ForumS60, S80, V70 2, XC70, XC90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. CEM geklont und Software freigeschaltet

CEM geklont und Software freigeschaltet

Volvo V70 2 (S)
Themenstarteram 26. Mai 2013 um 1:00

Mit vergleichsweise einfachen Mitteln, ist es gelungen das CEM des V70 auf ein CEM von ebay zu klonen.

Wird der Speicher des CEM vollständig ausgelesen und auf ein anderes CEM übertragen, funktioniert dies ohne weitere Probleme. Nach einer Woche Aufwand und über 20 Stunden Programmierdauer des CEMs hat sich auch einiges andere geklärt. Die besagte Software auf dem Gerät ist in jedem Auto vollständig und wird durch eine Reihe von Bytes zur Verfügung gestellt. Eine Zahlenreihe gibt an welche Funktionen ausgeführt werden dürfen oder nicht. Durch Emulation eines Fahrzeuges und anschließendem Auslesen konnte ein Zusammenhang zwischen den Werten und der Ausstattung festgestellt werden.

Wird etwa eine 01 gegen eine 03 an entsprechender Stelle ausgetauscht funktioniert plötzlich der Tempomat im Auto, welcher vorher nicht installiert war. Gleiches gilt für ziemlich alle Funktionen welche vom CEM ausgehen, leider habe ich keinen Diesel sonst wäre meine Standheizung jetzt auch ohne einen Cent in Funktion. Auf jeden Fall könnte dies auch eine Lösung sein Xenon oder andere Sachen nachzurüsten, wessen Installation normalerweise nicht möglich ist. Je nach Defekt lässt sich auch ein defektes CEM retten, bzw. dessen Daten auf ein anderes übertragen. Bei jedem Versuch am eigenen CEM muss aber auch klar sein, dass ein Fehler über 1400 Euro kosten kann, hierin befindet sich die Wegfahrsperre also wäre ein neues CEM inklusive Abschleppen erforderlich, ist der Speicher erfolgreich ausgelesen, besteht keine Gefahr mehr, mit diesem lassen sich beliebig viele neue Clones erzeugen. Spuren beim Programmieren werden keine hinterlassen, mit Federstiftkontakten ist ein Auslesen bzw. beschreiben ohne Probleme möglich.

Wenn jemand hier spezielle Probleme, Fragen oder Wünsche hat, kann er sich gerne an mich wenden. Über eine genaue Veröffentlichung im Detail bin ich mir bei diesem Projekt noch nicht sicher.

Bilder unter diesem Link...

Ähnliche Themen
176 Antworten

Er is ja ein richtiger Fuchs :D

Alter Schwede:D (passt sogar)

Ich bin echt beeindruckt von Deiner Fähigkeit.

Mich würde mal Interessieren wie Du auf sowas kommst?

Denn wer kommt schon darauf ein Steuergerät zu Klonen und vor allem (was noch viel Wichtiger ist) mit solchen Mitteln.

Dein Versuchsaufbau sah schon sehr Abenteuerlich aus.

Bleibt mir nur, den Hut zu ziehen.

 

Wenn ich also wirklich ernsthafte Probleme habe, wende ich mich einfach mal an Dich!:rolleyes:

Liebe Grüße aus dem Lipperland

Der beeindruckte.

Zitat:

Original geschrieben von DR_V70

 

Mit vergleichsweise einfachen Mitteln, ist es gelungen das CEM des V70 auf ein CEM von ebay zu klonen.

hallo,

es sieht so aus als wenn du solche aktionen nicht zum ersten mal durchführst... ;-)

ist das beruflich dein gebiet?

die programmierungssoftware für z.b. standheizung, tempomat,... ist immer sehr klein von der datengrösse. das sind in der regel wenige kb.

es können also wirklich nur kleine softwareänderungen zum aktivieren sein (...so wie du schreibst: 01 gegen 03 in der richtigen softwarezeile tauschen...).

hab dein beitrag auf jeden fall mit interesse gelesen!

 

gruesse

Geil...!!! :D

www.auto-epc.org

hier gibts reichlich software für fast alle Fahrzeuge.

Ursprung ist wohl Saudi Arabien

Themenstarteram 22. Juni 2013 um 12:19

Danke für die Antworten, hatte momentan wenig Zeit und versuche mal kurz zu antworten:

Zitat:

Mich würde mal Interessieren wie Du auf sowas kommst?

Ganz einfach, wenn man etwa nicht mit Volvos Lösung zufrieden ist, ein Rgensensor ist beispielsweise nicht nachrüstbar, der Tempomat kostet um die 350 Euro und wenn man vor hat die Fahrzeuge innheralb der Familie auf Xenon umzurüsten...

Zitat:

was noch viel Wichtiger ist) mit solchen Mitteln.

