der Fernbedienung zutun. Das Problem gab es beim Alero später auch noch, aber da hat man dann andere Frequenzen bekommen. Allerdings gibt es dann da das Problem das diese Frequenz von allem möglichen überlagert wird, heißt die FB funktioniert dann nicht.

Das Service Manual sagt folgendes:

1. Teppich im Kofferraum zur Seite schieben auf der Fahrerseite um an das Kabel für die Programmierung zu kommen.

2. Beide Öffnungen am Kabel per Überbrückung miteinander verbinden. Daraufhin sollten die Schlösser irgendwas machen um zu signalisieren das der Programmiermodus läuft.

3. Jede Taste auf der Fernbedienung EINMAL drücken.

Daraufhin sollten die Schlösser einmal reagieren um anzuzeigen das es funktioniert hat.

Mit einmal drücken auf "Unlock" öffnet man die Fahrertür, zwei mal drücken öffnet alle Türen.

Falls das alles nichts hilft soll man mal die beiden Terminals durchmessen. Dazu das Modul abstecken und ein Testlicht von Terminal A auf Masse, wenn da Licht kommt soll man Terminal A mit Terminal E verbinden. Wenn da auch Licht kommt sollte da alles passen.

Zitat:

Chris92PA schrieb am 13. September 2019 um 10:44:46 Uhr:

Wenn ich aber im Kofferraum die Pins an dem Stecker überbrücke um den Lock Cycle zu starten, verriegelt er jedes Mal nur den Kofferraum. Normalerweise verriegelt er erst die Fahrgastzelle und anschließend den Kofferraum.

DAS wäre mir neu. Ich kenne das so, dass ALLES gleichzeitig VERriegelt, nur beim Öffnen schließt bei 1x drücken erst die Fahrertür auf, beim 2. Mal Drücken dann alles.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Chevrolet Caprice Sammelthread