Dein Versuchsaufbau sah schon sehr Abenteuerlich aus.

Es ging halt darum nicht am CEM löten zu müssen, desshalb habe ich es in einem Holzkasten mit Testköpfen fixiert, dies sind eine Art von Nadeln in einer Röhre welche durch Federn auf die Platine gedrückt werden.

Auch Federkontakstift genannt. Der Holzkasten erfüllt seine Funktion und muss nicht unbedingt schön aussehen.

Zitat:

es sieht so aus als wenn du solche aktionen nicht zum ersten mal durchführst... ;-)

ist das beruflich dein gebiet?

Nein beruflich mache ich etwas vollständig anderes, dies ist alleine ein Hobby um mal etwas Ablenkung zu bekommen. Grundlagen über Mikrocontroller, Speicher, Informatik etc. kann man sich aber auch so anlesen :)

Zitat:

die programmierungssoftware für z.b. standheizung, tempomat,... ist immer sehr klein von der datengrösse. das sind in der regel wenige kb.

es können also wirklich nur kleine softwareänderungen zum aktivieren sein (...so wie du schreibst: 01 gegen 03 in der richtigen softwarezeile tauschen...).

Die Größe kommt dadurch zustande, dass sich im Speicher im Bereich des Bootloaders des CEM eine Art von Code befindet (unter 10 Stellen lang), wenn Volvo das Fahrzeug über die VIN beim Auslesen identifiziert wissen diese auch durch ihre Serverdatenbank welcher Code im jeweiligen CEM steckt.

Dieser Code wird benötigt um den Programmiermodus über den CAN-Bus freizuschalten, wenn dieser freigeschaltet ist muss nur noch dieses eine Byte geändert werden. So erfolgt dann halt eine "Softwareinstallation". Wenn der Speicher direkt beispielsweise auf diese Art ausgelesen wird, liest man ja den Code mit aus. Wird jetzt der Bootloader von einem anderen Fahrzeug verglichen, werden sofort die Codestellen ersichtlich.

 

Ich habe ebenfalls versucht den Boardcomputer zu installieren, dies hat aber nicht geklappt, da die Software dafür anscheinend im Tacho steckt. Wie es mit der Standheizung genau ist weis ich auch noch nicht, es gibt ja auch hier ein Menü im Tacho. Habe halt nur Benziner zur Verfügung, aber ich arbeite dran, lässt sich Restwärmenutzung auch in einem Benziner nutzen? Wenn die Standheizung im CEM aktiviert wird, sollte diese beispielsweise aber auch auf jeden Fall über den CFE aktivierbar sein.

Bin aber auch dabei den Tacho zu kopieren und die Software darin zu verändern. Wenn alles gut läuft lässt sich dies sogar im eingebauten Zustand über den CAN-Bus realisieren, Updates in diesem Bereich erfolgen auf jeden Fall.

Ich bin noch auf der Suche nach einem CEM und REM von einem Fahrzeug mit Xenon, habe schon einige ebay Verwertwerter angeschrieben, aber meist nie Antwort bekommen, wenn jemand was hat bitte melden.

Bei Problemen Softwarewünschen etc. bin ich gerne bereit zu helfen, wenn jemand aus NRW kommt kann er sich gerne melden, man kommt dadurch ja selbst auch an immer neue Erkentnisse.

Hallo,

dein Beitrag ist sehr interessant. Mir ist schon aufgefallen, dass Volvo alles andere als kundenfreundlich ist. Ich hatte vor 2 Wochen ein Problem mit dem Verteilergetriebe (Winkelgetriebe), bei meinem V70R.

Dieses kann laut Volvo nicht repariert werden, also mußt du ein Autauschgetriebe für über 2.000 Euro kaufen. Ich habe es auseinandergenommen und mußte festellen, dass lediglich 2 Kegelrollenlager defekt waren. Das eine Lager kann du laut der Nummer die drauf steht, nicht kaufen. Dieses wurde speziel für Volvo gebaut. Das ist allerdings totaler Quatsch, nur die Nummer ist speziell für Volvo, sonst nichts.

Ich habe andere Lager mit den gleichen Maße von SKF gekauft und eingebaut. Jetzt läuft er wieder einwandfrei, zumindest was das Verteilergetriebe anbelangt. Leider habe ich jetzt ein Problem mit dem CEM Modul. Sobald es im Fahrzeuginnenraum zu warm wird, was nur im Sommer ab ca. 27 Grad geschied, fällt bei mir fast die komplette Elektronik aus. Es funktioniert nur noch die Klimaanlage, Radio, Sitzheizung, usw. was über die Klimaplatine läuft. Heute mußte ich feststellen, dass Volvo auch bei dem CEM Modul den Kunden heftig abzockt. Also ich sehe zu, dass diese blöde Karre wieder läuft und dann weg damit. Für mich kommt Volvo nie wieder in Frage, die Autos sind eigentlich sehr gut, aber der Service ist das Letzte und die Reparaturkosten ebenfalls.

Bezüglich des CEM Moduls wäre ich für jede Hilfe sehr dankbar. Ich muß dazusagen, dass Auto steht jetzt bei einem Boschdienst bei uns in Lüdinghausen, da ich Volvowerkstätten nicht mehr wirklich traue.

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

 

Gruß Dieter

 

 

Du warst nicht zufällig in Münster?

Nein, ich habe lediglich bei einigen Volvowerkstätten, die in Münster sind, angerufen.

Warum fragst du? Bist du aus Münster?

Themenstarteram 15. Juli 2013 um 16:02

Coole Sache find das immer toll wenn sich jemand hier was traut...

Steuergeräte aus den Fahrzeugen bis einschließlich 2004 sind kein Problem, mit den neueren Modellen habe ich leider keine Erfahrung, sicher ist da auch vieles möglich ich verfüge aber über keinerlei Referenzen.

Ich kann dir kostenfrei anbieten das Gerät zu clonen, alleine aus eigenem Interesse und damit ich die Sache hier auch ein wenig glaubhaft belegen kann :) .

Das Verfahren ist einiges komplizierter und nicht mit dem des Motorsteuergerätes zu vergleichen. Desshalb bin ich leider momentan nicht bereit hierüber viele Details oder Anleitungen zu veröffentlichen. Habe dabei die Befürchtung, dass sich andere das Prinzip zu einer Geschäftsidee machen könnten, die ganz schön gewinnbringend sein kann und die Kunden ordentlich abzockt. Falls diese Methode mal größer gefragt sein sollte habe ich so an ein Trinkgeld von ein paar Kästen Bier gedacht, momentan ist alles aber noch in eigenem Interesse, aber irgendwie muss ich auch meine Hobbyausgaben decken :)

Entweder könnte die Post in Frage kommen oder du machst dich am Wochenende auf die Reise nach Kleve, durch die Woche habe ich leider keinerlei Zeit, das Forum lenkt mich schon genug ab...

Nee, in Münster ist mein Händler und mit dem war ich zulet extrem unzufrieden, also hätte es ja sein können. Ich wohn ein Stückchen weiter die 58 runter. ;)

Das Projekt ist jedenfalls interessant. Hör jetzt zum ersten mal, dass es weitere Funktionen gibt, die vorhanden, aber nicht freigeschaltet sind. Wußte bislang nur, dass der 140er und der 170er identisch sind.

Was gibts denn noch alles, was vor sich hin schläft?

Ich habe einen 12/03 V70R, vom Baujahr her würde es ja passen. Haben die V70 alle das gleiche CEM?

Oder muß ich tatsächlich versuchen eins für einen V70R zu finden. Das wird mit Sicherheit nicht einfach sein.

Mein Auto steht zur Zeit noch beim Boschdienst. Dieser wollte sich erkundigen, ob man das CEM reparieren kann. Allerdings klang er nicht sehr optimistisch. Muß eigentlich das CEM kaputt sein oder kann es sein, dass meine Tuningsoftware von BSR etwas in dem CEM durcheinander bringt. Wo bei ich das nicht glaube, weil dieses Problem nur bei hohen, sommerlichen Temperaturen (ca. 27 Grad) auftritt.

Themenstarteram 15. Juli 2013 um 18:45

Soweit mir bekannt sind alle CEMs gleich, also bis einschließlich 2004. Würde da einfach mal bei ebay schauen, es kann vom V70 S80 S60 XC70 sein. Die Software wird ja eh übertragen, also ist es am Ende eine 1:1 Kopie. Das mit der Tuningsoftware diskutieren wir ja auch gerade im anderen Thread, diese dürfte aber eigentlich keine Auswirkungen auf das CEM haben, sondern sollte sich lediglich auf das Motorsteuergerät beschränken. Wenn sicher ist, dass das CEM defekt ist hört sich dies fast nach einer defekten Lötstelle an, welche sich unter Spannung bei höheren Temperaturen löst. Eventuell kann der Boschservice da nachlöten oder nachlöten lassen, fragt sich am Ende nur was teurer ist. Das CEM ist schon ein sehr aufwendiges Bauteil mit mehreren Mikrocontrollern. Wünsche zumindest weiterhin viel Erfolg...

Ok, danke. Ich melde mich, sobald ich vom Boschdienst Nachricht bekommen habe. Werde dann gegebenenfalls auf dein sehr zuvorkommendes Angebot zurückkommen.

Ich wünsche dir und allen anderen noch einen schönen Abend

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60, S80, V70 2, XC70, XC90
  6. CEM geklont und Software freigeschaltet